Soja macht Gicht

München – Sie wollten nur helfen! Und wurden als Dank grundlos angegriffen …

Es geschah am vergangenen Samstag: In Breitbrunn am Ammersee stürzte ein Bub (2) beim Spielen aus einem Fenster zirka drei Meter in die Tiefe.

Der Zweijährige wurde lebensgefährlich verletzt. Er war nicht ansprechbar, hatte mehrere Brüche und Wunden am Kopf.

Die Sanitäter, die dem Jungen helfen wollten, wurden von aufgebrachten Asylbewerbern der Gemeinschaftsunterkunft angegriffen. Polizeieinsatz!

Als die Beamten die Unterkunft erreichten, standen ihnen zirka 40 Asylbewerber gegenüber. Die Männer versuchten zu verhindern, dass der schwerverletzte Junge behandelt wird.

Die Flüchtlinge versuchten – laut Polizei – in den Rettungswagen einzudringen und die Rettungskräfte anzugreifen. 

Beamte von weiteren Polizeistationen rückten an. Schließlich beruhigte sich die Lage. Ein Feuerwehrmann erstattet Anzeige. Er soll angespuckt worden sein. Die Polizei ermittelt. Auch, warum die Asylbewerber derart aggressiv waren.

http://www.bild.de/regional/muenchen/fluechtlingsheim/asylbewerber-spucken-auf-rettungskraefte-52657444.bild.html

Irre, wie immer.

Am 5. Februar 2003 (6 Wochen vor dem Angriffskrieg) hat US-Aussenminister Colin Powell vor der UN-Versammlung seinen berühmt berüchtigten Vortrag gehalten, wo er die Lüge erzählte, der Präsident des Irak, Saddam Hussein, würde biologische und chemische Kampfstoffe herstellen lassen und damit die Welt bedrohen. Deshalb wäre eine Invasion des Irak notwendig. Es stellte sich heraus, der Irak hatte weder chemische, biologische noch atomare Waffen und Washington wusste es vorher.

Wir sehen, alle Kriege die Amerika geführt hat basieren auf Lügen, auf eine falsche Darstellung der Ereignisse, auf eine kriminelle Dämonisierung des Gegners, damit die US-Bevölkerung, die grundsätzlich gegen Kriege ist (wie jede andere zivile Bevölkerung auch), einem Krieg zustimmt. Die grosse Lüge die uns jetzt und schon länger erzählt wird, sollte uns sehr viel Sorge bereiten, denn sie dient dazu, den III. Weltkrieg auszulösen, einen weltweiten Atomkrieg, den niemand überleben wird. Sie lautet, Russland hat die US-Präsidentschaftswahlen manipuliert und Russland bedroht seine Nachbarn und den Westen – eine besonders gefährliche Lüge!

Der Kalte Krieg (den Washington 1989 nicht beendet hat) wurde ein Heisser Krieg, als die USA mit seinen europäischen Lakaien (unter Vorbereitung von mindestens DREI Jahren), im Februar 2014 unter dem Deckmantel der „Demokratie“ mit der CIA einen gewaltsamen Putsch des demokratisch gewählten Präsidenten der Ukraine, Viktor Janukowitsch, durchführte und ein faschistisches anti-russisches Regime als Nachbar installierte. Das war ganz bestimmt eine Provokation zu einem Krieg, genauso wie wenn Russland die Regierung von Mexiko gestürzt und ein tollwütiges anti-amerikanisches Regime dort platziert hätte.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Die Grosse Lüge, die zum III. Weltkrieg führt http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2017/07/die-grosse-luge-die-zum-iii-weltkrieg.html#ixzz4o1kkhc5V

Sizilien: Polizei vertreibt Journalisten, der massenhafte Ankunft von Flüchtlingen aus Afrika filmen will

Zu wenig Handlungsfreiheit: Das ist der schlimmste Führungsfehler von Unternehmen

Soja gehört wie andere Hülsenfrüchte auch zu den purinhaltigen Lebensmitteln. Beim Abbau von Purin entsteht im Körper Harnsäure, die normalerweise ausgeschieden wird. Menschen mit Gicht allerdings scheiden nicht ausreichend Harnsäure aus, sodass der Harnsäurespiegel in ihrem Blut steigt. „So kann sich die Harnsäure in den Gelenken in Form von Kristallen ablagern und bei Gichtpatienten Beschwerden oder einen akuten Gichtanfall auslösen“, sagt Astrid Konrad, Gastroenterologin und Ernährungsmedizinerin am Klinikum der Universität München.

 

Dafür müssen diese Patienten nicht einmal besonders viel Soja zu sich nehmen. Bereits bei normalem Konsum sei das Risiko erhöht, erklärt die Ärztin. Gichtpatienten verzichten deshalb am besten ganz auf Sojaprodukte.

http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/soja-als-eiweisslieferant-superfood-mit-einschraenkungen-a-1159835.html

Bohnen aus Nicht-EU-Anbaugebieten in Brasilien, Argentinien oder Amerika sind meist gentechnisch verändert. Das macht sie unter anderem immun gegen Unkrautvernichtungsmittel.

Katastrophe: Feuerwehr bringt Waldbrand in Südfrankreich unter Kontrolle

[8:50] Mannheimer-Blog: Nach 500 Jahren: Der Islam holt sich Spanien zurück. Mit aktiver Hilfe der spanischen Linken

[7:40] Krone: „Seekrieg“-Fiasko? Crew der Identitären soll um Asyl angesucht haben

Focus: „Menschenunwürdige Aktion“ So will Catanias Bürgermeister Anti-Flüchtlings-Schiff der „Identitären“ aufhalten

Die Linken und deren Medien scheinen wegen dieses Schiffs in absoluter Panik zu sein und lügen wie es nur geht. Offenbar haben sie etwas zu verbergen.WE.

Merkels Migranten wollen das ganze Land!

Von HANS S. MUNDI | Schlag auf Schlag, die Einschläge kommen für die deutschen Ureinwohner immer näher. Jüngster Coup der Zuwanderer erster bis dritter Generation: Raed Salehs Buch über die deutsche Leitkultur (PI-NEWS berichtete). Bitte…?!…

BW: Keine Noten, keine Eignung – „Flüchtlinge“ werden trotzdem versetzt

Die schon 2015 von Bundesinnenminister Thomas De Maizière (CDU) angekündigte Senkung der Bildungsstandards im heimischen Schulwesen, im Zusammenhang mit der „Flüchtlingskrise“ scheint offensichtlich in den Klassenzimmern angekommen zu sein. Wie mittlerweile jeder weiß, sind…

Angela Merkel: Lieblingsmädchen der „Entscheider“

Von WOLFGANG HÜBNER | Martin Schulz ist, so er das überhaupt je war, nicht mehr beliebt beim Wählervolk. Aber so schlecht und schwach bewertet wie bei den sogenannten Spitzenkräften aus Politik, Wirtschaft und Behörden…

Gerd Müller: 100 Millionen Euro deutsches Steuergeld für Mossul

Die Stadt Mossul im Irak ist im Juli dieses Jahres endgültig zurückerobert worden. Allein für diese eine Stadt und die umliegende Region lässt Entwicklungsminister Gerd Müller (Foto) von der CSU („I love you all!“)…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s