…. so wohnt also ein abgelehnter Asylforderer?

Der Tatort

so wohnt also ein abgelehnter Asylforderer?

Kindermörder Sohail A. stammt, wie seine Frau, aus Pakistan und war Asylbewerber. Am 21. Dezember 2011 hatte er Asyl in Deutschland beantragt. Einen Monat später wurde der Antrag abgelehnt. Nach BILD-Informationen waren seine Angaben unglaubwürdig. Eine Klage hatte keinen Erfolg.

Am 11. Juli 2012 wurde seine Abschiebung rechtskräftig. Warum er dennoch in Deutschland geduldet wurde, ist unklar.

Erst Dienstag – nach dem brutalen Kindermord – lehnte das Verwaltungsgericht den Eilantrag ab: Mit dem Tod des Mädchens gebe es keine familiäre Bindung mehr.

Warum fahndet die Polizei nicht öffentlich?

Vater soll Tochter (2) die Kehle durchgeschnitten haben

http://www.bild.de/regional/hamburg/kindesmord/vater-toetet-zweijaehrige-tochter-53643236.bild.html

 Leserzuschrift-DE zu Waffen und große Mengen Munition in Berliner Islamistenszene beschlagnahmt

Vermutlich nur die Spitze eines Eisberges und sehr beunruhigend.

[14:15] ET: Bonn: Schüsse aus türkischem Hochzeitskonvoi (+Video) – Nur „junge Männer, die ein bisschen auf Gangster machen“

[15:25] Leserkommentar-DE:
für mich klingen die Schüsse echt. Ich glaube, diese Typen finden es auch nur richtig geil wenn es eine echte Waffe ist. Aber diese Auto-Corsos an sich dürften ja schon verboten sein: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, Lärmbelästigung, Nötigung… Dass unser angeblicher Rechtsstaat so etwas zulässt!? Ist mal wieder Ausländerbonus. Ein alteingesessener Berliner hat mir erzählt, dass diese Unsitte der Autocorsos erst mit den (neuen) Türken so richtig angefangen hat in den 80igern. Manche Deutsche haben das dann auch noch übernommen. Das ist die versprochene kulturelle Bereicherung! Würde unsere Polizei ihren Job richtig machen, gäbe es keine Auto-Corsos. Aber das wäre dann wohl voll nazi.

So feiern die Türken die Erwartung neuer Kämpfer für ihre Sache. Daher sind auch deren Hochzeiten so gross.WE.

[13:30] SKB: Helmut Schmidt kurz vor seinem Tod: „Problematische Zuwanderung fremder Zivilisationen“

[9:45] Pakistanischer Täter: Hamburg: Zweijähriges Mädchen in Neuwiedenthal getötet, Vater auf der Flucht

[9:00] Jouwatch: Diakonie kontrolliert wieder Abschiebungen am Hamburger Flughafen

Das Diakonische Werk wird künftig am Hamburger Flughafen wieder beobachten, ob Abschiebungen rechtmäßig durchgeführt werden. Die Kosten für den evangelischen Kontrollverein übernimmt die Stadt Hamburg – sprich der Steuerzahler.

In Deutschland finden sich sicher genug Menschen, die Abschiebungen gegen Bezahlung überwachen würden. Wieso die Kirche? Lesenswerter Artikel!

[10:30] Warum die evangelische Kirche? Weil sie genug medialen Wirbel gemacht hat. Man kann es Erpressung des Staates nennen.WE.

[14:30] Krimpartisan:
In Kirchen und Diakonien sind die widerlichsten Kreaturen Deutschlands vereinigt!

Unrechtsjustiz in Deutschland – Wie Richter Opfer und Geschädigte kriminalisieren

Dem Amtsrichter war zwar bewusst, dass Behörden, Städte, Gemeinden usw. tagtäglich und überall, „das permanente und anlasslose Filmen“ der Bürger

Weiterlesen

 

Bis jetzt in diesem Jahr 900 Terrorismus-Verfahren in Gang gesetzt, im ganzen Jahr 2016 waren es 240, 2013 noch „nur“ 80.

Tags

Einzelansicht

Razzia in Berlin: Waffen und große Mengen Munition in Islamistenszene beschlagnahmt – WELT
Bei einer Razzia hat die Berliner Polizei im Umfeld eines mutmaßlichen Islamisten Waffen und Munition beschlagnahmt. Es habe Anlass zur Besorgnis gege…
 Berlin | 25.10.2017

Razzia in Berlin: In der Nacht zu Mittwoch wurden an vier Orten in den Bezirken Reinickendorf und Charlottenburg-Wilmersdorf mehrere Hausdurchsuchungen durchgeführt. Hierbei wurden Waffen und große Mengen Munition beschlagnahmt, teilte das Polizeipräsidium mit.

Tags

Einzelansicht

 

Ein Deutscher baut die Mega-Stadt der Saudis

DIE WELT Vor 2 h

Erste Sitzung im BundestagDie Mär vom raschen Untergang der AfD

Wer der rechten Partei AfD das Ende spätestens nach vier Jahren Bundestag prophezeit, hat immer noch keine Ahnung, was im Land gerade passiert. Und vor allem: wie der Osten tickt. Ein Kommentar von Thomas Schmoll

 

(David Berger) Die Hamburger Regionalausgabe der Bildzeitung berichtete gestern von einem grausamen Verbrechen: Ein Vater (33, Pakistani) „soll seine zweijährige Tochter getötet haben und ist auf der Flucht! Nach BILD-Informationen wurde dem Mädchen (2) die Kehle durchgeschnitten. Kurz vor dem Verbrechen hatte die Mutter (32) des Mädchens ihren Mann bei der Polizei angezeigt.“ Ein Einzelfall […]

über Verwandelt sich Deutschland in eine ähnliche Hölle, wie jene, aus der die Immigranten geflohen sind? — philosophia perennis

2 Gedanken zu “…. so wohnt also ein abgelehnter Asylforderer?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s