marschierte er feixend in die Freiheit…

Als in der Kölner Silvesternacht massenhaft Frauen belästigt und missbraucht wurden, grinste Hassan T. (26) mit seinem Komplizen in die Handy-Kameras späterer Opfer. Als er im Juli wegen Beihilfe zu einem Sex-Übergriff ein Jahr auf Bewährung kassierte, marschierte er feixend in die Freiheit….

http://www.bild.de/regional/koeln/sex-uebergriffe-silvesternacht/sex-mob-grinser-kaempft-gegen-abschiebung-49271816.bild.html

Bei einem Besuch an einer Offenbacher Schule zum Thema „gelungene Integration“ verweigerte eine halbverschleierte Muslima dem deutschen Bundespräsidenten den Handschlag. Das Staatsoberhaupt ignorierte die feindliche Geste mit einem Lächeln. [mehr]

Leserzuschrift-DE zu Freiburger Mordfall Maria L. Das alles passt nicht zu unserem Freiburg

In dem Artikel heulen die Gutmenschen über die Instrumentalisierung des Falles durch Rechte und PostFaker. Das interessanteste am Artikel: Pflegefamilien bekommen einen Tagessatz zwischen 130 und 150 Euro für die Unterbringung nur eines einzigen Flüchtlings. Daran sieht man, wie wichtig dem Staat die schnelle Umvolkung ist. Geld spielt keine Rolle, Obergrenzen gibt es nicht. Mit so einem Tagessatz kann man natürlich die Kapazitätsgrenze eines Landes erheblich erhöhen.

Unsere Abrechung mit denen wird gnadenlos werden.

[8:10] Guido Grandt: Glaubt ihr denn, wir sind verblödet?! „MAX & MEHMET-FORMEL“ – So wird Asyl- und Migrantenkriminalität “ geschönt!

[8:00] Focus: Buch: „Die Nacht, die Deutschland veränderte“ Notrufprotokolle und Interviews beleuchten Chaos bei der Polizei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s