188 Asylwerber aus Eritrea wurden per Airbus nach München geholt…

Mit 16 wurde Irina Badavi zwangsverheiratet. Jahrelang wurde sie von ihrem Mann missbraucht – bis zu ihrer Flucht.

Tausende Flüchtlingskinder gehen in NRW nicht zur Schule (bot)

Tropischer Tropfen: So schmeckt der Wein des Red-Bull-Erfinders

Lustig, ja brüllkomisch: Hillary Clinton, die von den Saudis und von Soros gesponserte Madonna der Demokratie, die Friedensfalkin, die erste Frau als Kandidation für die Spitze der Nahrungskette und letzte Hoffnung der westlichen Zivilisation, unsere Hillary soll in der Wahlnacht, nachdem sie von ihrer Niederlage erfahren hatte, Mitarbeiter ihres Wahlkampfteams tätlich angegriffen haben. Das berichten zwei amerikanische Journalisten (nachzulesen hier oder hier). CNN habe sich geweigert, heißt es, die Story zu veröffentlichen (es war ja nicht Trump)…

http://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

Drehte Hillary am Wahlabend durch?

Mittwoch, 16. November 2016 , von Freeman um 09:00

In den frühen Morgenstunden des 9. November, nach einer langen Nacht der Wahlbeobachtung, wunderte ich mich, warum Hillary den ganzen Tag und die ganze Nacht nicht im TV zu sehen war. Dabei gab es eine grosse Wahlparty, die extra für sie in New York organisiert wurde, um ihren Sieg zu feiern. Aber Hillary taucht dort nicht auf. Auch nachdem feststand, sie hat verloren, wurde eine Rede von ihr erwartet, um ihre Niederlage einräumen. Aber sie war nicht dazu bereit. Es gab nur die Meldung, sie hätte Donald Trump angerufen und zum Sieg gratuliert. Auch am Morgen des Mittwoch wurde sie nicht gesehen. Erst später am Nachmittag sah man Hillary zum ersten Mal in der Öffentlichkeit. Warum diese Verzögerung, wo doch alle ihre Wähler auf ein Wort von ihr warteten?

Das TV-Bild zeigt Podesta auf der Bühne um 2:00 Uhr und
dem vorläufigen Wahlresultat mit Trump als Sieger

Am frühen Morgen um 2:00 Uhr wurde nur John Podesta vorgeschickt und ging auf die Bühne der Wahlparty. Er forderte alle Hillary-Fans auf, „nach Hause zu gehen und sich schlafen zu legen„. Es wäre eine lange Kampagne gewesen und alle wären müde. Kein Wort hat er gesagt, wie der Ausgang der Wahl ausschaut, obwohl das Publikum in der Halle darauf gewartet hat. Er sagte, Hillary würde nicht mehr kommen. Was war passiert und was hatte er zu verbergen?

Quellen haben dem Magazin „The American Spectator“ erzählt, Dienstagnacht, nachdem Hillary ihre Niederlage realisiert hatte, bekam sie einen Tobsuchtsanfall. Beamte des Secret Service sollen gesagt haben, sie begann zu schreien und Obszönitäten und Fluchwörter von sich zu geben und auf die Möbel einzudreschen. Sie warf Gegenstände durch den Raum auf ihre Betreuer und Mitarbeiter. Sie war in einem völlig unkontrollierten Wutrausch.

Ihre Entourage realisierte, in diesem Zustand können sie Hillary niemals in die Öffentlichkeit lassen. Der schon oft von ihrer Umgebung festgestellte Jähzorn hatte sie wieder ergriffen. So wurde Podesta auf die Bühne geschickt, als Leiter des Wahlkampfes für die Präsidentschaft von Hillary, und sprach zur wartenden Menge, die er vertrösten musste. Niemand durfte sehen, was hinter den Kulissen mit Hillary passierte, dass sie völlig durchdrehte.

Dazu kam noch der Alkohol, denn Hillary und ihr Team hatten schon die Champagner-Korken fliegen lassen und auf ihren fest geglaubten Sieg angestossen. Aus der Freude wurde dann sehr schnell Wut, als die Resultate der einzelnen Bundesstaaten eintrafen. Die Wahlberichte im TV zeigten, wie Trump immer mehr Wahlmänner gewann. Nach Mitternacht stand dann fest, Hillary hatte verloren und Trump gewonnen.

So musste Podesta raus ins Publikum und seine nichtssagende Rede halten. Als ich diese hörte und sah, dachte ich, warum haben sie ihn geschickt und nicht Hillary? Da muss was passiert sein. Jetzt wissen wir was. Vor einem Jahr kam das Buch heraus: „The Clintons‘ War On Women“, darin behauptet der Autor, Hillary hat „Bill geschlagen, hat ihn mit harten Gegenständen getroffen, hat ihn verletzt und zum Bluten gebracht.

Immer wieder wurde im Wahlkampf vom Hillary-Team und den völlig einseitigen Medien behauptet, Donald Trump wäre wegen seinem Temperament als Oberbefehlshaber völlig ungeeignet, die Abschusscodes für die Atomraketen zu haben und den Finger über den roten Startknopf. Dabei zeigt dieser Vorfall wieder, Hillarys unberechenbarer Charakter und ihre Wutausbrüche wären das gefährlichste, wenn sie die Atombomben zur Verfügung hätte. Die würde sie glatt, wie die Gegenstände in der Wahlnacht, auf den „Feind“ schmeissen, der sie wütend macht.

Zu was sie bereit ist, hat sie ja selber angekündigt. Wenn sie Präsidentin wird, würde sie den Iran ausradieren. Und in Richtung Russland drohte sie, einen Cyber-Angriff würde sie mit militärischen Mitteln beantworten. Gott sei Dank zieht sie nicht ins Weisse Haus ein!!!

——————

Hier die Aufzeichnung der Diskussionsrunde mit Wjatscheslaw Seewald und mir, Stand vergangenen Sonntag:

——————

Zum Schluss noch eine „gute Nachricht“ für die Deutschen und Europa generell: CDU-Mann Norbert Röttgen hat überraschend gesagt, Angela Merkel strebe eine vierte Amtszeit an. Die Dauerkanzlerin will ewig auf ihrem Sessel kleben!

Merkel wird als Kanzlerkandidatin antreten„, sagte der Chef des Bundestags-Aussenausschusses.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Drehte Hillary am Wahlabend durch? http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2016/11/drehte-hillary-am-wahlabend-durch.html#ixzz4QGmC0R6q

Für einen 21-jährigen Tschetschenen, der dem Mädchen mit einem gezielten Schlag den Kiefer gebrochen hatte, klickten jetzt die Handschellen.

Die traditionelle Eröffnung des Christkindlmarkts am Wiener Rathausplatz am Samstagabend ist wegen der Terrorangst kurzfristig abgesagt worden.

Auch ich habe diesen Rassismus gegen deutsche Freundinnen von mir mitbekommen. Obwohl es an meiner damaligen Schule nur eine geringe Anzahl an Migrantinnen waren, haben diese sich in Gruppen zusammengetan. In den Pausen waren sie in eigenen Kreisen.

Ich bin erst später dazu gekommen, weil wir damals aus Hessen in den Norden gezogen sind. An meiner alten Schule gab es sowas nicht.

Diese jungen Mädchen (Großteil arabisch) waren bildungsresistent, aggressiv und gewaltbereit.

Von Heterogenität war wenig zu sehen bzw. waren sie dazu nicht bereit. Als ich neu an der Schule war, wurde ich direkt gefragt, ob ich schwimmen gehe und einen Bikini trage. Obwohl mich die Frage irritierte, antworte ich: Ja. Da hieß es, nur Schlampen würden sowas machen.

Als jahrelange Kunstturnerin war diese Aussage ziemlich verstörend und wirkte befremdend auf mich, denn mit Freizügigkeit haben Kunstturnerinnen keine Probleme bzw. wachsen sie damit auf.

Jedenfalls wurde das ganze schlimmer, als sie anfingen mir meine deutschen Freundinnen schlecht reden zu wollen. „Du hängst mit Schlampen ab, …das sind Nutten, …die ficken mit jedem usw. „.

Mich hat das wütend gemacht und ich hab keinerlei Verbindung zu diesen Mädchen gesehen, weil ich ganz anders aufgewachsen bin. Ich habe klargestellt, dass ich meine deutschen Freundinnen ihnen vorziehe und so begann die Hetze gegen meine Person durch diese Migrantinnen.

In Gruppen haben sie sich sehr stark gefühlt.

http://www.heute.at/…/Patricia-aus-Wien-Pruegelorgie-viel-s…

 

Aufregung in Deutschland: 188 Asylwerber aus Eritrea wurden per Airbus nach München geholt.

Unzensuriert: „Ihr seit alle keine Männer“: Tschetschenischer Mädchenschläger aus Video provoziert weiter

[10:30] Express: Mindestens 65 Einbrüche Endlich gefasst! Das ist die gefürchtete Bonner Albaner-Bande

[8:10] Guido Grandt: Doch KEINE Verschwörungstheorie: „Tausende Flüchtlinge kommen per Charterflug direkt nach Deutschland!“

 

Immune system can kill cancer cells thanks to common cold – study

 

Adipositas-Gesellschaft: Chirurg fordert mehr Ops an Fettleibigen

Obama wurde von Minderheiten gewählt – Trump von bürgerlichen Wählern. Kommt schweigende Mehrheit wieder zum Zug?

In einer heute veröffentlichten glühenden Stellungnahme, in Reaktion auf das Telefongespräch zwischen Trump und Putin, verurteilte Senator McCain jedwede Bemühungen des designierten Präsidenten Trump, eine gemeinsame Basis mit Putin zu finden…

über McCain an Trump: Wehe Sie schließen Frieden mit Russland! — N8Waechter.info

Ursprünglichen Post anzeigen

Photo published for Hundert Flüchtlinge werden vor Italiens Küste vermisst

+++ Wie jetzt…??? +++ schaut euch mal das Bild aus dieser Zeitung an… die neuen Fachkräfte sollen blonden Frauen (so interpretiere ich das als Leser) den Speck abtrainieren…??? für mich ist das extrem rassistisch… oder wie seht ihr das???+++

Viel sitzen, häufige Fertigessen – da schwindet die Lust am Sport. Personal Trainer können den nötigen Schwung geben.
SHZ.DE|VON SANDRA WITTENBERG

Ein Gedanke zu “188 Asylwerber aus Eritrea wurden per Airbus nach München geholt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s