„Flüchtling“ kostete uns 50.000 Euro

Vor 46 Jahren

Berliner Senat vermittelte Jugendliche an verurteilte Pädophile

mit-gewalt
6000 Euro pro Monat pro Jungasylant

6000 Euro pro Monat pro Jungasylant

3. Dezember 2016

Kreis Rottweil. Ein UMA, ein unbegleiteter minderjähriger Asylbetrüger, kostet das Kreissozialamt bis zu 6000 Euro im Monat. In Rottweil selbst residieren 10 im Bruder-Innozenz-Haus, Johanniterstraße, und 3 in der Rathausgasse, und im Kreis 85, macht also über 6 Mio Euro allein für den Kreis Rottweil im Jahr, berichtet der Bote heute. Und die Wahrheit dazu:

Diese Typen, die immer lustig und fidel sind, wenn sie durch die Stadt tigern oder kostenlos per Bahn im Land rumfahren, zeigen keinerlei Trauma, wie man auch immer guckt.

Sie sind zu Hause abgehauen und haben ihre Eltern und Verwandten in der „Gefahr“ sitzen lassen, oder sie wurden von diesen als Kundschafter vorgeschickt, um hinterher per Familiennachzug den ganzen Clan nachzuholen. Die hiesigen sind laut Bote aus Syrien, Äthiopien, Eritrea, Somalia oder Guinea.

Eritrea zum Beispiel ist so sicher, dass das angeblich lebensgefährlich bedrohte Jungvolk erwiesenermaßen dorthin regelmäßig immer wieder zurückfliegt und Urlaub macht. Das ist nur möglich, weil hier bei uns ein Politikerpack regiert, das diese Schweinereien nicht abstellt!

Eritrea kassiert bei Asylanten Steuern und organisiert Heimaturlaube!
Eritreer auf Heimaturlaub! Guck da!
Auch in Germoney: Asylanten machen Urlaub, wo sie angeblich verfolgt werden!!

Arbeitslos gemeldete Asylberechtigte haben Anspruch auf 21 Tage Ortsabwesenheit pro Jahr, ohne dass die Bezüge gesenkt werden. Eine Pflicht, den Urlaubsort gegenüber dem Staat anzugeben, besteht bisher nicht. Guck da!

Alles das hat das Politikerpack beschlossen und Doofdeutsche lassen sich das gefallen!

..und ein angeblich „Traumatisierter “ noch zusätzlich 2-3000 Euro im Monat .

Bringt dieser noch eine wunderschöne TBC mit ,entstehen nochmals
zusätzlich 25.000 Euro Euro im Monat …kostet so viel auch ein deutsches Heimkind ,oder ein deutscher Obdachloser im Monat ?

sind 79 Millionen in BRD Opfer von Mindcontroll ? Grüße von Orwell oder dem National – Masochhismus

Von 17jährigem Asylbetrüger ermordete Freiburger Studentin war Flüchtlingshelferin. Eltern wollten keine Blumen für ihre Beerdigung sondern Spenden für Flüchtlinge

http://de.blastingnews.com/politik/2016/12/freiburg-eltern-der-ermordeten-maria-l-sammelten-auf-beerdigung-spenden-fur-fluchtlinge-001304383.html?sbdht=_pM1QUzk3wsdxkPr0a0NUvU-LCgUzQVeuO-kCzILn1GwYJsXNMypKSw2_


G
etötete Studentin Maria L.
Ermittler: Tatverdächtiger ist ein 17-jähriger Afghane

Dinah Bazer bekam die Diagnose im Frühjahr 2010: Eierstockkrebs. Sie wurde operiert, dann folgte eine Chemotherapie. Danach war der Tumor verschwunden. Aber die Angst blieb. Die Sorge, der Krebs könnte zurückkehren, habe sie verschlungen, sagt Bazer. „Das hat mein Leben beherrscht.“

Im Rahmen einer Studie an der New York University erhielt Bazer Psilocybin, einen Wirkstoff aus halluzinogenen Pilzen. Das habe sie gerettet, sagt sie heute. Die Ergebnisse der New Yorker Studie und einer weiteren an der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore wurden am Donnerstag im Journal of Psychopharmacology veröffentlicht: Sie zeigen, dass ein einziger Drogen-Trip vielen Krebspatienten half, ihre Ängste und Depressionen zu überwinden. „Das sind die strengsten, doppelblinden, placebo-kontrollierten Studien mit einer psychedelischen Droge, die in den vergangenen 50 Jahren gemacht wurden“, sagt David Nutt, Pharmakologe am Imperial College London.

