Vor dem Krieg wird gelogen

Ach, es war doch kein Giftgasangriff? Anfang April haben die Wahrheitsmedien in trauter Einigkeit auf Präsident Assad eingeprügelt, weil er „mal wieder“ Giftgas gegen das eigene Volk eingesetzt hatte. Für Vernunftargumente waren die Wahrheitsmedien damals so wenig empfänglich wie deutsche Gerichte. Jetzt hat sich herausgestellt, daß die Truppen der rechtmäßigen syrischen Regierung nur mit konventionellen…

über Michael Winkler: Ach, es war doch kein Giftgasangriff? — Journal Alternative Medien

Weiterhin kam es am Sonntag um 03:00 Uhr in der Berggasse zunächst zu verbalen Streitigkeiten zwischen einem 22-jährigen Mann und einer Personengruppe von 5-6 Leuten. Aus dieser Streitigkeit heraus schlug eine Person den Mann, einen ehemaligen Königsteiner, mit der Faust ins Gesicht, sodass dieser unmittelbar zusammensackte und hart mit dem Kopf auf den Asphalt schlug. Der junge Mann erlitt erhebliche Kopfverletzungen und musste stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Die Personengruppe hatte sich bei Eintreffen bereits entfernt. Der Schläger wird wie folgt beschrieben: Anfang bis Mitte 20 Jahre alt, ca. 180 cm groß, muskulös, kurze dunkle Haare, vermutlich Südländer – evtl. türkisch, trug ein hautenges schwarzes T-Shirt.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50152/3668630?utm_source=digest&utm_medium=email&utm_campaign=push

Vers. Betrug / Diebstahl Tatort: 61462 Königstein, Frankfurter Straße 9a, Schalterraum der dortigen Bank Tatzeit: Freitag, 23.06.2017, zwischen 17:30 Uhr und 18:00 Uhr

Am späten Freitagnachmittag wurde ein 12-jähriger Junge im Geldautomatenraum einer Bank von einem Mann angesprochen. Dieser wollte dem Jungen weiß machen, dass sein Vater ihm 100,- EUR schulde und er sie ihm vom Konto abheben und übergeben solle. Der Junge hatte dem Mann jedoch nicht geglaubt und ihm gesagt, dass er die Polizei rufen werde, wenn er nicht weggehe. Der Mann wird wie folgt beschrieben: ca. 50 Jahre alt, ca. 170 cm groß, kräftig, schwarze kurze Haare, Schnurrbart, vermutl. Türke, er trug eine graue Hose, ein braunes T-Shirt mit neon-grüner Aufschrift – vermutl. ein Firmenlogo und hatte schwarze Arbeitshandschuhe.

Italien: Milliarden-Rettungsaktion für Pleite-Banken

Posted: 25 Jun 2017 09:40 AM PDT

Die italienische Regierung will nun doch bis zu 17 Milliarden Euro in die beiden von der Pleite bedrohten Bankhäuser Veneto Banca und Popolare Vicenza pumpen.

Weiterlesen…

SPD-Parteitag: Wahlprogramm 100% Zustimmung

Posted: 25 Jun 2017 07:00 AM PDT

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen bei einer Enthaltung. „Mit dem rede ich dann gleich mal“, k…

Weiterlesen…

Regierung beschließt Fahrverbot bei Straftaten

Posted: 25 Jun 2017 04:42 AM PDT

Heimlich, still und leise beschloss der Bundestag letzte Woche den Führerscheinentzug auch bei Straftaten, die keine Verkehrsdelikte sind. „Diese Maßnahme komme vor allem beim Jugendstrafrecht

Weiterlesen…

ISIS: Giftgasangriffe und Uran für Schmutzige Bombe

Posted: 25 Jun 2017 01:05 AM PDT

Terroristen des sogenannten „Islamischen Staates“ setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und verfügen zudem über ausreichendes n…

Weiterlesen…

Mehr Flüchtlinge über Mittelmeerroute

Posted: 25 Jun 2017 12:05 AM PDT

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die die zentrale Mittelmeerroute als

Weiterlesen…

100 Mrd. für Flüchtlinge bis 2020

Posted: 24 Jun 2017 03:52 PM PDT

Zur Versorgung der Flüchtlinge wird der Bund bis 2020 geschätzte 93,6 Milliarden Euro bereitstellen. Das Geld fließt in Unterbringung, Integration, Sprachkurse. Wahrscheinlich aber sind die

Weiterlesen…

 

Migranten plündern Sozialsysteme: Gekommen um zu bleiben, aber nicht um zu arbeiten!

