Deutsche Kinder stören …

Kam gerade per Mail rein und muß veröffentlicht werden dachte ich mir. Der Brief ist zwar aus Oktober 2016, viele kennen diesen vielleicht auch schon, aber trotzdem veröffentliche ich diesen hier! LG Andy

Mit staatlichen Finanzmitteln wird nun eine 2-Klassen-Gesellschaft geschaffen, indem Angehörige deutscher Kultur offiziell diskriminiert werden. Deutsche Kinder sind nur Kinder zweiter […]

über Sind deutsche Kinder inzwischen Kinder 2. Klasse???? — Andreas Große

Hier habe ich mal einen interessanten Artikel zu „Kinder, Rente & Co“ gefunden.

(für mich interessant)

LG Andy

Artikelverweis:

Walter Rathenau, 1867-1922, Sohn des Gründers der AEG in Berlin, Jude, ab 1922 Deutscher Außenminister. Während des Erstes Weltkrieges leitete er die Kriegsrohstoffabteilung im preußischen Kriegsministerium und organisierte die deutsche Kriegswirtschaft. Nachstehende Aussagen von ihm sind bekannt: „….Wenn der Kaiser mit seinen Paladinen siegreich durch das Brandenburger Tor marschiert, hat die Geschichte ihren Sinn verfehlt…………. Dreihundert Männer, von denen jeder jeden kennt, leiten die wirtschaftlichen Geschicke des Kontinents und suchen sich ihre Nachfolger aus ihrer Umgebung…….“

Rathenau war ein Wissender!

http://www.diegoden.de/sterbendes_volk.htm

„Das, was Kanuni Sultan Süleyman 1529 mit der Belagerung Wiens begonnen hat, werden wir über die Einwohner, mit unseren kräftigen Männern und gesunden Frauen verwirklichen.“ Vural Öger in der zeitung „Hürriyet“ lt. „Bildzeitung“ vom 26.05.2004.

Zwei 16 Jahre alte Asylforderer aus Afghanistan wollten Regionalbahn entgleisen lassen

von karatetigerhamburg

Aufmerksamer Österreicher verhindert schweres Zugunglück

Am vergangenen Wochenende verhinderte ein Zeuge im niederösterreichischen Rohrbach ein schweres Zugunglück! Das sickerte allerdings wegen einer Nachrichtensperre erst jetzt durch.

Der Zeuge schlug Alarm, als er beobachtete, wie zwei junge afghanische Asylwerber mehrere Baumstämme auf die Gleise gelegt hatten.

„Wir wurden rechtzeitig gewarnt, sodass die Strecke Samstagabend gegen 18.30 Uhr zwischen Traisen und Hainfeld so lange gesperrt werden konnte, bis keine Gefahr mehr bestand“, bestätigte ÖBB- Sprecher Roman Hahslinger gegenüber der „Krone“ den ebenso wahnwitzigen wie gefährlichen Vorfall.

Und weiter:

Bei den Verdächtigen handelt es ich um zwei 16- jährige Asylwerber aus Afghanistan, die laut den „Niederösterreichischen Nachrichten“ in Wilhelmsburg und in Hainfeld untergebracht sein sollen.

Weshalb die Afghanen auf die Idee kamen, Holzstämme auf die Schienen zu legen und so vielleicht ein Zugunglück auszulösen, konnte noch nicht geklärt werden. Vermutlich mal wieder, wie in fast allen Fällen, in denen Asylforderer schwere Straftaten begehen, wegen eines Traumatas oder einer Psychose.

Die Polizei ermittelt.

Quelle

Rathenau schrieb, unser Volk könne nicht durch Kriege oder ähnliche Unbilden völlig zerstört und aus der Welt herausgeworfen werden. Um dies zu erreichen, müsse man (so wörtlich) „die Erinnerung an das Deutschtum“völlig auslöschen, das Volk in alle Welt zerstreuen und das Land mit fremden, asiatischen Völkern besiedeln. Deutschland müsse „balkanisiert“ werden.

Auch das traditionell verschlafene Tübingen hat sich dank der grün-rot-schwarzen Invasionspolitik zu einem  öffentlichen Gefahrenherd erster Kategorie entwickelt. Frauen trauen sich nachts nicht mehr aus ihren Häusern aus Angst, Opfer einer sexuellen Straftat durch Immigranten zu werden.

