Til Schweiger verkauft Hamburgs teuerstes Leitungswasser


+++ Schweden: Gruppenvergewaltigung live auf Facebook übertragen +++

+++ No-Go-Areas: Libanesische Familienclans beherrschen im Ruhrgebiet ganze Straßenzüge +++

+++ Bundespolizei München verhindert Kindesentziehung: 51-Jähriger wollte sich mit zwei Kleinkindern nach Tunesien absetzen +++

+++ Ernüchterung bei Unternehmensgruppe in Halle (Saale): Von 100 Flüchtlingen nur noch einer da +++

+++ Wien: Terrorprediger als Religionslehrer vom Staat bezahlt +++

+++ München: 20 Jugendliche arabischen Aussehens attackieren und berauben mehrere Opfer mit Messer +++

+++ Terrorverdächtige »nicht harmlos«: Bombenanschlag in Neuss geplant +++

+++ In Deutschland abgelehnte Asylbewerber fluten Paris +++

+++ Salafismus-Verdacht: Darmstadt-Fans protestieren gegen eigenen Spieler +++
+++ Freiburger Ermittler zweifeln an Angaben: Gutachten soll Alter von Hussein K. feststellen +++

+++ Warum Cem Özdemir in Berlin selten ins Taxi steigt +++

Weitere Meldungen

+++ Trump verordnet Ausstieg aus Freihandelsabkommen TPP +++

+++ Deutsche Presseagentur (dpa) hat zu Höckes Rede Falschmeldung verbreitet +++

+++ Til Schweiger verkauft Hamburgs teuerstes Leitungs-Wasser +++

+++ Amerikas Angst vor den Terroristen aus Europa +++

+++ Ein Abgesang auf die Grünen +++

+++ Berlin: Linksextremisten bekennen sich zu Steinwürfen auf Polizei +++

+++ Besser sehr spät als nie: Schäuble will Steuerschlupfloch für Großkonzerne schließen +++

+++ Österreich: Unterschriftenaktion zum Volksbegehren gegen TTIP, CETA und TiSA gestartet +++

+++ Trump, die Presse und die Fake-News +++

+++ Sechs Monate nach Putschversuch: Geheimpapier entlarvt Erdogans große Lüge +++
+++ Drogeriekette verkauft Pfefferspray als Karnevalsbedarf +++

+++ Alles wichtige zur neuen Fake-News-Polizei »Correctiv« +++

+++ Neues aus den Unterklassen: Strukturelle Gewalt im Jobcenter +++

+++ Alle gegen Trump: Verfassungsrechtler wollen gegen Trump klagen +++

Verfehlung Italiens? Amri hätte schon 2011 abgeschoben werden können

[8:20] Leserzuschrift-DE zu Amerikas Angst vor den Terroristen aus Europa

Und kein Europäer leugnet noch, dass die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) das Chaos der Migrationskrise genutzt hat, um ihre Attentäter unbemerkt in die Hauptstädte Europas zu schleusen. Selbstverständlich hat die Europäische Union (EU) die Migration nicht im Griff – weder die Sicherung der Außengrenze noch den Aufbau von umfassenden Resettlement-Programmen, mit denen Flüchtlinge ordentlich überprüft werden und direkt aus ihren Heimatregionen sicher nach Europa kommen können.

Eigentlich eine unbarmherzige Kritik an Merkels Wirken der letzten beiden Jahre. So, als ob man sie jetzt niederschreiben darf. Klar ist, dass ein patriotischer Trump statt einer linken Clinton ganz andere Impulse nach Europa sendet. Die Kritiker Merkels bekommen mit ihm ungeahnten RÜCKENWIND. Er entsteht gerade erst und zeigt uns nun schon, wie tief die Schäden sind, die Merkel verursacht hat mit ihrer humanitären Entscheidung. An dieser sind aber auch alle Parlamentäre mit schuld, weil sie Merkel widerspruchslos haben gewähren lassen. Die Jasager in Politik und Medien sind schuld. Und die Wähler, die Jasager gewählt haben.

