Alligator in Rotonda West, FL eats golf ball

Alligator in Rotonda West, FL eats golf ball that golfer accidentally hit him with. „He ate my buddy’s golf ball!“

 

In einem der Bezirke von Mossul sind mindestens 112 Leichen von Zivilisten gefunden worden.

Deutschland hat das Stockholmsyndrom

Montag, 27. März 2017 , von Freeman um 12:05

Es ist erschreckend. 70% der Deutschen haben ihre Geiselnehmer (CDU+SPD) wieder gewählt, wie das Resultat in Saarland zeigt. Sie solidarisieren sich mit den Verbrechern an der Macht, die sie belügen, ausnehmen und verraten. Sie sehen in ihnen das geringere Übel, fürchten sich vor jeder Änderung des Status Quo und haben keinen Mut für eine Veränderung, wie die Amerikaner oder Briten. Lieber immer die gleichen Blockparteien wählen, ja keine Experimente eingehen.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Deutschland hat das Stockholmsyndrom http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2017/03/deutschland-hat-das-stockholmsyndrom.html#ixzz4cYVEzxYp

[19:50] Focus: Auszug aus „Inside Islam“ von Constantin Schreiber: Das erlebte ein Reporter bei seiner ersten Freitagspredigt

[12:30] Leserzuschrift-DE zu Kopftuchposing auf der Westminster Bridge

Da haben wohl britische Politiker bei den Moslemzentralen angerufen und eine Friedens-Demonstration von Musliminnen gefordert, damit die Briten nicht aufwachen. Es ist nämlich ganz wichtig, weiterhin den Schein des friedlichen Islams zu wahren. Die Leserkommentare bei PI sind sehr lesenswert! Man vermutet hinter dem Kopftuchposing eben eher Islam-Propaganda und nicht echte Anteilnahme an den Opfern.

Ach ja, der „friedliche Islam“.

[13:00] Leserkommentar-DE:
Die Damen mit den Kopftüchern und dem Parlament im Rücken zeigen nur, dass Ihnen das Land schon gehört. Jedes Minaret ist eine Siegessäule des Islam. Ich weiß nicht viel, aber das ist ein Grundpfeiler dieser Religion, den wirklich jeder noch so dumpfe, ohne Hirn aufgewachsene Mensch, der auch nur ein bißchen was vom Islam weiß, wissen sollte.

Das ist wahrscheinlich die richtige Interpretation.WE.

[10:00] ET: Städtetag: Kommunale Behörden können Gefährder nicht überwachen

Es ist eine interessante Information aus Ostdeutschland hereingekommen. Dort sollen die Dörfer schon grossteils „gereinigt“ sein. Tschetschenen und andere Gefährder hat man in den letzten Monaten schon entfernt.WE.

[11:15] Leserkommentar-DE:
Ich denke, dass die neuen Bundesländer (abgesehen von Großstädten) deutlich besser durch das Chaos kommen, als die alte BRD. Hier gibt es noch ausreichend Hausverstand und generelle Skepsis gegenüber jeglichen Fremden, vor allem gegenüber Musels und Negern.
Vor allem auf dem Land sind viele gut vorbereitet (Vorräte, Schützenvereine, Jäger, Bürgerwehren derzeit noch im Untergrund).
Auch die Selbstversorgung wird (derzeit mehr als Hobby) fortgeführt. Die meisten Dorfbewohner haben Obstbäume, Kleingarten für Gemüse sowie Hühner, Enten, Gänse, Kaninchen, Schafe oder Schweine.
Auch stehen in jeder Scheune einsatzbereite Kleintraktoren inklusive Ackerpflug etc. Also kann man im Notfall an einem Tag aus einer Wiese wieder eine Feld machen und Kartoffeln usw. anbauen.

Überhaupt soll die Landwirtschaft weiter funktionieren. Es ist auch die Meldung hereingekommen, dass es am Land keine Stromausfälle in der Crash-Zeit geben soll. Die „Reinigung“ der Dörfer schon jetzt gehört wohl auch dazu.WE.

[12:15] Leserkommentar-DE: „Reinigung im Osten“:

Ich kann mir gut vorstellen, dass die „Reinigungen“ im letzten Quartal 2016 bereits gelaufen sind. Herr Eichelburg teilte und damals die Info einer Quelle der Bürgerwehren mit, dass diese aus Bundeswehrbeständen bewaffnet wurde. Zu diesem Zeitpunkt erwarteten alle den Großangriff auf uns. Ich denke, hier wurde bereits die Vorarbeit für die russischen Unterstützung geleistet. Diese muss sich so zumindest nicht mehr mit den Terroristen auf dem Land aufhalten und kann schneller zur Befreiung gen Westen rücken! Schließlich soll alles schnell ablaufen!

Waffen dürften an die Bürgerwehren noch nicht verteilt worden sein. Diese „Reinigungen“ werden von den Behörden und der Polizei gemacht.WE.

[12:50] Leserkommentar-DE: wenig Musels im Osten:

Hallo Kaiserliche Informationszentrale!
Das ist uns im Norden ca.30 km von Rostock schon länger aufgefallen das die Museldichte hier sehr, sehr, sehr dünn ist, für westliche Großstadtverhälrnisse Wohnqualität vom allerfeinsten eben. Unsere Vermutung ist das es mit der Sowjetbesatzungszone Zusammenhängen könnte und Russische zukünftige Kaiserliche Mächte da Ihre Hände mit im Spiel haben. Herr Putin war hier in der ehem. DDR stationiert. Der Herr kennt uns und unsere guten Eigenschaften bestens. Wir konnten immer gut mit den hier stationierten Russen, man war auf Augenhöhe und hat sich geholfen egal ob mit den Offizieren oder den einfachen Soldaten, denn die waren uns viel lieber wie die damalige oder heutige Stasiseuche.
Oder aber diese Ausdùnnung mit den Musels hat etwas mit der Sicherung für das ganze Spektakel zu tun, um eben noch kurzzeitig erwachende Schlafschafe einen Zufluchtsort zu gewährleisten sowie die Nahrungsmittelversorgung sicher zu stellen.

Das könnte es auch sein: Ostdeutschland als Zufluchtsort für Deutsche, die aus den westdeutschen Grossstädten fliehen müssen. Daher auch die Lebensmittel-Notversorgung im Osten.WE.

[17:00] Leserkommentar-DE: auch im Erzgebirge sind die Musels weg:

Auch bei uns (Sachsen/Erzgebirge) ist auffällig das auf dem Dorf kaum noch Musels unterwegs sind, seit Dezember 2016, diese sind scheinbar alle in größeren Städten untergebracht worden. Auch auffällig ist, das zurzeit sehr viele Polizeistreifen unterwegs sind (habe ich bei uns seit 10 Jahren nicht gesehen). Zudem sind heute einige gepanzerte Militärfahrzeuge von mir gesichtet worden, zwar in der nähe einer Kaserne, jedoch waren mir diese Fahrzeuge neu, aber eindeutig ausgestattet für einen Inner-städtischen Häuserkampf.

Das passt alles zu meiner Theorie im neuen Artikel. Es geht bald los!WE.

[19:25] Leserkommentar-DE:

Ich vermute dahinter etwas anderes. In jedem Dorf mit mehr als 5 Pigmentierten oder jeder Kleinstadt mit mehr als 50 Bereicherern gingen die AfD Wahlergebnisse (in Mitteldeutschland) durch die Decke. Das willl man wahrscheinlich verhindern. Dazu hat man die wenigen Späterdazugekommenen aus der Fläche in die Großstädte geschafft. Dort fallen sie kaum auf und die Fläche ist beruhigt. Außerdem wollen die sowieso alle in die Großstädte.

[8:50] Guido Grandt: LIEBESWELTEN für junge FLÜCHTLINGE – „Wir wollen eine Freundin, doch die Mädchen rennen uns vor der Nase weg!“

[9:35] Leserkommentar-DE:
Selten etwas ekelhafteres gelesen! Das ist der Aufruf an die von Mürksel hier eingeschleusten ca. 3-4 Mio Invasoren sich Deutschen Frauen zu nehmen. Damit wir endlich bei der Rassenvermischung hin zu vollends degenerierten Idiotenvolk vorankommen.!
Es wird Zeit…..

Ja, es wird Zeit für den Systemwechsel und den Kaiser.WE.

[13:15] Der Bondaffe:
Wie alle Frauen wollen auch deutsche Frauen Sicherheit was ihre Zukunft angeht. Also finanzielle und materielle Sicherheit, schließlich muß die sichtere Aufzucht der Nachkömmlinge gewährleistet sein. Das ist ein genetisches Programm. Aber welcher „Flüchtling“, geschweige denn versteckter Terrorist kann das bieten? Nächster Schritt: Welche Religion kann persönliche Freiheit für die deutsche Frau bieten? Der Islam vielleicht? Darum wird das auf „normalem Wege“ nie was. Übernächster Schritt: Wenn die Flüchtlingsinvasoren ihre Heimat verlassen gibt es dort ganze Dörfer ohne Männer. Was wohl die zurückgelassenen Damen ohne die testosterongesteuerte Herde der Männer jetzt machen? Dörfer ohne Männer, daß ist auch eine Art der Geburtensteuerung. Obwohl, wer weiß, vielleicht werden die Damen gewaltsam entführt?