Doch Grüne weigern sich, Anzeige gegen die Täter zu stellen. Das allein zeigt, wie kaputt unser Land geworden ist. Und die Reaktion der Tübinger Uni-Fachschaft zu den Vorkommnissen (s.u) bestätigt, dass es vor allem die deutschen Unis, an denen der Geist der Deutschlandabschaffer ausgebrütet wird. […]

weiter unter —>

Quelle: Michael Mannheimer Blog » Blog Archiv » Grüne ernten nun, was sie in Jahren gesät haben: Massive sexuelle Übergriffe in grünem Tübinger Szene-Lokal durch Immigranten

Eine alleinstehende Mutter könnte fünf Kinder großgezogen und sie zu Persönlichkeiten herangebildet haben, die tatkräftig im Berufsleben stehen. In dem Rentensystem, das die Politfunktionäre unserem Volke aufgebürdet haben und das sie fortwährend rühmen, arbeiten diese Kinder für die gute Rente jener Menschen, die keine Kinder wollten, weil Kinder stören und Mühe machen. Sie arbeiten für die Rente jener Menschen, die auf Familien mit Kindern vielleicht verächtlich herabgesehen haben. Für die Rente der eigenen Mutter dürfendiese Kinder demgegenüber nicht arbeiten. Sie hatte kaum Gelegenheit, höhere Beiträge irgendwo anzulegen.Ihre Mutter wird abgestraft und muß an der Armutsgrenze von der Sozialhilfe leben. Man haut ihr gehörig auf den Kopf. Sie hat ja Kinder! Unsere Politfunktionäre als Totengräber!

http://www.euractiv.de/section/osterreich/news/juncker-erhalt-coudenhove-kalergi-europapreis/

https://ia802608.us.archive.org/10/items/PraktischerIdealismus1925/PraktischerIdealismus.pdf

http://www.euractiv.de/section/osterreich/news/juncker-erhalt-coudenhove-kalergi-europapreis/


Und diesen kriminellen Unsinn, der dazu angetan ist, zu Antisemitismus aufzustacheln, versucht Juncker mit seiner Ordensannahme und seinem unkritischen Lob für Kalergi salonfähig zu machen.

Kalergi beschreibt auch, was er durch Migrationsbewegungen erreichen will:
* „Der Mensch der Zukunft wird Mischling sein. […] Die eurasisch-negroide Zukunftsrasse […] wird die Vielfalt der Völker durch eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen.” („Praktischer Idealismus”, S. 22/23.)

Damit besteht kein Zweifel, was Kalergi plante und was Juncker verwirklicht: Es geht schlicht und einfach um die Abschaffung der Völker, der Souveräne der Demokratien.

Nicht zu unrecht wurden in der Vergangenheit Theorien verurteilt, die unter Berufung auf den deutschen Philosophen Nietzsche den Übermenschen züchten zu müssen träumten.
Viel schlimmer noch, ja geradezu teuflisch, sind die kränkenden rassistischen Phantasien Kalergis. Er meint:

* „Die Folge ist, daß Mischlinge vielfach Charakterlosigkeit, Hem­mungs­­­losigkeit, Willens­schwäche, Unbeständigkeit, Pietätlosigkeit und Treulosigkeit mit Objektivität, Vielseitigkeit, geistiger Regsamkeit, Freiheit von Vorurteilen und Weite des Horizonts verbinden.” („Praktischer Idealismus”, S. 21.)

Ohne dafür einen Beleg zu liefern, behauptet Kalergi, daß Mischlinge „charakterlos” seien und er beleidigt damit einen Teil der Menschheit. 

Wäre seine Rassentheorie, an die er glaubt, wahr, dann wäre es nicht bloß der Traum vom Herrenmenschen, sondern viel, viel schlimmer: 
Es wäre gar der Traum vom Untermenschen, den er für seine neue Adelsrasse zu schaffen offenbar beabsichtigt.

Kalergis Fälschung des Gründungsmythos der Europäischen Union

Mit folgenden Zitaten beschreibt Kalergi die Genesis der Europäischen Union:

* „Anfang 1924 erhielten wir einen Anruf von Baron Louis Rothschild: Einer seiner Freunde, Max Warburg aus Hamburg, hatte mein Buch gelesen und wollte uns kennenlernen. Zu meinem großen Erstaunen bot mir Warburg spontan sechzigtausend Goldmark an, zur Ankurbelung der Bewegung während der drei ersten Jahre.” (Richard Coudenhove-Kalergi, „Ein Leben für Europa. Meine Lebenserinnerungen”, Verlag Kiepenheuer & Witsch, Köln – Berlin 1966, S. 124/125.)
* „Zuletzt war ganz Amerika für die Paneuropa-Idee gewonnen. Nachdem Truman Präsident geworden war, trat auch er öffentlich in einem durch ‘Reader’s Digest’ weit­ver­breiteten Artikel für die Paneuropa-Idee ein.” (Richard Coudenhove-Kalergi, „PANEUROPA 1922 bis 1966″, Herold-Verlag, Wien 1966, S. 73.
* „Die Paneuropabewegung verdankt ihren Erfolg hauptsächlich der tätigen Mitwirkung der beiden einflußreichsten Zeitungen New Yorks, der New York Times und des New York Herald Tribune.” („PANEUROPA 1922 bis 1966″, S. 73.)„Die nächsten fünf Jahre der Paneuropa-Bewegung waren zur Hauptsache diesem Ziel gewidmet: durch Mobilisierung der Parlamente die Regierungen zu zwingen, Paneuropa zu errichten.” ( „PANEUROPA 1922 bis 1966″, S. 76.)
* „Unter dem dreifachen Druck der europäischen Parlamente, der Vereinigten Staaten von Amerika und der öffentlichen Weltmeinung entschlossen sich noch im selben Jahr die Regierungen zum Handeln.” ( „PANEUROPA 1922 bis 1966″, S. 79.)
* „Die Vision eines größeren Europas, eines wahren Paneuropas – von Wladiwostok nach San Francisco – ist das Vermächtnis der alten Paneuropabewegung an die junge Generation.” („PANEUROPA 1922 bis 1966″, S. 103.)

So fälschte Kalergi also die Entstehungsgeschichte der Europäischen Union: Nicht der Wunsch der Völker, ihren Fortbestand in Frieden zu sichern, nicht DeGaulles „Europa der Vaterländer”, nicht ein demokratischer, aus den europäischen Völkern erwachsender Wille soll demnach zum geeinten Europa geführt haben, sondern der Druck der USA, ihrer Zeitungen und das Geld der Banker Rothschild und Warburg. Und nicht Europa war das Ziel, sondern die Zerstörung Europas, das Aufgehen des Abendlandes in einem Weltstaat des Kapitalismus, der die USA ebenso wie Ruß­land und Asien umfassen soll.

Daß Juncker genau der hartgesottene Antidemokrat ist, Amerikas Mann für das Heimtückische, der unser Europa als Kolonie der USA an die Federal-Reserve-Bank zur Bewirtschaftung aus­zu­lie­fern gedenkt, das verrät uns die deutsche Wochenzeitung „Der Spiegel”:

* „‘Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert’, verrät der Premier des kleinen Luxemburg über die Tricks, zu denen er die Staats- und Regierungschefs der EU ermuntert. ‘Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt’. […] Nach derselben Methode soll der Bau des Bundesstaates Europa weitergehen.” („Der Spiegel”, Nr. 52/1999, S. 136.)

Daß dieser reuelose, gewissenlose Antidemokrat die Staaten Europas auflösen und unter fremdes Joch zu führen gedenkt, daran besteht nach seinem Bekenntnis zu Kalergi, nach seiner Fälschung der Genesis der EU und nach seinem Bekenntnis, die Souveräne der Demokratien Europas, also die Völker, zu betrügen, kein Zweifel.

Wenn die seit Jahrzehnten nach Europa gelenkten Flüchtlingsströme von Millionen von Asyl­su­chen­den nicht als Bauernopfer im Spiel von Kalergis verbrecherischen, menschenverachtenden Uto­pien ver­dächtigt werden sollen, dann muß Juncker unverzüglich seines Amtes enthoben und an Den Haag zur Aburteilung überstellt werden.
Für einen Rassisten und Antidemokraten, der das „Friedensprojekt Europa” zu einem Friedhof für die Völker und die Vaterländer zu machen gedenkt, darf in Europa kein Platz sein.

 

9.) „Ich muß Herrn …… beipflichten zu seiner Feststellung, daß wir Deutschen ein aussterbendes Volk sind.

Der Morgenthau-Plan hat eben viele Gesichter. 1945 schwiegen zwar die Waffen, doch der Krieg gegen das deutsche Volk wird mit verfeinerten Methoden fortgesetzt. So sagte z.B. Ernest Albert Hooton, Professor der Anthropologie an der Harvard-Universität, bereits im Jahre 1943:
„Allgemeine Zielrichtung ist es, den deutschen Nationalismus (das ist ein Synonym für das deutsche Volk) zu zerstören. Der Zweck dieser Maßnahmen ist es unter anderem, die Geburtenzahl der Deutschen zu reduzieren, sowie die Einwanderung und Ansiedlung von Nicht-Deutschen, insbesondere von Männern in Deutschland zu fördern.“ Quelle: Die New Yorker Zeitung „PM“, 4. l. 1943, (Peabody Magazin). Und alles läuft planvoll ab.
(Aus einer bundesdeutschen Tageszeitung vom 8.07.2000)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s