Muslime fordern für sich „Respekt“−

Erschreckende Zahlen: Bei 90 Prozent aller Asylsuchenden steht die Identität nicht fest

Im August musste der Bundesrat in einer Antwort auf eine Interpellation von SVP-Nationalrätin Barbara Steinemann (ZH) einräumen, dass 96 Prozent der minderjährigen Asylbewerber ohne Identitätspapiere in die Schweiz reisen. Letzte Woche präsentierte SP-Bundesrätin Simonetta Sommaruga in der Fragestunde des Nationalrats neue erschreckende Zahlen.

https://bazonline.ch/schweiz/erschreckende-zahlen/…/24106713

Bei 90 Prozent aller Asylsuchenden steht die Identität nicht fest.
BAZONLINE.CH
Von Alexander Wendt. Die Zahl der Wähler, die Gegner der ungesteuerten Migration sind, die eine steigende Kriminalität als existenzielles Problem…
ACHGUT.COM
Er gab vor, ihr bei der Suche nach ihrem Handy zu suchen, doch dann verging er sich an ihr. In Linz wurde am Wochenende eine Frau brutal vergewaltigt.
HEUTE.AT

 

 

++ Der Islam gehört nicht zu Deutschland ++

Bild könnte enthalten: 1 Person
Georg PazderskiSeite gefällt mir

27 Min · 

++ Pressemitteilung ++

Die meisten Muslime sind in Deutschland nicht integrierbar

Zur aktuellen Studie der Vereinten Nationen, nach der fast jede Frau in Ägypte

Mehr anzeigen

Die muslimische Forderung nach Respekt ist auch der Versuch, jegliche Kritik am Islam zu blockieren und dadurch die gesellschaftlichen Verhältnisse durch islamische Vorgaben zu beeinflussen bzw. möglichst zu bestimmen

über Muslime fordern für sich „Respekt“− Wie respektvoll sind sie gegenüber den „Ungläubigen“? — philosophia perennis

Ein Gedanke zu “Muslime fordern für sich „Respekt“−

  1. Vielleicht sollten sich Islamanhänger mal so verhalten, dass sie Respekt ernten. Wer Respekt möchte, sollte vielleicht etwas zurückhaltender auftreten, anstatt nur zu fordern, Heime anzuzünden und nur am laufenden Bande zu jammern. Hungerstreiks und Hand aufhalten. Da bekommt man kein Respekt. Ne Tüte voll Mitleid vielleicht. Die meisten von denen sind doch zu nix in der Lage. Da ists mit dem Respekt auch schwer.

    Zu den Identitätslosen muss ich sagen, sollte man sie einfach in Lybien oder sonstwo hinschaffen. Aber wie ich unsere Gutmenschenwelt kenne, werden die armen Kleinen dann noch Staatsangehörige von dem Staat wo sie Asyl beantragen. Arme Welt, armes Europa.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s