2000€ Kaltmiete, Nebenkosten, Marklerprovision, Umzug, Renovierung

  • erschienen bei Junge Freiheit

    Im Sommer erreichte die Asylwelle Europa und vor allem Deutschland mit voller Wucht. Seitdem drängen Hunderttausende Flüchtlinge über die Balkanroute in die Bundesrepublik. JF-TV hat sich auf die Reise gemacht, diesem Strom von den EU-Außengrenzen bis zu seiner Ankunft in Deutschland zu folgen. Die Erkenntnisse, die wir dabei erhielten, haben selbst uns überrascht. Sehen Sie jetzt den zweiten Teil der großen JF-TV-Dokumentation.


    Die Flüchtlingslüge – Teil I

    Der zweite Teil der großen JF-TV Dokumentation zur Asyl-Krise: Europa von Innen – Die Flüchtlingslüge (Teil 1). Weitere Infos, gratis Aufklärungsbroschüren und Probeabos bekommt Ihr über unsere Themenseite: www.jf.de/asyl

  • Putin: ISIS-Öl fließt in die Türkei

 

[19:00] Video: „Italien ist jetzt Afrika“

Überall werden die selben Methoden zum Hassaufbau auf das System verwendet.

[17:45] Hier sieht man die Radikaliiserung der Moslems: Rätselhafter „Allahu Akbar“-Song stürmt Charts in Europa

[20:20] Leserkommentar-DE:
Ein anonymer Kuenstler. Da steckt doch sicher wieder ein Geheimdienst dahinter.

Wahrscheinlich.

[17:00] Leserzuschrift-DE: wenn Asylanten mieten:

Jetzt muss ich doch meinem Ärger mal Luft machen. Bin Vermieter in München. Es kam ein Bewerber bei dem das Amt sämtliche Kosten übernimmt. Sämtliche Kosten heißt: 2000€ Kaltmiete, Nebenkosten, Marklerprovision, Umzug, Renovierung und auf Wunsch auch noch eine neue Küche!!!! Die Familie hat 5 Kinder, darum brauchen Sie jetzt was größeres! Ich dachte mich trifft der Schlag als ich hörte was von meinem Steuergeld alles bezahlt wird. Das muss ein Ende haben und zwar schnell!!!!

Ja, Steuergeldverschwendung wird einer der Hauptanklagepunkte sein.

[17:00] Netzplanet: Rollentausch: Kämpfen Deutsche bald in Syrien, während Syrer Unter den Linden ihren Kaffee trinken?

[16:50] „Fachkräfte“: Keine Bewerber für Stellen bei BMW-Projekt Dingolfinger Landrat: Vielen Flüchtlingen fehlt „Bereitschaft zur Anstrengung“

[14:45] Leserzuschrift zu Rekord: 192.827 Illegale im November

Das sind mindestens 8 kampfstarke Divisionen (1 Division = 18.000 Mann), die in nur einem Monat als männliche Invasoren akzeptiert werden. Das Schlimmste ist, dass der Flüchtlingsstrom nun schon auf der gesamten Route ab der Türkei zigtausende davon profitierende Helfer und Helfershelfer bis in höchste Regierungskreise als Unterstützung bekommen hat (Erdogan und Merkel mischen dabei maßgeblich mit), die Flucht zur BEQUEMEN Fahrt mit Bahn, Bus und Taxi geworden ist und nur wenige Kilometer tatsächlich zu Fuß von den Flüchtlingen zurückgelegt werden müssen! Es ist ein im größten Stil organisiertes Hilfs- und Schleppersystem, zu welchem auch die bundesdeutsche Willkommenskultur ordentlich beigetragen hat. Die Zahlen werden selbst im Dezember nicht kleiner werden, weil man alles tun wird, um die Flüchtlinge vor der Kälte zu schützen: bessere Schiffe, Polarkleidung oder eben Pelze. Auf diese Mehrkosten kommt es nicht an, die Schlepperei bringt das Mehrfache. Hauptsache der Strom geht ungebremst weiter und bringt den Schleppern und sonstigen Helfern ordentlich viel Kohle.

Die Frage ist, an wie viele Waffen kommen diese Divisionen und wie gut sind sie als Soldaten?

[19:00] Video: „Italien ist jetzt Afrika“

Überall werden die selben Methoden zum Hassaufbau auf das System verwendet.

[17:45] Hier sieht man die Radikaliiserung der Moslems: Rätselhafter „Allahu Akbar“-Song stürmt Charts in Europa

[20:20] Leserkommentar-DE:
Ein anonymer Kuenstler. Da steckt doch sicher wieder ein Geheimdienst dahinter.