Dieses Zitat aus der Welt ist bemerkenswert. Man sagt uns offen, dass die Terroristen als Flüchtlnge gekommen sind, aber nicht wie viele es sind. Und jetzt warten wir darauf, dass die Merkel ihren Terroristen noch den Angriffsbefehl gibt. So wird man es uns danach sagen.WE.

[19:40] ET: „Inhuman“ und „grob fahrlässig“: Geplante neue Sammelabschiebung nach Afghanistan stößt auf Widerstand

Deutschland scheint sich mehr Sorgen um ein paar hässliche Bilder, als um einen funktionierenden Rechtsstaat zu machen.

[20:00] Dieser „Paritätische Wohfahrtsverband“ und alle Hochverräter-Anhänger sollten sich bald bereit machen für den Fussmarsch nach Sibirien zur Läuterung durch Zwangsarbeit. Teilt es ihnen mit!WE.

[20:20] Der Schrauber:

Das ist übergreifend in DE die große Seuche. Ein Paradebeispiel hatten wir heute auch mit der AfD: Nur, damit nicht der Eindruck entsteht, man würde nichts machen, wird Höcke zwar nicht ausgeschlossen, aber bekommt irgendeine Diszi-Maßnahme. Warum? Nicht, weil er irgendetwas gemacht hat, was diese rechtfertigte, sondern weil linkes Gesindel kreischt und fordert.
Es sei alle denen, die sich nur um diese häßlichen Bilder, seien sie eben mental oder auch real, scheren, gesagt: Es sind nur wenige, die deswegen das übliche Wutgeheule beginnen. Die anderen schert es nicht nur nicht, sondern sie wollen endlich etwas sehen.

Dazu gehört nunmal eben das Bild eines funktionierenden Rechtsstaates ebenso, wie das Bild von Rückgrat, der PC und dem linken Geschreie den Stinkefinger zu zeigen. Vergrault vielleicht ein paar frustschiebende SPDler, mobilisiert aber eine mehrfache Zahl frustschiebender Wähler, die evtl. doch eine Alternative sehen. Deutsche scheinen einfach nicht zu begreifen, daß man denen, die man auf seiner Seite hat, gefallen muß, nicht denen, die einen eh verachten oder hassen!

Die AfD sollte sich generell nicht von den Medien vor sich her treiben lassen und somit deren Deutungshoheit anerkennen. Wenn morgens beim Bäcker eine verwirrte alte Dame auf einen mit ihrer Tasche einprügelt und einen als Mörder bezeichnet, wird man sich ja auch nicht rechtfertigen, sondern die Dame gekonnt ignorieren. 
[17:20] MMNews: Video: Behörden decken massenhaften Sozialbetrug durch Asylanten

[16:00] In Wien: U-Bahnen nicht mehr sicher: Musiker und Journalist Opfer von brutalen Attacken

[16:00] BZ: Libanesische Familienclans beherrschen im Ruhrgebiet ganze Straßenzüge

[15:45] Krone: Stadt zahlte Gehalt: Der Hassprediger des Terror- Teenagers

Natürlich lebt auch seine Familie von der Mindestsicherung. Raus mit solchen Leuten.WE.

[14:40] Leserzuschrift-DE zu Wollte Aufnahmebehörde Sozialbetrug vertuschen?

Hier eine Zusammenfassung der Betrügereien mit Mehrfach-Identitäten bei der Aufnahmestelle in Braunschweig, lesenswert sind die Kommentare. Und wie die Behörde versucht, den Betrug unter den Tisch zu kehren.

[14:00] ET: Buchheim: Anruf aus dem Irak: „Ich habe meine Tochter umgebracht!“ – Polizei fand Mädchen (19) in Kölner Garage

Da war der Irak plötzlich wieder sicher.

[13:20] Krone: Religion über Gesetz: Für Flüchtlinge leben Österreicher zu freizügig!

Dann geht doch zurück!