ET: Terror-Experte im WDR: Fingerabdrucksystem funktioniert noch immer nicht – Flüchtlinge bleiben anonym und unkontrollierbar

[14:30] Sputnik: Europas Terror-Déjà-vu: Wie Gefahr ignoriert und Extremisten geholfen wird

… „Dazu paßt, daß nur gelöscht werden muß. Damit hat es sich. Daß die Strafverfolgungsbehörden die Fälle übernehmen, ist nicht vorgesehen – wohl weil sich oft herausstellen würde, daß gar keine Strafbarkeit vorliegt. Selbst in den Augen von Heiko Maas besteht also aus strafrechtlicher Sicht kein Handlungsbedarf. Es geht nur darum, die sozialen Netzwerke und ihre Nutzer gefügig zu machen – und beiden den kurzen Prozeß, wortwörtlich.

… Fast selbstverständlich für ein SPD-Gesetz: Nur deutsche „Haßsprache“ wird sanktioniert, nicht aber gleiche Äußerungen in türkischer oder arabischer Sprache. Und die Grünen-Politikerin Renate Künast fordert schon weitere Verschärfungen: Sie will auch den „Graubereich zwischen grob unhöflichen und strafbaren Äußerungen“ erfassen, um den „sozialen Frieden“ zu schützen. Unter diesem Vorwand läßt sich dann endgültig jede Meinung verbieten.“ …

JF: Die Zensur ist wieder da


Die DKS stehen rund vier Kilometer vor dem Staudamm. Ihr Ziel ist die anliegende Stadt Tabqa, die als Tor zur IS-Hochburg Rakka gilt.“ …

sputnik: Syriens größter Euphrat-Staudamm wegen Kämpfe teilweise eingestürzt


… „Bundesinnenminister Thomas de Maizière hatte darauf verwiesen, dass bislang bereits die Ausländerbehörden Zugriff auf die Daten hätten.“ …

ard: Bundesdatenschutzbeauftragte Kritik an Handyprüfung von Flüchtlingen

Südafrika – das Europa von Morgen?

Wie es in Südafrika heute aussieht, kann es in Europa morgen aussehen. Dieses Video berichtet davon, wie in Südafrika Menschen lebendig verbrannt werden. Ein schlechter Film aus Hollywood? Nein, Südafrika, heute! Die Opfer – vielleicht sprechen sie eine andere Sprache oder kommen von einem anderen Stamm – sind unschuldige Sündenböcke einer unfähigen Gesellschaft und erinnern gewisserweise an römische Gladiatoren.

(Von Stefan Mudry, fincabayano.net) [mehr]

Der Moscheereport

Posted: 27 Mar 2017 05:34 AM PDT

Ein ARD-Tagesschaureporter hat Moscheen in Deutschland besucht und eine Doku-Reihe erstellt. Sein Eindruck: „Hoppla, was wird denn hier für eine Meinung verbreitet!“.

Weiterlesen…

ARD-ZDF-Talks: AfD muss draußen bleiben

Posted: 27 Mar 2017 05:17 AM PDT

AfD Meuthen: Staatsfernsehen verhindert unsere Talkshow-Teilnahme. „Es wird Euch nichts nützen, Ihr vereinigten Totschweiger in Politik und Medien.“

Weiterlesen…

Hamburg: Mehrere Polizeitransporter ausgebrannt

Posted: 27 Mar 2017 04:00 AM PDT

In Hamburg sind in der Nacht zu Montag mehrere Fahrzeuge der Polizei ausgebrannt. Beamte einer Außenstelle in Eimsbüttel hörten kurz vor 3:00 Uhr einen lauten

Weiterlesen…

Ausgeschulzt?

Posted: 27 Mar 2017 02:35 AM PDT

Schulz reagierte auf Facebook und gestand eine Niederlage ein: „Ich finde, auch an einem solchen Abend muss man ehrlich sein. Ich hatte mir mehr erhofft.“

Weiterlesen…

Wagenknecht: Schulz ist Antworten schuldig geblieben

Posted: 26 Mar 2017 07:05 PM PDT

Sahra Wagenknecht, Fraktionsvorsitzende der Linkspartei im Bundestag, hat nach dem schlechten Abschneiden der SPD im Saarland den sozialdemokratischen Kanzlerkandidaten Martin Schulz kritisiert:…

Weiterlesen…

Börsen: es riecht nach Korrektur

Posted: 26 Mar 2017 04:00 PM PDT

Großer Optimismus, hoher finanzieller Einsatz und Sorgen einer Überbewertung das ist die perfekte Mischung für eine deutliche Korrektur am Aktienmarkt.

Weiterlesen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s