Mars Fake

(David Berger) Das ganze scheint bereits System zu haben: Erst aufgrund der zahlreichen Hinweise in den sozialen Medien, besonders auf Facebook, wurde nun eine brutale Vergewaltigung auch öffentlich bekannt bzw die Polizei bestätigte die Berichte auf Anfrage der tz.

über Dank sozialer Netzwerke bekannt geworden: Jugendliche in Bayern von 3 Männern vergewaltigt — philosophia perennis

Nach dem Fall Franco A. sollte das BAMF 85.000 Asylanträge überprüfen, um mögliche Schwindler zu entlarven. Nun scheitert das Vorhaben offenbar, weil Flüchtlinge der Einladung des Amts nicht nachkommen müssen.!!!!

https://www.welt.de/politik/deutschland/article168699513/Die-Machtlosigkeit-des-BAMF-gegen-Taeuschung-bei-Asylantraegen.html

Aber wehe man zahlt keinen „Rundfunkbeitrag“;- von Gerichtsvollzieher bis Beugehaft schöpft „der Staat“ das volle Repertoire aus.

Wenn 260.0oo Ausreisepflichtige nicht ausreisen müssen, warum müssen dann Steuerpflichtige Steuern zahlen?

Legt man die Kalkulation von Minister Müller zugrunde, so kostet jeder Schutzsuchende in Deutschland 2500 Euro pro Monat. Das entspricht der Steuerlast von zwölf Durchschnittsverdienern (3000 Euro pro Monat, Steuerklasse III); oder der von fünf Singles (Steuerklasse I) in dieser mittleren Einkommensklasse. Für einen unbegleiteten jugendlichen Migranten werden sogar bis zu 5000 Euro im Monat veranschlagt.

Inzwischen behauptet kein Ökonom oder Manager mehr, dass die massenhafte Zuwanderung für den deutschen Staat ein Segen sei. Im Gegenteil: Wegen des geringen Bildungsniveaus kalkuliert der Finanzwissenschafter Bernd Raffelhüschen, «dass jeder Flüchtling in seiner Lebenszeit per saldo 450 000 Euro kostet». Bei zwei Millionen Zugewanderten bis 2018 summiere sich das auf Gesamtkosten von 900 Milliarden Euro.

Deutschland hat sich in der Aufnahme von Flüchtlingen äusserst grossherzig gezeigt. Wie es mit der «Willkommenskultur» weitergeht, ist jedoch ungewiss.
NZZ.CH

Warum befassen die sich überhaupt mit so einem Schmarren?
Wir haben Gesetze und deshalb hat dieser ********* hier nichts zu suchen!!!

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) prüft derzeit, ob sogenannte private Scheidungen vor einem islamischen Schariagericht innerhalb der EU Bestand…
RELIGION.ORF.AT

Unterstützt von drei weiteren Schubhäftlingen – alle sind als Drogendealer amtsbekannt – hatte der 25-Jährige am Vormittag des 21. August im Anhaltezentrum Vordernberg Polizeibeamte attackiert , wobei ein Uniformierter schwere Verletzungen erlitt und somit nicht mehr dienstfähig war.

Der Nigerianer wurde am 22. August nach Wien ins Polizeianhaltezentrum Hernals überstellt und zwei Tage später nach Mailand geflogen – in jene Stadt, in der er erstmals als „Illegaler“ aufgegriffen worden war. „Ich bleibe in Österreich“, hatte der Nigerianer stets gesagt. Am 6. September war er wieder da. Er wurde abends in Linz aufgegriffen.

Den Steuerzahler hat sie viel gekostet, die Abschiebung eines 25-jährigen Nigerianers, der im Anhaltezentrum Vordernberg randaliert und Polizeibeam…
KRONE.AT

 

oggt von Haunebu7’s Blog:

Ein Gedanke zu “Mars Fake

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s