[13:00] Leserzuschrift-DE: General Winter:

Kurz vor 12 Uhr mittags, Nebel und ca. minus 10° C. Die Bereicherer verlassen die Sprachschule nebenan: dick eingemummt und ohne das übliche Palaver vor der Tür. Tja, bißchen kalt heute. Das sollte ihnen doch zeigen, wer hier zuhause ist und wer nicht. Aber wenn Mutti sie doch gerufen hat !? Hoffentlich bleibts noch lange kalt !!
Nebenbei: bei den ….innen merkt man nicht viel, die sind ja immer eingemummt.

Falls sie doch noch den Angriffsbefehl bekommen, wird ihnen die Kälte ordentlich zusetzen.

[12:40] Das gab es in Schweden: Vergewaltigung live auf Facebook gestreamt

Dass teilweise in den Foren die Gesundheitsgefahren völlig ausgeblendet werden. Wenn jemand 30 Jahre lang geraucht hat und dann nicht mehr, dann ist das physisch eine ziemlich dramatische Verbesserung, innerhalb von Tagen. Man kriegt mehr Luft, man kann stärker durchatmen. Das hat man bei der E-Zigarette ebenfalls, daher diese positive und teils verharmlosende Einschätzung von Anwendern.

 

  • Gina-Lisa Lohfink (Gage: 180.000 Euro)
  • Thomas Häßler (Gage: 100.000 Euro)
  • Markus Majowski (Gage: 80.000 Euro)
  • Florian Weiss (Gage: 80.000 Euro)
  • Jens Büchner (Gage: 75.000 Euro)
  • Sarah Joelle Jahnel (Gage: 75.000 Euro)
  • Alexander „Honey“ Keen (Gage: 75.000 Euro)
  • Marc Terenzi (Gage: 75.000 Euro)
  • Hanka Rackwitz (Gage: 55.000 Euro)
  • Fräulein (Franziska) Menke (Gage: 85.000 Euro)
  • Nicole Mieth (Gage: 45.000 Euro)
  • Kader Loth (Gage: 40.000 Euro)
  • https://www.gehalt.de/news/wie-viel-verdient-ein-star-im-dschungelcamp

Der Gewinner bekommt nix extra.

Für 4,20 Euro!: Til Schweiger verkauft Hamburgs teuerstes Leitungswasser

Ein 26-jähriger Syrer ist in einer Asylbewerberunterkunft im Landkreis Bamberg erstochen worden.

Sex-Übergriff nach Partynacht: Opfer Natalie G.: „Ich dachte, ich würde sterben!“

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Text

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen, Text und im Freien

 

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Text

David Rockefeller mit Ehefrau Susan und Tocher Ariana

Trump hat noch nichts getan, weder Morde befohlen noch ein Land überfallen, doch er wird von beiden Seiten des Medien-Spektrums fertig gemacht, von allen Fake-News-Verbreitern. Obama, der den Friedensnobelpreis bekam, der tatsächlich Kriege befohlen und Hunderttausende Tode auf dem Gewissen hat, wird als scheidender Präsident glorifiziert. Am Samstag, am ersten Tag von Trumps Amtszeit, fanden Demonstrationen von Frauen in Washington und in anderen Hauptstädten der Welt statt. Die Verteidiger der Frauenrechte (lach) haben nicht vor den Botschaften von Saudi-Arabien oder anderen islamischen Ländern demonstriert, welche die Rechte der Frauen mit Füssen treten. Nein, sie haben gegen Trump demonstriert, der noch gar nichts getan hat. Sie haben Hillary Clinton unterstützt, dessen Wahlkampf zum Grossteil von Saudi-Arabien finanziert wurde, wo Frauen ausgepeitscht werden und kein Wahlrecht haben.

