Schwarzkümmelöl für Hunde

Afghane. 14 mal sexuelle Nötigung. 2 Jahre. Seine künftige Frau wird im Anschluss dann wahrscheinlich nach Österreich einreisen und mit ihrem lieben Mann ihr Leben lang vom Steuerzahler erhalten. Wetten?

http://diepresse.com/…/Zwei-Jahre-Haft-fuer-SexAttacken-auf…[Economist

Die Bundeswehr kommt nicht zur Ruhe. Soldaten sandten der JUNGEN FREIHEIT zahlreiche groteske Beispiele zu, wie die von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) angezettelte Säuberungsaktion ablief. Dieser von Hysterie gezeichnete Aktionismus verunsichert die Truppe bis ins Mark. Ein Kommentar von JF-Chefredakteur Dieter Stein. >>

Die Bundeswehr kommt nicht zur Ruhe. Soldaten sandten der JUNGEN FREIHEIT zahlreiche groteske Beispiele zu, wie die von Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) angezettelte Säuberungsaktion ablief. Dieser von…
JUNGEFREIHEIT.DE

Schwarzkümmel – Eine faszinierende Heilpflanze mit wunderschönen Blüten

von https://wissenschaft3000.wordpress.com/

Ich möchte allem voran die unterschiedlichen Blüten in weiß, blau, violett, rosa und gelb zeigen – die Quellen der Bilder sind danach zu finden – wünsche Freude an der Natur! Schwarzkümmel Heilpflanze – Schwarzkümmel Ackerschwarzkümmel – Bild in groß ansehen – wunderschön! Schwarzkümmel – als Heilpflanze verwenden Schwarzkümmelöl für Hunde – eine Alternative gegen Zecken … Schwarzkümmel – Eine faszinierende Heilpflanze mit wunderschönen Blüten weiterlesen

Mehr von diesem Beitrag lesen

Rechtsanwalt Steinhöfel über Heiko Maas, Zensur, Hate-Speech und Fake-News

„Londonistan“ ist bereits muslimischer als viele muslimische Länder zusammen.…
EPOCHTIMES.DE
Nüsse hemmen das Wachstum von Krebszellen – so eine Studie vom Februar 2017. Untersucht wurden jedoch ausschliesslich die Eigenschaften der rohen Nüsse.
ZENTRUM-DER-GESUNDHEIT.DE
Ein „unvorhersehbarer“ Wirtschaftsaufschwung bahnt sich an, damit dürfte der „Fachkräftemangel“ endlich behoben werden

https://politikstube.com/goldene-zeiten-bis-zu-66-millione…/

Ein „unvorhersehbarer“ Wirtschaftsaufschwung bahnt sich an, damit dürfte der „Fachkräftemangel“ endlich behoben werden: Bis zu 6,6 Millionen „Flüchtlinge“…
POLITIKSTUBE.COM

 

Die Frau schnallte ihren Sicherheitsgurt ab und wollte nach draußen. Daraufhin packte der Somalier ihre Schulter. Sie versuchte sich loszureißen, aber Mohamud lockerte den Griff nicht. Nun fasste er unter ihre Kleidung, berührte ihre Brust und versuchte sie zu küssen, während sie sich wegdrehte und „Nein“ schrie. Er ignorierte das und steckte seine Hand in ihr Höschen. Sie versuchte die Beine zusammenzuhalten, als er seine Finger etwa eine Minute lang in ihre Vagina drückte. Als Mohamud kurzzeitig von ihr abließ, sah sie, wie er seinen Penis herausgeholt hatte. Er versuchte dann ihren Kopf gegen sein Geschlechtsorgan zu pressen. Schließlich konnte sie sich loszureißen, die Autotür öffnen und weglaufen.

Als die Frau zuhause war, alarmierte sie die Polizei. Bei dem Telefongespräch erklärten ihr die Beamten, dass man sie innerhalb der nächsten Woche kontaktiert werde. Sie erhielt keine Ratschläge, wie sich nach dem Übergriff verhalten sollte.

Einige Wochen später war die Frau in der Konditorei „Hembagarens“ in Katrineholm, als sich ein afrikanischer Mann ein paar Meter entfernt von ihr hinsetzte. Sie sah sofort, dass dies der gleiche Mann war, der sie vergewaltigt hatte. Sie nahm ihr Handy und fotografierte Mohamud. Das Bild wurde später zu einem wichtigen Beweisstück für die Polizei.

Der Tatverdächtige wurde Mitte März in Untersuchungshaft genommen, berichtete der Nachrichtensender SVT damals.

Dokumente des zuständigen Gerichts zeigen, dass Mohamud somalischer Staatsangehöriger ist.

Aus dem Urteil geht hervor, dass er vor vier Jahren zusammen mit seiner Frau und drei Kindern nach Schweden kam. Zuvor wohnte er in Italien, wo er seit 2007 eine „dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung“ besitzt. Der 32-Jährige behauptete vor Gericht, er sei aus Somalia ausgewandert, weil ihn Milizen rekrutieren wollten. Er sei bedroht worden, weil er die Rekrutierung ablehnte und eine Bombe sei in sein Geschäft geworfen worden. Zudem habe er noch „fünf Kinder“ mit mehreren Frauen in Somalia.

Das Bezirksgericht Nyköping verurteilte ihn zu einem Jahr und zehn Monaten Gefängnis. Er muss außerdem umgerechnet 10.000 Euro Schmerzensgeld an sein Opfer zahlen und wird für zehn Jahre aus Schweden ausgewiesen.

 

karatetigerhamburg | Mai 24, 2017 um 6:46 am | Kategorien: Uncategorized | URL: http://wp.me/p6YNRq-7A1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s