10% der Flüchtlinge mit TBC infiziert sind und bei 2% sei sie offen (ansteckend).

Hallo Ihr Lieben,
 
heute melden wir uns mal wieder mit einem Reisebericht. Ein Erlebnis, das uns “gezwungen” hat in unsere Kürbiswoche wieder einen Tag Pause einzulegen….und was in uns Fragen aufkommen lässt, ob es Zufälle im Leben gibt 😉
 
 
Viel Spaß beim Lesen, Like, Teilen und Kommentieren
Alles Liebe aus Sri Lanka,
 
Katalin und Alex

Leser-Bericht-DE aus Magdeburg:

Am Sonntag fand in der Innenstadt im Magdeburg eine Musel Demo mit etwa 200 Personen statt. Alle Deutschen die das sahen , dachten sie sind im falschen Film gelandet. Gutbürger waren schockiert .Passanten riefen ,schert euch
zum Teufel und was wollt ihr hier.
In der Presse (MDR) wurde angegeben ,das 4 Frauen von Musels vergewaltigt worden sind. Ist alles gelogen ,es
waren 17 Frauen . Deswegen starke Ausschreitungen gegen Asylanten. Erste Bürger-wehren haben sich gegründet ,
Einbrüche nehmen immer weiter zu . Deutschland erwacht langsam aus dem Tiefschlaf.
Ich lese Ihre Seite schon 2 Jahre ,weiter so .

[09:04] Leser-Zuschrift-DE Leserzuschrift DE – Beamte berichten über die aktuelle Lage an der Zuwanderungsfront

Vor wenigen Tagen habe ich mit mehreren, teils hochrangigen, Beamten über die „Flüchtlichgssituation“ gesprochen.Ein Hygienearzt, beschäftigt in einer Großstadt, berichtete folgendes: Die „Flüchtlinge“ sind teilweise in neuen Eigentums-
wohnungen untergebracht. Diese sind innerhalb von 3 Wochen runtergewohnt. Dasselbe gilt für Turnhallen. Leute scheißen
auf den Boden. Kot mußte teilweise mit Schaufeln entfernt werden.
Viele „Flüchtlinge“ haben eine stark ausgeprägte Anspruchshaltung. Er wußte von einem Fall zu berichten, in dem die
Bewohner einer „Flüchtlingsunterkunft“ mit dem Wasser unzufrieden waren und forderten, nur noch Volvic zu bekommen.
Anderer Fall: „Flüchtlinge“ fanden die Küche schmutzig, und forderten häufigere Reinigung durch das Personal.
Ob „Flüchtlinge“ selber saubermachen müssen, hängt vom Heimbetreiber ab. Heimbetreiber sind oft selber Ausländer, da „Flüchtlinge“ oft bei kleinsten Kleinigkeiten Anzeige erstatten und den Rassismusvorwurf erheben. Konkreter Fall: In einer Unterkunft forderte ein „Flüchtling“, auch um 22 Uhr noch Essen erhalten zu können. Da der Heimbetreiber dies verwehrte, wurde er angezeigt mit dem Vorwurf rassistischer Beleidigung. Die Staatsanwaltschaften gehen solchen Vorwürfen regelmäßig nach. Mein Kommentar: Die können nicht einmal eine Toilette benutzen, aber klagen, das können sie!
Der Hygienearzt sieht außerdem große und konkrete Seuchengefahr. Außerdem sprach ich mit zwei Beamten in Innenministerien. Einer ist Referatsleiter im Bundesinnenministerium, der andere Beamter im Innenministerium eines Bundeslandes. Kernaussagen:
Das Bundesinnenministerium arbeitet an der Digitalisierung der Asylverfahren. Sollte 2016 für das BAMF einsatzbereit sein, wird aber jetzt mit Nachdruck betrieben, um sie schnellstmöglich einzuführen. Das Problem: Man vergaß, daß die Erstregistrierung der „Flüchtlinge“ nicht durch das BAMF, sondern durch die Bundespolizei erfolgt. Zur Bundespolizei gibt es aber keine technische Schnittstelle.
Viele Flüchtlinge haben viel Geld. Sie reisen auf eigene Kosten innerhalb Deutschlands bis zu ihrem Wunschort, um sich dort registrieren zu lassen. Sie befürchten, sonst eine Unterkunft in der Provinz zugewiesen zu bekommen.
Niemand weiß, wieviele „Flüchtlinge“ hier sind oder täglich kommen. Es kann durchaus häufig zu Doppelregistrierungen kommen. Die beiden Beamten gehen aber von täglich deutlich mehr als 10.000 (zehntausend) neuen „Flüchtlingen“ aus.
Beste Grüße und weiterhin viel Erfolg mit Ihrer wichtigen Arbeit!

[08:57] Leser-Zuschrift-DE zur Seuchengefahr:

Heute kamm eine Reportage auf Siegel TV wo ein Chefarzt vor
der Kamera sagte:“Man gehe davon aus 10% der Flüchtlinge mit
TBC infiziert sind und bei 2% sei sie offen (ansteckend).Wenn
ich jetzt nur von den aktuellen Zahlen ausgehe, was pro Tag
ankommt und diese dann in einen Aufnahmelager zusammen gepfercht
werden, was eine Ansteckung noch sehr begünstigt… Um Gottes Willen,
was kommt da auf uns zu ?

[08:46] Thilo Sarazin: Die neue Völkerwanderrung Video!!!

Leser-Kommentar-DE:
Sarrazin hat vollkommen recht. Erstaunlich, wie die Politik alle Probleme immer noch unter den Teppich kehrt! Noch erstaunlicher, dass in Deutschland immer noch viele keine AfD wählen wollen. Die Gutmenschen merken es erst, wenn sie selbst betroffen sind. Diesen Leuten gönne ich das jetzt sogar! Denn wir müssen das mit „aushalten“, auch wenn wir es überhaupt nicht wollen!

http://www.hartgeld.com/multikulti.html

„Mehr Verkehrstote wegen der Flüchtlingskrise“ … wird derzeit in allen Bundesländern die Verkehrsüberwachung „drastisch zurückgefahren – mit fatalen Folgen“. Das deutsche Ziel, bis 2020 die Zahl der Verkehrstoten um 40 Prozent zu senken, werde man klar verfehlen. „Die Zahl der Unfalltoten steigt sogar wieder“ …
http://www.focus.de/politik/deutschl…d_5033178.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s