Rheuma ist eine Volkskrankheit geworden

Rheuma und Fett

haben miteinander zu tun. Wussten Sie nicht? Rheuma ist eine Volkskrankheit geworden. Vergiftet Millionen von Deutschen den Alltag. Denn dahinter steht Schmerz, Schwellung, Versteifung, Behinderung. Die Lebensqualität lässt rapide nach.

Nicht umsonst stehen unter den zehn meistverordneten Medikamenten in Deutschland zwei Rheumamittel auf Platz 2 und Platz 4. Hochwirksame Substanzen mit massiven Nebenwirkungen.

Die man wohl oder übel in Kauf nimmt (der Arzt wie der Patient), weil die Not nun einmal sehr groß ist.

Wenn nur Medizin nicht immer schon Bescheid wüsste. Ich meine Medizin – nicht Ihr Hausarzt. Gelegentlich ein Unterschied. Mit Medizin spreche ich an den Weltkongress für Rheumatologie 2008 in Berlin. Aber lesen Sie doch selbst noch einmal die Nachricht vom 07.10.2008:

27,8 Milliarden Euro

haben wir in Deutschland 2007 allein für verschreibungspflichtige Medikamente

ausgegeben. Guckt man sich die zehn beliebtesten an, dann findet man auf Platz 2 Enbrel

und auf Platz 4 Humira, zwei hochwirksame Mittel gegen

rheumatoide Arthritis 

im Volksmund Rheuma genannt. Also Gelenkschmerzen. Entzündung. Quälend.

Hinter diesen umsatzstärksten Medikamenten steckt also Leid. Weshalb so viel Leid?

Kann man natürlich lange philosophieren. Oder lesen und lernen. Von Herrn Professor Dr.

Ulf Müller‐Ladner von der deutschen Gesellschaft für Rheumatologie. Die soeben in Berlin

getagt hat. Und der wörtlich sagt:

„Schon jetzt gelten die Adipozytokine als einer der treibenden Faktoren bei der

rheumatoiden Arthritis und anderen entzündlichen Gelenkerkrankungen“.

Erinnern Sie sich? Adipozytokine sind biologisch aktive Stoffe, Entzündungsfaktoren, die

ausschließlich in Fettzellen gebildet werden.

Überreichlich, also viel zu viel davon haben nachweislich zwei Drittel der Deutschen. Folglich

haben die auch überreichlich von diesen entzündlichen Faktoren. Und jetzt lesen Sie bitte

noch einmal das Statement von Professor Müller‐Ladner.

Medizin und medizinische Zusammenhänge sind, so glaube ich, ganz einfach.

Wissen Sie, was der Begriff „kausale Therapie“ heißt? Bedeutet, dass man die Ursache bekämpft. Mit den oben genannten Medikamenten bekämpft man keine Ursache, sondern man dämpft. Man lindert. Man „behandelt“. Ursächlich sollte man – wenn man Herrn Professor Dr. Ulf Müller-Ladner glaubt – wohl besser Fettzellen beseitigt. Abbauen. Fett verbrennen. Schnell und massiv.

Und hier scheitert die deutsche Medizin. Beweisbar. Übergewicht nimmt in Deutschland zu, nicht ab.

Wir – im Gegensatz zu deutschen Fachgesellschaften – wissen, wie man Fettzellen sofort und massiv entleert. Damit Entzündungsstoffe minimiert, damit Rheuma sogar heilt: entsprechende News, also glückliche Berichte glücklicher Patienten haben Sie ja lesen dürfen (News vom 12.03.2013).

Das gar nicht zufällige an dieser Methode Fettzellen zu entleeren ist die Tatsache, dass der hier nötige Verzicht auf Kohlenhydrate, also auf Stärke und Mehl per se schon Entzündungsstoffe aus dem Blute wegzaubert. Wissen wir seit News vom 28.02.2014.

Rheuma also, echtes Rheuma, sehr wohl genetisch vorprogrammiertes Rheuma ist tatsächlich nicht nur behandelbar, sondern heilbar. Verschwindet. Selbstverständlich schütten deutsche Rheumatologen soeben den Kopf. Sie erleben ja tagtäglich in der Realität das Gegenteil. Nun ja: Medizin weiß… bitte ergänzen Sie den Spruch selbst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s