was nicht in die eigene Ideologie passt, wird exemplarisch niedergemacht

Tatverdacht erhärtet sich: Bericht: Ermittler finden Amris Fingerabdrücke an Lkw

Eindrucksvoll poltert Hadmut Danisch seine Version des Erkenne die Lage! ins Land, nämlich:

„Wir werden seit Jahren in praktisch allen Gesellschaftsbereichen von durchgeknallten Ideologen manipuliert, eingeschüchtert, verändert, unter Druck gesetzt, in praktisch allen Verhaltensweisen beeinträchtigt. Nämlich den Feministen, Genderisten, Social Justice Warriorn, Politikern, Journalisten.

Wir dürfen keine nackten Frauen auf Werbungen mehr zeigen, müssen immer und überall Quoten einhalten, Pippi Langstrumpf umschreiben, dürfen dies und das nicht mehr sagen, nicht mehr auf separate Klos gehen, müssen * reden, alles doppelt sagen, und, und, und.
Und diese Ideologen, die sich im Besitz der überragenden Wahrheit wähnen, intellektuell nicht erreichbar sind, voll von Neid und Hass auf eine freie Spaßgesellschaft sind, weil sie in ihr krankes absurdes Ideologiegebäude nicht passt (ich rede von Linken), haben uns so terrorisiert, dass wir uns in allem einschränken, verändern, anpassen, duckmäusern.

Der linke Staatsterrorismus verhält sich nach demselben Muster wie islamische Terroristen: Alles, was nicht in die eigene Ideologie passt, wird exemplarisch niedergemacht und damit Terror verbreitet. Töte einen, versetze Tausende in Angst.
Nur mit dem Unterschied: der linke Political-Correctness-Terror beschränkt sich bisher meist auf verbale und gesellschaftliche Gewalt. Man wird politisch, gesellschaftlich, karrieremäßig, persönlich gemordet, nicht körperlich. Der Anschlag etwa auf Brüderle war nichts anderes: „Schaut her, so legen wir Euch um, wenn Ihr Euch nicht an unsere heiligen Gesetze haltet!”

http://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

[12:15] ET: Generalbundesanwaltschaft meldet Festnahme des IS-Schläfers Redouane S. in Niedersachsen

[11:20] ET: Pakistaner Naved B. verschwunden – Erster Verhafteter des Berliner LKW-Anschlags vermisst

[11:00] Krone: „Nicht zu stoppen“: Deutsche Islamisten loben Anschlag von Berlin

Wenn diese Affen wüssten, wer das Attentat organisiert hat.

[10:50] Guido Grandt: Terror in Berlin+++“Das schändliche Versagen des ‚Gutmenschen-Staates‘!“+++Das Protokoll der Schande!

[9:15] Sputnik: „Brandgefährlicher Gefährder“ von Berlin: Was Amri noch alles auf dem Kerbholz hatte

[9:00] Leserzuschrift-DE zu Tunesien Tataouine, die Dschihadisten-Stadt des Anis Amri

Also einen „besseren“ Täter konnte man uns nun wirklich nicht präsentieren! Einen richtigen IS-Krieger direkt von der Terrorzentrale über den Flüchtlingsstrom nach Deutschland als Angriffs-Fachkraft mit Allah-Lizenz zum Töten geholt. Die gutmenschlichen Annahmen über Flüchtlinge zerbröseln gerade! Wir haben jetzt wirklich unser 9/11 erlebt.
Es war genau genommen mit diesem Täter ein Direktangriff auf die Willkommenskultur! Dese steht nämlich ab nun unter Generalverdacht, Unheil zu stiften! Und genau davor haben Politiker wie Stegner mächtig große Angst.

Der Geheimdienst, der diesen Terroristen ausgesucht hat, hat das wirklich sorgfältig gemacht.WE.

[8:50] Leserzuschrift-DE zu Deutsche Polizei ließ Terror-Amri drei Mal laufen

Gibt es für die Unfähigkeit eines Staates eine obere Grenze? Die BRD hat sie längst erreicht und überschritten! Dieser Fall soll wohl alles aufzeigen, was seit Merkel schiefläuft. Sie wird in die Geschichte eingehen! Ehrenplatz am oberen Ende der Verratsskala. Merkels Behörden konnten nicht einmal die schwersten Verbrecher und Terroristen aus dem Flüchtlingsstrom herausfiltern. Sie haben ja gar nicht und gar nichts und schon gar niemanden geprüft, diese Gutmenschen! Toleranz bis zum Selbstmord. Der Grund: In ihrem Weltbild sind alle gut, bis auf die bösen Nazis.

