Impfindustrie ist vollkommen »immun«

Die Impfindustrie ist vollkommen »immun« dagegen, von irgendjemandem verklagt zu werden, selbst wenn derjenige (oder dessen Kind) durch die Chemikalienladung Schaden genommen hat. Jeder einzelne Impfstoff enthält eine prekäre Mischung an Inhaltsstoffen, auch die Grippeschutzimpfung. Aufgrund dieser »Immunität« können die Hersteller tatsächlich jedeChemikalie, jeden gentechnisch veränderten Organismus,jedes Virus oder Bakterium sowie jede tierische Gewebeprobe für ihre Impfstoffe verwenden, ohne sie jemals auf ihre Sicherheit oder Wirksamkeit testen lassen zu müssen.

Weiterlesen… noch 834 Wörter

Erdogan entschuldigt sich bei Putin: Offensichtlich hat der schwere Einbruch der Wirtschaft in der Türkei sei…

„Türkische Verhältnisse in der deutschen Pressefreiheit“

Mehr von diesem Beitrag lesen

Soros ist der grosse Verlierer wegen Brexit

Montag, 27. Juni 2016 , von Freeman um 17:00

Genau wie viele andere Spekulanten, hat der Oligarch George Soros gemeint, der Brexit wird am britischen Wähler scheitern und die Verbleiber in der EU werden gewinnen. Deshalb hat er auf einen steigenden Pfund vor der Abstimmung gewettet, oder wie man im Handels-Jargon sagt, er war „long“ auf dem Pfund. Ein Sprecher für Soros bestätigte dies in einem E-Mail am Montag in dem stand, „er hat nicht gegen Sterling spekuliert, weil er sich für den Verbleib von Grossbritannien einsetzte.“ Mit anderen kleineren Spekulationen lag er richtig, „weil er generell einen negativen Ausblick auf die Weltmärkte hat„, stand in der Verlautbarung laut Bloomberg.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Soros ist der grosse Verlierer wegen Brexit http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2016/06/soros-ist-der-grosse-verlierer-wegen.html#ixzz4CoR4tIwb

 

 

 

Erdogan entschuldigt sich bei Putin

Montag, 27. Juni 2016 , von Freeman um 19:00

Offensichtlich hat der schwere Einbruch der Wirtschaft in der Türkei seine Wirkung gezeigt. Die Hotels und Strände am Mittelmeer sind leer, Geschäfte und Restaurants geschlossen, viele Menschen sind arbeitslos, da die Hauptkundschaft fehl, die Touristen aus Russland. Erdogan hat mit seiner irrationalen Politik gegenüber Russland der Türkei eine schweren Schaden zugefügt. Jetzt ist er zu Kreuze gekrochen. Russland Präsident Wladimir Putin hat einen Brief von Erdogan erhalten, worin er sich für den Tod des Piloten entschuldigt, dessen Maschine von türkischen Kampfjets über Syrien vergangenen November abgeschossen wurde. Erdogan brachte weiter zum Ausdruck, er ist bereit die Beziehungen mit Moskau wieder herzustellen.

Zur Erinnerung, der Abschuss der Su-24 hat zur schwersten Belastung der russisch-türkischen Beziehungen geführt, in dem Russland es einen „Stich in den Rücken“ nannte und Sanktionen gegen die Türkei verhängte. Erdogan hat sich damals geweigert eine Entschuldigung auszusprechen, was das Mindeste für diesen tödlichen Vorfall gewesen wäre, sondern beschuldigte Russland den türkischen Luftraum erletzt zu haben, was nicht stimmt. Auch wenn es so gewesen wäre, ist das lange kein Grund einen russischen Bomber abzuschiessen, der die radikal islamischen Terroristen in Syrien bekämpfte. Ausserdem verletz die türkische Luftwaffe mehrmals am Tag den griechischen Luftraum, ohne dass die Griechen jedesmal eine türkische Maschine vom Himmel holen.

Nur weil jetzt die türkische Wirtschaft sehr unter den Sanktionen leidet, hat Erdogan seine Meinung geändert und heuchelt jetzt Mitleid vor. Laut Kreml-Sprecher Peskow: „Das Oberhaupt des türkischen Staates hat seine tiefe Sympathie und Anteilnahme gegenüber den Verwandten des verstorbenen Piloten ausgedrückt und sagt ‚Entschuldigung'“.

In seinem Brief nannte Erdogan Russland „einen Freund und strategischen Partner“ von Ankara, mit dem die türkischen Behörden die Beziehungen nicht verderben wollen. „Wir hatten nie den Wunsch oder die Absicht, das russische Flugzeug abzuschiessen„, stand im Brief laut der Webseite des Kreml.

Ist auch gelogen, den der Abschussbefehl kam von ganz oben, aber besser jetzt sein Bedauern heucheln als nie, denn im Brief stand dann weiter: „Die türkische Seite hat alles riskiert und hat alles unternommen, um den Leichnam des russischen Piloten von der syrischen Opposition zu bergen und in die Türkei zu bringen. Die Vorbereitung der Prozedur vor der Beerdigung wurde laut allen religiösen und militärischen Regeln vorgenommen.

Jetzt kommt die volle Tränendrüse: Ankara hat die Familie des toten russischen Piloten wie eine türkische Familie behandelt und ist „bereit zu jeder Handlung, um den Schmerz und die Schwere des Schadens zu lindern„, steht im Brief. Erdogan soll auch geschrieben haben, eine Strafuntersuchung ist gegen die Personen eingeleitet worden, welche verdächtigt werden, den russischen Piloten ermordet zu haben.

Ob diese Entschuldigung reicht, um die Beziehungen mit Russland wieder zu normalisieren, werden wir sehen. Der türkische Aussenminister Mevlut Cavusoglu wird jedenfalls beim Treffen der Mitglieder der Schwarzmeer-Wirtschaftskooperation am 1. Juli in Sotschi, Russland teilnehmen. Vielleicht hat Erdogan endlich eingesehen, er muss diesen Schritt unternehmen, da er sonst völlig isoliert vom Rest der Welt ist und sich mit Russland nicht anlegen kann.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Erdogan entschuldigt sich bei Putin http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2016/06/erdogan-entschuldigt-sich-bei-putin.html#ixzz4CoPVmGEE

Bautzen: Gewaltexzesse zwischen Asylbewerbern

Posted: 27 Jun 2016 07:53 AM PDT

Gewaltexzesse zwischen Asylbewerbern mitten im Stadtzentrum von Bautzen und Chemnitz.

Weiterlesen…

GB: krasse Manipulation bei Petition zu 2. Referendum

Posted: 27 Jun 2016 03:52 AM PDT

Deutsche Medien wie z.B. der SPIEGEL berichteten euphorisch über eine Millionen-Beteiligung für ein angeblich zweites Referendum zum EU-Austritt.  Von Anfang an gab es jedoch Zweifel

Weiterlesen…

Lügt Maas?

Posted: 27 Jun 2016 12:42 AM PDT

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) war 2011 entschieden für einen Volksentscheid über die Euro-Rettung. Die Forderung nach Volksentscheiden war auch Teil des Wahlprogramms 2013. Davon

Weiterlesen…

Linke finden Brexit gut

Posted: 26 Jun 2016 09:36 PM PDT

Führende Linke begrüßen den Brexit. „Die Volksabstimmung in Großbritannien über die Mitgliedschaft in der EU ist zu einem Fiasko für die herrschende politische Elite in

Weiterlesen…

Brexit = Black Friday = Crash – und nun?

Posted: 26 Jun 2016 03:00 PM PDT

Europa steht vor der Spaltung. EU muss sich ändern. Dominoeffekte möglich: Who´s next? EU-Sanktionen gegen Russland bedeutet „Kalter Krieg“. Mini-Crash am schwarzen Freitag. Panikreaktionen an

Weiterlesen…

Ein Gedanke zu “Impfindustrie ist vollkommen »immun«

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s