 

Demonstraten am Samstag in Washington

Dabei waren es Obama, Cameron, Hollande und Merkel, die den saudischen Mördern die Füsse küssten und für Milliarden Waffen den Kopfabschneidern geliefert haben, Waffen die jetzt Frauen und Kinder im Krieg in Jemen töten. Was für Oberheuchler sind doch diese Feministinnen, die nichts wirklich für ihre Geschlechtsgenossinnen tun, sondern entweder nur generell ihren Hass gegen weisse Männer ausdrücken oder als dumme Schafe mitmachen und an der Nase herumgeführt werden. Eines will ich deshalb klarstellen, ich beurteile Trump nur nach seinen Taten und werde ihn dann kritisieren, wenn er was falsches macht. Alles andere an Spekulationen, Unterstellungen, Vorhersagen und Besserwisserei ist unseriös und gehört in die Kategorie der Fake-News.

Ich frage mich, was ist eigentlich generell los? Leiden die Trump-Kritiker alle unter einer Massenpsychose? Oder sind sie geisteskrank? Ausgerechnet die, welche immer nach Toleranz schreien, sind die intolerantesten und versprühen Hass und rufen nach Gewalt. Wer Trump unterstützt wird niedergeschrien oder sogar niedergeschlagen. Im folgenden Video sieht man, wie ein Trump-Fan mit einem Feuerlöscher die brennenden Abfallcontainer in Washington löscht, welche die Trump-Hasser während der Amtseinführung angezündet haben. Er ruft die Demonstranten auf, friedlich zu sein und Sachbeschädigung wäre nicht der Weg seine Meinung auszudrücken. Er wird dabei angegriffen und zu Boden gerissen.

Die angeblichen Antifaschisten sind genau diejenigen, die mit faschistischen Methoden gegen jeden vorgehen, dessen Meinung sie nicht teilen. Die Antifa sind die wirklichen Faschisten von heute. Die Linksfaschisten sagen auch, Mauern zu bauen sei rassistisch, dabei haben sie am vergangenen Freitag Mauern aus Menschen errichtet, Menschenketten, um den Teilnehmern an der Amtseinführungsfeier den Zugang zu versperren.

Und Trump hat bei seiner Antrittsrede gewagt zu sagen … jetzt haltet euch fest … den radikal islamischen Terrorismus den Kampf anzusagen und von der Erde zu eliminieren. Wie haben die Linksfaschisten reagiert? Sie haben seine Rede als „fürchterlich“ und als „Kriegsansage“ bezeichnet. Sie finden es also nicht gut, dass die ISIS endlich wirklich bekämpft wird. Sie sind also Terroristen-Sympathisanten.

Wisst ihr, dass Obama kein einziges Mal die Bezeichnung „radikal islamischer Terrorismus“ bei seinen Ansprachen in all den Jahren in den Mund genommen hat. Nein, er weigerte sich die Terroristen beim Namen zu nennen, weil man ja damit gewisse Mimosen in ihren Gefühlen kränken könnte. So wie man in Europa bei Straftätern nicht mehr die Herkunft nennen darf.

So viele Menschen hatten sich für die
Amtseinführung und Ansprache von Trump versammelt

Ausserdem, das Problem mit den Trump-Hassern ist, sie können nicht mit einer demokratischen Entscheidung umgehen, wenn das Resultat nicht ihren Wünschen und Vorstellungen entspricht. Dann reagieren sie wie ein trotziges Kind und toben herum. Dann suchen sie alle möglichen Gründe, um Trump und den Wahlprozess zu delegitimieren. Umgekehrt, hätte Hillary gewonnen, würden sie auf die funktionierende Demokratie pochen.

Madonna hat am Samstag während der Demonstration in Washington gesagt, sie will das Weisse Haus in die Luft sprengen! Das ist der selbe Terrorismus, den die radikal islamischen Terroristen der ISIS praktizieren. Sie sagte in ihrer Rede, „ich habe viel darüber nachgedacht, das Weisse Haus in die Luft zu sprengen!“ Diese selben Frauen, die sich über Trumps angeblicher Nutzung von „vulgärer Sprache“ beschweren, und Trump gewarnt haben, Kinder würden seine Aussagen hören, haben auf ihren Plakaten „f.ck Trump“ stehen und Madonna hat mehrmals das Wort „f.ck“ in ihrer Rede verwendet.

Es ist nicht mehr zu ertragen, wie die Medien und die Linksfaschisten in den USA und in Europa, speziell in Deutschland, nichts anderes tun als Trump zu diffamieren. Sie können es nicht akzeptieren, eine demokratische Wahl hat stattgefunden und Trump ist der Präsident. Sie wollen die Zeit von Obama zurück und weiter machen wie bisher, mit Mord, Totschlag, Länder überfallen, in die Steinzeit bomben, uns zu Sklaven und Zombies machen. Die, welche das nicht wollen, werden fertig gemacht und als „Irre, Bösewichte, Populisten, Rassisten etc.“ genannt.

Es wird immer schlimmer und Prominente machen mit, die Demonstranten werden bezahlt. Alle laufen mit Trauermiene herum und tun so, als sei es der Weltuntergang. Unglaublich. Dabei ist bewiesen, George Soros steckt mit seinem Geld hinter den Anti-Trump-Demonstrationen der Frauen. Wie man hier lesen kann, hat der abscheuliche Oligarch Verbindungen zu mehr als 50 „Partner“ des Women’s March on Washington. Er benutzt die Frauen als Instrument gegen Donald Trump, den er hasst. Soros war auch einer der grössten „Spender“ für Hillarys Wahlkampf.

Gloria Steinem bei ihrer Rede in Washington

Gloria Steinem, amerikanische Feministin, Journalistin und Frauenrechtlerin, Gründerin und Herausgeberin des amerikanischen feministischen Magazins „Ms.“ und Vorsitzende des Women’s March on Washington am 21. Januar, einen Tag nach dem Amtsantritt von Präsident Donald Trump, ist eine nachgewiesene CIA-Agentin und nützliches Instrument. Ihr erster Auftrag war es, in den 1950- und 1960-Jahren die Studentenbewegungen in den USA und Europa für die CIA auszuspionieren und die Frauenbewegung in die gewünschte Richtung zu lenken.

Es handelt sich also nicht um eine „spontane“ Bewegung der Frauen, sondern um eine geplante Kampagne. Ausserdem, wenn sich die Frauen über einen Mangel an Gleichberechtigung beschweren, warum haben sie es nicht getan als Obama acht Jahre lang Präsident war? Er war doch am Ruder. Warum gingen sie am Samstag auf Trump los, der noch keinen Tag im Amt war? Sie regen sich über etwas auf, was Trump gar nicht gemacht hat und machen konnte. Es sind nur falsche Beschuldigungen.

Genau wie man Obama bei seinem Amtsantritt mit falschen Vorschusslorbeeren überschüttet hat, ihn als Messias anhimmelte, überschüttet man Trump mit dem genauen Gegenteil, mit Vorschussverurteilungen und sieht ihn als das Böse schlechthin. Beide Extreme sind falsch und man sollte unvoreingenommen sein. Nach 100 Tagen werde ich Bilanz ziehen und dann beurteilen, wie er als Präsident arbeitet und ob er für die Menschheit was tut. Meine Kritik wird genauso hart ausfallen wie gegen Obama, Bush und Clinton, wenn gerechtfertigt.

Die Frauen die gegen Trump demonstrierten haben einen riesigen Müllhaufen in Washington hinterlassen. Eines ihrer Themen ist aber auch der Umweltschutz, den sie selber nicht praktizieren. Sollen doch die Männer von der Strassenreinigung und Müllabfuhr ihren Dreck wegräumen.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Trumps ersten 100 Tage haben begonnen http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2017/01/trumps-ersten-100-tage-haben-begonnen.html#ixzz4WcpCThAi

Ein Gedanke zu “Til Schweiger verkauft Hamburgs teuerstes Leitungswasser

  1. Interessant an Özdemirs Taxigeschichte, daß er es als
    Bundestagsabgeordneter im Dienst eilig gehabt, sich
    dann aber die verbale Attacke ereignet habe, während
    er mit seinem Sohn, also privat, das Taxi nutzte.
    Vielleicht sollte der Bundesrechnungshof da einmal
    seine Fahrkostenabrechnung etwas genauer unter
    die Lupe nehmen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s