Montag wurde die junge Afghanin von ihrem Bruder erstochen

Hikmatullah und seine Schwester Bakhti: Sie musste Kopftuch tragen. Sie durfte keine Freundinnen haben. Sie sollte eine Zwangsehe eingehen. Doch Bakhti wollte ein westliches Leben führen. War das ihr Todesurteil? Am vergangenen Montag wurde die junge Afghanin von ihrem Bruder erstochen. Habe ich gerade bei Facebook gefunden. Guenther schreibt über ein österreichisches „Goldstück“ und seine […]

über Ehrenmord in Wien: Der Tod einer Abtrünnigen – 14-Jährige Afghanin erstochen — Islamnixgut

Bonn: Weitere Tausend Flüchtlinge suchen dringend schöne Wohnung

+
+++ Mohammed: „Suche schöne Wohnung; Sentral in Stadt; Groß – Familie bald hier; Kosten egal; Wohnung bezahlt Amt“
Bezahlbare Wohnungen fehlen nicht nur für die ausgebeuteten deutschen Arbeitssklaven und Rentner, sondern auch für den gut verdienenden Mittelstand. „Wer soll das bezahlen?“ fragen sich vor allem junge Familien und Studenten.
Hinzu kommen massenweise „Flüchtlinge“, die auf Kosten des Steuerzahlers natürlich auch schön und preiswert, bzw. umsonst wohnen wollen. Wir hoffen alle sehnlichst auf eine längst fällige „Flüchtlingssteuer“, damit wir alle Wünsche der illegalen Asylforderer erfüllen können. +++

„Ich heißen Ali, syrisch flüchtling, du mir geben wohnung, miete zahlen amt.“ So oder ähnlich lauten unzählige E-Mails, die Bonner Maklern täglich auf
JOURNALISTENWATCH.COM

 

Ohne große Ankündigung ist die Webseite „Addendum“ live gegangen, gesponsert von Mateschitz‘ Stiftung „Quo Vadus Veritas?“. Entsprechend des lateinischen Namens soll „Addendum“ den Menschen das geben, „was fehlt“ im Journalismus.

Erster Schwerpunkt der Seite ist das österreichische Asylsystem und wie groß die Versuchung sei, es „politisch zu instrumentalisieren“. Zeitgleich mit der Ankündigung einer neuen Plattform für die „Wahrheit“ ließ sich Mateschitz vor einigen Monaten in der „Kleinen Zeitung“ aus über die europäische Flüchtlingspolitik und zeigte viel Verständnis für die aufkommende politische Wut.

http://www.focus.de/sport/videos/rb-leipzig-maezen-startet-wahrheits-plattform-mateschitz-seite-startet-mit-asylpolitik_id_7645797.html

Eine große Anfrage von Abgeordneten des Bundestages aus dem Jahre 2011, u.a. von Abgeordneten der Fraktion – DIE LINKE -, ist heute das Wissen zu verdanken, dass mit der Alternative für Deutschland (AfD), die erste und einzige Nazi-freie Partei nach 1945 in den Bundestag einziehen wird.
In dieser Liste werden Politiker der etablierten Altparteien aufgeführt, die nachweislich Mitglied der NSDAP und/oder einer ihrer Gliederungen SA oder SS waren und nach dem Ende des Zweiten We

Mehr anzeigen

Eine große Anfrage von Abgeordneten des Bundestages aus dem Jahre 2011, u.a. von Abgeordneten der Fraktion – DIE LINKE -, ist heute das Wissen zu…
SCHLUESSELKINDBLOG.WORDPRESS.COM

In unserem Land läuft etwas gewaltig schief: Während gewalttätige „Intensivtäter“ frech grinsend die Gerichte mit der x-ten Bewährungsstrafe verlassen können, wird eine 76-jährige Flaschensammlerin zu einer Geldstrafe von 2.000 Euro verurteilt.

Sie hat zwar fraglos gegen die Hausordnung des Münchner Hauptbahnhofs verstoßen – aber entspricht dieses Urteil wirklich der Verhältnismäßigkeit, auf die unsere täterschutzfokussierte FDP-Justiz ja immer so viel Wert legt?

Ich stelle diesen Sachverhalt zu Ihrer Diskussion, liebe Leser.

 

Da hatte die gute Frau sicher bei der Kontrolle kein Messer dabei. Auch gespuckt hat sie nicht. Auch Beschimpfung auf arabisch war nicht zu vernehmen. Also jemand, der schon lange in Deutschland lebt. Also wird da durchgegriffen. Die ganze Härte des Gesetzes ist anzuwenden. Wär ja noch schöner, einfach so gegen das Gesetz zu verstoßen und unerlaubt Flaschen sammeln.

Nein, doch… 😂😂😂

Ausgerechnet ein Integrationsturnier in Eschweiler bei Aachen musste am Samstagabend abgebrochen werden. Zwischen den Finalgegnern aus Afrika und…
DERWESTEN.DE

 

Hilfeschreie des Opfers hörte man bis zum Bahnhof

Afghanen vergewaltigen 16-Jährige direkt hinter Supermarkt-Parkplatz

Zwei junge Afghanen haben in der Bahnhofstraße in Höhenkirchen-Siegertsbrunn ein 16 Jahre altes Mädchen vergewaltigt, mitten im Ort. Nun werden neue Details…
TZ.DE
Nach der Vergewaltigung einer 46 Jahre alten Obdachlosen in Hamburg hat die Polizei zwei Afghanen festgenommen. Die Tat ereignete sich bereits Ende Februar. Die beiden Männer sollen die Frau unter einer Alsterbrücke geschlagen und dann mißbraucht haben. Das Opfer mußte anschließend im Krankenhaus behandelt werden.
Die Obdachlose hatte sich erst am Nachmittag nach der Tat bei der Polizei gemeldet und die beiden Vergewaltiger als Südländer beschrieben. Durch „umfangreiche kriminaltechnische Untersuchungen“ sei man auf die Spur der beiden 16 und 20 Jahre alten Afghanen gekommen, teilte die Polizei mit.

DNS-Spur überführte Verdächtigen
Der 16jährige sei durch einen DNS-Treffer überführt worden. Das Landeskriminalamt für Sexualdelikte ermittelte durch Hinweise den zweiten Tatverdächtigen. Beide Männer wurden am Samstag verhaftet. Der 16jährige wurde in seiner Wohnung festgenommen, sein 20 Jahre alter mutmaßlicher Komplize in der Innenstadt.

Erst vor kurzem hatte der Fall einer Flaschensammlerin in Dessau für Schlagzeilen gesorgt, die von vier Eritreern vergewaltigt worden war. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s