Flüchtlinge weigern sich, Notunterkunft zu beziehen

Flüchtlinge weigern sich, Notunterkunft zu beziehen

[…] In Tribsees (Landkreis Vorpommern-Rügen) haben sich 25 Syrer geweigert, eine notdürftig mit Feldbetten ausgestattete Unterkunft in einer Halle zu beziehen.

Große Aufregung herrschte Donnerstagnachmittag in Tribsees. Vor einer Halle des Berufsbildungsvereins (BBV) steht ein Bus. An Bord: 25 Flüchtlinge. Alle aus Syrien. Sie weigern sich, auszusteigen, weil sie hier eine Halle beziehen sollen, die nur notdürftig mit Feldbetten ausgestattet ist. „Es sind nicht einmal Teller dort“, sagt einer der Ankommenden. „Und außerdem stinkt es darin.“

Die Polizei ist mit 15 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen vor Ort. Einsatzleiter ist Maik Schroeder, Chef des Grimmener Polizeireviers: „Sowohl wir als auch der Betreiber der Halle sind völlig überrascht worden von der Situation“, sagt er. Er bemüht sich, den Flüchtlingen die Situation zu verdeutlichen. Zum Glück gibt es einen Mann, der übersetzen kann. Über ihn erfahren die jungen Männer – die meisten dürften nicht einmal 30 sein – dass der Bus solange vor Ort bleibt, bis die Sache geklärt ist. Die Männer sollen die Nacht im Fahrzeug oder in der Halle verbringen. […]

http://m.ostsee-zeitung.de/…/Fluechtlinge-weigern-sich-Notu…

 

Themen des Tages:

Fahndung Langenfeld: Dunkelhäutiger Mann bot 13-Jähriger Geld für Sex an

[…] Er bot einer 13-Jährigen Geld für Sex, dann gab er ihr eine Kopfnuss. Die Polizei Langenfeld sucht seit Ende Januar nach einem Mann in Zusammenhang mit einem Sexualdelikt.

Der Unbekannte sprach das junge Mädchen am Sonntag, dem 21. Januar, gegen 9:45 Uhr im Langenfelder Stadtteil Immigrath auf offener Straße zunächst an. Nach Angaben des Mädchens bot er ihr dann Geld für Geschlechtsverkehr.

Als die Schülerin dies ablehnte und weglaufen wollte, hielt der Mann sie fest und gab ihr einen Kopfstoß. Die 13-Jährige konnte sich dennoch aus dem Griff des Mannes lösen und flüchten. […]

http://www.express.de/…/sexualdelikt-riesige-narbe–kennen-…

Und, weil nie jemand unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit etwas einfordern wird, wird es hier genauso für Nichtmuslime werden, wie in allen anderen muslimischen Ländern (die Ursprung der Ankommenden sind) in denen nicht die Menschenrechte, sondern die Kairoer Erklärung der Menschenrechte mit all der immanenten Ungleichbehandlung (, Schariavorbehalt etc.), die in diesen Staaten für eine Entrechtung und kontinuierliche Auslöschung der nichtmuslimischen Bevölkerung sorgte.

Selbst wenn es für eine Zeit gut geht, kommt das was immer kommt (auch wenn man 1300 Jahre Geschichte leugnet). Wir werden von den vermeintlichen Freunden und Nachbarn (auch denen, denen wir vorher geholfen haben) in den Tod getrieben, wie es die christlichen Armenier von den Osmanen (als bisherigen vermeintlichen Freunden und Nachbarn) wurden. (Nur als Minderheit bindet sie der Koran unsere Rechtsordnung zu befolgen, andernfalls verpflichtet er zur Unterjochung der anderen).

Aber träumt nur von einem Land in dem Honig und das Wasser bergauf fließt, während sich die Sonne um die Erde dreht und alles Offensichtliche nicht die Realität ist. Und beweihräuchert Euch an blinder Hilfe für Menschen, die eben zu großen Teilen nicht Flüchtlinge sind/sein können, zahlen werden dafür unsere Kinder und Enkel.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article152719770/Steinbach-loest-mit-Fluechtlings-Tweet-Empoerung-aus.html?wtrid=socialmedia.socialflow….socialflow_facebook

Ob Sie es glauben oder nicht: „Den Lauf der Dinge“ kann man beeinflussen. Es ist keine Naturgewalt und kein physikalische Gesetz. Nur unsere Kinder können möglicherweise für unsere Sünden nicht mehr gerade stehen und die Sünde liegt darin, wieder einmal in unserer Geschichte durch absolute Überheblichkeit das Land ruiniert zu haben. Die Generation meiner Großeltern wollte die Welt erobern. Die Generation Merkel will die Welt retten. Wann benutzt der Deutsche endlich mal sein Hirn und hört auf sich in den emotionalen Dauersuff zu begeben?

„Fernsehen ist die populärste Mainstream-Unterwanderung für die neue satanische Religion.“ Anton Lavey — The Devils Notebook (S.86) „Sind unsere Stars die neuen Götter? Geld, Macht, Schönheit und Ansehen sind alles Ziele, wonach die Menschen streben. Für diesen seinen Gott geht mancher über Leichen.“ http://www.welt.de(20.06.2014) „Heath…scheint Dämonen heraufbeschworen zu haben, von dem niemand gedacht hätte, […]

Mehr von diesem Beitrag lesen

Asylanten verprügeln Asylhefer… Die Revolution frisst ihre Kinder…

http://www.berliner-kurier.de/…/gewaltausbruch-in-fluechtli…

 

Die Rückführung von Flüchtlingen, die keinen Anspruch auf Asyl haben, funktioniere kaum, kritisiert der Verteidigungsminister.

27.02.2016 | 12:10 |   (DiePresse.com)

http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4934827/Doskozil_Brussel-versagt-an-allen-Ecken-und-Enden?_vl_backlink=/home/index.do

Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil ist äußert unzufrieden mit den EU-Maßnahmen zur Sicherung der Außengrenze

und für Rückführungen. Die Grenzschutzagentur Frontex habe 2015 nur 3565 Rückführungen durchgeführt, 

Österreich im selben Zeitraum 7424. 

Dabei habe es 2014 in Europa 470.000 Menschen gegeben, 

die kein Asylrecht erhalten haben 

und in die Heimat zurückgebracht hätten werden sollen.

192.000 von ihnen seien auch zurückgekehrt – aber überwiegend mit nationalen Maßnahmen.

Es sei aber eigentlich die Aufgabe der europäischen Agentur Frontex, Rückführungen gemeinsam zu managen, so Doskozil.

25 Frontex-Mitarbeiter in Italien

Doskozil erklärte weiters, dass es Aufgabe von Frontex wäre, einen nachhaltigen Schutz der EU-Außengrenzen zu organisieren.

Aber die Agentur setze derzeit in allen Hotspots gemeinsam gerade ein Drittel dessen ein, was das Bundesheer in Österreich zum Schutz der Grenze aufbiete. 25 Frontex-Mitarbeiter habe es im Februar in Italien gegeben, 455 in Griechenland – und 1400 Soldaten im Assistenzeinsatz an Österreichs Grenze, so der Minister.

Ende vergangenen Jahres hatte Frontex-Chef Fabrice Leggeri über mangelnde Kooperation der EU-Staaten hinsichtlich der Entsendung von Personal geklagt –

einem Aufruf der Organisation zur Aufstockung seien nur wenige gefolgt – von über 750 Grenzoffizieren entsandten die Mitgliedsstaaten nicht einmal die Hälfte.

Laut Doskozil brauche es auch mehr Rückführungsabkommen, die auf EU-Ebene zu fixieren seien.
Aber das funktioniere nicht. Seit 2000 gebe es zum Beispiel ein Verhandlungsmandat mit Marokko,
aber bis heute kein Abkommen.
Generell versage die EU-Kommission in der Flüchtlingskrise „an allen Ecken und Enden“, formuliert es Doskozil in der „Kronen Zeitung“ (Samstag-Ausgabe) scharf.
(Kommentar:

Brüssel hat zu oft versagt!