Nein es gibt keine obere Grenze. Die Merkel muss den Hintergrund innerhalb von Stunden gewusst haben, hat es aber bis gestern vertuschen lassen.WE.

[8:30] GMX: Anschlag in Berlin: Lutz Bachmann brüstet sich mit Insider-Infos

Gibt es ein Leck bei der Berliner Polizei? Pegida-Mitbegründer Lutz Bachmann will schon kurz nach dem Anschlag die Nationalität des mutmaßlichen Täters gekannt haben – aus Polizeikreisen.

Das heisst, die Polizei hat diese Papiere sofort nach dem Anschlag gefunden. Aber die Merkel hat es bis gestern vertuschen lassen.WE.

[10:45] Der Silberfuchs:
Lutz Bachmann hat offensichtlich innerhalb von zwei Stunden von einem Tunesier als Attentäter berichtet. Ich habe die Tweets mit Zeitstempel gestern selbst gesehen. Ferner wurde er von einer amerikanischen Korrespondentin einer großen Zeitung nahezu „bedrängt“, ihr zu folgen, damit sie sich temporär wenigstens via DM (verdeckte Direktnachrichten) austauschen könnten. Auch sagte Bachmann selbst, dass seine Quelle in der Polizei sitzen würde. (Wir wissen, dass diese bereits höchst „angefressen“ ist.) So von oben und aus weiter Ferne betrachtet: Das sind alles nur ferngesteuerte Figuren in einem großen undurchsichtigen Spiel. Die Grenzen der Dienste, die hier beteiligt sind, scheinen zu verschwimmen. Für uns Leser hier ist m.M.n. nur ein Punkt wichtig: Es ist genau nur ein Baustein auf dem Weg zum Systemabbruch. Wir haben jetzt Terror direkt an der Haustür und Aufdeckungungen, die ebenfalls auf Twitter jetzt schon prominent die Runde machen – alles wie von W.E. vorausgesagt. Mit einem Großereignis sollte es dann los gehen. Eines muss ich noch los werden: Sollte es wirklich wie vom Astrologen aus AT gestern (Sonstiges) behauptet, am 25.12. (666) passieren, dann werde ich nach dem Krieg wohl ein Studium der Astrologie absolvieren müssen.

Wenn die Polizei nicht angefressen wäre, hätte Lutz Bachmann nicht diese Info bekommen. Warum ich den Grossterror jetzt für 25.12. erwarte habe ich schon argumentiert: mit maximalem Hassaufbau.WE.

[12:15] Leserkommentar-DE:
Bei den SEK in ganz Deutschland und anderen wichtigen Stellen werden solche Lageinformationen sofort und bundesweit auf die Handys gesendet. Wenn was passiert, sind alle SEK Beamten sofort informiert und bekommen die Lageentwicklung live mit. Kann ja sein, daß sie noch alarmiert werden, dann sind die schon im Bilde. Der Maulwurf muß nicht in Berlin sitzen

[8:10] Terror-Satire: Marken-Terror geht niemals ohne Ausweisdokumente

[8:00] Focus: Wie Anis Amri aus der Abschiebehaft freikam

Kurier: Berlin-Terror: Diese Fehler machte die Polizei

Die Hauptschuld haben die Regierungen: indem sie solche Kriminelle überhaupt reinliessen.WE.

Als ich heute die Fotos von Bana Alabed (7) und ihrem jüngeren Bruder Mohammed (5) zusammen mit Erdogan sah, wusste ich, mein schon länger anhaltender Verdacht stimmt, es handelt sich um ein kleines Mädchen und einem mit ihr verbundenem Twitter-Konto, dass man für eine türkische Kriegspropaganda gegen Syrien erfunden und betrieben hat. Bana hat nämlich angeblich aus Aleppo jeden Tag berichtet und die ganzen Westmedien und das leichtgläubige Westpublikum haben es als echt geschluckt. Die arme Bana und ihre Familie wird von der syrischen Armee und von der russischen Luftwaffe bombardiert, war die tägliche Botschaft an die Welt. „Hilfe, tut was gegen das böse Assad-Regime und gegen die Russen„, hat das kleine Mädchen in perfektem Englisch auf Twitter gefordert.

