Schlepper verdienen 35 Milliarden Dollar pro Jahr

 

Im Dezember des letzten Jahres erschien ein Roman, den ich zunächst aus Anstand lesen wollte, da dessen Autorin, Andrea Berwing, schnell zu einer regelmäßigen Gastautorin von PP wurde. Als ich dann die Kurzvorstellung des Buches durch die Autorin auf ihrem Blog las, vergaß ich allen Anstand und wollte den Roman einfach lesen. Mehr wird nicht verraten, aber besagten Text der Autorin möchte ich Ihnen auch nicht vorenthalten (David Berger)

über Auftrag aus dem Jenseits – oder: Die Wahrheit ist anders — philosophia perennis

Soros ist Ehrengast beim EU-Wirtschaftsforum

Mittwoch, 31. Mai 2017 , von Freeman um 16:00

Am Donnerstag findet das Brussels Economic Forum (BEF) statt, das hochrangige jährliche Treffen über Wirtschaft der Europäischen Kommission. Das BEF bringt oberste europäische und internationale politische Entscheidungsträger und Meinungsmacher sowie Führungspersönlichkeiten aus der Zivilgesellschaft und aus der Wirtschaft zusammen.

Es wird als der Ort bezeichnet, um die Wirtschaftsentwicklung prüfend zu überblicken, die Schlüsselherausforderungen zu identifizieren und die politischen Prioritäten zu debattieren. Brüssel ist also der Ort wo man am Donnerstag sein muss, wenn man wissen will, wo die Reise hingeht, oder wenn man das Schiff genannt Eurotanic in die gewünschte Richtung lenken will.

Einer dieser Lenker der EU-Politik ist Oberverbrecher George Soros (87), der als Ehrengast die Eröffnungsrede halten wird.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Soros ist Ehrengast beim EU-Wirtschaftsforumhttp://alles-schallundrauch.blogspot.com/2017/05/soros-ist-ehrengast-beim-eu.html#ixzz4ijjiujD3

Leserzuschrift-DE zu Berlin: Wollen Flüchtlinge Bomben bauen? – Geheime Glyzerin-Lieferung in der Nacht – Chemikalie verschwindet im Flüchtlingsheim

Unsere zukünftigen Mörder lassen sich ihr Handwerkszeug nun schon direkt in die Unterkunfte liefern. So auch im letzten Jahr in einer Kleinstadt südl.von Leipzig.
Wie ein Feuerwehrmann damals erzählte wurde in einer Palttebauwohnung welche von einem Goldstück bewohnt wurde seltsame Substanzen geborgen. Es wurde weiträumig gesperrt THW,FW,Rettung,Polizei alles waren vor Ort nur die Presse nicht.

Vor einigen Tagen  kam eine Meldung herein, wonach Araber in Berlin flüssige Sprengstoffe produzieren, die in Getränkeflaschen verteilt werden. Wir müssen jederzeit mit solchen anschlägen rechnen.WE.

[8:35] Dr.Cartoon zu Man stabs a random person in Paris

Es schaut nach dem Muster aus, dass der IS vor einigen Tagen zum Ramadan ausgerufen hat: Die „Lonely Wolfs“ sollen unverhofft die „Ungläubigen“ angreifen. Das Video macht mir nicht den Eindruck, dass es sich hierbei um ein Fake handelt.

Es ist leider so: überall kann der Terror geschehen.WE.

[9:30] Metropolitico: Als Muslime noch über einen Kopftuchzwang lachten

Fundstück: Der ägyptische Präsident Gamal Abdel Nasser erzählt bei einer Versammlung über sein Zusammentreffen mit der fundamentalislamischen Muslimbruderschaft und deren Forderung eines generellen Kopftuchzwangs für Frauen. Das Publikum lacht über die Vorstellung, dass sich Frauen in der Öffentlichkeit zu verschleiern hätten.

So wurde der Islam in der Zwischenzeit radikalisiert. Ich sah gestern in Wien wieder Massen solcher Schleiereulen und überlege, die Stadt ganz zu verlassen.WE.

[9:00] WSO: Erstes Quartal: 17.000 Visa für Familiennachzug von Irakern und Syrern

[9:30] Leserkommentar-DE:
Wenn man mal die linken Idioten außen vor lässt, dann hat unsere Regierung mit dem Familiennachzug ausschließlich den „Neu“-Konsum dieser Menschen im Auge. Fast alle Branchen verdienen daran; – somit ist die Interessenslage eindeutig. Auch mit jeder Teuerung zB. Wohnungsbau, profitiert der Staat mit den höheren Steuern. Dem Wachstumszwang sei’s geschuldet. Der Wachstumszwang ist das Problem. Es zerstört unsere Gesellschaft und für viele Menschen, die Lebensgrundlagen. Und niemand sucht auch nur annähernd nach entsprechenden Lösungen!

Denen da oben kann man jeden Unsinn erzählen und sie glauben ihn.

[8:30] Silberfan zu Pulverfass in der Lausitz Cottbus schlägt Alarm: Asylflut provoziert wachsende Spannungen

Hoffentlich kommt es bald zum Ende, das hält doch keiner mehr aus!

Leider bekomme ich von meinen vE-Quellen keine Zeitangabe. Aber es dürfte Koordinationsprobleme beim Systemwechsel geben.WE.
[8:20] Leserzuschrift-DE zu Tausende Fälle Asyl gewährt – aber keine Fingerabdrücke genommen

BAMF schlampt! Tausende Fälle – eine neue Vorlage für den AfD-Wahlkampf, die Etablierten schaffen es nicht! Müssen weg! Jetzt kann jeder sehen, dass Merkel das Land überfordert hat, von wegen wir schaffen das . . . wir schaffen ganz andere Dinge als das . . . Unfrieden in der Gesellschaft, Angst vor der Tür, Massengrapschungen, Wegelagerei, mit POC gefüllte Züge, die für Einheimische ein Sicherheitsrisiko geworden sind, Massen von Einbrüchen, Terroranschläge. Und Asyl gibt es wohl umsonst, wie der Skandal mit den fehlenden Fingerabdrücken zeigt. Offensichtlich könne die nicht genug Fremdlinge im Land haben. Merkel will viele, also schaut man nicht so genau hin und gibt den Stempel „Asyl genehmigt“. Überspitzt formuliert: Der andere Stempel „Abgelehnt“, der wird wohl vor sich hin rosten.

Man kann ruhig annehmen, dass man die Merkel noch mit ganz anderen Sachen kontrolliert als mit ihren Stasi-Sachen und Exilen. Da dürfte es schlimme Videos geben. Anders ist ihr Kurs nicht zu erklären.WE.

[8:00] Krone: Schlepper verdienen 35 Milliarden Dollar pro Jahr

Ohne unseren Sozialstaat wäre das gar nicht möglich.WE.

International: Scholz zufrieden mit 50-Millionen-Euro-Zuschuss für Gipfel

Bauindustrie: Dieses Bauprojekt toppt sogar das BER-Desaster

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s