ISIS-Terrorist wollte Kinder mit Eis vergiften

Einen nicht unbekannten, aber selten thematisierten Aspekt der Flüchtlingsthematik brachte EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos am Donnerstag wieder auf die Tagesordnung: „Europa vergreist“, erinnerte Avramopoulos vor dem EU-Ausschuss der Regionen (AdR) an die demografische Tendenz des Kontinents. „In den nächsten zwei Jahrzehnten werden mehr als 70 Millionen Migranten nötig sein.“

http://www.salzburg.com/nachrichten/dossier/fluechtlinge/sn/artikel/eu-kommissar-brauchen-ueber-70-mio-migranten-in-20-jahren-175742/

Niederlande: Parlament versagt Burkas
Bei einem Brand in einem Wohnheim sind in der Türkei 12 Schülerinnen ums Leben gekommen. Die ersten Infos:

Japanese skating rink with 5,000 dead fish frozen into ice forced to close after animal rights outrage (pic via )

Beck will wieder ran

Posted: 29 Nov 2016 09:17 AM PST

Volker Beck: „Viele Menschen setzen Vertrauen in mich. Das ist mir eine Verpflichtung.“ –  Im März wurde er mit 0,6 Gramm einer „betäubungsmittelsuspekten Substanz“, mutmaßlich

Weiterlesen…

Flucht aus Gold geht weiter

Posted: 29 Nov 2016 05:41 AM PST

Commerzbank: Weitere umfangreiche Abflüsse aus Gold- und Palladium-ETFs. Mit 6,3 Tonnen verzeichneten die von Bloomberg erfassten Gold-ETFs den zwölften Tagesabfluss in Folge.

Weiterlesen…

Zerstört der Trump-Effekt die EU?

Posted: 29 Nov 2016 05:21 AM PST

Wie sich der „Trump-Effekt“ auf Europa auswirken könnte. Der neue US-Präsident lässt die etablierten Parteien jedenfalls vor der „Rechts-Welle“ zittern, die durchaus nach Europa überschwappen

Weiterlesen…

Der erbitterte Kampf der Regierenden gegen das Internet

Posted: 29 Nov 2016 02:16 AM PST

Merkel & Co. mögen zu vielem fähig sein, doch das Internet werden sie nicht abschaffen können. Eher schafft das Internet sie ab.

Weiterlesen…

EZB gehackt?

Posted: 28 Nov 2016 10:32 PM PST

Sicherheitslücken bei der EZB. Zahlreiche Hacker-Attacken auf Großbanken und der erfolgreiche Cyber-Angriff auf die Zentralbank Bangladeschs haben die globale Finanzbranche in Schrecken versetzt.

Weiterlesen…

BND: russische Hacker zerstören Demokratie

Posted: 28 Nov 2016 03:05 PM PST

Der neue Präsident des Bundesnachrichtendienstes, Bruno Kahl, hat vor dem Wahljahr 2017 vor Daten-Hacks und Desinformations-Kampagnen gewarnt, die aus Russland gesteuert würden. Es gebe &…

Weiterlesen…

Trump-Rally schizophren?

Posted: 28 Nov 2016 03:00 PM PST

Vor der US-Präsidentschaftswahl erschien den Märkten ein möglicher Präsident Trump fast als Weltuntergangsszenario. Jetzt ist alles anders. Wird es beim Ausgang des Italien-Referendums auch

Weiterlesen…

EU-Juncker: 10.000 Euro Gehaltserhöhung

Posted: 28 Nov 2016 10:33 AM PST

Während normale EU-Malocher jeden Euro zwei Mal rumdrehen müssen, kann sich die EU-Spitze über eine satte Gehaltsspritze freuen. Allein Kommissionspräsident Jean- Claude

Weiterlesen…

Einfach köstlich ! Kabarett vom Feinsten !!! Noch dazu wo ein österreichischer Politiker mit türkischen Wurzeln sein Scherflein dazu beigetragen hat.