Könnt ihr euch an den Film „Wenn der Schwanz mit dem Hund wedelt (Wag the Dog)“ von 1997 erinnern? Dort geht es auch um gefälschte Kriegspropaganda, die ein Spindoktor (Robert de Niro) zusammen mit dem Filmdirektor (Dustin Hoffman) für die US-Regierung in Hollywood produziert, um von einem Sex-Skandal des Präsidenten abzulenken. Die Schauspielerin Kirsten Dunst spielt darin eine Schauspielerin, die ein albanisches Kind spielt, das aus dem Krieg flüchten muss, alles in einem Studio aufgenommen. Genau diese Rolle spielt Bana Alabed jetzt was Aleppo betrifft, denn Bana und ihre Familie waren gar nie in Aleppo, sondern in der Türkei. Das ganze ist ein riesen FAKE!!!

Der Regisseur Dustin Hoffman weist die Schauspielerin Kirsten Dunst in die Szene vor einem Blue Screen in einem Studio ein.

Die Aufnahme mit dem „verängstigten Mädchen“ wird gemacht …

. .. der Kriegshintergrund wird eingefügt …

… und am Ende kommt ein TV-Bericht über ein armes Mädchen in Albanien heraus, das vor dem Krieg flüchtet und dabei ihre weisse Katze rettet.

Diese Aufnahme geht dann über alle TV-Sender und wird als Nachricht dem Publikum verkauft. Ganz Amerika ist in Tränen und verlangt eine militärische Intervention vom Präsidenten, der Sex-Skandal ist kein Thema mehr, der Spindoktor hat seinen Auftrag erfüllt.

Genauso hat es sich mit Bana Alabed abgespielt, alles ist inszeniert. Zweck dieser Propaganda ist es auch hier, das westliche Publikum aufzuwiegeln, damit es sich empört, Assad und Putin als Monster betrachtet und eine militärische Intervention der USA verlangen lässt. Warum? Damit die ISIS gerettet wird!

Überlegen wir doch mal. Das 7-jährige Mädchen eröffnet im September 2016 ein Twitter-Konto und fängt im perfekten Englisch an berichte und Fotos aus Aleppo zu posten. „Hallo, ich bin Bana. Ich bin 7 Jahre alt. Ich und meine Mutter tweeten live aus Aleppo.

Hier ihr erste Tweet vom 26. September:

Sie schreibt nicht auf Arabisch, ihre Muttersprache, sondern auf Englisch. Das heisst, sie oder wer hinter ihr steht, will das westliche Publikum erreichen.

Innerhalb von kürzester Zeit hat sie über 350’000 Follower, was ein Rekord sein muss. Die Medien überschlagen sich, um ihre Botschaften zu veröffentlichen.

Bis gestern ist es der Fall, denn alle deutschsprachigen Medien haben berichtet, Bana sei aus Ost-Aleppo mit ihrer Familie entkommen, nachdem sie es getweetet hat. Spiegel: „Twitter-Mädchen Bana aus Aleppo in Sicherheit„.

Und schwuppdiwupp, am nächsten Tag ist sie schon in Ankara im Präsidentenpalast von Erdogan und wird von ihm umarmt. Ist das nicht rührend?

Warum meine ich, es handelt sich um eine türkische Kriegspropaganda? Nicht weil Erdogan die Familie so schnell empfängt, ja überhaupt sich mit ihnen abgibt, sondern weil Bana es mit einem Foto selbst verraten hat.

Sie hat nämlich geschrieben, folgende Fotos wurde aufgenommen, bevor der Krieg in Aleppo anfing. Es zeigt Bana mit ihrem Bruder in einem Kinderspielparadies:

Der Text in Englisch auf dem Foto lautet: „Mein Bruder weint wegen den fallenden Bomben. Ich bete für seinen Schutz heute Nacht. Foto ist vor dem Krieg.

Der Krieg in Aleppo fing im Sommer 2012 an. Seitdem ist die Stadt umkämpft und Teile der Stadt sind zerstört. Das war vor über 4 Jahren. Das heisst, Bana müsste auf dem Foto 3 Jahre und ihr Bruder 1 Jahr alt sein. Sehen die beiden danach aus? Sicher nicht. Also wurde das Foto später aufgenommen, mitten in der Zerstörung, wo es noch ein Spielparadies für Kinder gab?

