Asylverfahren: Der Mann, den es zwölfmal gab

Die Zahl der nordafrikanischen Häftlinge hat sich in Baden-Württemberg in den vergangenen zwei Jahren nahezu verdoppelt. Sie sind gewalttätiger als andere Gefangene, sie zeigen keinen Respekt gegenüber Justizbeamten, insbesondere gegenüber den weiblichen Kräften. Sie zeichnen sich zudem durch „forderndes Auftreten“, Drohungen und Gewalt gegen sich und andere aus. [mehr]

Da hatte man sich so gefreut auf die Refugees und alles so nett vorbereitet und auch keine Kosten gescheut. Und dann blieben sie aus, die Objekte der Begierde, die Auslöser der moralischen Selbstüberhöhung, die Bringer von Lebenssinn und Bestätigung des eigenen Mehrwertes, den sie so lange suchten und nicht fanden, die Helfer. Und nun bleiben sie aus, kommen einfach nicht, obwohl sie doch das Flüchten nach Harburg fest versprochen hatten. Die Helfer von Fleestedt im Landkreis Harburg haben ein Problem. [mehr]

Flüchtlinge demonstrieren: »Deutsche sind Scheiße«

Montag, 13.02.2017

 

Dschihad und »verwirrte Einzeltäter«
+++ Fall Amri: Wieviel gefährlicher muss ein Gefährder noch sein? +++

 

 

Bunte Vielfalt für die Bunte Republik

+++ Männer verprügeln Polizisten in Dortmund und flüchten – doch dann kommen sie mit Baseballschläger zurück +++
+++ Nordafrikaner in Haft: »Wir brauchen muslimische Gefängnisseelsorge« +++


+++ Frankreich: Weiter Krawalle in den Vorstädten +++

+++ Die Patenschaft ende keineswegs automatisch: Bürgen haften auch nach der Anerkennung eines Flüchtlings +++
+++ EuGH vor brisantem Asylurteil – Generalanwalt: »EU-Botschaften müssen Flüchtlingen Visa ausstellen« +++
+++ Bombenanschläge in Schweden: Das einstige sozialdemokratische Paradies radikalisiert sich zunehmend +++
+++ Chef der Grenzpolizei: »Flüchtlinge wollen nicht in Kroatien bleiben« +++

Schweres Heben und unregelmäßiger Schlaf stressen den Körper – und könnten die Chancen reduzieren, ein Baby zu bekommen. Das zeigt eine Studie zum Einfluss von Arbeitsbedingungen auf die Fruchtbarkeit.

http://www.spiegel.de/gesundheit/schwangerschaft/fruchtbarkeit-schichtarbeit-und-schweres-heben-koennten-eizellen-schaden-a-1134287.html

 

Merkels Plan: Berlin steckt 90 Millionen in freiwillige Rückkehr

Die Abschiebeoffensive von Bundeskanzlerin Angela Merkel dürfte Deutschland noch richtig teuer zu stehen kommen. Wie berichtet, hatten sich Bund und Länder auf Maßnahmen zur schnelleren Abschiebung abgelehnter Asylwerber geeinigt. Doch der 16- Punkte- Plan ist nicht unumstritten. Besonders die Tatsache, dass 90 Millionen Euro als Anreiz in die sogenannte freiwillige Rückkehr gesteckt werden sollen, sorgt für Kopfschütteln.

http://www.krone.at/…/berlin-steckt-90-millionen-in-freiwil…

Asylverfahren: Der Mann, den es zwölfmal gab

[…] In Braunschweig haben Ermittler Hunderte Fälle von Sozialbetrug enttarnt. Gezielt hatten sich Flüchtlinge dort mehrfach registrieren lassen. Ein Sudanese erschlich so mehr als 45.000 Euro vom Staat.

Der Sudanese meldete sich unter verschiedenen Namen in der Landesaufnahmebehörde in Braunschweig. Von dort wurde er auf Gemeinden verteilt. Neben einem ersten Taschengeld erhielt er Sozialleistungen. Beispiel: Als Kash A. landete

Mehr anzeigen

Deutschland. „So, ich hoffe, Olivia Jones boxt Frauke Petry jetzt auf der Empfangsparty um“, twitterte Christian Huber während der Bundespräsidentenwahl. Der 31-Jährige ist Autor für die gebührenfinanzierte ZDF-Sendung „Neo Magazin Royale“.
Es war um 14.38 Uhr, als Christian Huber seinen Gewaltwunsch gegen Frauke Petry auf Twitter mitteilte.