Dreiviertel aller sogenannten Flüchtlinge werde auch in fünf Jahren noch keine Arbeit haben, verkündete Staatsministerin Aydan Özoğuz gelassen. Der Rest wird laut Özoğuz „länger als 10 Jahre“ brauchen. Weiterlesen

Was ist Deutschland? Es gibt auf diese Frage vermutlich einige Antworten, einige wiederrum sind definitiv keine. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich dieser Frage gestellt und zu jedem Buchstaben des Alphabets ein paar Begriffe zusammengesucht, die ihrer Meinung nach Deutschland ausmachen und definieren. Die von ihr genannten Begriffe sind wahrlich ein Abbild ihrer Politik. Hier die […]
Weiterlesen
Aktueller Beitrag, Allgemein, Asylkrise, Deutschland, Europa, Islam  •  2017-06-24  •  Redaktion

Webseite offenbart die Mittelmeer-Routen der Schlepper-NGOs

Unzensuriert berichtete bereits über die Aufdecker-Geschichte der New York Times betreffend der Aufnahmepunkte von „Flüchtlingen“ durch NGO-Schiffe im Mittelmeer. Aufmerksame Leser haben nun auch die Routen einzelner Schiffe auf der Webseite MarineTraffic.com verfolgt. Und siehe da, sie verlaufen nur wenige Kilometer vor der libyschen Küsten. NGOs benutzen ehemaliges deutsches Küstenwache-Schiff Die Schiffe befinden sich größtenteils im Besitz …

Weiterlesen

Tarnbegriffe, Vernebelungswörter, Propaganda: NGOs als Menschenschleuser fluten Europa

Tarnbegriffe sind die propagandistische Begleitmusik der Masseneinwanderung nach Europa. „Flüchtlinge“ ist der am weitesten verbreitete dieser Lügentermini, NGOs, also „Nichtregierungsorganisationen“ ein weiterer. Faktisch besorgen diese als staatlich geförderte „humanitäre Schleuser“ längst einen Teil des kriminellen Geschäfts der straff organisierten und… Weiterlesen

Nordkorea: Rohstoffe im Wert von 10 Billionen Dollar unter der Erde – Grund für US-Kriegslust?

Nur wenige halten Nordkorea für ein aufblühendes Land. In Wirklichkeit sitzt das Land auf einem riesigen Topf voll Geld. Rohstoffe von schätzungsweise insgesamt 10 Billion US-Dollar sollen unter der Erde schlummern. Ist das womöglich der Grund, warum die USA plötzlich Interesse daran haben, einen Militärschlag… Weiterlesen

Rechtsprechung in den USA: Gericht legalisiert die gezielte Tötung von Neugeborenen

Am 16. Juni 2017 berichtete die US-Nachrichtenseite „Christian Headlines“, dass es im US-Bundesstaat Delaware nunmehr gestattet ist, seinen Nachwuchs über die volle Dauer der Schwangerschaft abzutreiben. Gesetzlich erlaubt ist jetzt auch die gezielte Tötung eines Neugeborenen. Einzige Voraussetzung dafür: Irgendein Arzt muss der Ansicht sein, dass das Kind keine 24 Stunden überleben wird. Weiterlesen

Finis Germania – Ein Buch, das für Schlagzeilen sorgt und alle Verkaufsrekorde bricht

Im ersten von der Trump-Regierung vorgelegten Budgetentwurf für das Haushaltsjahr 2018 werden die US-Militärausgaben – vor allem wegen der Vorbereitung eines Krieges gegen Russland – auf Kosten staatlicher… Weiterlesen

Hochrangiges Regierungsmitglied: „Spätestens im November diesen Jahres geht es rund“

Bei der Lektüre des Lokalteils der Landshuter Zeitung vom Freitag, dem 23. Juni, rieb sich so mancher Leser verwundert die Augen. In seltener Offenheit berichtet das Blatt über die Aussagen des Leiters des Amtes für Migration und Integration (AMI) bei der Stadt Landshut, Thomas Link, anläßlich der Sitzung des Migrationsberates der Stadt Landshut im Plenarsaal des Rathauses. Weiterlesen

Aggressionen™ in Duisburg: 250 Menschen greifen Polizisten an

[…] Eigentlich wollte eine Polizeistreife am Sonntagabend nur ein Verkehrsdelikt aufnehmen. Am Ende waren 250 Menschen auf der Straße, die die Polizisten massiv bedrängten. […]

http://www.rp-online.de/…/250-menschen-greifen-polizisten-a…

Eigentlich wollte eine Polizeistreife am Sonntagabend nur ein Verkehrsdelikt aufnehmen. Am Ende waren 250 Menschen auf der Straße, die die Polizisten…
rp-online.de
1. Hartz IV: Ab 2018 sollen Arbeitslose für ALG II arbeiten – oder hungern

Wie taz.de berichtet, soll Anfang 2018 in Bremerhaven ein Pilotprojekt der Bundesagentur für Arbeit (BA) starten, bei dem bis zu 3.000 Langzeitarbeitslose den dort ansässigen Firmen und Kommunalbetrieben als kostenlose Arbeitskräfte angeboten werden… Weiter:http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/2018-sollen-hartz-4-bezieher-hungern-oder-arbeiten.php

2. Gericht verhängt gegen Jobcenter Hagen Verschuldenskosten 

Verweigert ein Jobcenter EU-Ausländern, die wegen eines Minijobs als Arbeitnehmer anzusehen sind, aufstockendes Arbeitslosengeld II, ohne hierfür eine Stütze im Gesetz oder in der Rechtsprechung zu finden, kann das Sozialgericht der Behörde bereits im Eilverfahren wegen missbräuchlicher Rechtsverteidigung Verschuldenskosten auferlegen… Weiterlesen:http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-verschuldenskosten-fuer-das-jobcenter.php


3. Obdachlosigkeit kostet mehr als günstiger Wohnraum

Obdachlosigkeit lässt sich von Erwerbslosigkeit nicht trennen. Wer einmal in die Mühlen des Hartz IV Systems gerutscht ist, der läuft Gefahr auf der Straße zu landen. Ständig steigende Mieten stehen im Kontrast zu den Miethöhen, die Jobcenter für „angemessen“ halten… Weiterelesen:http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/obdachlosigkeit-teurer-als-guenstiger-wohnraum.php


4. Grüne: Kritik an Hartz IV ist unerwünschtEin Zehn-Punkte Plan der Grünen für den Bundesparteitag Mitte Juni steht, und er ist offen für alle Bündnisse, außer mit der AfD. Deshalb sind alle, laut Cem Özdemir „verbindlichen Angebote an die Wähler“ so unverbindlich, wie der Inhalt es nur zulässt.. http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/gruene-kritik-an-hartz-iv-unerwuenscht.php


5. Hartz IV Bezieher als Schadensbeseitiger zum Hungerlohn

Überschwemmungen suchten im Mai den Saalekreis in Sachsen Anhalt heim. Den Schaden beseitigen jetzt Hartz IV Betroffene für 1 Euro die Stunde. Bis Ende Juni arbeiten sie jetzt bis zu 30 Stunden pro Woche, um die Schäden zu beseitigen. Sie hätten also im Klartext bei einer 30 Stunden Woche einen Wochenlohn von 30,00 Euro – für Schwerarbeit… Weiterlesen:http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/moderne-sklaverei-fuer-hartz-iv-betroffene.php


6. Online-Überwachung: Frontalangriff auf das Grundgesetz

Die Bundesregierung versucht, kurz vor dem Ende der Legislaturperiode, schwerste Grundrechtseingriffe durchzuführen – heimlich und ohne öffentliche Debatte. Zu diesem Schluss kommen sechs Menschenrechtsorganisationen… Weiterlesen:http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/onlineueberwachung-von-hartz-iv-beziehern.php


7. Preisgeld abgezogen: Von 300 Euro 270 abgezogenEin erwerbsloser Künstler stellte ein Kunstwerk aus gebrauchten Kaffemaschinenkapseln her. Damit gewann er den Sonderpreis eines privaten Kunstvereins. Das Jobcenter kürzte ihm daraufhin seine Sozialleistungen um 270,00 Euro – die Preisgebühr betrug 300,00 Euro… Weiter:http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/preisgeld-von-hartz-iv-abgezogen.php


8. „Jobwunder“ und Erwerbslosigkeit – Wie passt das zusammen?

Täglich melden die Konzerne neu geschaffene Arbeitsplätze. Der Arbeitsmarkt scheint zu boomen und zu boomen und zu boomen – zugleich fürchten viele Menschen um ihren Job, werden wirklich erwerbslos oder kommen aus der Arbeitslosigkeit nicht heraus… Weiter:http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/jobwunder-und-trotzdem-erwerbslosigkeit.php


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s