Jetzt kommts aber. Laut Bewohnern von Aleppo, gibt es so ein Spielparadies GAR NICHT in Aleppo, weder vor dem Krieg noch jetzt. Hat es nie gegeben. Was es aber gibt, genau so einen Ort für Kinder zum Spielen, wie auf dem Foto zu sehen, gibt es in Gaziantep, sagen Eltern, die mit ihren Kindern schon dort waren.

Wo liegt aber Gaziantep? In der Türkei!!!

Also war Bana mit ihrem Bruder vor ca. 1 oder 2 Jahren in der Türkei, dem Alter auf dem Foto nach. Wie sind sie mitten im Krieg, durch alle Sperrgebiete hindurch von Aleppo über die Grenze nach Gaziantep gekommen? Ich meine, sie waren immer schon dort und haben von dort ihre Tweets abgesetzt.

Denn laut Wikipedia ist Gaziantep eine Stadt in Südostanatolien und Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Mit circa 1,8 Mio. Einwohnern (Stand 2014) ist sie die sechstgrösste Stadt der Türkei. Neben Türken und Kurden leben auch Araber in Gaziantep. Aha, also Araber, das heisst Syrer.

Was mich sowieso gewundert hat, warum Bana mitten im Bombenhagel und der ganzen Zerstörung, von der sie laufend erzählt hat, immer eine funktionierende Internetverbindung hatte. Wo doch bekannt ist, in Ost-Aleppo funktionierte weder die Wasserversorgung, der Strom, noch das Handy-Netz. Die Menschen haben sich ja laufend darüber beschwert.

Wie konnte sie ohne Strom das Handy aufladen und eine Verbindung ins Internet herstellen, um ihre Fotos zu schiessen, Tweets zu schreiben und zu posten?

EBEN …

Dann schauen wir uns das Familienfoto mit Erdogan an:

Sieht so eine arme, ausgehungerte und durch Bomben und Granaten völlig geschockte Familie aus, die vorgestern aus dem zerstörten Ost-Allepo entkommen ist? Nein, denn alle fünf sehen wohlgenährt und gesund aus!

Banas Mutter hat aber am 13. November getweetet, sie haben nichts zu essen, in der ganzen Stadt gebe es keine Lebensmittel, auch wenn man sie kaufen will.

Das sie verhungern war offensichtlich eine Lüge!

Am 12. Dezember hat Bana geschrieben, „Mein Vater ist jetzt verletzt.

Aber verletzt sieht er nicht 8 Tage später auf dem Foto mit Erdogan aus.

Links stehend neben Erdogan sehen wir den Vater, Ghassan Alabed, der angeblich im Gemeindeamt von Ost-Aleppo gearbeitet hat. Er behauptet, er wäre gegen den Terrorismus und die ISIS. Aber schaut euch diese Fotos an:

Nicht nur sehen wir Banas Vater mit einem ganzen Arsenal an Waffen, Schutzweste und Munitionstaschen, auf der Wand hängt das runde Symbol der ISIS!

Und hier rot eingekreist ist er auch:

Das heisst, Erdogan empfängt eine Familie, wo der Vater für die ISIS gekämpft hat und Mutter und Tochter für Kriegspropaganda gegen die syrische Regierung benutzt wurden. Oben drauf waren sie gar nicht in Aleppo, sondern haben vermutlich aus Gaziantep in der Türkei ihre Tweets abgesetzt.

Aber die Westmedien haben uns das Schauermärchen erzählt, das kleine Mädchen Bana und ihre beiden Brüder leiden fürchterlich unter dem Bombenhagel der syrischen Armee und der russischen Luftwaffe in Ost-Aleppo und der Westen soll das endlich beenden.

Sie hat mit ihrer Mutter sogar ein Skype-Gespräch mit dem US-Sender NBC NEWS geführt, wo sie Michelle Obama um Hilfe bittet. Das war am 16. Dezember. Wow, muss die Internetverbindung gut gewesen sein, mindestens 3G, um Video zu streamen!

Nur 4 Tage später ist die Familie nicht nur raus aus der Kriegszone, sondern bereits in der Türkei, in Ankara und bei Erdogan im Palast. Wie böse doch die syrische Armee ist, das zuzulassen.

Bana oder ihre Mutter haben aber kein einziges Foto von ihrer Flucht aus Aleppo oder ihrer Reise in die Türkei getweetet. Ist das ein normales Verhalten, wenn man endlich in Sicherheit ist?

