ein Freudenhaus an der deutsch-tschechischen Grenze

Nördlich von Pjöngjang: Nordkorea scheitert bei Raketentest – Trump reagiert

Die Europäische Union gibt viele Fördergelder für die Stärkung des ländlichen Raums aus. Dass dabei nicht immer alles mit rechten Dingen zugeht, zeigt nun ein Fall aus unserem Nachbarland. Dort wurde eine Pension zur Belebung des Tourismus mit 40.000 Euro subventioniert. Das Problem dabei: Tatsächlich handelt es sich bei diesem Betrieb um ein Freudenhaus an der deutsch-tschechischen Grenze.

Hier geht’s zum Fall

Wertvoller als Gold..

Bei ihnen soll es sich um Zuwanderer aus Syrien handeln

Banaler Anlass, große Wirkung: Nachdem in Schwerin ein Junge mit einem Mitschüler in Streit geriet, rief er seinen Bruder. Daraufhin eskalierte die Situation…
WELT.DE
In diesem kurzen Video haben wir eine Kolumne – aus der Krone Bunte von dem Bestsellerautor, Kolumnist & Rechtsanwalt Dr. Tassilo Wallentin aus Österreich – …

Gelbhalsmaus (Apodemus flavicollis)

http://www.waldwissen.net/wald/tiere/saeuger/wsl_maeuse/index_DE

1. Neue Weisung: Wann Jobs ohne Sanktionen abgelehnt werden dürfen

Wer einmal in Hartz IV gelandet ist, der weiß, dass bürgerliche Rechte nur noch bedingt gelten. So müssen Hartz IV Bezieher jede Arbeitsstelle annehmen, auch wenn sie etwas vollkommen anderes zuvor gelernt und gearbeitet haben. Diese Willkür führt immer wieder zu Sanktionen, weil Betroffene in die Gegenwehr gehen. Nicht selten kommt es zu Widersprüchen und Klagen- doch die Jobcenter sind meist gnadenlos… Weiterlesen:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-jobs-ablehnen-ohne-sanktionen.php

2. Die neue Pfändungstabelle für 2017

Nicht selten sind Hartz IV Bezieher hoh verschuldet. Dann ist es wichtig zu wissen, was gepfändet werden kann und was nicht. Eine Orientierung gibt die neue Pfändungstabelle. Die Freigrenzen erhöhen sich ab dem 1. Juli 2017!.. Weiterlesen:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/neue-pfaendungstabelle-fuer-2017.php

3. Harte Sanktionen schlagen zu

Laut Bundesagentur für Arbeit kürzten die 408 Jobcenter im vergangenen Jahr rund 940.000mal die als Existenzminimum deklarierten Hartz IV Leistungen. Das waren etwa 40.000 Sanktionen weniger als 2015. Ein Viertel der Strafen betraf 15- bis 24jährigen. In knapp jedem zwölften Fall hatten Betroffene ein „Angebot“ für eine Maßnahme oder einen Job ablehnt. Ein Jahr zuvor gab es etwa 5.000 solcher Einzelfälle mehr… Weiterlesen:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/harte-hartz-iv-hunger-sanktionen-schlagen-zu.php

4. Ehemalige Nazi-Richter an NRW-Sozialgerichten

Im Landessozialgericht Essen wurde am 19.12.2016 das Buch „Sozialgerichtsbarkeit und NS-Vergangenheit“ vorgestellt. Dieses ist als Band 22 der vom Justizministerium herausgegebenen Reihe „Juristische Zeitgeschichte Nordrhein-Westfalen“ erschienen und ist der Abschlussbericht eines vom Justizministerium initiierten gleichnamigen Forschungsprojekts, das von der Forschungsstelle der Sozialversicherungsträger und der Forschungsstelle „Justiz und Nationalsozialismus“.. Weiterlesen:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/ehemalige-nazi-richter-an-sozialgerichten.php