Wird die Partydroge in den USA als Medikament zugelassen?

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/medikamente-mit-einem-drogen-trip-die-angst-besiegen-1.3275189

Focus: Getötete Studentin Maria L.: Ermittler: Tatverdächtiger ist ein 17-Jähriger

Der dringend Tatverdächtige im Mordfall Maria L. ist ein 17-jähriger Afghane, der 2015 als unbegleiteter Flüchtling nach Deutschland kam. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Samstag in einer Pressekonferenz mit.

Was sagt Frau Merkel zu dieser fürchterlichen Tat? Schließlich ist sie ja für ihre Gäste verantwortlich.

terrorAm 30. Juni 2015 drang der Pakistaner Riaz Khan Ahmadzai alias Muhammad Riyad, so wie ihn der Islamische Staat nannte, in unser Land ein. Er behauptete, 16 Jahre jung zu sein und und aus Afghanistan zu kommen, was gelogen war. Der Korangläubige schlug in einem Zug bei Würzburg unter „Allahu-Akbar“-Rufen mit einer Axt auf vier Menschen ein und verletzte drei davon schwer. Als er seinen Djihad gegen Ungläubige außerhalb des Zuges fortsetzte, hieb er seine Axt einer Spaziergängerin zwei Mal ins Gesicht und ging dann auch auf einen Polizisten los, der ihn folgerichtig erschoss. Der mohammedanische Invasor verursachte aber nicht nur Schrecken, sondern auch noch Kosten in Höhe von 50.000 Euro.

(Von Michael Stürzenberger)[mehr]

 

Das ist noch nicht alles. Die Beschulung kommt noch dazu.

Aus dem Bekanntenkreis weiß ich, dass die normalen Berufsschüler mittlerweile in Groß-Klassen zusammengepfercht werden, wo man kaum noch individuell auf den einzelnen eingehen kann.

Dafür sitzen in den MUFL-Klassen maximal 15 Leute. Das heißt aber nicht, dass es dort einfacher ist. Denn die Syrer hatten in ihrer Heimat sowas wie Unterricht, während die Afghanen nur in der Koranschule saßen und die Afrikaner zum Teil nie eine Schule von innen sahen. Die werden dann von hochqualifizierten Lehrern, die eigentlich was völlig anderes studiert haben, erst mal grundschulmäßig alphabetisiert.

Deutschen Eltern ist es offenbar nicht bewußt, wie sehr diese Einwanderung zu Lasten ihrer eigenen Kinder geht.

 

[18:45] Leserkommentar-DE:

Ein weiterer „Einzelfall“…es war heute morgen schon klar, dass es ein Asylbetrüger war, weil kein Wort über die Nationalität des Täters berichtet wurde. Erst jetzt, wo es ja nicht mehr anders geht. Natürlich ist der Typ erst 17 und wird im links-grün versifften Freiburg sicher eine empathische Richterin finden, die ihm eine günstige Sozialprognose beschert und Urlaub in der Jugendherberge…

[18:50] Leserkommentar-DE:

Das zeigt auch wieder wie unsinnig es ist, die gefundene DNA nicht auf die Merkmale des Täters (Augen, Haar, Hautfarbe, ethnische Gruppe) zu untersuchen.

[19:00] Irgendwie bekam man bei der Pressekonferenz diesen Eindruck: wir erwischen euch alle, wenn wir wollen und die Politik uns lässt. Selbst, wenn ihr die Vergewaltigungsopfer in einen Fluss werft.WE.

[20:05] Leserkommentar-DE:

Als Tatverdächtiger wurde nun ein 17 Jahre alter Afgahne, der 2015 als Flüchtling nach Deutschland kam, ermittelt. Bei der Verurteilung wird demnach das Jugendstrafrecht zur Anwendung kommen, er wir vollumfänglich geständig sein und man wird ihm anrechnen, dass er als Afghane nicht mit den Sitten und Gebräuchen westlicher Länder vertraut war. Am Ende erwartet ihn eine Jugendstafe von ca. 5 Jahren. Im Vollzug erhält er dabei eine fundierte Ausbildung, denn die Integration darf nicht scheitern. Danke Frau Merkel, Herr De Maiziere und Herr Maas.