Sie müssten doch jubeln und den Boden küssen, nach den vielen schrecklichen Erlebnissen. Ihr ganzes Leben haben sie in die Öffentlichkeit getragen, aber jetzt wo sie frei sind kommt nichts?

Man sieht nur die Fotos mit Erdogan und fertig.

Guckt euch diesen Tweet an. Das 7-jährige Mädchen Bana schreibt: „Liebe Welt, es ist besser den 3. Weltkrieg anzufangen, statt die Russen und Assad einen Holocaust in Aleppo begehen zu lassen.

Den 3. Weltkrieg und Holocaust???

Das ganze ist ein riesen FAKE!!!

Warum sind sie jetzt in der Türkei bei Erdogan und nicht in West-Aleppo bei ihren Landsleuten? Weil ganz Aleppo befreit ist und die Fälschung nicht mehr haltbar ist und funktionieren würde? Die Schauermärchen über wie schlimm es ist, können nicht mehr getweetet werden, wenn die Kämpfe vorbei sind und Frieden herrscht.

Mehrfach haben syrische Aktivisten mit Kontakt zur syrischen Regierung und Armee, Bana und ihre Eltern das Angebot unterbreitet, sie aus dem umkämpften Gebiet zu begleiten und in Sicherheit zu bringen. Auch dem Vater wurde eine Amnesty garantiert, obwohl er den Terroristen der Jabhat Nusra und Ahrar Sham angehört. Sie haben es abgelehnt.

Als die Helfer von Englisch auf Arabisch in den Tweets umschalteten, haben Bana und ihre Mutter weiter nur auf Englisch kommuniziert. Sehr verdächtig, denn wenn sie wirklich in Aleppo beheimatet waren, müsste Arabisch für sie die Muttersprache sein.

Wenn sie in Wirklichkeit in der Türkei sind, von der Türkei aus die ganze Scharade inszeniert haben, dann ist klar, warum sie nicht auf das Angebot der Evakuierung und auf einen Dialog in Arabisch eingegangen sind.

Mittlerweile gibt es Beweise, Bana kann gar kein Englisch, sonder ihre Mutter oder wer immer noch das Twitter-Konto führt, hat alles vorgeschrieben, hat sie die englischen Sätze für die Kamera auswendig lernen lassen.

Ich weiss, es gibt Leute die sagen, es wäre alles echt gewesen und sie haben für alle Ungereimtheiten eine Erklärung. Der Strom kam von Solarzellen, das Internet über eine Mikrowellenverbindung in die Türke und man hätte mit GPS den Standort geprüft, bla, bla, bla!

Beim Treffen mit Erdogan soll die 7-jährige Bana gesagt haben: „Danke, dass Sie die Kinder in Aleppo unterstützt und uns geholfen haben, vor dem Krieg zu fliehen. Ich liebe Sie.“ Auch das eine Propagandalüge. Was hat Erdogan mit der Befreiung von Allepo zu tun gehabt? NICHTS!!!

Wie hat Bana mit Erdogan gesprochen, auf Türkisch oder Arabisch? Nach meiner Recherche kann Erdogan kein Arabisch fliessend sprechen, sondern nur einige Suren aus dem Koran zitieren.

Bana und Familie haben dann noch den türkischen Aussenminister Mevlut Cavusoglu getroffen:

Die werden ja herumgereicht, gehen wahrscheinlich noch auf Welttournee!

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Bana Alabed ist türkische Kriegspropaganda http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2016/12/bana-alabed-ist-turkische.html#ixzz4TZEA6xGS

rebloggt von GUIDO GRANDT (Publizist, TV-Redakteur, Dozent):

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen
  • Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Der verheerende Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Breitscheidplatz, bei dem es 12 Tote und fast 50 Verletzte gab, wird immer mysteriöser.

Weihnachtsmarkt-Terror: Medien verbreiteten viele Stunden Fake News

Terror in Berlin: Fake News verschiedene Fotos vom Amok-LKW & weitere Ungereimtheiten

Hatten deutsche Behörden schon vor Tagen Hinweise auf Anschlag? Britischer Terror-Experte erhebt schwere Vorwürfe

Nachdem zuerst nach einem pakistanischen Flüchtling gesucht wurde,  wird nun nach dem tunesischen Asylbewerber Anis Amri gefahndet.

Weiterlesen… 430 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s