selbstverständlich gehört zum Eiweißpulver auch körperliches Training.

Biomedizin des Alters

22.02.2017

Ist doch tatsächlich der Name eines Institutes der Uni Erlangen. Die Forscher dort haben sich auch um Osteoporose besonders verdient gemacht. Diesmal äußert sich die Frau Dr. Eva Kiesswetter in der „Pharmazeutischen Zeitung“ zum Thema Muskel.

Muskel interessiert mich immer.

Weil hier in der Vergangenheit häufig grober Unfug erzählt wurde. Und sich praktische Wahrheit – von unsereinem seit Jahrzehnten gelebt – eben nur langsam durchsetzt. Also, folglich, demnach….

  • beginnt Frau Dr. Kiesswetter mit „ein Muskelabbau im Alter ist normal“. Na gut. Da bin ich eben nicht normal. Wie kann man nur seine Mitmenschen von vornherein so entmutigen. So herabdrücken. Jeder Hoffnung berauben. Und sie fährt fort:
  • Ab dem 50.ten Lebensjahr verliert der Mensch durchschnittlich 1 bis 2% seiner Muskelmasse und etwa 1,5% seiner Muskelkraft pro Jahr. Bei stärkerer Abnahme nennt man das Sarkopenie. Degeneration der Muskulatur. Und wie kommt die zustande?
  • Vor allem „trage jedoch eine unzureichende Ernährung zu einer Sarkopenie bei“. Da haben wir´s. Muskel braucht Eiweiß. Jahrzehnte wurden Hobby-Bodybuilder verspottet ob ihres Eiweißtrunks. Sei völlig überflüssig, so die Wissenschaft. Ach, ja.
  • „Kauen und Schlucken machen älteren Menschen oft Mühe“, sodass sie zu wenig essen. So kommt Frau Doktor auf Eiweißpulver. Endlich.
  • Eine weitere neue Einsicht: „Deutschsprachige Fachgesellschaften“ (wen meint sie?) geben falsche Empfehlungen ab. Wahrscheinlich muss der ältere Mensch 50% mehr Eiweiß zu sich nehmen. Wir behalten im Ohr: MEHR.
  • Und selbstverständlich gehört zum Eiweißpulver auch körperliches Training. Selbstverständlich. In der Praxis nicht ganz einfach: Ich habe genügend Patienten im Rollstuhl. Da wird man kreativ (aus eigener Erfahrung).

Ausdrücklich erwähnt Frau Dr. Kiesswetter, ganz sicher eine Expertin, die Wichtigkeit von Leucin, von Vitamin D, von Omega 3 (2g). Kann ich nur unterstreichen.

Wohl verstanden: Keine Kritik an Erlangen! Lob und Anerkennung. Was aus Erlangen kommt, ist gut. Denn: Ich komme aus Erlangen.

Gesteht lächelnd….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s