Türkei bestätigt Einmarsch in Syrien —

Danke Reiner! Video ansehen: „Erkundungseinsatz“ in Idlib: Türkei bestätigt Einmarsch in Syrien

über „Erkundungseinsatz“ in Idlib: Türkei bestätigt Einmarsch in Syrien — Wissenschaft3000 ~ science3000

: Mehr als 1300 Fälle von Tuberkulose, Hepatiten und Lepra bei Asylsuchenden

[20:00] Leserzuschrift-DE zu Bonn Beim gynäkologischen Bericht rastete Eric X. aus

Solche Monster zurück ins Land, wo sie herkommen. Das ist die einzige Möglichkeit. Keine Strafe in Deutschland, das ist hier wie im Sanatorium.

Es wird sich eine billigere Lösung finden…

[19:40] ET: Axel Retz: Würde der Bundeshaushalt vollständig für Flüchtlinge eingesetzt, könnten wir 7,3 Mio Menschen aufnehmen

Mit der Merkel könnte man sicher auch das machen. Es war vorhin in der ORF ZIB1 zu sehen: sie war total fertig und sichtbar total betrunken. Sie hält die Handler offenbar nur mehr mit grossen Dosen Alkohol aus.WE.

[17:45] SKB: Illegal eingereiste Migranten begehen in Berlin Dauerstraftaten

[14:30] Welt: Abschiebung Wenige abgelehnte Asylbewerber sind ausreisepflichtig

Unsere Staaten lassen sich einfach alles gefallen.WE.

[12:45] Unzensuriert: #Einzelfall: Afrikaner, der Behindertenparkplatz blockierte, rammte Frau, die dort parken wollte

Wieder einmal musste eine Frau lernen, dass sich nicht jeder so zur Rede stellen lässt wie ein Einheimischer.

[11:45] Jouwatch: „Speed-Dating mit Flüchtlingen“ in der Straßenbahn

Integration sollte über den Arbeitsmarkt funktionieren.

[8:50] Streit unter Kosovaren: Graz: Mann rast nach Streit in Auto seiner Gegner

Gefahren wurden natürlich deutsche Premium-Marken.

.

… „In einem anderen Fall soll Ocampo etwa 2,55 Millionen Eurovom dubiosen libyschen Öl-Milliardär Hassan Tatanaki für Beratungstätigkeiten im Jahr 2015 erhalten haben. Der ehemalige Unterstützer des libyschen Revolutionsführers Muammar al-Gaddafi soll nach wie vor im dortigen Bürgerkrieg eine undurchsichtige Rolle spielen. Wie aus den eingesehenen Dokumenten hervorgeht, soll der vermeintliche Vorzeige-Ankläger Ocampo außerdem Insiderinformationen genutzt haben, um seinen Klienten Tatanaki vor einer möglichen Verfolgung durch den Internationalen Strafgerichtshof zu schützen.

… Pikant ist dieser Vorgang deshalb, weil es sich bei den von Ocampo durchgestochenen Informationen um streng vertrauliche Auskünfte handelt, bezüglich derer es nicht vorgesehen ist, dass diese den ICC verlassen. Vor allem ist es untersagt, derlei Informationen mit einer der involvierten Kriegsparteien zu teilen. Eng könnte es für Ocampo indes aufgrund folgender Aussage eines anderen hohen französischen Offiziellen werden:

… Als Erfüllungsgehilfe westlicher Interessenpolitik leistete Ocampo in weiterer Folge ganze Arbeit. Am 6. Mai, also drei Monate, nachdem die Ermittlungen begonnen hatten, beantragte Ocampo einen Haftbefehl gegen Gaddafi, dessen Sohn Saif al-Islam und seinen Geheimdienstchef Abdullah Senussi“ …

Anm.: diese Drecksau kommt dennoch davon, weil er zuviel weiss, wetten?

RT:


… „Ursache sollte im vergangenen Jahr sein Haus in Reuden im Burgenlandkreis räumenweil er seine Grundsteuer nicht bezahlt hatte.

… Dass er sich gegen die Zwangsvollstreckung gewehrt hat, begründet Ursache mit dem Völkerrecht.“ …

Anm.: wie will Ursache mit einer angeblichen Schreckschusswaffe jemand totschiessen? Warum wurde und wird Kaliber/Waffentyp der Verletzung nicht genannt??

mdr: Landgericht Halle –  Mord-Prozess gegen „Reichsbürger“ eröffnet


… „Die Staatsanwaltschaft wollte keine weiteren Details zu den Tatvorwürfen und den Durchsuchungsergebnissen nennen. Hampel zählt zu den neu gewählten Bundestagsabgeordneten. Die Immunität, die ihn deswegen vor einem Strafverfahren schützt, beginnt mit der ersten Bundestagssitzung. Sollten die Ermittlungen bis dahin nicht abgeschlossen sein, werde sie das Verfahren unterbrechen, erklärte die Staatsanwaltschaft.“ …

ndr: Betrugsverdacht: Durchsuchung bei AfD-Chef Hampel


… „Kommentierte der ebenfalls spätheimgekehrte General der Artillerie Sigfried Thomaschki, 63, diesen Brief: „Ein Ferkel braucht kein Ehrengericht. In Woikowo haben wir mal einen in die Latrine geschmissen.“ Der General weiß auch zu berichten, daß es in Westdeutschland so etwas wie eine Generalsfeme gibt: „Vor kurzem wurde ein ehemaliger Kollaborateur auf einem schleswig-holsteinischen Gut furchtbar verdroschen. Die nächtlichen Besucher verabschiedeten sich mit der Versicherung: ‚In einem halben Jahr kommen wir wieder‘.“ “ …

Spiegel: GENERALSFEME – Die Rache der Spätheimkehrer


… „Berichtet wird, dass die durchgebrochenen ISIS-Terroristen in der Idlib-Tasche ein rund 200 qkm großes Gebiet einschließlich zwölf darinliegender Dörfer von Al-Kaida-Terroristen erobert haben.“ …

EP: ISIS-Terroristen gelingt Durchbruch in die Idlib-Tasche


… „Wenn er ein Mann wäre, hätte er über sein Mikrofon die Zuschauer warnen müssen oder wenigsten als er hinter der Bühne war. Überhaupt haben die Konzertveranstalter keine Durchsagen gemacht über was los ist und die Menschen sollen Schutz suchen!“ …

ASR: Fenster im Mandalay Bay kann man öffnen

, weil man die Fenster nicht öffnen und nur die Scheibe zerschlagen kann.

Eben doch!!!

Das erste Foto der Fassade des Hotels haben Urlauber gemacht. Es zeigt offene Fenster im 11. und 12. Stock.

Im zweiten Foto sieht man sogar noch offene Fenster in den höheren Stockwerken.

Mittlerweile hat sich ein Mitarbeiter der Fensterfirma gemeldet, welche die Fenster im Mandalay Bay installiert hat. Er bestätigt, die Fenster sind zu öffnen, wenn man weiss wies geht. Der Grund, um sie reinigen zu können.

Also kann es durchaus sein, ein zweiter Schütze hat so die Schüsse abfeuern können, danach das Fenster geschlossen und blieb dadurch unerkannt.

Es muss einen zweiten oder mehr Schützen gegeben haben, denn das zeigt die Analyse der aufgenommene Schussgeräusche, die verschiedene Lautstärken haben und sich überlappen.

Ausserdem liegen gar nicht genug Patronenhülsen auf dem Boden des Hotelzimmers (laut Tatortfotos) von wo Stephen Paddock als „einsamer Wolf“ geschossen haben soll.

Bei 3000 Schuss und fast 600 getroffenen Konzertbesuchern müsste ein riesen Berg sichtbar sein und nicht nur die etwa ein Dutzend Hülsen die verstreut herumliegen.

Das FBI lügt immer noch über den Ankunftstag von Stephen Paddock im Hotel. Es soll am Donnerstag den 28. September gewesen sein.

Dabei gibt es ein Quittung über einen Zimmerservice mit Essen für zwei Personen vom 27. September und die Aufzeichnung der Parkgarage zeigt, er kam am Montag den 25. September an.

Siehe meinen vorhergehenden Artikel.

Es gibt keinen Lift für Gäste aus der Parkgarage zu den Zimmern. Denn es wird auch behauptet, Paddock hätte die 10 Koffer mit Waffen und Munition unkontrolliert und unsichtbar auf Zimmer selber gebracht.

Das geht schon deshalb nicht, weil es „Valet Parking“ gibt, also man gar nicht selber ins Parkhaus rein und raus fahren kann. Das erledigen Angestellte.

Das Gepäck wird am Eingang aus dem Auto ausgeladen und von Gepäckträgern zur Rezeption gebracht. Das Auto vom Parkdienst weggefahren.

Wie er deshalb so viele Waffen und Munition unbemerkt aufs Zimmer bringen konnte ohne aufzufallen ist ein Rätsel. Ausser er hatte „offizielle“ Hilfe.

In Vegas gibt es Tausend Kameras, ich meine nicht in der Stadt sondern alleine in jedem Kasino, mit denen Mitarbeiter jede Bewegung der Spieler und Gäste beobachten.

Wer meint Karten zählen zu können oder sonst das Spielsystem austricksen will, wird sofort entdeckt und aus den Kasinos gewiesen.

Auch Gesichtserkennung ist eingebaut, um gesperrte Spieler sofort zu entdecken.

Und dann erzählen sie uns, man hat nicht gemerkt wie Paddock ein ganzes Waffenarsenal aufs Zimmer brachte???

Warum werden die ganzen Überwachungsvideos nicht gezeigt?

Im folgendem Foto sieht man die „reparierten“ beiden Fenster (rot) und die Kameras die in Schussrichtung schauen (gelb).

Ich bin der Meinung, Paddock wurde vom Geheimdienst oder einer anderen staatlichen Stelle für eine Geheimoperation eingesetzt und musste als Sündenbock sterben. Die Polizei wird bei ihren Ermittlungen behindert und im Dunklen gehalten.

Paddock war nämlich bereits als Agent für eine staatliche Institution tätig, denn eine Sprecherin der Bundesbehörden sagte am vergangenen Dienstag, Paddock war ein IRS-Agent (Steuerbehörde) für sechs Jahre von 1978 bis 1984. Danach hat er für die Rüstungsindustrie gearbeitet.

Interessant ist, der oberste Chef von MGM Resorts International, James Murren, Eigentümer des Mandalay Bay, hat fast seinen gesamten Aktienanteil an MGM Resorts VOR der Schiesserei verkauft.

Vom 31. Juli bis 8. September hat Murren Aktien im Wert von 22,6 Millionen Dollar verkauft und er hat nur noch 71,442 Aktien für magere 2,4 Millionen Dollar. Und das als Chairman und CEO von MGM Resorts, der den Kauf des Hotels 2005 eingefädelt hatte.

Das Mandalay Bay wird sicher wegen dem Massaker weniger Gäste haben und einen Verlust erleiden. Der Kurs von MGM Resorts ist tatsächlich auf 30,81 Dollar gefallen. Da hat Murren aber „Glück“ gehabt seine Aktien rechtzeitig bei 34 Dollar abzustossen.

Dazu kommt noch, James Murren ist ein Mitglied der Homeland Security National Infrastructure Advisory Council (NIAC), ein Beratungsgremium für den Präsidenten über den Einsatz von Sicherheitstechnik , wie Body-Scanner im Bereich Banking, Finanzen, Transport, Energie, Fabrikation und Staatsdienste für den Notfall.

Rein „zufällig“ hat auch George Soros für 42 Millionen Dollar Put-Optionen (Wette auf sinkenden Aktienkurs) im August gekauft, wie man aus SEC-Dokumente ersehen kann.

Gab es Vorwissen über ein Massaker?

Was ich einen absoluten Skandal finde ist, wie der Sänger Jason Aldean einfach nach den ersten Schüssen wortlos von der Bühne gerannt ist.

Die feige Sau, wo er doch sonst immer machomässig ein grosses Maul hat.

Wenn er ein Mann wäre, hätte er über sein Mikrofon die Zuschauer warnen müssen oder wenigsten als er hinter der Bühne war.

Überhaupt haben die Konzertveranstalter keine Durchsagen gemacht über was los ist und die Menschen sollen Schutz suchen!

Ganz schlimm finde ich auch, dass die Bühnenbeleuchtung ausgeschaltet und dafür die Scheinwerfer auf die Zuschauer gerichtet wurden. So hatten die Schützen ein noch besseres Ziel.

Als aber dann die Schiesserei vorbei war und die Verletzten versorgt wurden, hat man das Licht abgeschaltet und die Sanitäter mussten im Dunklen arbeiten.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Fenster im Mandalay Bay kann man öffnen http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2017/10/fenster-im-mandalay-bay-kann-man-offnen.html#ixzz4v3YW2x00

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

einfachstars

Aktuelles über Stars in Leichter Sprache

L I C H T E R S C H E I N . C O M

Gesundheit, Ernährung, Naturheilkunde - für Körper & Geist - Geschichten & Gedanken zur Zeit - Rezepte, Handarbeit, natürliche Pflegeprodukte, Kosmetik - Kommunikation & Themen, über die es sich lohnt einmal nachzudenken

Bayern ist FREI

von humanitärem Schwindel - auch in Gaststätten und Hotels!

Schlüsselkindblog

ein mainstreamunabhängiger Nachrichten -und Informationskanal - Herausgeberin: Gaby Kraal

erzaehlmirnix

[hier bitte kreative Beschreibung einfügen]

Es beginnt

„Es gibt nur eine Zeit, in der es wichtig ist zu erwachen. Und diese Zeit ist Jetzt„

Journal Alternative Medien

Ihr Medienportal abseits der Mainstream-Presse

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht nachkochbar

Aron Sperber

meinen Lehrern Raymond Aron und Manès Sperber gewidmet

Beauty, Fashion, Food, Lifestyle.

Lebe.Lieber.Bunter! ❤

benthomasfrei

Free your Mind

Notwende

Gegen die Not anschreiben, die Not zu wenden.

MuMa's Kitchen

fabulöse vegane Küche

GUIDO GRANDT (Publizist, TV-Redakteur, Dozent)

Politik, Wirtschaft, Finanzen, Kriminalität, Belletristik (www.gugra-media-verlag.de)

Creative Thresholds

living borders

philosophia perennis

Ein Blick auf die Welt mit von der philosophia perennis geschärften Augen

%d Bloggern gefällt das: