Der Nacken entspannt. Energie wächst.

Die sieben magischen Übungen

05.03.2017

Könnten auch Ihr zentrales Lebensgeheimnis werden. Interessiert? Ausgangspunkt ist das größte Organ Ihres Körpers, der Muskel. Wenn Sie den verwöhnen würden… gekonnt verwöhnen. Und wie macht man das?

In der Fachsprache: Ausdauertraining, Krafttraining, Beweglichkeit, Elastizität. Ich sage: Sieben magische Momente. Übungen, in die auch Yoga einfließt. Yoga ist Extremsport. Ist Kraftsport. Gleichzeitig maximales Bewegungstraining. Ist Dehnen. Viel stärker als der Laie glaubt.

Die Philosophie dahinter ist zentral. Geht leider am Durchschnitts-Deutschen vorbei. Der kennt nicht die drei Sätze:

  • Leben ist Bewegung
  • Bewegung ist Energie
  • Muskeln sind die Quelle der Energie

Und was haben Sie praktisch davon? Ich meine… im Alltag? Lassen Sie mich einfach sechs Punkte aufzählen:

  • Schultern und Nacken

Kopfarbeiter leiden nicht mehr unter Verspannungen der schlaffen Muskulatur zwischen den Schulterblättern. Der Nacken entspannt. Energie wächst.

  • Arme

Kräftige Arme sehen bei der Frau schön aus, beim Mann imposant. Ein fester Händedruck öffnet beiden die Türen im Geschäftsleben.

  • Bauch

Untrainiert wölbt er sich unschön über die Hose. Das Becken kippt vor und krümmt die Wirbelsäule. Ein fester Bauch dimmt das Herzinfarkt-Risiko, zieht die Wirbelsäule lang, entlastet die Bandscheiben, unterstützt die Rückenmuskulatur – und öffnet Türen zu den Herzen. Das tun müdemachende Bauchfett-Hormone in der Regel nicht.

  • Rücken

Jeder zweite leidet unter Rückenschmerzen. Das muss nicht sein. Kräftige Rückenmuskulatur und eine gute Koordination beugen garantiert Rückenbeschwerden vor. Da kommt man doch viel beschwingter durchs Leben.

  • Po

Nichts ist schöner als ein knackiger Allerwertester. Zusammen mit Bauch- und Oberschenkelmuskulatur sorgen die Gesäßmuskeln für eine gute Haltung. Ein Becken voller Energie.

  • Beine

Eine kräftige Beinmuskulatur entlastet alle Gelenke vom Fuß über das Knie, zur Hüfte bis zum Halswirbel. Lässt durchs Leben hüpfen und federn. Da möchte man mit!

 

Quelle: „die neue diät – das fitnessbuch“. Bei Heyne.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s