Brüssel hat nachweislich vieles ungenügend und schlampig und vor allem im Schneckentempo geregelt.
Der sehr rührige Verteidigungsminister hat vollkommen Recht – 

 
Der oberste „Langschläfer“ ist wohl weiterhin der trunkene „Busserlkönig“ Juncker und seine alten Freunde ……
Ich lobe den österr.Minister, obwohl ich nicht seiner Partei nahestehe….

Österreich hält Panzer und Spezialtruppe bereit

by TA KI

Die Auseinandersetzungen zwischen Österreich und Griechenland über die Flüchtlingspolitik nehmen zu. Zugleich verschärft Wien mit 450 kampferprobten Polizisten und Soldaten die Sicherung der Grenze zu Slowenien.   Die Dynamik der Flüchtlingskrise, die Österreich in den vergangenen Wochen verstärkt hat, führt jetzt zu Brüchen mit den anderen betroffenen Ländern, vor allem mit Griechenland. Athen ist erbost […]

Mehr von diesem Beitrag lesen

Asylwerber mit Messern und Stein attackiert

28.02.2016

Zu einer schweren Auseinandersetzung ist es am Sonntag in Meidling gekommen. 

Drei nigerianische Asylwerber 

wurden von drei Männern mit Messern und einem Stein attackiert und schwer verletzt. 

Die Täter konnten flüchten.

Die Attacke ereignet sich kurz nach 6.30 Uhr.

Die nigerianischen Männer befanden sich am Schedifkaplatz (Meidlinger Bahnhof),

als sie plötzlich von drei Männern beschimpft und angegriffen wurden.

Einer der Angreifer zog ein Messer und stach einem 17-Jährigen in die Brust,

einem anderen fügte er eine Schnittwunde zu.

Mit Stein ins Gesicht geschlagen

„Ein Komplize des Angreifers hat sich indessen einen circa ein Kilo schweren Stein geschnappt

und einem Beteiligten ins Gesicht geschlagen“, sagte Polizeisprecher Christoph Pölzl gegenüber Radio Wien.

Er wurde schwer verletzt.

Die Angreifer flüchteten in Richtung U-Bahn.

Laut Aussagen der Opfer soll es sich um Männer mit arabischem Aussehen handeln. 

„Derzeit liegt das Motiv noch völlig im Unklaren. Man wird weitere Ermittlungen abwarten müssen“, so Pölzl.

Die Sofortfahndung der Polizei verlief negativ.

Die Tatwaffen konnten jedoch in der Nähe des Tatortes sichergestellt werden.

………………………………..

Fünf junge Afghanen haben Mittwochnacht vier Männer im dritten Bezirk teilweise schwer verletzt.

Wien. Zu einem Raubüberfall kam es Mittwochnacht vor dem Einkaufszentrum The Mall in Wien-Landstraße.
Vier Personen wurden von fünf unter anderem mit Messern bewaffneten Männern überfallen und teilweise schwer verletzt.
Eines der Opfer erlitt Schnittverletzungen am Bauch, befindet sich aber nicht in Lebensgefahr,
sagte Christoph Mierau, Sprecher des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV).
Zwei Männer wurden am Kopf verletzt, der vierte erlitt Messerstichverletzungen am Oberschenkel.
25.02.2016    (Die Presse)
………………………….

Wien: Streit endete mit zerschnittenem Gesicht

Ein 30-Jähriger attackierte seinen 22.jährigen Kontrahenten mit einer Glasflasche. Streifenpolizisten beobachteten den Vorfall.