Wahrscheinlich.
Allein in NRW kommen derzeit pro Tag (!) mehr als 2.000 neue Asylanten an…

[17:00] Leserzuschrift-DE: wenn Asylanten mieten:

Jetzt muss ich doch meinem Ärger mal Luft machen. Bin Vermieter in München. Es kam ein Bewerber bei dem das Amt sämtliche Kosten übernimmt. Sämtliche Kosten heißt: 2000€ Kaltmiete, Nebenkosten, Marklerprovision, Umzug, Renovierung und auf Wunsch auch noch eine neue Küche!!!! Die Familie hat 5 Kinder, darum brauchen Sie jetzt was größeres! Ich dachte mich trifft der Schlag als ich hörte was von meinem Steuergeld alles bezahlt wird. Das muss ein Ende haben und zwar schnell!!!!

Ja, Steuergeldverschwendung wird einer der Hauptanklagepunkte sein.

[17:00] Netzplanet: Rollentausch: Kämpfen Deutsche bald in Syrien, während Syrer Unter den Linden ihren Kaffee trinken?

[16:50] „Fachkräfte“: Keine Bewerber für Stellen bei BMW-Projekt Dingolfinger Landrat: Vielen Flüchtlingen fehlt „Bereitschaft zur Anstrengung“

[14:45] Leserzuschrift zu Rekord: 192.827 Illegale im November

Das sind mindestens 8 kampfstarke Divisionen (1 Division = 18.000 Mann), die in nur einem Monat als männliche Invasoren akzeptiert werden. Das Schlimmste ist, dass der Flüchtlingsstrom nun schon auf der gesamten Route ab der Türkei zigtausende davon profitierende Helfer und Helfershelfer bis in höchste Regierungskreise als Unterstützung bekommen hat (Erdogan und Merkel mischen dabei maßgeblich mit), die Flucht zur BEQUEMEN Fahrt mit Bahn, Bus und Taxi geworden ist und nur wenige Kilometer tatsächlich zu Fuß von den Flüchtlingen zurückgelegt werden müssen! Es ist ein im größten Stil organisiertes Hilfs- und Schleppersystem, zu welchem auch die bundesdeutsche Willkommenskultur ordentlich beigetragen hat. Die Zahlen werden selbst im Dezember nicht kleiner werden, weil man alles tun wird, um die Flüchtlinge vor der Kälte zu schützen: bessere Schiffe, Polarkleidung oder eben Pelze. Auf diese Mehrkosten kommt es nicht an, die Schlepperei bringt das Mehrfache. Hauptsache der Strom geht ungebremst weiter und bringt den Schleppern und sonstigen Helfern ordentlich viel Kohle.

Die Frage ist, an wie viele Waffen kommen diese Divisionen und wie gut sind sie als Soldaten?

[12:50] Leserzuschrift-DE: Zustand in Harburg:

wir wollten es eigentlich nicht glauben: Asylanten, die die Gastfreundschaft der Deutschen so fies missbrauchen und ohne zu zahlen beim Aldi „einkaufen“ etc, was man noch so Scheussliches auf Ihrer informativen Seite lesen kann…

Dann kam der Tag, an dem ich zum Friseur ging…

Sie erzählte dann noch, dass sie Kontakt – Freundinnen an der Basis in Harburg habe, die beim Aldi und Lidl arbeiteten. Dort sei es häufig zu überfallartigen „Einkäufen“ von Asylanten gekommen, die palettenweise Gegenstände, Lebensmittel aus dem Markt trugen. Wenn Marktleiter oder Personal die Polizei rufen, käme diese garnicht mehr. Die Angestellten sollten gleich den Warenwert notieren und an das zuständige Amt übermitteln.
Ich staunte nicht schlecht.
Es war also wahr, was die HG Leser seit Wochen aufschreiben und was man fast als Propaganda gehalten hatte.
Die Krönung kam noch: die Italienerin erzählte weiter, sie kenne auch eine Putzfrau, die im Flüchtendenheim putzen müsse, einer Kaserne am Rand der Stadt. Man frage sich allgemein, warum die traumatisierten Muslime nicht die Räumlichkeiten selber reinigen könnten: diese Männer hätten gemeint: Frau nix da. Sie selbst können nicht putzen, da es kulturell nicht passe.

Man wird sauer!

Zu guter Letzt noch der Klopper: eine gutaussehende Freundin der Italienerin, die aber nicht im Bitch- Look nachts die Gegend unsicher macht, sondern adrett tagsüber an diversen Asylanten aus Muslimtown vorbeiging, habe sich anhören müssen „I wanna fuck you bitch“.
Ist mir selbst in der krassen Form noch nicht passiert, aber dämliche Anmachen wie ekliges Grinsen plus Hallo sind auch in unserer gutbürgerlichen Wohngegend keine Seltenheit.

Man hat es satt und sucht Möglichkeiten, sich als Frau selbst zu verteidigen. Ich belege einen Anti- Terror- Kurs unter Anleitung eines verdienten Balkan- Kämpfers.

Ja, immer mehr machen diese Erfahrungen. Selbstverteidigungskurse sind empfehlenswert.

