Flüchtlinge mit Terroristen gleichzusetzen

„Wir dürfen jetzt nicht den Fehler machen, Flüchtlinge mit Terroristen gleichzusetzen.“ – Ursula von der Leyen, Verteidigungsminister-Darstellerin

„Wenn Leute ermordet werden von Idioten, dann hat dies nichts mit dem Islam zu tun.“ – Heiko Maas, Bundesjuxtizminister-Darsteller

Und täglich grüßt die Lügenpresse
Ein Artikel in der Online-Ausgabe der „Frankfurter Rundschau“ platzte neulich vor Freude über die „Beweise“, wie dankbar doch auch gerade die Miesepeter der Republik den selbstlosen Schatz – äh: „Schutzsuchenden“ zu sein hätten … http://www.pi-news.net/…/und-taeglich-gruesst-die-luegenpr…/

Idomeni: „Schutzsuchende“ greifen Polizei an
Trotz mehrfacher Angebote der griechischen Behörden sie in Camps ins Landesinnere zu verlegen, harren etwa 12.000 Illegale an der griechisch-mazedonischen Grenze aus und verlangen durchgelassen zu werden. Fast täglich gibt es neue Gerüchte, man würde sie weiterreisen lassen nach Deutschland. Die Polizei verlautbart dann via Lautsprecher auf Arabisch und Farsi, dass es sich um Falschinformationen handle. Am Sonntag entlud sich der Frust der „friedliebenden Geflüchteten“ wieder einmal auf die Beamten, nachdem diese .. http://www.pi-news.net/…/idomeni-schutzsuchende-greifen-po…/

IS droht mit Anschlagswelle überall in Europa
https://www.unzensuriert.at/…/0020397-droht-mit-Anschlagswe…

Ein mit Haftbefehl gesuchter Algerier (22) ist der Bundespolizei in Osnabrück am frühen Dienstagnachmittag ins Netz gegangen. Der polizeibekannte junge Mann, dem unter anderem Falschgelddelikte zu Last gelegt werden, war zuvor im Intercity (IC) 2217 auf der Fahrt von Bremen nach Osnabrück aufgefallen. Zusammen mit Marokkaner beim Schwarzfahren erwischt Der junge Mann hatte sich mit einem 17-jährigen marokkanischen Staatsangehörigen auf der Zugtoilette eingeschlossen, um einer Fahrscheinkontrolle zu entgehen. [ 146 more words. ]

http://www.denken-macht-frei.info/algerier-wanderte-in-osn…/

Linksradikale wollen keine Asylbewerber

Sie zeigen gern mit dem Finger auf andere, sie rufen „Nazis“ und fordern „Solidarität“ mit den Flüchtlingen. Doch wenn sie selbst Flüchtlinge bei sich aufnehmen sollen, ist es mit der Solidarität ganz schnell vorbei.

Die 20 Bewohner der Wagenburg „Radikal Queerer Wagenplatz Kanal“ im Berliner Bezirk Neukölln sollen auf ihren 8000qm etwas enger zusammenrücken, damit auch 500 Asylbewerber dort Platz finden. Doch das kommt für sie nicht in Frage. „Der selbst organisierte Charakter des Platzes“ würde so verloren gehen.

Zudem beklagen die Linken, dass sie nicht vorab über die Pläne informiert wurden, sondern es aus den Medien erfahren mussten. „Keine Kommunikation, keine Transparenz“, das ginge so nicht.

Hoch lebe die Doppelmoral!
Wenn Ideologie auf Realität trifft, ändern sich die Prioritäten ganz schnell. „Refugees Welcome“, aber bitte nicht vor der eigenen Haustür.

http://www.welt.de/…/Linke-Wagenburgler-koennen-richtig-spi…

Mehr anzeigen

 

Salvestrole scheinen Pflanzen zu helfen, sich gegen Bakterien, Schimmelpilze, Viren, Insekten usw. zu verteidigen. Aber nützen sie auch dem Menschen? http://www.vitalstoffmedizin.com/sekundaer…/salvestrole.html

 

Bundeshaushalt: Die Regierung verpulvert unsere Zukunft

[…] Die Bundesregierung erhöht die Sozialausgaben, als gäbe es kein Morgen. Rücklagen werden verpulvert, der demografische Schock ignoriert. Höhere Steuern werden die unvermeidliche Folge sein. […]

http://www.welt.de/…/Die-Regierung-verpulvert-unsere-Zukunf…

Flüchtlinge in Frankfurt: Grüne für Unterkunft im Norden

[…] Die Grünen im Römer unterstützen die Entscheidung des Magistrats, auf dem Alten Flugplatz im Frankfurter Norden von Mitte Mai an 350 Geflüchtete unterzubringen. „Naturschutz ist uns wichtig, aber humanitäre Hilfe ebenso“, teilte die umweltpolitische Sprecherin der Grünenfraktion, Angela Hanisch, mit. […]

http://www.fr-online.de/…/fluechtlinge-gruene-fuer-unterkun…

Die 1000-Euro-Mindestpension ist von den Verhandlern als Verbesserung für rund 20.000 bis 22.000 Betroffene verkündet worden. Davon sollen vor allem Mütter und Frauen, die Teilzeit arbeiten oder wegen der Kindererziehung nur wenige Arbeitsjahre aufweisen und damit eine niedrige Eigenpension haben, profitieren.

Unabschätzbare Folgekosten

Nach dem Pakt machten Fachleute zuerst intern aufmerksam, welchen unbeabsichtigten sozialpolitischen Zündstoff die Neuregelung birgt. Selbst für Experten gelten die Folgekosten als „nicht abschätzbar“. Noch gibt es nach der politischen Einigung keinen ausformulierten Gesetzesentwurf. EU-Ausländern würde damit Tür und Tor für den Zugang zu heimischen Ausgleichszulagen geöffnet.

„Die Presse“ erkundigte sich wegen des drohenden Pensionsflops genauer. In der Sozialversicherung wird die Regierung händeringend vor einem derart teuren Eigentor angesichts des ohnehin bestehenden Zehn-Milliarden-Zuschusses aus dem Budget gewarnt. Ein ausgewiesener Experte, der Arbeits- und Sozialrechtler an der Universität Wien, Wolfgang Mazal, hat im Gespräch mit der „Presse“ die massiven Bedenken bekräftigt und wollte dies als ausdrückliche Warnung an die Regierung verstanden wissen: Ausgleichszahlungen gelten bisher als Sozialleistungen, die nur beim Aufenthalt in Österreich gewährt werden müssen. Als Versicherungsleistungen müssten die Zahlungen künftig hingegen auch ins EU-Ausland „exportiert“ werden, lautet sein Befund.

Das für Österreich schlimmste Szenario: Ein Gastarbeiter, der nur ein Jahr in Österreich gearbeitet hat und sogar weit weniger als 30 Jahre in seiner Heimat, erwirbt, weil die Ausgleichszulage nicht mehr eine reine Sozial-, sondern eine Versicherungsleistung wird, Anspruch auf eine Ausgleichszulage. Das zweite, etwas weniger dramatische Szenario: Jemand hat eine kurze Zeit in Österreich gearbeitet, danach beispielsweise als Bauer in Ostanatolien die auf 30 Jahren fehlende Zeit. Wenn der Betroffene dies nachweisen kann, würde ihm die Ausgleichszulage zustehen. Konkret erhält er den Differenzbetrag zwischen seiner niedrigeren Eigenpension und den 1000 Euro im Monat.

Die Konsequenzen liegen auf der Hand. 1000 Euro Pension im Monat wären vor allem für ehemalige Gastarbeiter aus (Süd-)Osteuropa, die in ihre Heimatländer zurückgekehrt sind, angesichts der dortigen im Regelfall niedrigen Pensionen attraktiv. Ein weiterer namhafter Sozialversicherungsvertreter, der nicht namentlich genannt werden wollte, bestätigte die Sichtweise ebenfalls. SPÖ und ÖVP begeben sich auf äußerst rutschiges Gesetzesterrain. Es sei im Fall einer Umsetzung zumindest mit einem heftigen Streit der Juristen zu rechnen, erklärte dieser der „Presse“.

Sozialministerium beruhigt

http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4955859/Panne_1000EuroPension-fur-Auslaender?from=rss

Bekleidungskette Marks&Spencer: Burkinis aus dem Katalog

[…] Eine französische Bekleidungskette verkauft neuerdings Ganzkörper-Badeanzüge: Zum ersten Mal wird ein Burkini aus dem islamischen Raum von einer großen Kette zum Verkauf gebracht. […]

http://www.fr-online.de/…/bekleidungskette-marks-spencer-bu…

Themen des Tages:

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s