http://m.oe24.at/oesterreich/chronik/Familienbeihilfe-Tuerken-stuermen-Finanzaemter/260378245

Paul Weston: Deutsche Linke ermorden ihr eigenes Volk

Sämtliche meiner Diagnosen zum Zustand Deutschlands werden mittlerweile bestätigt. Nicht nur von deutschen Systemkritikern (s. u.a. in Journalistenwatch), sondern vor allem auch von ausländischen Analysten und Medien. Aber auch von Politikern, die aus dem Ausland und daher mit genügendem Abstand die Lage in Deutschland oft besser beurteilen können als mancher deutscher Analyst. […]

weiter gehts —>

Quelle: Michael Mannheimer Blog » Blog Archiv » Paul Weston (England): Die Linken Deutschland führen einen Vernichtungskrieg gegen das deutsche Volk

Die SPD-Fraktion im Mettmanner Rat möchte das Verfahren für abgelehnte Asylbewerber beschleunigen, die freiwillig in ihr Herkunftsland zurückkehren wollen. In Ratingen wird dieses Verfahren bereits erfolgreich praktiziert. Die Stadt Ratingen bietet Asylsuchenden aus sicheren Drittstaaten eine Rückkehrhilfe von 1000 Euro pro Erwachsenen und 750 Euro pro minderjährigem Flüchtling zur…

Weiterlesen

In öffentlichen Gebäuden nicht mehr erlaubt: Niederlande stimmt für Burka-Verbot

This rare, breathtaking rainbow river is the only one of its kind on Earth!

ISIS-Terrorist wollte Kinder mit Eis vergiften und sich dann in einem Kindergarten in die Luft sprengen!

Über die Terrorwarnungen: Weihnachtsmärkte 2016

[17:30] Krone: IS rühmt Ohio- Attentäter als einen seiner „Brüder“

Eine IS-Auftragstat war es vermutlich nicht.

[7:45] Krone: Ohio: Terrorangriff an Uni wie Amokfahrt von Graz!

Zuerst raste er mit einem silbernen Auto in eine Gruppe Fußgänger und stach anschließend mit einem Fleischermesser auf Menschen ein – die Terrorattacke an der US- amerikanischen Ohio State University erinnert an die schreckliche Bluttat von Graz, bei der im Juni 2015 drei Menschen, darunter ein kleiner Bub, ums Leben kamen und rund 50 verletzt wurden. In Ohio verletzte der mittlerweile identifizierte Täter Abdul Razak Ali Artan (18) elf Menschen zum Teil schwer, bevor die Polizei ihn erschoss.

Beides war islamistischer Terror. In diesem Fall versuchte der linke Rektor den Terror zu vertuschen, was aber nicht gelang.WE.

[8:45] Breitbart: Failed Dem. VP Candidate Tim Kaine Tweets Against ‘Gun Violence’ After OSU Knife Attack

Failed Democrat vice presidential candidate Tim Kaine leapt to Twitter to decry the “senseless act of gun violence” minutes after the attack at Ohio State University was reported on Monday morning, only to be embarrassed hours later when it was revealed that the attacker used a car and a knife but no gun. But it was soon learned that the attacker was a Somali refugee named Abdul Razak Ali Artan who has a history of claiming that Americans oppress Muslims.

Wenn man sieht, wie gedankenlos Kaine reagiert, der mehr seinen eigenen Vorurteilen als den Fakten vertraut, kann man sagen, dass die Amerikaner bei der Wahl die richtige Entscheidung getroffen haben.

[16:15] Leserkommentar-DE zum Terrorangriff in USA an Uni:

Donald Trump bekommt also recht schnell eine ideale Bestätigung für die Richtigkeit seiner Forderung: Keine weiteren Muslime nach USA. Zu gefährlich für das Land! Nicht einmal intelligente Muslime sollte man aufnehmen: Denn die studieren dann nur zu dem Zweck, wie man besser Bomben bauen kann und bei Terroranschlägen die Opferzahl erhöht.