[20:10] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar von 19 Uhr:

Ich denke dass das eine einfache Sache sein wird. Man braucht ja nur die Bewegunsprofile der Handydaten der Verbrecher(Flüchtlinge) mit den Orten der erfolgten Taten abgleichen. Ich denke das wird gemacht und abgespeichert. Bei Bedarf wird es rausgeholt und durchgesetzt. So einfach würde ich es machen. DNA nur noch vergleichen, und Rest wird so erledigt!

[13:25] Niederlande: Schwulen Menschen Todesdrohungen zu schicken ist in Ordnung – aber nur wenn man Moslem ist

[9:20] Krone: Militärs warnen: „Erwarten Flüchtlingswelle von epischen Ausmaßen“

Hier wird der Klimawandel als „Brandbeschleuniger“ der Migration bezeichnet. Der Grund ist letztlich egal, die wesentliche Aussage ist: es wird noch mehr Einwanderung erwartet.

[11:50] Leserkommentar-AT:

Das Problem ist nicht die derzeitige (natürliche) Klimaerwärmungsphase der Erde. Das Problem ist die enorme Vermehrung eines Großteils der Erdbevölkerung. Daran ist der Mensch schuld, nicht an der momentanen natürlichen Erwärmung der Erde.

[12:15] Das sind die Ursachen der Bevölkerungsexplosion: unlimitierter Kredit, Entwicklungshilfe und diverse Programme der UNO. Das alles wird jetzt zurückgedreht.WE.

[18:15] Der Düsseldorfer:

Nicht zu vergessen den Einfluss des Vatikans und seiner Päpste ! Das Verhütungsverbot tat und tut sein Übriges. Sogar Kondome sind heute noch den gläubigen Katholiken in Afirka untersagt, und davon gibts Millionen. Alles zusammen ist das schon menschenverachtend. Und was die Entwicklungshilfe angeht, so ist das völlig kontraproduktiv, weil die Leute gerade noch so weit gepäppelt werden, um sich zu vermehren wie die Kaninchen, womit niemanden gedient ist, denn jede Population sollte sich nur insofern vermehren, wie Nahrung und Lebensraum vorhanden ist. So ist die Natur eben und anders gehts auch nicht.

[19:25] Der Mexikaner:

Gunnar Heinsohn schrieb einmal in einem aelteren Artikel, dass DE bei der Bevoelkerungsdichte des Gaza-Streifens heute 550 MIllionen Einwohner haette. Gaza lebt nahezu zu 100 % von Transferleistungen (auch genannt Kuffar -Tribut) der EU, welche via Hamas (nach Abschoepfung des Bakschisch) dafuer sorgen, dass genau die massenhafte Vermehrung gesichert ist, sonst aber nichts klappt. Diese gesamte Ueberbevoelkerung in diversen Entwicklungslaendern ist nichts anderes als ein Ergebnis der Fehlallokation von Finanzmitteln.

Die israelische Armee hat sicher mindestens 2 Millionen Sturmgewehr-Patronen auf Lager. Das sollte das Gaza-Problem lösen. Es kommt so, denn die Hamas in Gaza dient nur der Radikalisierung des Islams.WE.

[19:40] Der Professor:

Der Artikel ist von der Krone-Seite bereits verschwunden und auch über die Suchfunktion nicht mehr zu sehen. War wohl zu heiß, einen Tag vor der Wahl!

Das nennt man Lückenpresse.

[20:10] Im Cache ist der Artikel noch abrufbar.

[20:10] Der Bondaffe:

Ich bin wahrlich kein Freund von aufgebauschten Nachrichten was Erd- und Klimaerwärmungen und Wetterveränderungen angeht. Mit ist aber klar geworden, daß dieser Prozess wirklich stattfindet. Dem kann man sich hier in Europa nicht enziehen. Das gewaltige gesellschaftliche Veränderungen kommen müssen ist vollkommen klar, das ist mir aus etlichen Beiträgen im Fernsehen und Internet klar geworden. Wenn die Durchschnittstemperaturen in Nordafrika und den Ländern rund ums um Mittelmeer noch ein paar Grad steigen, dann bekommt man dort definitiv viele Probleme. Das größte Problem dürfte wohl Wasser sein. Dort beginnt der Krieg um Wasser, dann würden wir sowieso viele Flüchtlinge abbekommen, dieser Prozess ist nicht aufzuhalten.

Es werden aber soviele kommen, daß man normalerweise die Grenzen schließen müßte, darum steht die EU auf dem Prüfstand. Die Grenzen müssen geschlossen werden, sonst werden wir hier überrumpelt. Der Düsseldorfer hat vollkommen Recht. Die Kirche wird wie die EU ebenfalls auf dem Prüfstand stehen, denn unkontrolliertes Bevölkerungswachstum kann man nicht zulassen und predigen. Läßt man es zu und tut nichts, läuft man schnurstracks in Richtung Krieg. Das würden Bürgerkriege (auch der Religion wegen) und Flüchtlingskriege sein. Ich sehe nichts, wie das aufzuhalten wäre.

1. Hartz-IV Elend mit Absicht?

14,5 Millionen in Deutschland waren seit 2005 zumindest einmal von Hartz-IV-Mitteln abhängig. Damit sei Hartz-IV ein Massenphänomen, so das Gewerkschaftsforum Dortmund. Außerdem seien 16 Millionen Menschen in Deutschland von Armut bedroht, das sind 20 %. 2016 beziehen 5,9 Millionen Menschen Hartz-IV-Gelder, davon sind nur 4,3 Millionen erwerbsfähig… Weiter:
2. Regierung lügt erneut Arbeitslosigkeit klein

Die Bundesregierung verkündet im November 2016 ein Rekordtief von 2 Millionen 531 Tausend und 975 Arbeitslosen. Diese Zahl ist gelogen, genauer gesagt, klein geschummelt. Weiter:
3. BSG: Elterngeld gilt als anzurechnendes Einkommen bei Hartz IV

Elterngeld muss auf Hartz-IV-Leistungen mindernd angerechnet werden. Dies hat das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel in einem am Donnerstag, 1. Dezember 2016, verkündeten Urteil entschieden und die seit 2011 geltende entsprechende gesetzliche Vorschrift als verfassungsgemäß angesehen (Az.: B 14 AS 28/15 R). Der 14. BSG-Senat schloss sich damit der Rechtsprechung des ebenfalls für das Arbeitslosengeld II zuständigen 4. BSG-Senats an… Weiter:
4. Hartz-IV: Materielle Not und soziale Isolation
Erwerbslose geraten in materielle Not. Grundbedürfnisse können sie kaum noch erfüllen. Es geht nicht um ein neues Auto, sondern um Miete, Telefon oder Essen. Das Statistische Bundesamt fand heraus, dass 30,1 % der Erwerbslosen in Deutschland unter erheblichen materiellen Entbehrungen leiden. Sie können sich vier von neun lebenswichtigen Gütern nicht leisten. Weiter:
5. Schweigen der Mutter lässt Hartz IV für das Kind nicht entfallen

Der Anspruch eines Kindes auf Hartz-IV-Leistungen wird nicht dadurch ausgeschlossen, dass die Mutter den Namen des Kindes geheim hält. Das hat das Sozialgericht (SG) Speyer in einem am Montag, 28. November 2016 bekanntgegebenen Urteil entschieden (Az.: S 6 AS 1011/15). Es ließ allerdings offen, ob in der Folge der Mutter wegen „sozialwidrigen Verhaltens“ die Leistungen gekürzt werden können… Weiter:

6. Jobcenter zwingt Hartz IV Beziehende zu „Gesundheitstag“

Menschen zu informieren, wie sie ihren Körper und Geist fit halten können, ist nichts Schlechtes. Das zuständige Jobcenter allerdings zwang 3000 Erwerbslose aus dem Kreis Mettmann, an einem „Gesundheitstag“ am 28.9. 2016 teilzunehmen. Das Programm umfasste unter anderem Ernährungsberatung, Bewegung im Alltag, psychosoziale Beratung oder Beratung zu allen Rentenarten. Die Teilnahme war verpflichtend…

Weiter:
7. Jobcenter darf nicht zur Wohnungssuche verpflichten

Jobcenter dürfen wohnsitzlose Hartz-IV-Bezieher nicht per Bescheid zur Wohnungssuche verpflichten. Weigert sich der Wohnsitzlose, eine entsprechende Eingliederungsvereinbarung zu unterschreiben, verstößt ein daraufhin erlassener verpflichtender Bescheid zur Wohnungssuche gegen das Selbstbestimmungsrecht des Hilfebedürftigen, entschied das Landessozialgericht (LSG) Baden-Württemberg in Stuttgart in einem am Donnerstag, 24. November 2016, bekanntgegebenen Urteil vom 8. November 2016 (Az.: L 9 AS 4164/15). Weiter:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-bezieher-hat-recht-auf-wohnungslosigkeit.php