5. Wer Gelder verschweigt, muss Hartz IV Gelder zurückzahlen. Zusätzlich drohen hohe Geldbußen

Wer beim Hartz IV Antrag Vermögen verschweigt, muss mit sehr hohen Geldbußen rechnen. Zudem werden bereits gezahlte Hartz IV Leistungen vom Amt zurück verlangt. Die Bußgeldhöhe kann bis zu 5000 EUR betragen. Diese Regelung resultiert aus dem 2016 geschaffenen Änderungsgesetz… Weiterlesen:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/vermoegen-verschwiegen-hartz-iv-zurueckzahlen.php

6. Hartz IV Sanktionen sind nicht nur verfasungswidrig sondern auch kontraproduktiv

Die Vorsitzende der Partei DIE LINKE sieht es als bewiesen an: Die Sanktionen von Hartz-IV-Betroffenen widersprechen sowieso den Grundrechten – außerdem seien sie aber kontraproduktiv. Katja Kipping beruft sich dabei auf eine Auswertung des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages zu den Sanktionen bei Hartz IV. Laut Kipping belegt diese, dass die Sanktionen zum Rückzug vom Jobcenter und zur Arbeitsdemotivation führen… Weiterlesen:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/studie-hartz-iv-sanktionen-kontraproduktiv.php

Running yourself over in traffic is the name of my memoir

A post shared by http://www.drunkenstepfather.com (@drunkenstepfatherdotcom) on

„America First“ schmetterte #DonaldTrump (70) der Welt bei seiner Vereidigungsrede vom Balkon des Kapitols in #Washington entgegen. Das war am 20. Januar 2017. Der neue #USPräsident hat seitdem mehr Schlagzeilen produziert als jeder seiner Amtsvorgänger zuvor. Seine #Tweets sind berühmt berüchtigt, ebenso seine Wutausbrüche. Nach 100 Tagen im Amt, zeigt #Trump sich selbst jedenfalls zufrieden. „Ich habe so viele verschiedene Dinge gemacht“, sagt er in einem Reuters-Interview. Doch er gesteht auch: „Ich dachte, es wäre leichter“. Und: Er hat sich in den ersten 100 Tagen mit der halben Welt angelegt: mit Nordkoreas Diktator #KimJongUn, mit Kreml–Chef #WladimirPutin, mit Syriens Schlächter #Assad. Trump hat Freunde wie Feinde in aller Welt brüskiert – von außen betrachtet kann seine 100-Tage-Bilanz nur kritisch ausfallen.

A post shared by bild (@bild) on

Verschwiegen, verharmlost, geleugnet: Probleme der Ärzte mit Migranten

[10:40] Leserzuschrift-DE zu Richtwert von 35 Prozent: Unionspolitiker wollen Migrantenanteil in Schulklassen begrenzen

Richtwert 35%… das geht aber nur noch im Osten der BRD? Wahlkampfschaumschlägerei? Lebt Stephan Meyer auf dem Mond? Grundschulen in größeren Städten B-W: 50 bis 80 % Migrantenanteil. Wie immer: Scheinaktivitäten vor der Wahl, 1 Tag nach Wahl Geschichte.
„Es kann nicht sein, dass ein 74-Jähriger ohne IT-Wissen an der entscheidenden Stelle sitzt.“ über

[10:25] ET: Ungarn setzt auf Sicherheit: Zweiter Grenzzaun zum Schutz vor illegaler Einwanderung fertig

Fake News? „Syrisch-deutscher Flüchtlings-Bundeswehroffizier David Benjamin?“

[9:15] ET: „Salafistische Zelle“ ausgehoben: Italienische Polizei nimmt Islamisten in Berlin fest

 

Im Rahmen der Interpol-Aktion Opson VI wurden insgesamt nicht weniger als 10.000 Tonnen und 26 Millionen Liter gefälschte Lebensmittelprodukte sichergestellt. Der Wert der beschlagnahmten Waren beträgt rund 230 Millionen Euro. Bei der Polizeiaktion gegen organisierte internationale Wirtschaftskriminalität mussten in 61 Staaten rund 50.000 Kontrollen durchgeführt werden, um dem internationalen Fälschernetzwerk auf die Spur zu kommen. Tatort […]

über 10.000 Tonnen gefälschte Lebensmittel sichergestellt — das Erwachen der Valkyrjar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s