„Messer-Terrorist“

Der Messer-Terrorist von Turku kam aus Deutschland! Hier lebte er illegal und mit mehreren Identitäten und mit seinen Komplizen! Die offenen Grenzen und die „Welcome-Refugee-Politik“ machten es möglich! Bei der Messerattacke im finnischen Turku erstach der marokkanische Asylbewerber Abderrahman M. am vergangenen Freitag zwei Frauen und verletzte sechs weitere und zwei Männer schwer. Hier ersten Videos, […]

über „Welcome-Refugee-Politik“ macht’s möglich: MAROKKANISCHER „Messer-Terrorist“ von Turku, der gezielt Frauen erstach, lebte monatelang mit VERSCHIEDENEN IDENTITÄTEN in Deutschland! — das Erwachen der Valkyrjar

Das lässt sich leicht arrangieren – es gibt schließlich um ein Vielfaches mehr afrikanische „Flüchtlinge“ als „Nazis“ hierzulande… 😂

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text

Bitte schaut Euch das mal an, die machen vor nichts mehr halt, vermutlich steckt die Asyl-Industrie dahinter, die gerne die Kunst für ihre PR benutzt und die wirklich alle historischen Ereignisse für sich kapert und geschmacklose Werbeaktionen für ihre Zwecke daraus macht. Während ich schon tobte, als man die deutschen Heimatvertriebenen mit den wirtschaftsflüchtigen Jungmännerhorden gleichsetzte, die sich aus freiem Willen auf den Weg in unsere Sozialsysteme machten, so blieb mir die Luft weg angesichts dieses Missbrauchs einer Tragödie, die Millionen unfreiwillig erleiden mussten und die rein gar nichts mit den aktuellen freiwilligen Migrationsbewegungen zu tun hat. Glücklicherweise haben Anstand und Vernunft gesiegt und das Event wurde abgesagt

„Das Salzwasser hat mittlerweile Zyklon B ersetzt“, heißt es in der Performance „Auschwitz on the beach“, die auf der documenta gezeigt werden sollte. Nun…
MSN.COM
160.000 Spanier demonstrieren für mehr „Flüchtlinge“
Weiterlesen
Von CHEVROLET | Eines muss man den Terrorgruppen IS und Al-Kaida neidlos…
PI-NEWS.NET

 

Von CHEVROLET | Eines muss man den Terrorgruppen IS und Al-Kaida neidlos zugestehen: Sie betreiben eine absolut professionelle Medienarbeit. Ob es nun spektakuläre Werbevideos sind oder Magazine, die sich durch eine kluge Bildauswahl und professionelle Gestaltung auszeichnen und damit Dschihadisten und solche, die es werden wollen, insbesondere in europäischen Staaten oder Nordamerika ansprechen sollen und dazu bringen, dass sie sich den beiden Terrorbanden anschließen.
„Inspire“ heißt das Kämpfer-Rekrutierungsmagazin von Al-Kaida. Nachdem das IS-Magazin detailliert erläuterte wie man Terroranschläge mit Lastwagen machen kann, ziehen die Kollegen von Al-Kaida jetzt nach und empfehlen ihren Islamverseuchten Anhängern im aktuellen Heft 17 vom Juli, Züge entgleisen zu lassen, um möglichst viele Ungläubige zu töten und Schäden anzurichten.

Bedienungsanleitung zum Attentat
Richtigerweise stellen die Macher von „Inspire“ fest, dass, anders als Veranstaltungen, die vielen tausend Kilometer Eisenbahnstrecken in aller Welt nicht geschützt werden könnten. Angriffe hierauf würden „erhebliche Schäden und starke Zerstörungen“ verursachen. Das gelte nicht nur für menschliche Opfer, sondern auch für Infrastruktur und die Systeme der betroffenen Länder.
In dem Hochglanzmagazin von Al-Kaida heißt es:
In dieser Ausgabe werden wir – mit dem Willen Allahs – einfache Wege aufzeigen Eisenbahnen zum Ziel der Angriffe zu machen.
Einen Zug entgleisen zu lassen sei relativ einfach.

Man müsse lediglich ein Objekt auf den Schienen befestigen, das dann dazu führe, dass ein Waggon entgleise und die anderen mitreiße. Geliefert werden gleich auch Anleitungen, wie derartige Vorrichtungen gebaut werden können. Und man träumt davon, wie viele Mohammedaner in aller Welt zahllose Züge entgleisen lassen.
„Es ist an der Zeit, dass wir Angst verbreiten und sie [die Ungläubigen] zwingen die gleichen Sicherheitsvorkehrungen bei Zügen einzuführen, wie es sie schon im Flugverkehr gibt“, so „Inspire“.

Damit bekommt der moslemische Terror eine neue Dimension.

 

 

 Ich hatte, seit ich politisch denken konnte, an Aktionen gegen Rechtsextremismus teilgenommen und mich in linken und liberalen Kreisen bewegt. Vor etwa zehn Jahren begriff ich langsam, dass der Islam eine neue totalitäre Herausforderung darstellt. Ich las den Koran. Statt auf eine moralisch hochstehende Botschaft stieß ich auf eine abstoßende, archaische Kampfschrift.
Bei der örtlichen DITIB zeigte sich mir der ganze Nationalismus und die religiöse Indoktrinat

Mehr anzeigen

Von BRUNO G. | Ich hatte, seit ich politisch denken konnte, an Aktionen gegen Rechtsextremismus
PI-NEWS.NET

Selbst im tiefsten Westen ist der Volkszorn über die Dauer- und Flüchtlingskanzlerin Angela Merkel inzwischen unüberhörbar geworden.
Auf dem ehrwürdigen Konrad-Adenauer-Platz des beschaulichen NRW-Städtchens Bergisch-Gladbach konnte man am Dienstagabend fast glauben, man sei in der Sächsischen Schweiz gelandet: Schon bei ihrer Ankunft in der Fußgängerzone wurde Angela Merkel von wütenden Patrioten ausgepfiffen und aus nächster Nähe mit dem Unmut der Bevölkerung konfrontiert.

Während der gesamten Wahlkundgebung der CDU setzte sich dieses Szenario unter lautstarken „Hau ab, hau ab“, „Merkel muss weg“, „Volksverräter“ und „Lügner“-Rufen fort.
Da konnte auch die neue überwiegend südländische „Merkel-Jugend“ mit bunten Pappschildern nichts mehr dran ändern. Auch der Heimvorteil des konservativen CDU-Feigenblatts Wolfgang Bosbach zahlte sich nicht aus. Überall in der Republik und jetzt sogar in Nordrhein-Westfalen schlagen Merkel und ihrer verräterischen CDU Zorn, Wut und Enttäuschung des betrogenen Volkes entgegen.
Und das ist auch gut so!

War mir als Dortmunder klar.. Attentäter Turku war wo gemeldet? Natürlich hier in Dortmund 😂 Wie Amri 😂

Attentäter von Turku lebte offenbar auch in NRW . Verzeichnet bei Ausländerbehörde Dortmund. Aufgefallen wegen Körperverletzung in Neuss.
WWW1.WDR.DE

Klare Worte! 😂

Bild könnte enthalten: im Freien

Der Täter sprach gebrochenes Deutsch und trug ein dunkles, langärmeliges Oberteil.

Bei einem Spaziergang auf dem Nierswanderweg in Goch wollte ein Junge (11) nur kurz auf einer Parkbank warten, bis seine Mutter mit ihrem Hund zurückkehrt.
DERWESTEN.DE

Wachstumsschub für die Waffenindustrie!

Stadtchef von Venedig
23.08.17 14:38
Bürgermeister: Wer ‚Allahu Akbar‘ ruft, wird sofort erschossen

Bürgermeister von Venedig sorgt mit islamfeindlichen Worten für Eklat.
OE24.AT

Na, die Wähler*innen der Grünen, SPD und der CDU bekommen hier und da die Quittung für ihr verantwortungsloses Verhalten in der Wahlkabine…

Bundesumweltministerium und ADAC sind sich einig: Wer vor Fahrverboten wirklich sicher sein will, kann nur auf einen einzigen Motorentyp zurückgreifen. Der gute…
WELT.DE

Unfassbar, wie Merkels ‚wir schaffen das‘ dann in der Praxis aussieht.

Keinen Plan, keine Zahlen, keinen Überblick über das angerichtete Chaos.

Schaffen dürfen das dann andere, die Länder, die Kommunen, die zahllosen ehrenamtlichen Helfer und natürlich die Steuerzahler. Eigentlich Alle außer den Bundespolitikern, allen voran Frau Merkel.

Jeder Abgeordnete des Deutschen Bundestages kann die Bundesregierung zu Sachverhalten aus den Bereichen, für die die Bundesregierung unmittelbar oder auch mittelbar verantwortlich ist, befragen. Diese Möglichkeit nutze ich häufig, um vertiefte Informationen zu erhalten. Viele meiner Fragen haben sic…
DEUTSCHLAND-KURIER.ORG

Die Sachsen wieder…

Es ist eine deutliche Warnung an deutsche Sicherheitsbehörden: Die Dresdner Frauenkirche steht im Visier der Terror-Bande ISIS!
BILD.DE
ARD + ZDF langen zu: 20 Prozent mehr GEZ?

Posted: 22 Aug 2017 08:35 AM PDT

ARD & ZDF wollen eine automatische Steigerung des Rundfunkbeitrags um jährlich 1,75 Prozent bis 2029.

Weiterlesen…

Türken bedrohen Gabriels Familie

Posted: 22 Aug 2017 02:07 AM PDT

Wegen Türkei-Politik: Gabriel berichtet über persönliche Drohungen gegen sich und seine Familie.

Weiterlesen…

Grüne machen Verbrennungsmotor-Aus zu Koalitionsbedingung

Posted: 21 Aug 2017 10:26 PM PDT

Die Grünen-Expertin für klaffende Gerechtigkeitslücken und Sonstiges, Katrin Göring-Eckardt, macht Ausstieg aus Verbrennungsmotor zur Koalitionsbedingung. Hilft das möglicherweise dem Ausstieg der Grünen aus dem

Weiterlesen…

So lügen die Grünen den Euro schön

Posted: 21 Aug 2017 03:00 PM PDT

Die Grünen attackieren die FDP, weil diese ein „Austrittsrecht aus dem Euro“ fordert. Geschickt vermischt die CO2-Partei Euro, Europa und EU. Der Schuss dürfte jedoch

Weiterlesen…

DIE ZEIT: Fanatische Lieferwagenfahrer greifen Europa an

Posted: 21 Aug 2017 10:09 AM PDT

DIE ZEIT erklärt ihren Lesern die Hintergründe des Terrors: „Fanatische Lieferwagenfahrer greifen Europa an.“ Deutsche Medien haben offenbar ein Problem mit dem I-Wort.

Weiterlesen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s