Nur muss er es auch medial ausnützen.

[18:00] Inselpresse: Die Türken planen Europa täglich mit 3.000 Migranten zu fluten – Griechenland bereitet sich auf einen Krieg mit der Türkei vor

[18:00] ET: Wien: Afghanischer Mob greift Rettungswagen an – Sanitäter flüchten in Park – Wiener „rot-grün“-Polizei neutralisiert

[16:00] Gatestone: Ein Monat des Islam und Multikulturalismus in Deutschland: Oktober 2016

[15:30] Inselpresse: Das EU Programm zur Verteilung der Flüchtlinge ist eine Farce: Die Flüchtlinge weigern sich in Osteuropa zu leben

[15:00] ET: Asylbewerber auf Jobsuche in Bayern: Arbeitsmarkt-Realität statt Multi-Kulti-Romantik

[14:05] Krone: Gewaltexzess in Wien: Wütender Mob attackiert Sanitäter bei Einsatz

„Die Rettungsmannschaft konnte allerdings keine näheren Angaben zu den Tätern machen.“

Warum konnten die Sanitäter keine Angaben machen? Damit könnten sie jeden möglichen Verdacht, der auf Personen fällt, die es sicher nicht waren, entkräften.

[13:25] Leserzuschrift-DE: Landnahme:

Hier im Schwarzwälder Kurort gibt es ein kleines Cafe. Es liegt nah genug am Bahnhof, um dort den ländlich-lässigen Takt des öffentlichen Nahverkehrs abzuwarten, ist aber kein „Bahnhofscafe“, sondern ein „Kaffeehäusle“ einer regionalen Kafferösterei, die im kleinsten Rahmen Franchise betreibt. Es war plüschig mit kleinen Tischchen, Lämpchen, Blumen auf den Tischchen, gutem schwäbischen Kuchen und ein bisschen jahreszeitlicher Deko in den beiden Schaufenstern. Es war nett und viele Einheimische und Kurgäste sind gerne dort eingekehrt.

Dann wurde es von einer wohl hier aufgewachsenen jungen Araberin (ohne jede Umgangsformen!) übernommen und die plüschige Gemütlichkeit verwahrloste ein wenig, der Umgangston wurde rau (so rau, daß ich nur ein einziges Mal drin war und auch gleich wieder draußen). Aber es war noch als Cafe erkennbar. Seit diese Dame ihre Kundschaft nun mehr und mehr aus Landsleuten rekrutiert, sind die Fenster zum Kinderkleiderbasar verkommen, von Weihnachtsdeko keine Spur und die Gemütlichkeit versteckt sich wohl hinter Bergen von bunter Kinderkleidung, die ins Fenster geworfen und mit einem „zu verkaufen“ Schild geschmückt wurde. So stellt sich die Bereicherung hier dar.

[12:00] ET: Achtung Autospringer! – Die neuen „Wegelagerer“ aus dem Asylheim

[11:20] Andreas Unterberger: Integration konkret: Wie es wirklich zugeht

[8:20] GG: Von der Politik unter den Tisch gekehrt: „INTEGRATIONSUNWILLIGE – „Wehe, wenn die Integration scheitert!“

Ein Gedanke zu “ISIS-Terrorist wollte Kinder mit Eis vergiften

  1. UNBEDINGT LESEN!!!!

    Wenn man sämtliche Schöpfungen des weißen Mannes von diesem Planeten entfernte, besäßen seine Ankläger weder Zeit noch Mittel, ja nicht einmal Begriffe, um ihn mit Vorwürfen zu überhäufen.

    Gestern trat in der Gesprächsrunde des Herrn Lanz der Autor und TV-Journalist Samuel Schirmbeck auf. Der Mann hat als ARD-Korrespondent zehn Jahre in Nordafrika gelebt, die meiste Zeit in Algerien, und erfuhr dort die Re-Islamisierung der Gesellschaft aus nächster Nähe. Das heißt, die Sendung verließ für zehn oder fünfzehn Minütchen die üblichen Kuschel- und Wunschwelten, um kurzeitig in der Wirklichkeit – womöglich sogar in der Zukunft – aufzuschlagen.

    Als er 1991 nach Algier kam, berichtete Schirmbeck, sei das Leben dort „absolut frei“ gewesen, er habe „Diskussionen in jede Richtung“ erlebt, die Frauen trugen weder Kopftuch noch Nikab, und baden gingen sie im Bikini. Damals sei vom islamischen Fundamentalismus, wie er sich heute dortzulande „und leider auch in Europa“ ausbreitet, keine Spur zu finden gewesen.

    Inzwischen sei der gesamte Strand von vollverschleierten Frauen bevölkert, die sich ihrer feschen Überzüge auch dann nicht entledigten, wenn sie ins Wasser gingen. Eine algerische Bekannte von ihm habe unlängst versucht, sich im Badeanzug am Stand niederzulassen, sei aber von ihren verschleierten Geschlechtsgenossinnen regelrecht vertrieben worden.

    Das war nicht schön, weder für die Frau, noch für unseren Moderator Lanz, der bereits leicht nervös auf des Journalisten Aussage reagiert hatte, dass der Islamismus selbstverständlich zum Islam gehöre, und wir in Kein-schöner-Land zwar unendlich viele Talk-shows zum Thema veranstaltet hätten, aber aufgrund des linksgrünen Dogmas, der Islam habe nichts mit den Unerfreulichkeiten zu tun, die in seinem Namen passieren, noch nie eine ernsthafte und realitätsnahe Debatte zum Thema geführt worden sei.

    Hierzulande pflegten sich viele verschleierte Frömmlerinnen als Opfer der diskriminierenden Mehrheitsgesellschaft darzustellen, doch in Algerien habe er erlebt, wie es sich anlasse, wenn sich die Verhüllten erst einmal in der Mehrheit befinden. Kaum habe der Islam dort politische Macht erhalten, sei er sofort fundamentalistisch geworden. Man müsse, sagte Schirmbeck, „den Islam vom Islamismus befreien“.

    Was aber ist der Erkenntnisgewinn aus diesem spätabendlichen Zwiegespräch?

    Zunächst einmal: Schirmbeck hat erlebt, wie sich binnen weniger Jahre eine westlich orientierte, säkulare Gesellschaft in eine restriktive islamische Gesellschaft verwandelt hat, obwohl viele Menschen dort, vielleicht sogar die Mehrheit, es nicht wollten.

    Eine radikale Minderheit hat ihre Ideologie durchgesetzt und den öffentlichen Raum islamisiert.

    Die Menschen sind unter diesem Angriff umgefallen wie Dominosteine, sie haben die Regeln der Scharia als verbindlich akzeptiert, sie trinken keinen Alkohol mehr in der Öffentlichkeit, spielen keine verbotenen Spiele, befolgen die religiösen Speisevorschriften und Rituale, teilen die Menschen in Reine und Unreine, die Frauen verschleiern sich usw.

    Mehr noch, nachdem sich die Masse erst einmal den Regeln der Radikalen unterworfen hat, übt sie nunmehr kollektiven Druck auf diejenigen aus, die noch nicht umgefallen sind. Algerien steht hier nur als pars pro toto. Dasselbe ist schon vor Jahrzehnten im Iran geschehen, desgleichen in Afghanistan, es geschieht derzeit in Ägypten, etwas langsamer in der Türkei, weitaus radikaler im Irak und in Teilen Syriens.

    In ganz Nordafrika befindet sich der radikale, intolerante, gewalttätige Islam auf dem Vormarsch. Das Christentum wird in diesem Weltteil sukzessive ausgelöscht, und was einstmals zumindest in Teilen eine offene, freundliche, exotische Welt war, verwandelt sich mit jedem Jahr mehr in eine düstere, uniforme, brutale, niederdrückende Antizivilisation.

