Weibliche Bedienstete als „Huren“ beschimpft

Zwei bis drei Mal pro Woche kommt es in der JVA Köln zu Suizidversuchen und Selbstverletzungen von Häftlingen aus den Maghreb-Staaten, berichtet der stellvertretende Anstaltsleiter Wolfgang Schriever. „Wir sind manchmal fassungslos, dass die Insassen sich wegen absoluter Kleinigkeiten die Pulsadern aufschneiden. Wirklich umbringen wollen sie sich nicht. Sie glauben, dass sie damit ihre Forderungen durchsetzen können.“ Mal sind es Zigaretten, mal ein Fernseher oder der Wunsch, von der Einzel- in eine Gemeinschaftszelle verlegt zu werden. „Wir lassen uns nicht erpressen“, sagt Schriever, „niemand bekommt seinen Willen dadurch schneller“….

http://www.ksta.de/koeln/koeln-ossendorf-nordafrikanische-haeftlinge-sorgen-fuer-aerger-in-jva–24505350

+++ Deutschland 2016: Kriminelle bekommen im Knast jetzt Bargeld als Dank, wenn sie an Integrationskursen teilnehmen +++ Asyl-Irrsinn pur+++

Hierbei handelt es sich angeblich um einen 84jährigen Rentner, der sein Leben lang brav Steuern gezahlt hat. Die Rente (Der Fiat-Money-Inflation sei Dank) sei so gering, dass er in einer Sozialwohnung wohnt. Angeblich wird die hier für Flüchtlinge geräumt. Aber ganz unabhängig davon, ob das stimmt (Ich kann es nicht überprüfen): Um einen harmlosen Renter aus der Wohnung zu werfen, dafür rückt das Spezialkommando an, aber in von Ausländern beherrschte No-Go-Areas trauen sie sich nicht rein.

Deutschland 2016.

Andre Schmidteigentlich gleichen sich die Bilder überall – da, wo Bürger auf dem Gebiet der „BRD“ das Grundgesetz wörtlich nehmen und Widerstand gegen „staatliche Willkür“ zeigen, werden sie mit der vollen Härte des Staates bekämpft, die Räuber und Vergewaltiger scheinen keine so große Gefahr für die Herrschenden zu sein und werden weniger hart bestrafthttps://www.youtube.com/watch?v=BO3qYEiIIxg

+++ Jeder Dritte Däne sagt bei Umfrage: Wir befinden uns im Krieg mit dem Islam +++

Ein Volk wurde in einem langen Prozess durch ein anderes ausgetauscht.

Libanon 1975: Einst wurde der Libanon als das „Paris des Ostens“ bezeichnet. Modern, relativ freiheitlich, tolerant und christlich. In ihrer christlich-naiven Nächstenliebe nahmen die Libanesen Millionen Mohammedaner als Flüchtlinge auf. Als letztere schließlich zahlreich genug waren, schossen sie den Libanon sturmreif. Christen wurden ermordet, zwangsislamisiert oder vertrieben.

Heute wächst im einst modernen Libanon nicht einmal mehr Unkraut. Ein weiterer Bevölkerungsaustausch.

Irak 2003: George W. Bush hatte „glasklare Beweise“ dafür, dass Saddam Hussein Massenvernichtungswaffen habe und an Atomwaffen bastle.

Der einst relativ stabile Irak wurde sodann in Schutt und Asche gelegt und damit – zumindest diskussionswürdig – die Geburtsstunde für den IS eingeläutet.

Libyen 2011: Diktator Gaddafi musste entfernt werden. Libyen war neben reichen Erdölvorkommen auch aufgrund sukzessiver Privatisierungsmaßnahmen sowie einer vorsichtigen Liberalisierung das reichste Land Afrikas, dessen Volk im Großen und Ganzen auf sein „kostenloses“ Gesundheitssystem und gute Schulbildung schwor. Wer als Landwirt arbeiten wollte, erhielt Land und reichlich Kohle „vom Staat“ und bei einer Hochzeit gab es umgerechnet etwa 10.000 Euro – „vom Staat“. Solcherlei sozialistische Konkurrenz konnten sich die Nato und Kriegsnobelpreisträger Obama nicht gefallen lassen, auf dass Libyen in Schutt und Asche gelegt wurde, um anderen Despoten zur Macht zu verhelfen.

Ein weiteres Paradies entsteht.

Syrien 2011 bis heute: Der einst umjubelte Assad wurde – auch unter Zuhilfenahme der Medien – über Nacht zum „Staatsfeind Nr. 1“. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, dass auch Syrien bewusst destabilisiert werden soll(te), nachdem mittlerweile drölfzig Parteien ihre ekligen politischen, religiösen und geostrategischen Griffel im Spiel haben.

Deutschland 2016: Abermillionen „Flüchtlinge“, die zu 70% nicht einmal ihre eigene Sprache schreiben oder lesen können, machten und machen sich auf den Weg nach Deutschland, um unseren „Fachkräftemangel“ zu kompensieren und „künftige Renten zu erwirtschaften.“ Sie sind von der Mutter aller Sozen eingeladen worden. „Gesetze“ gelten auf einmal nicht mehr bzw. kaum, oder nur noch für Deutsche.

Da werden schlappe 70.000 Sim-Karten verschenkt, ohne die Identität der „Flüchtlinge“ überhaupt zu kennen. Man versuche doch bitte einmal, ohne Pass, Wohnsitz und Bankverbindung eine Simkarte zu aktivieren: Bereits im Mobilfunkladen würde man ausgelacht werden.

„Flüchtlinge“ dürfen ohne Fahrschein fahren, aber eine 83-jährige Omi, die noch für drei Euro die Stunde putzen geht, damit sie über die Runden kommt, wird ohne Fahrschein erwischt, und ins Gefängnis geworfen.

Die Stadt Köln kauft für schlappe 6 Millionen Euro ein 4-Sterne-Hotel, wirft das Personal raus, damit „Flüchtlinge“ darin residieren können.

In Franken werden nagelneue Reihenhäuser aus dem Hut gezaubert, um heruntergerumpelt werden zu können. Bedeuteten bisher fünf Zentimeter „zu hohe“ Gartenzäune für den Deutschen ein nicht selten wochen- bis monatelanges Paragraphen-Hickhack, sind Baugenehmigungen (und Gelder) für staatsinterventionistische Rundum-Sorglospakete für Kulturbereicherer seit geraumer Zeit und fortan über Nacht da.

Entgegen massivster Propaganda steigen Gewalt- und insbesondere Sexualdelikte stetig an, die wirtschaftlichen Schäden sind irreversibel-katastrophal und können auch von den paar Millionen Selbstständigen, die den ganzen Laden noch halbwegs am Laufen halten, nicht geschultert werden (zumal jene ihrerseits in Scharen das Land verlassen oder aber in absehbarer Zeit in den Ruhestand treten).

Mittlerweile berichten selbst ehemalige IS-Rückkehrer von terroristischen „Schläfern“ (also nicht den Schlaf-Michels), die nur darauf warten, das Land in ein Spukhaus zu verwandeln. Und so weiter, und so fort.

Ganz wichtig aber: Destabilisierung und schrittweiser Bevölkerungsaustausch finden diesmal keinesfalls statt. Gewollt auch noch? Nicht doch! Unten ist oben. Krieg ist Frieden. Unwissenheit ist Stärke. 1+1=2=Räächzpopulismus.

Gelesen bei: http://brd-schwindel.org

Immer mehr Mediziner haben Angst, zur Arbeit zu gehen, und suchen nach Wegen, sich zu bewaffnen. Anonymous sprach mit einem Redakteur der Ärzte-Zeitung. Harald S. (Name geändert) berichtete, es seien hunderte Zuschriften von besorgten Ärzten eingegangen, die fragten, wie man sich im Falle eines Angriffs durch aufgebrachte „Fachkräfte“ schützen könne.

Nur wenige Mediziner sind ausgebildete Kampfsportler, und sie suchen daher nach handfesten Utensilien, um im Ernstfall Leib und Leben verteidigen zu können. Kein Wunder, daß in der Berliner Charité eine Sammelbestellung für Schußwaffen beim Onlineshop „Migrantenschreck“ organisiert wurde.

Der Anbieter reagierte prompt auf die gestiegene Nachfrage aus dem Gesundheitswesen und solidarisierte sich mit den Ärzten in Deutschland. In der kürzlich erschienenen Pressmitteilung werden attraktive Rabattangebote für Sammelbestellungen von Ärzten in Aussicht gestellt. Wir meinen: Super Sache! Unser Trumpf heißt Solidarität!

Gelesen bei: http://brd-schwindel.org

 

Compact zum „Münchener Amoklauf“ | Die Killerbiene sagt…

by Andy

Compact zum „Münchener Amoklauf“

.

münchen

.

Hier der Link.

MMn sehr gut zusammengestellt und es verdichten sich die Anzeichen dafür, daß es sich um einen FalseFlag/Hoax handeln könnte.

 

Ein Gedanke zu “Weibliche Bedienstete als „Huren“ beschimpft

  1. Die USA benutz Kriege seit jeher, um sich
    nur geschäftliche Vorteile zu verschaffen.
    Wenn die USA könnte, würde sie ja euch
    Russland oder China militärisch angreifen.
    Da das aber nach hinten losginge, greift
    hier die zweite Waffe der USA, wertloses
    Geld, das als Leitwährung die Welt aber
    auch unbedingt verseucht….

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

DER KAMERAD

Για του Χριστού την Πίστη την Αγία και της Πατρίδος την Ελευθερία...!

Politwelt.de

Originaldarstellung ohne Wortverdrehung für Frieden und Freiheit

Der Staats-lose Bürger

...auf der flucht vor der dummheit

griechenlandsolidarität

Aktuelle Informationen über Griechenland und Vernetzung deutschsprachiger Solidaritätsgruppen

finger's blog

Die zweite Sicht der Dinge

Carmilla DeWinter

Phantastik und verquere Texte

Its all about energy

Mit neurobiochemischen Prinzipien zu höherer Leistungsfähigkeit im Beruf

Abakus.News

FREIHEITLICH - ÜBERPARTEILICH - KONSERVATIV - PATRIOTISCH

Conservo

Ein konservativer u. liberaler Blog

Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond...

Sich erheben immer und immer wieder bis die Lämmer zu Löwen werden

wobleibtdieglobaleerwaermung

Sonne - Wetter - Klima aktuell

Quergedacht! v4.0

Kritisches und Schönes: Politik, Natur, soziale Ungerechtigkeiten, Spirituelles, private Gedanken, Synästhesie, Fotografie, Tipps - eben von allem etwas. Wie in einer Zeitung. Nur etwas anders und eine nicht mainstreamkonforme Meinungsäußerung. Solange der Luxus einer eigenen Meinung noch nicht strafbar ist.

Jürgen Fritz Blog

Politische Beiträge und philosophische Essays

Bayern ist FREI

von humanitärem Schwindel - auch in Gaststätten und Hotels!

%d Bloggern gefällt das: