Die Krätze – „Mitgift“ der Willkommens-Kultur

philosophia perennis

Ein Gastbeitrag von Peter Helmes (Conservo)

Gleich vorab für die geneigten Zensoren: Ich weiß, daß das alles jetzt politisch unkorrekt ist und behandelt wird nach dem Motto, „was nicht sein kann, das nicht sein darf…“.

„Augen zu und durch“ ist dann die beliebteste Methode, „leider nicht zu übersehende Fehlentwicklungen“ zu behandeln.

Seit mehr als fünf Jahren bin ich häufiger Besucher des Bonner Johanniter-Krankenhauses, weil hier die Krebserkrankung meiner Frau behandelt wird. Die Veränderungen dort springen einem, der sehen will, Tag für Tag (Besuch für Besuch) ins Auge:

Die zunehmende Zahl von arabisch aussehenden Männern in dunklen Gewändern und von (auch voll-)verschleierten Frauen ist nicht zu übersehen. Das „Johanniter“, wie es in Bonn kurz genannt wird, scheint sich zu einem „Szene-Treff“ behandlungsbedürftiger „Gäste“ gemausert zu haben.

Bad Godesberg, nur wenige Meter daneben, läßt grüßen. Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, wann das „Johanniter-Kreuz“ von Fassade und…

Ursprünglichen Post anzeigen 605 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s