[12:15] ET: Verschwunden: Hälfte der Flüchtlinge in hessischem Asylheim einfach weg

[8:30] JF: Kommentar zur Asylkrise Die Ohnmacht der Okkupierten

[8:30] Staatsstreich.at: Die irre Asylpolitik in Mitteleuropas Sozialstaaten

[8:20] Leserkommentar-DE zur Leserzuschrift von 15:15 Uhr (gestern):

[12:50] Leserzuschrift-DE: Zustand in Harburg:

wir wollten es eigentlich nicht glauben: Asylanten, die die Gastfreundschaft der Deutschen so fies missbrauchen und ohne zu zahlen beim Aldi „einkaufen“ etc, was man noch so Scheussliches auf Ihrer informativen Seite lesen kann…

Dann kam der Tag, an dem ich zum Friseur ging…

Sie erzählte dann noch, dass sie Kontakt – Freundinnen an der Basis in Harburg habe, die beim Aldi und Lidl arbeiteten. Dort sei es häufig zu überfallartigen „Einkäufen“ von Asylanten gekommen, die palettenweise Gegenstände, Lebensmittel aus dem Markt trugen. Wenn Marktleiter oder Personal die Polizei rufen, käme diese garnicht mehr. Die Angestellten sollten gleich den Warenwert notieren und an das zuständige Amt übermitteln.
Ich staunte nicht schlecht.
Es war also wahr, was die HG Leser seit Wochen aufschreiben und was man fast als Propaganda gehalten hatte.
Die Krönung kam noch: die Italienerin erzählte weiter, sie kenne auch eine Putzfrau, die im Flüchtendenheim putzen müsse, einer Kaserne am Rand der Stadt. Man frage sich allgemein, warum die traumatisierten Muslime nicht die Räumlichkeiten selber reinigen könnten: diese Männer hätten gemeint: Frau nix da. Sie selbst können nicht putzen, da es kulturell nicht passe.

Man wird sauer!

Zu guter Letzt noch der Klopper: eine gutaussehende Freundin der Italienerin, die aber nicht im Bitch- Look nachts die Gegend unsicher macht, sondern adrett tagsüber an diversen Asylanten aus Muslimtown vorbeiging, habe sich anhören müssen „I wanna fuck you bitch“.
Ist mir selbst in der krassen Form noch nicht passiert, aber dämliche Anmachen wie ekliges Grinsen plus Hallo sind auch in unserer gutbürgerlichen Wohngegend keine Seltenheit.

Man hat es satt und sucht Möglichkeiten, sich als Frau selbst zu verteidigen. Ich belege einen Anti- Terror- Kurs unter Anleitung eines verdienten Balkan- Kämpfers.

Ja, immer mehr machen diese Erfahrungen. Selbstverteidigungskurse sind empfehlenswert.

[12:15] ET: Verschwunden: Hälfte der Flüchtlinge in hessischem Asylheim einfach weg

[8:30] JF: Kommentar zur Asylkrise Die Ohnmacht der Okkupierten

[8:30] Staatsstreich.at: Die irre Asylpolitik in Mitteleuropas Sozialstaaten

[8:20] Leserkommentar-DE zur Leserzuschrift von 15:15 Uhr (gestern):

Rede von AfD-Chef Jörg Meuthen in Hannover

Posted: 28 Nov 2015 05:46 AM PST

Eröffnungsrede vom AfD-Vorsitzenden Jörg Meuthen auf dem Bundesparteitag in Hannover

Weiterlesen…

Paris-Attentäter hatten enge Kontakte zu deutschen Islamisten

Posted: 28 Nov 2015 02:25 AM PST

Der mutmaßliche Drahtzieher der Anschläge von Paris hatte angeblich enge Kontakte zu deutschen Islamisten. Laut eines Bericht des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ kannten der Mann und

Weiterlesen…

EU will Bürger entwaffnen

Posted: 27 Nov 2015 03:30 PM PST

Die EU will im Windschatten des Massakers von Paris den Waffenerwerb und -besitz der Bürger praktisch abschaffen. Auch Gaspistolen nur noch auf Waffenbesitzkarte. Man bekämpft

Weiterlesen…

Neue Kammern in Tutenchamuns Grab entdeckt

Posted: 27 Nov 2015 03:05 PM PST

Ägypten und die Welt stehen vor der größten archäologischen Sensation, seit Howard Carter im Jahr 1922 im Tal der Könige das unversehrte Grab des Kinderpharaos

Weiterlesen…

Die Demokrattur

Posted: 27 Nov 2015 03:00 PM PST

Die heutigen Demokratien verwandeln sich in reine Gesinnungs-Diktaturen. Nach deren Hochverrat am eigenen Volk wird es eine Revolution geben. Danach kommt das genaue Gegenteil in

Weiterlesen…

Putin: ISIS-Öl fließt in die Türkei

Posted: 27 Nov 2015 09:19 AM PST

Welches Spiel spielt die Türkei in Sachen ISIS? Es wird gemutmaßt, dass der russiche Kampfjet abgeschossen wurde, weil er Öl-Lieferungen der ISIS angreifen wollte. Putin:

Weiterlesen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s