Sadiq Kahn sagt Terror sei normal für eine Stadt wie London

 

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, seien Sie versichert, dass die im Anhang aufgeführten Übergriffe von Migranten ausnahmslos Einzelfälle sich. Ob die Anlass sind, über Ihre Einwanderungspolitik nachzudenken? Mit freundlichen Grüßen Karin Zimmermann Aber machen Sie sich selbst ein Bild. Bertr.:Neue Karte über Einzelfälle im Land der bunten Vielfalt Quelle: https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=z12D0zt-V4iI.kXGfjpzjOS1Q Fulda: Dunkelhäutiger Mann begrapscht Mädchen http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43558/3246123 %5B…%5D

über Offener Brief an Merkel wegen der Straftaten ihrer Gäste – alles Einzelfälle (1.221!!!) oder was? — karatetigerblog

 

@inge
Daß hier eine groß angelegte Kampagne gegen Moslems läuft, dürfte eigentlich seit 9/11 immer offensichtlicher geworden sein.
Bemerkenswert ist jedoch, wie es die Elite schafft einerseits die Bombardierung und Besatzung islamischer Länder als etwas völlig Normales darzustellen,
während sie die Moslems in Europa wie heilige Kühe behandelt, denen alle Wünsche von den Lippen abgelesen werden müssen.
Wahrscheinlich steckt ein Plan dahinter, nämlich durch die Bevorzugung der Moslems hier soviel Neid und Hass in der Bevölkerung zu erzeugen, daß sie die Angriffskriege des Westens im Nahen Osten akzeptiert.
Nach dem Motto: „Geschieht den scheiß Moslems Recht, daß wir ihre Länder zerbomben, die benehmen sich ja hier wie die Axt im Walde!“
Die Frage ist doch, wer die Moslems herholt und wer ihnen die Vorrechte gibt!
Ist es nicht absurd, daß dieser Staat ein Problem damit hat, wenn ich auf Facebook „Scheiß Moslems“ poste, aber es völlig OK ist, in islamischen Ländern ohne Gerichtsverhandlung Moslems einfach nach Lust und Laune per Drohne exekutiere?

 

Der denkt nach.
Update – 21.15 Uhr: Laut britischer Medien soll der Dschihadist Abu Izzadeen (Foto, u.) das Tatfahrzeug gelenkt und die Polizisten mit dem Messer angegriffen haben. Er ist bekannt für Hasspredigten, in denen er erklärte, dass alle Kuffar im Parlament getötet werden müssten. Pierre Vogel verbreitet seine Videos.

 

Die Polizei hat die Anzahl der Toten korrigiert. Bei dem Anschlag in der Londoner Innenstadt seien vier Menschen ums Leben gekommen, teilte Scotland Yard mit. 29 Verletzte werden derzeit in verschiedenen Londoner Krankenhäusern behandelt, sieben von ihnen seien in kritischem Zustand. Diese Zahlen könnten sich laut Polizei aber noch verändern. Zuvor hatte es geheißen, dass bei dem Anschlag fünf Menschen gestorben sind.

Der Bürgermeister von London, Sadiq Khan, sagt, dass Terrorattacken Teil des Lebens in Großstädten sind.“ Dabei bezog er sich auf einen Artikel der britischen Zeitung „Independent“.

Natürlich geht es nur darum, den nächsten, lange geplanten Krieg zu starten. Mit Erdogan als Obertrottel Hitler 2.0.

 

 

Hier ist der Name des Dschihadisten: Terror in London – Auto- Schuss- und Messer-Dschihad – Fünf Tote, 40 Verletzte

[9:10] Guido Grandt: „Zivilcourage mit Blut an den Händen“ – Der tragische Held von London!

[8:50] Jouwatch: Tommy Robinson über den Londoner Terroranschlag: „Fuck political correctness. Das ist der Islam. Der Islam 2017 in den Straßen von London“

[8:45] Jouwatch: IS-Fans feiern Terroranschlag von London!

[8:30] PP: Allahu Akbar-Terror Sadiq Khan, Bürgermeister von London: Terrorangriffe gehören zum Leben in einer Großstadt

Bei einer Stadt mit einem moslemischen Bürgermeister aber schon.

[10:20] Leserkommentar-DE:

Der Musel-Bürgermeister Sadiq Kahn sagt Terror sei normal für eine Stadt wie London?

London gegründet als Londinium von den Römern 60 n Chr brachte die Zivilation auf die Insel!
Nach Machtergreifung mit Hilfe der Laborparty wurde London endgültig zu Londonistan, damit der Rückfall in die Terrorkultur! PS laut Volkszählung sind immerhin noch 60% Europäer, 33 % Afrikaner und Araber plus 7% Andere. Das zeigt ohne die Linksidioten, die für Masseneinwanderung und Moslem-Khan waren wäre die Machtergreifung nie gelungen! Londinium-London-Londonistan !!! Fast 2000 Jahre christliche Kultur endet damit, bis zur Wende!!!

[12:00] ET: Imam rief zur Tötung Andersgläubiger auf: Hessen verbietet als salafistisch eingestuften Verein in Kassel

[8:50] ET: Griechenland nimmt keine Flüchtlinge aus Deutschland zurück

Die Flüchtlinge gehören in ihre Heimatländer

[8:35] Jouwatch: 3000 täglich: Jetzt kommt Afrika!

[7:50] DM: Terrorist on the rampage: Chilling footage shows London terror attacker’s car speeding along the pavement of Westminster Bridge as one terrified woman PLUNGES into the River Thames

Bild: Terror in London Todesdrama vor dem Parlament

Vier Todesopfer +++ Angreifer erschossen +++ Westminster komplett abgeriegelt +++ 40 Verletzte +++ Kinder unter den Verletzten

Leider gibt man uns noch nicht die Herkunft des Terroristen bekannt. Aber in Bildern in den Artikeln ist er zu sehen: ein brauner Araber mit Islamistenbart. Dieses Attentat erinnert sehr stark an den Autoterror von Graz 2015.WE.

Schießerei zwischen zwei „Gruppen“ 🙂 in Hannovers Innenstadt. 25-jähriger Mazedonier tödlich getroffen. Ich weiß, daß nun einige sofort wieder denken: „Egal, solange sie sich gegenseitig töten.“
Stellt euch an der Stelle doch einfach mal vor, daß der erwähnte Querschläger, welcher das Penthouse getroffen hat, im Körper eures völlig unbeteiligten Kindes eingeschlagen wäre. Schnell werdet ihr erkennen, daß eure bisherige Sichtweise zu kurz gedacht war und wir andere Lösungen brauchen, als darauf zu hoffen, daß sie sich gegenseitig umbringen…
http://www.haz.de/…/Ein-Toter-bei-Schiesserei-am-Andreas-He…

Deutschland – keine Nennung der Herkunft von Tätern

Donnerstag, 23. März 2017 , von Freeman um 07:00

Der Deutsche Presserat hat den Verhaltenskodex für die Medien neu definiert, was die Berichterstattung über Straftaten betrifft. In Zukunft soll die Nennung der Herkunft oder Nationalität von Straftätern oder Verdächtigen nicht mehr in den Nachrichten über eine Verbrechen erfolgen, was eh schon länger von den Fake-News-Medien praktiziert wird. Damit will man „Minderheiten“ vor „Diskriminierung“ schützen. Deutschland geht den selben Irrweg wie die skandinavischen Länder, wo wie in Schweden schon länger der Hintergrund der Straftäter verschwiegen wird, um ja keine „Vorurteile“ zu schüren. Verhindert das die Verbrechen? Nein, es fördert sie eher wegen der Anonymität!

Die neue Fassung der Richtlinie 12.1, Berichterstattung über Straftaten, lautet: „In der Berichterstattung über Straftaten ist darauf zu achten, dass die Erwähnung der Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu ethnischen, religiösen oder anderen Minderheiten nicht zu einer diskriminierenden Verallgemeinerung individuellen Fehlverhaltens führt. Die Zugehörigkeit soll in der Regel nicht erwähnt werden, es sei denn, es besteht ein begründetes öffentliches Interesse. Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren könnte.