Der bei der Wahl anwesende Travestiekünstler Oliver Knöbel („Olivia Jones“) solle die sichtbar schwangere AfD-Chefin „umboxen“, hoffte er.

Christian Huber arbeitet als Autor für die politisch-korrekte ZDF-Satiresendung „Neo Magazine Royale“ mit Jan Böhmermann.

Viele Nutzer reagierten entsetzt auf den Tweet.

„Haltungsjournalist Huber fände Gewalt gegenüber schwangerer Frau gut. Respekt!“, kommentiert beispielsweise Salafinchen mit ironischen Unterton.

„Gewalt gegenüber einer Frau die schwanger ist und du Subjekt nennst dich ‚Mann'“, antwortet Peanut Dude auf den Tweet.

Unfassbar: Über 900 Nutzer gaben Hubers Hass-Tweet ein „Gefällt mir“. Darunter auch Helge Böttcher, Grünen-Politiker im Braunschweiger Stadtrat und Jonas Tresbach, stellvertrender Vorsitzender der SPD Main-Taunus.

 

 

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Europol : Viele Hinweise auf Terror-Migranten

Posted: 13 Feb 2017 09:03 AM PST

Europol-Direktor: Viele Hinweise auf Terrorverbindungen bei Migranten. „Wir haben viele Treffer“. Den identifizierten Fällen werde nachgegangen.

Weiterlesen…

ARD Hofschranze wird Steinmeier Sprecherin

Posted: 13 Feb 2017 05:37 AM PST

Man muss geradezu dankbar sein, für die komplette Schamlosigkeit, mit der führende Politiker und ihre Liebesdiener in den Medien regelmäßig öffentlich poussieren und damit jeden

Weiterlesen…

D: Immer mehr No-Go-Areas

Posted: 13 Feb 2017 03:08 AM PST

In Deutschland gibt es mittlerweile zahlreiche No-Go-Areas, in denen professionell organisierte Intensivtäter aktiv sind und in denen der Staat sein Gewaltmonopol verloren zu haben scheint.

Weiterlesen…

AfD: Höcke Rauswurf?

Posted: 13 Feb 2017 02:13 AM PST

AfD-Bundesvorstand beschließt Ordnungsmaßnahme gegen Björn Höcke

Weiterlesen…

Auswärtiges Amt warnt EU-Partner vor bilateralen Deals mit Trump

Posted: 13 Feb 2017 02:05 AM PST

Der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Michael Roth (SPD), hat die Regierungen der EU-Länder davor gewarnt, bilaterale Vereinbarungen mit US-Präsident Donald Trump zu treffen. „Es wird

Weiterlesen…

Börsen: Trump-Rally Strohfeuer?

Posted: 12 Feb 2017 03:00 PM PST

Trump schickt die Wall Street auf neue Allzeit-Hochs – alles nur ein Strohfeuer? Wahlmarathon in Europa könnte zur Belastung werden. Börsen in Osteuropa boomen. Rohstoffe

Weiterlesen…

Steinmeier: 99.9%

Posted: 12 Feb 2017 10:21 AM PST

Bei der Inthronisierung von Steinmeier von einer „Wahl“ zu sprechen ist mehr als blanker Hohn. Die Scheinzeremonie erinnert an DDR-Lametta. Die gleichgeschaltete Presse überschlägt sich

Weiterlesen…

F: Politiker sehen Euro in Gefahr

Posted: 12 Feb 2017 09:53 AM PST

Französische Präsidentschaftskandidaten sehen Euro in Gefahr. „Überall in Europa schreiten die Parteien der Lüge und des Nationalismus voran.“

Weiterlesen…

Weitere Meldungen
+++ Nachruf auf Susanne Kablitz: Bis zum letzten Atemzug für die Freiheit +++

+++ Angeblich kaum Beschwerden bei CDU – Stuttgarter Landtag: Parteien nach Pensionsbeschluss unter Druck +++
+++ Pecunia non olet: Maritim-Hotels erteilen Höcke Hausverbot – will aber weiter AfD-Veranstaltungen ausrichten +++

+++ Als Bürgermeister ließ er einen Investor ein Spaßbad errichten, das die Stadt heute schwer belastet: Schulz‘ Denkmal in Würselen +++

+++ 87.000 Euro erschlichen: Linken-Politiker wegen schweren Betrugs verurteilt +++

+++ US-Forscher: Alles Lebendige wird in 30 Jahren sterben +++
+++ Parteiausschluss von Höcke: Noch eine Zerreißprobe für die AfD +++

+++ Krisenvorsorge tut Not! – Oroville-Talsperre: Bricht der Staudamm, droht Kalifornien auszutrocknen +++