8. Keine Hartz-IV-Gelder für Unterhaltszahlung

Hartz-IV Gelder dürfen nicht für Unterhaltszahlungen gepfändet werden. So entschied das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen. Das gilt auch für Aufstocker, die ein eigenes Einkommen haben. Das Gericht begründete seine Entscheidung damit, dass Hartz-IV als „soziokulturelles Existenzminimum“ definiert ist und Hartz-IV-Bezieher nicht durch Pfändungen darunter gedrückt werden dürfen… Weiter:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/keine-hartz-iv-gelder-fuer-unterhaltszahlung.php

9. Butterwegge statt Steinmeier – Armut bekämpfen statt Armen per Gesetz

„Totalitär ist das »Hartz-IV«-System insofern, als es sämtliche Poren der Gesellschaft durchdringt und die Betroffenen nicht mehr losläßt, ihren Alltag völlig beherrscht und sie zwingt, ihr gesamtes Verhalten danach auszurichten.“ Prof. Dr. Christoph Butterwegge Die Partei DIE LINKE will Christoph Butterwegge als Kandidat für den Bundespräsidenten nominieren – gegen Frank-Walter Steinmeier, den Favoriten von CDU / CSU, SPD und Grünen. Damit setzt DIE LINKE ein Zeichen gegen Sozialabbau, neoliberale Ausbeutung – und vor allem gegen das Hartz-IV-System. Weiter:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-kritiker-soll-bundespraesident-werden.php

10. Illegal ist ganz egal – Jobcenter ignoriert Sozialgericht

Das Jobcenter Soest stellte die Gelder an eine Hartz-IV-Betroffenen ein, nachdem „Hartz-IV-Detektive“ in ihrer Wohnung fremde Schuhe fanden. Das Jobcenter schloss daraus, dass ein Mann mit ihr zusammen lebe, der Geld habe, um sie zu unterstützen. So weit, so willkürlich. Vor keinem Gericht würden fremde Schuhe als Beweis dafür durchgehen, dass hier jemand wohnt.. Weiter:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/illegal-jobcenter-ignoriert-sozialgericht.php

— Tipps —
Fragen und Antworten in unserem Forum: http://hartz.info/
Staatsanwalt: Anzeige gegen Flaschensammlerin

Posted: 03 Dec 2016 07:56 AM PST

Bonn: Ein übereifriger Staatsanwalt zeigt eine Flaschensammlerin an weil sie eine Opernkarte im Müll fand und diese verkaufte. Der Fall geht nun in die

Weiterlesen…

Freiburg: 17-Jähriger soll Studentin vergewaltigt und getötet haben

Posted: 03 Dec 2016 07:40 AM PST

Ein 17-Jähriger soll Mitte Oktober in Freiburg eine Studentin vergewaltigt und getötet haben: Der Tatverdächtige sei nun in Untersuchungshaft genommen worden, teilte die Staatsanwaltschaft am

Weiterlesen…

EU sieht steigendes Anschlagsrisiko

Posted: 03 Dec 2016 04:52 AM PST

Anti-Terror-Kooridinator der EU sieht steigendes Anschlagsrisiko. Je mehr der „Islamische Staat“ (IS) kollabiere, desto wahrscheinlicher sei ein Anschlag.

Weiterlesen…

Warum Populisten weiter auf dem Vormarsch sind

Posted: 02 Dec 2016 03:00 PM PST

Der Brexit und die Wahl Donald Trumps kamen keineswegs überraschend und sind offensichtlich der Beginn einer radikalen Zeitenwende, wenn bei den Eliten nicht sofort ein

Weiterlesen…

Football Leaks: Die schmutzigen Geschäfte der Fußball-Superstars

Posted: 02 Dec 2016 12:12 PM PST

SPIEGEL: „Die Geldmeister. Enthüllt: Die schmutzigen Geschäfte der Fußball-Superstars“. Serie über das Milliardengeschäft Fußball 1,9 Terabyte Daten von der Enthüllungsplattform Football Leaks Das

Weiterlesen…

Video – NYC: Mann stiehlt Eimer voll Gold

Posted: 02 Dec 2016 10:59 AM PST

Als er durch New York spaziert, entdeckt er einen Eimer voll Gold auf der Ladefläche in einem offenem Lieferwagen. Der Mann kann nicht widerstehen und

Weiterlesen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s