„Bei 62 von ihnen wurde der Asylantrag abgelehnt“

Grüne fordern für Pflegeheime Prostituierte auf Rezept

Dixi-Klo-Konzern erzielt Rekordumsätze mit Flüchtlingskrise

Mann stürmt in auf Beamten mit Messer los: Polizei erschießt Angreifer

Beautiful Snowfall Timelapse

Swedish woman manages to get a chick to hatch from a box of eggs she bought from her local shop

Überhöhte EC-Gebühren: US-Anwälte bereiten Milliardenklage gegen deutsche Banken vor

Strangers raise $100k for Chicago ‚torture‘ victim in just two days

Trump says US will benefit from better ties with Russia, one day after briefing on alleged election interference

Drone video of snow covered Italian town shows devastating effects of quake months later

 

Flüchtlingzahlen: Spürbar mehr illegale Grenzübertritte aus Nordafrika

Den derzeit insgesamt 548 Personen aus der Islamisten-Szene, die die Sicherheitsbehörden in Deutschland als „Gefährder“ einstufen (Stand 30. Dezember 2016), trauen Polizei und Geheimdienste zu, dass sie „politisch motivierte Straftaten von erheblicher Bedeutung begehen“.

Nach Auskunft des Bundesinnenministeriums halten sich derzeit 224 Gefährder mit ausländischer Staatsangehörigkeit in Deutschland auf.

„Bei 62 von ihnen wurde der Asylantrag abgelehnt“, teilte das Ministerium auf Anfrage der „Welt am Sonntag“ mit.

 Sie sind ausreisepflichtig und müssten sofort abgeschoben werden. Mangels gültiger Ausweise ist dies aber oft schwierig.

http://www.bild.de/politik/inland/islamismus/gefaehrder-ausweisung-49647612.bild.html

320 000 Flüchtlinge reisten 2016 nach Deutschland ein

Männer während einer Salafisten-Demo in Wuppertal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s