Oder man legt einen Toten in ein Hotelzimmer…

(David Berger) in einem Propagandavideo hat der „Islamische Staat“ bereits im vergangenen Mai das Massaker von Las Vegas angekündigt.

über IS reklamiert Bluttat mit mindestens 50 Toten in Las Vegas für sich — philosophia perennis

Und lagert Waffen in seinem Haus ein….Oder man legt einen Toten in ein Hotelzimmer und hebt die Stimmung für  Waffenverbote?

Leserzuschrift: folgende Anmerkungen habe ich zu dem Massenmord in Las Vegas:

Man kommt ja kaum noch hinterher, bei all den (Massen-)morden in der Welt. Zum Las Vegas-Massaker gibt es doch nur Ungereimtheiten. Da soll ein friedlicher Rentner, der vor allem gerne auf Kreuzfahrten geht, so plötzlich zum Massenmörder werden?

Die Familie kann es nicht fassen, keiner traut ihm das nur ansatzweise zu, er hat sich null auffällig verhalten und dann eine solche perfide Planung. Aber kein Bekennerschreiben, kein Internetvideo, nichts. Da wird der größte Massenmord in der Geschichte der USA begangen und der Mörder will gar nicht, dass die Leute wissen, warum? Stattdessen bringt er sich lautlos in der Hotelsuite um? Wo ist das Motiv?

Ja klar, der IS bekennt sich sofort. Da muss man auch vorsichtig sein, die reklamieren doch inzwischen alles für sich, Hauptsache Propaganda.

Ich habe keine Erklärung was wirklich in Vegas abgelaufen ist, aber ein wahnsinniger weißer Rentner war es definitiv nicht. Das riecht irgendwie verdammt nach JFK, 9/11 & Co.
Cui bono?

 nur Show, um Trump ein Ei zu legen und den Fokus der innenpolitischen Debatte in den USA auf weiße Waffennarren zu lenken?

[8:30] Guido Grandt: Neues „UNSICHERES“ Deutschland (1): Asylbewerber aus Eritrea geht mit Messer auf Deutschen los, weil er sich durch dessen Arbeit „gestört“ fühlt!

[8:15] Leserzuschrift-DE zu Vier Kilogramm Marihuana im Nachtzug geschmuggelt!

[9:00] Sputnik: Euphrat: Russlands Bomber vernichten 300 IS-Kämpfer, darunter 7 Warlords

Osterburg: Gymnasium hetzt Kinder gegen die AfD auf

Das Markgraf-Albrecht-Gymnasium in Osterburg in Sachsen-Anhalt ist eine sogenannte „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, ein Label das Schulen nicht etwa nur dafür erhalten, dass sie sich gegen Rassismus einsetzen, sondern in der…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s