    Sodann: Dieser Prozess hat längst auf Europa übergegriffen. Viele Stadtteile in Frankreich, England, Belgien, den Niederlanden und Schweden werden von muslimischen Mehrheiten bevölkert. Im englischen Blackburn etwa, einer Stadt von der Größe Freiburgs, sind neun von zehn Schulkindern Muslime, die letzten autochthonen Briten verlassen die Stadt.

    In der zweitgrößten englischen Stadt Birmingham kommen seit längerem mehr muslimische Kinder auf die Welt als Kinder von Alteingesessen. Dasselbe gilt für viele andere westeuropäische Kommunen. In immer mehr Regionen Europas bilden Muslime die Majorität, teils durch Einwanderung, teils durch hohe Geburtenzahl.

    Die massenhafte Einwanderung von Muslimen ist zwar nicht gleichbedeutend mit einer massenhaften Einwanderung radikaler Reinheitsvollstrecker, aber nach allem, was sich in den Ländern Nordafrikas und in der Türkei beobachten lässt – und hier kommen wir zu unserer TV-Plauderrunde zurück –, wehren sich die meisten moderaten Muslime NICHT (!) dagegen, wenn religiöse Hardliner ihre Lebenswelt nach den Kriterien der Scharia verändern und die zivilen Freiheiten damit immer mehr einschränken.

    <>

    Wenn Muslime gegen Muslime zu den Waffen greifen, dann geschieht dies im Namen der Familie, des Stammes, des Volkes, ihrer innerislamischen Glaubensgemeinschaft, aber keineswegs im Namen der Menschrechte, der Demokratie, der Freiheit, der religiösen Toleranz und anderer westlicher Ideen, die im orientalischen Wertekosmos überhaupt keine oder allenfalls eine sekundäre Rolle spielen.

    „““ Das heißt letztlich: Wie freundlich, aufgeschlossen, liberal und weltlich einzelne Muslime in einer säkularen Gesellschaft auch sein mögen, es sagt wenig darüber aus, wie sie sich verhalten werden, wenn die Gesellschaft peu à peu islamisiert wird. Und die europäischen Gesellschaften werden schrittweise islamisiert. „““

    Die Araber haben es im Mittelalter nicht geschafft, Europa zu erobern; sie kamen bis nach Südfrankreich, wo sie 732 vernichtend geschlagen wurden, und hielten sich fast 800 Jahre in Spanien, bis die Reconquista die iberische Halbinsel ins Abendland heimholte.

    Die Türken haben es nicht geschafft, Europa zu erobern, sie unternahmen vom 15. bis zum frühen 17. Jahrhundert immer neue Anläufe und okkupierten weite Teile des europäischen Südostens, aber schließlich wurden sie aus Europa vertrieben wie die Araber auch.

    Militärisch war den Europäern auf Dauer nicht beizukommen, ihre Technik, ihre Organisation und Disziplin war jener der Muslime überlegen, und solange Männer an seiner Spitze und in seinen Heeren standen, blieb das Abendland christlich.

    Aber die Europäer zogen es vor, sich in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gegenseitig in einem unvorstellbaren Ausmaß zu massakrieren. Damals begann der Abstieg jenes Kontinents, der die Welt mehr geprägt hat als alle anderen zusammen.

    Heute wird Europa nicht mehr mit Waffengewalt invadiert, sondern durch Einwanderung und den sogenannten „Kampf der Wiegen“.

    >>> Spätere Historiker auf anderen Kontinenten werden womöglich die Köpfe darüber schütteln, wie sorg- und arglos die Europäer dem dritten Ansturm des Morgenlandes ihre Tore öffneten. <<>> sämtliche Politiker abzuwählen, die es importieren. <<<

    http://www.michael-klonovsky.de/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s