+++ 3,5 Jahre nach NSA-Skandal: »Beschämende Bilanz« für Merkels Regierung +++

+++ Muslimischer Gebetsruf – Israel: Gesetz gegen Lärmbelästigung durch Muezzin +++
+++ Bürgerantrag gegen Abgeordneten-Versorgung: Die Angst der Volksvertreter vor dem Volk +++

+++ Luxuspension für Abgeordnete in Ba-Wü: Kann das Volk den Beschluss stoppen? +++

+++ Heckler & Koch stoppt Auslieferung des Granatwerfers XM25 an USA wegen völkerrechtlicher Bedenken +++
+++ Zugunsten der AfD: Pro-NRW tritt nicht zur Landtagswahl an +++
+++ Fake News contra Fakten: Misstrauen der Deutschen spielt Populisten in die Hände +++

+++ Syrien im TV: »Wo kleine Mädchen auftauchen, ist nur noch Propaganda im Spiel« +++

+++ Kein Scherz: CIA ehrt saudischen Prinzen wegen »Anti-Terror-Bemühungen« +++
+++ Ausschlussverfahren: AfD will Höcke aus Partei werfen +++

+++ Linker Hass – Dresdner Bombenopfer verhöhnt: St. Pauli entschuldigt sich für Geschmacklos-Plakat +++

+++ »Nicht mehr mit mir!«: Eurokrise, Flüchtlingskrise, Rentenanspruch – die CDU scheint all ihre Grundsätze wegzuwerfen +++
+++ So kommentiert Deutschland: »Steinmeier ist das Produkt der im Volk extrem unbeliebten Pöstchenschieberei« +++

+++ Bundespräsident: Warum dieses Wahl-Ergebnis für Merkel zum Problem wird +++

+++ Eine Wahl ohne Hinterzimmer: Die Wahl von Frank-Walter Steinmeier bestand daraus, keine andere Wahl gehabt zu haben +++

+++ Grober Klotz, grober Keil … – »Drogenprobleme«: AfD-Vize Beatrix von Storch rüpelt gegen SPD-Politiker Ralf Stegner  +++

+++ »Spirale der Negativität«: Jeder kann zum Online-Wutbürger und -Troll werden +++

+++ Eine Zensur findet schnell statt +++

+++ Buswracks vor Frauenkirche: Installation von syrischem Künstler polarisiert die Bürger in Dresden +++

+++ Viktor Orban: Heimatlose Europäer erhalten in Ungarn Asyl! +++

+++ Geert Wilders droht mit Wähler-Revolte auf der Straße +++

+++ Rumänien: Massenproteste mit Lichtermeer in Bukarest +++

+++ Schweiz: 60,4 Prozent Ja-Stimmen zur erleichterten Einbürgerung +++

+++ Panikmache, gezielt geschürte Ängste und die Realität +++

Europol-Direktor warnt vor weiteren Anschlagsversuchen in Europa: Viele Hinweise auf Terrorverbindungen bei Migranten

[8:30] MMNews: Verfassungsschutz hat auf Überwachung von Anis Amri verzichtet

[19:50] Anonymus: Grüne sucht Freiwillige, die Asylbewerbern das Essen in den fünften Stock tragen

[19:00] Täter vermutlich Moslem-Asylanten: Zivilcourage: Frau wurde selbst zum Opfer

[18:20] Leserzuschrift-AT zu Europol: Balkanroute ist nicht geschlossen

Bitte nicht täuschen lassen! Außenminister Kurz hat sich am Wochenende ob der angeblichen Schließung der Balkanroute selbst bejubelt und großartig in Szene gesetzt. Tatsache ist, dass die Balkanroute NICHT geschlossen ist. Das bestätigt auch Europol. Und sogar Verteidigungsminister Doskozil hat vor wenigen Tagen Kurz widersprochen und bestätigt, dass die Balkanroute nach wie vor von vielen Migranten und Schleppern genutzt wird! Einmal mehr bestätigt sich: Kurz betreibt auch weiterhin seine substanzlose Polit-Show!

[18:00] MZ: Fahndung nach Verdächtigem läuft: 22-Jährige auf Hessenweg erstochen

Der Nigerianer muss dem Artikel nach wie von Sinnen zugestochen haben.

[16:10] ET: Bürgen haften auch nach der Anerkennung eines Flüchtlings – Länge der Patenschaft beträgt fünf Jahre

Viele möchten scheinbar in der Praxis erleben, was eine Bürgschaft bedeutet.