Das heisst, in Zukunft ist die Täterbeschreibung ohne Angaben, ausser es handelt sich um einen Deutschen wahrscheinlich, denn das ist von „öffentlichen Interesse“, im umgekehrten Sinne. Das ganze kommt einer Bevormundung und Zensur gleich, denn die Deutschen sollen nicht wissen, wer bei ihnen Straftaten begeht. Es können ja auch Deutsche sein, die in organisierten Banden über Wohngebiete herfallen und massenhaft Einbrüche begehen, sicher nicht nur Rumänen!

Es handelt sich hier aber (noch) nicht um ein Gesetz sondern eine Richtlinie. Die „Sächsische Zeitung“ aus Dresden hält sich nicht an den Kodex des Presserat und hat entschieden, die Herkunft von Straftätern oder Verdächtigen immer zu nennen, egal wer es ist. Chefredakteur Uwe Vetterick begründete das mit den Ergebnissen einer repräsentativen Befragung der Zeitung: Sie habe gezeigt, dass viele Leser davon ausgingen, die Täter seien Asylbewerber, wenn keine Nationalität genannt sei.

Das ist der Nachteil der Nichterwähnung. Der Fantasie über die Herkunft der Täter ist dann offen bei den Medienkonsumenten und man schürt erst recht die Vorurteile, wenn man nichts über die Täter weiss und das Schweigen die Ausländer angeblich schützen soll.

Übrigens, wäre es nicht noch besser, wenn die Medien über gar keine Straftaten mehr berichten? Es passieren einfach keine mehr, dann erübrigt sich das Weglassen der Täterbeschreibung. Warum sollen die Bürger über Verbrechen die in ihrer Nachbarschaft passieren informiert werden? Das regt sie nur unnötig auf.

Ach, hab vergessen, das passiert ja schon, wie von den Staatsmedien ARD und ZDF im Falle der Sexualübergriffe durch Nordafrikaner während der Kölner Silvesternacht und der Vergewaltigung und Ermordung der 19-jährigen Medizinstudentin Maria L. in Freiburg durch einen 17-jährigen Flüchtling aus Afghanistan praktiziert.

Die durch Zwangsgebühren finanzierten Sender haben anfänglich gar nicht und dann erst Tage später darüber berichtet, nachdem Beschwerden eingegangen waren.

Die Aufgabe der Medien ist es, nicht über die Realität zu berichten und was wirklich passiert, sondern was die Menschen nur glauben sollen was sich in der Realität abspielt. Eine gefilterte und gesteuerte Information voll mit Fake-News!

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Deutschland – keine Nennung der Herkunft von Tätern http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2017/03/deutschland-keine-nennung-der-herkunft.html#ixzz4c9IXbvoS

 

Bei diesen „Wir-lassen-uns-nicht-einschüchtern“-Ansprachen fehlt mir immer eine konkrete Aussage, was man tun will, um zukünftige Täter einzuschüchtern.

Klicke, um den Originalbeitrag zu besuchen

Das Krokodil verletzte de Paauw am Arm, der junge Mann überlebte die Attacke zum Glück

Ein Gedanke zu “Sadiq Kahn sagt Terror sei normal für eine Stadt wie London

  1. Könnte sich bitte irgendjemand bereit erklären diesen leitenden Redakteur des Tagesspiegels einen Gnadenschuss zu verpassen und ihn von seinen Leiden befreien? Er leidet doch unter seiner Vollmeise. Mutig heißt sicher nicht Banden zu bilden und Leute einzuschüchtern. Das ist das Werk von Feiglingen. Die können doch nichts anderes. Ich kenne keine Erfindungen aus diesen Ländern, dafür viele aus Deutschland. Und neidisch sind wir nun wirklich nicht. Ich glaube das korrekte Wort heißt angewidert. Bushido ist auch so ein Typ der ganz oben auf einer Liste stehen sollte. Mich würde es nicht wundern, wenn der bald Kanzler ist. Bei der grassierenden Verblödung in diesem Land.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s