25.02.2016 |   (DiePresse.com)

Im Streit hat in der Nacht auf Donnerstag am Wiener Praterstern
ein 30-Jähriger seinem 22-jährigem Kontrahenten mit einer zerbrochenen Glasflasche
schwere Schnittverletzungen im Gesicht zugefügt.
Streifenpolizisten beobachteten die Auseinandersetzung zwischen den Asylwerbern und riefen die Rettung,
die den Mann mit der klaffenden Wunde ins Krankenhaus brachte.
Der Angreifer wurde festgenommen.
……………………………………

Vom Überfall in der Rotenturmpassage in der Wiener Innenstadt 

am Montag wurde überhaupt nicht berichtet.

20 Uhr, 8 Täter, fünf Rettungswagen. 

Bericht durch Augenzeugen.

In den Medien : N I C H T S !!!!!!
 
 
 
Terrorprozess. 

Eine Frau traute sich nicht, vor dem Saalpublikum auszusagen; ein inhaftierter Zeuge kam frei.

26.02.2016    (Die Presse)

Graz. Der Grazer Terrorprozess um mehrere Morde, begangen an Zivilisten im syrischen Bürgerkrieg,

könnte am Montag ins Finale gehen. Es sei denn, die Verteidigung schafft es,

durch das Einbringen von Beweisanträgen eine Vertagung zu erwirken.

Am Freitag standen Zeugenaussagen auf dem Programm.

Nachdem schon am Donnerstag ein Mann befragt worden ist, 

der sich nach Todesdrohungen im Zeugenschutzprogramm befindet, 

war nun eine junge Frau an der Reihe, die per SMS mit dem Umbringen bedroht wird. 

Diese trat dementsprechend eingeschüchtert in den Zeugenstand.

Der Richter schloss daher die Öffentlichkeit aus.

Dann erzählte sie, ihr Exmann, der mittlerweile in Syrien bei der Terrormiliz IS (Islamischer Staat) kämpft,

habe ihre beiden Söhne schon früh in eine Moschee mitgenommen.

Die Vorträge dort seien eine „reine Gehirnwäsche“ gewesen.

Ein Gedanke zu “Flüchtlinge weigern sich, Notunterkunft zu beziehen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Lügenpresse Fake News & Co.

Je älter du wirst desto mehr Lügen fallen dir auf

artcultureandmoreblog.wordpress.com/

Film | Food | Travel | Lifestyle

Its all about energy

Mit neurobiochemischen Prinzipien zu höherer Leistungsfähigkeit im Beruf

|Umwelt|Technik|Recht|

www.Dokudrom.de

Abakus.News

FREIHEITLICH - ÜBERPARTEILICH - KONSERVATIV - PATRIOTISCH

Conservo

Ein konservativer u. liberaler Blog

Ben's Blog für Demokratie und Freiheit

Sichten auf diese Welt - Erfahrung und Wissen, Verzweiflung und Mut

Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond...

Sich erheben immer und immer wieder bis die Lämmer zu Löwen werden

wobleibtdieglobaleerwaermung

Sonne - Wetter - Klima aktuell

Quergedacht! v4.0

Kritisches und Schönes: Politik, Natur, soziale Ungerechtigkeiten, Spirituelles, private Gedanken, Synästhesie, Fotografie, Tipps - eben von allem etwas. Wie in einer Zeitung. Nur etwas anders und eine nicht mainstreamkonforme Meinungsäußerung. Solange der Luxus einer eigenen Meinung noch nicht strafbar ist.

farsight3

Der andere Fern-Seher. Voraus-Sehen statt Nach-Richten.

Jürgen Fritz Blog

Politische Beiträge und philosophische Essays

Bayern ist FREI

von humanitärem Schwindel - auch in Gaststätten und Hotels!

SKB NEWS

Ein mainstreamunabhängiger Nachrichten -und Informationskanal - Herausgeberin: Gaby Kraal

Es beginnt

„Es gibt nur eine Zeit, in der es wichtig ist zu erwachen. Und diese Zeit ist Jetzt„

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht zum Nachkochen

%d Bloggern gefällt das: