Das Alter allein ist nicht die Ursache von Demenz!

Ursprünglich veröffentlicht auf karatetigerblog: Die EU geht im Mittelmeer nach wie vor nicht gegen die privaten Schiffe von Nichtregierungsorganisationen (NRO) im zentralen Mittelmeerraum vor, welche Such- und Rettungsmaßnahmen direkt vor den Küsten Libyens und Afrikas durchführen, dort die sogenannten Flüchtlinge aufnehmen und entgegen dem internationalen Seerecht nicht in die nächstgelegenen Häfen in Libyen oder…

über EU-Parlament rechnet 2017 im Mittelmeer mit bis zu einer halben Million Flüchtlingen und tut nichts, um diese Invasion zu stoppen. — diehoffnaerrin

Die Behauptung, Demenz sei eine mehr oder weniger unvermeidliche Alterserscheinung, wird hier klar widerlegt

Das Alter allein ist nicht die Ursache von Demenz! Es ist der Mangel an B-Vitaminen, der den Weg in die Demenz ebnet – und zwar Jahrzehnte bevor die Erkrankung ausbricht. Das Schicksal der Betroffenen ist dann besiegelt. Eine Heilung der Demenz gibt es nicht und wird es in absehbarer Zeit auch nicht geben.

Was es aber gibt: frühzeitigen und wirksamen Schutz vor Demenz! Für diesen Schutz kann jeder Mensch selbst sorgen, und er ist auch für jeden erschwinglich.

  • Ein Vitamin-B12-Mangel wird häufig übersehen und unterschätzt, mit schlimmen Folgen für die Gesundheit
  • Warnsignale des Vitamin-B12-Mangels sind Stimmungsschwankungen, Denkstörungen, Erschöpfung, Burnout und Schlafstörungen
  • Jahrelanger Vitamin-B12-Mangel erhöht das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall und Demenz
  • Eine gute Versorgung mit B-Vitaminen erhält die Vitalität lebenslang
  • Ab dem 40. Lebensjahr sollten Sie regelmäßig den Vitamin-B12-Status überprüfen
  • Übernehmen Sie Ihren Demenzschutz selbst, Ärzte fühlen sich oft nicht zuständig
  • https://www.kopp-verlag.de/Vitamin-B12.htm?websale8=kopp-verlag&pi=957300&ci=000338&ref=KON-Textanzeige&subref=vitamin_b12_image

 

Xavier Jugelé († 37) machte gerade Pause im Einsatzwagen, als ihn am Donnerstag um 20.47 Uhr zwei Schüsse in den Kopf trafen. Nur kurze Zeit später hätte der Pariser Polizist Feierabend gehabt, nach Hause zu seinem Lebenspartner gehen können. Und zu dem kleinen Sohn, den das Paar gerade adoptiert hatte.

http://www.bild.de/news/ausland/attentat/der-getoetete-polizist-hatte-gerade-ein-kind-adoptiert-51403400.bild.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s