Wie unangenehm! Wieso gerade Sport?

Sport macht jünger

28.03.2017

Wie unangenehm! Wieso gerade Sport? Warum steht hier nicht „Schweinebraten macht jünger!“? Oder von mir aus „Nutella macht jünger“?

Nun ja. Was nicht ist, kann ja noch werden. Jedenfalls wurde soeben, Januar 2017, an der Saar-Universität noch genauer, noch präziser als bisher bewiesen, dass

  • Ausdauersport
  • intensiver Intervallsport
  • Krafttraining

den Abbau der Telomere, also der Schutzkappen an den Chromosomen, verzögert. Uns also ein längeres Leben beschert. Dass sogar – haben Sie´s mitbekommen? – bei manchen Exemplaren die Schutzkappen innerhalb von einigen Monaten verlängert wurden. Diese Menschen, jedenfalls deren Zellen, tatsächlich jünger wurden.

Ich finde das Ganze aufregend und sensationell. Weil hier niemand widersprechen kann. Weil das keine übliche Umfrage-Studie, keine Schrottstudie ist, sondern weil hier … exakt gemessen wird.

Das dumme an diesen Studien aus dem Saarland ist das Wörtchen „Sport“. Lästig. Schweißtreibend. Mag ja an den Forschern liegen. So dieser Dr. Christian Werner, der im Foto recht schlank und fit aussieht. Vielleicht läuft der gerne, und hat deswegen Sport als Parameter gewählt…?

Wir sind weiter. Wir können´s auch bequemer. Wir müssen nicht unbedingt keuchen und schwitzen.

  • Am 07.05.2013 hatte ich Ihnen von einer ganz ähnlichen Studie berichtet. In welcher bewiesen wurde, dass Krankenschwestern, die regelmäßig Multivitamine zu sich nahmen, ebenfalls längere Telomere besaßen als Menschen ohne Vitamineinnahme.
  • Heißt: Multivitamine verlängern das Leben genauso wie Sport. Klingt das nicht… entspannend?

Wem das „längere Leben“ wurscht ist, den kann ich vielleicht hinter dem Ofen hervorholen mit dem Beweis (News 05.07.2013), dass die Länge der Telomere auch mit der Gesundheit zusammenhängt. Respektive mit der Krankheit.

Je kürzer die Telomere, je älter also die Zelle, desto krankheitsanfälliger. Diese Einsicht verdanken wir seit 2009 der Nobelpreisträgerin Blackburn.

Telomere sind also nicht nur ein Maß für Jugend, sondern auch für Gesundheit. Wir sollten uns wirklich um diese Schutzkappen kümmern. Heißt bisher also Sport, Multivitamine, und – wie Sie morgen noch einmal hören werden – Omega 3.

Das wichtigste aber ist das Wörtchen Stress. Diese Einsicht verdanken wir auch E. Blackburn. Stress ist der schlimmste Feind für unsere Telomere, lässt uns also ganz schnell altern, lässt uns ganz schnell krank werden.

Wenn Sie wollen, das wichtigste Sätzchen der Frohmedizin. Über Stress hat ja schon die unvergessene Frau Professor Pert (NIH) genügend philosophiert.

Heißt in meiner Sprache: Sie kommen immer wieder zurück auf das Thema Meditation. Ob Sie wollen oder nicht. Übersetzt von mir aus als „lange Läufe“. Die meisten von Ihnen kennen sich hier aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s