[18:00] Leserkommentar-DE:

Hier sieht man wieder die Dummheit der Menschen. Man muss es so sagen, welcher Mensch bürgt für einen fremden Menschen. Vor lauter Gutheit (Dummheit) überbieten diese Menschen sich. Da kommt das große Jammern. Aber Gutmenschen, geschieht euch recht.

[14:30] Leserzuschrift-DE zu Schweden: Kamele als Integrationshilfe

Die Willkommenskultur wird immer verrückter und abstruser… man ist bereit, für die Fremden alles zu tun, die Verrücktesten und abwegigsten Sachen wie Zulassung der Kinderehe und andere Schweinereien. Und jetzt bemüht man sich sogar, den Migranten ihre angestammte Heimat ins Gastland nachzuliefern, damit sie sich noch wohler fühlen. Selbstverständlich mit den besten Absichten und einem perfekten Alibi: „Wir haben Menschen aus Somalia und dem Mittleren Osten im Verein, die eine umfassende Kenntnis von Kamelhaltung haben. Sie müssen sich fortbilden und erforschen, wie man in der nordischen Region Kamele züchtet.“

Fazit: Wenn die Roten und Grünen und konservativlosen Schwarzen noch länger regieren, werden wir früher oder etwas später alle noch blem-blem oder verrückt!

[15:40] Leserkommentar-DE:

Die schwedischen Gutmenschen haben keine Gehirnwäsche hinter sich, den hat man das komplette Gehirn entfernt und mit einem Löffel noch die letzten Reste aus der Schädeldecke heraus geschabt. Was für ein krankes Volk.

[17:05] Leserkommentar: Achtung Sarkasmus:

Es geht doch immer noch ein wenig tiefer – Kamele als Volvo-Ersatz oder Volvos mit einer Innenausstattung aus Kamelleder? Alles ist möglich. Oder Kamele verwendet als moderne Biotaxis, „zwangszugewiesen“ auf eine gewisse Gruppe „radikalfortschrittlicher“ Gutmensch(Inn)en… ja, das tät‘ mir auch gefallen. In Wien wäre u.U. der Einsatz als „Fiaker-Ersatz“ möglich, denkbar und förderungswürdig (der Rathausdoppelliter hat dafür sicher auch noch eine üppige Subvention übrig), am Besten gleich auch als zentrale Szene im nächsten James Bond Streifen mit Camel Zigaretten im Mund. James Bond – Operation Camel, Starring „Ahmed Lachned“ und als Bondgirl „Ursula Overdreß“ im „Bondkini“ (die Agentin ist zur Tarnung als Müllsack verkleidet). Wie geil wär‘ denn das?

[17:45] 80 Jahre Sozialismus haben eben ihre Spuren hinterlassen.WE.

[19:10] Leserkommentar-AT:

Nun gut, ein erster Schritt ist getan. Aber damit sich unsere Lieblinge auch so richtig wohl bei uns fühlen, werden wir wohl überall noch ganz viel Sand aufschütten müssen. -Satire Ende

[13:30] ET: EuGH vor brisantem Asylurteil – Generalanwalt: „EU-Botschaften müssen Flüchtlingen Visa ausstellen“

Der Generalanwalt am Europäischen Gerichtshof sagt, dass EU-Botschaften Visa herausgeben müssen, sobald Menschen von Folter bedroht seien. Die EU-Mitgliedsstaaten seien verpflichtet, ein humanitäres Visum auszustellen. Damit könnte man dann legal in ein EU-Land einreisen und dort Asyl beantragen. Falls dieses Urteil fällt, wäre es ein Türöffner für Migranten aus aller Welt.

Sollte der Gerichtshof der Meinung des Generalanwalts folgen, würde das die Einladung von Merkel noch bei weitem übertreffen.

[9:20] OÖN: Hauptbahnhof kommt nicht zur Ruhe: Polizei patrouilliert in Vierer-Streifen

In den meisten Fällen, bei denen es zu Gewalt kommt, handelt es sich um Auseinandersetzungen zwischen Asylwerbern, sagt Pogutter: „Wir gehen davon aus, dass es sich um ethnische Konflikte handelt. Wir wissen es aber nicht genau. Die Täter und Opfer reden kaum mit uns“, sagt Pogutter. Ein Grund für die neuerliche Häufung der Zwischenfälle sei das Wetter: „Die Kälte treibt diese Gruppen alle in den Bahnhof hinein. Dort kommt es dann zu Reibereien. Sobald es wieder wärmer wird, verteilen sie sich auf die umliegenden Parks und kommen sich nicht mehr dauernd in die Quere“, sagt Pogutter.

Der Winter ist also schuld. Im Sommer wird Bahnfahren also wieder sicherer…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s