Nicht Sport verbrennt am meisten Energie, sondern die Gehirnfunktionen

Nicht Sport verbrennt am meisten Energie, sondern die Gehirnfunktionen

Auch das zweite Gesetz – wer sich täglich bewegt, wird schlank – gerät durch neuere Studien ins Wanken. So nahmen Probandinnen in einer Untersuchung zum Thema Abnehmen mit Sport eher zuund wurden nicht, wie eigentlich erwartet, schlank. Abgesehen vom Spitzensport wird Bewegung als Kalorienburner demnach weitaus überschätzt. Nicht ein bisschen Freizeitsport verbrennt viele Kalorien, sondern in Wirklichkeit ist unser Gehirn ein echter Energiefresser. Es verbraucht rund ein Viertel der Gesamtenergie – obwohl das Gehirn nur zwei Prozent des Körpergewichts ausmacht.

Doch wer jetzt meint, mit Gehirnjoggingund Sprachen lernen abnehmen zu können, irrt sich leider auch. Dabei steigt der Kalorienbedarf nur wenig an. Die meiste Energie, übrigens ausschließlich in Form von Glukose, verarbeitet das Gehirn bei Tätigkeiten, von denen wir bewusst gar nichts wahrnehmen, etwa die Hormonbildung sowie die Steuerung von Stoffwechsel und Organfunktionen.

Egal ob Schreibtischtäter oder Gärtner: Kalorienbedarf ist gleich

http://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/abnehmen/ueberraschende-erkenntnisse-was-unser-koerpergewicht-tatsaechlich-bestimmt_id_7775509.html

Dann müsste also der Lebensstil ausschlaggebend sein – unser westlicher mit ständigem Sitzen wird oft als Grundübel über die Übergewichtsepidemie angesehen. Auch das konnte eine Untersuchung widerlegen. Wissenschaftler verglichen den täglichen Kalorienbedarf von typischen (sitzenden) US-Amerikanern mit denen eines afrikanischen Stamms, der als Sammler lebt. Der Kalorienbedarf beider Gruppen war gleich: Rund 2600 Kilokalorien bei Männern, knapp 2000 bei Frauen, obwohl die noch ursprünglich lebenden Afrikaner sich ständig bewegen und nur selten am Tag sitzen.

Manche Lebensmittel machen schneller dick, andere schlank

Allerdings waren die Sammler schlanker als die sitzenden Westler. Dafür gibt es mehrere Erklärungen. Eine naheliegende: Die mit wenig Bewegung nahmen täglich viel mehr Kalorien zu sich, als es ihrem Tagesbedarf entsprach (mehr als 500, was dauerhaft auf jeden Fall sprichwörtlich ins Gewicht fallen dürfte).

Wesentlich mehr Einfluss dürfte darauf jedoch haben, welche Lebensmittel gegessen werden. Und die unterschieden sich zwischen den beiden Gruppen deutlich. Bestimmte Nahrungsmittel seien nämlich mit Gewichtszunahme verbunden, andere mit -verlust, sagt Andrew Greenberg. Seine Studien haben gezeigt, dass etwa folgende Lebensmittel besonders rasch zu Übergewicht führen:

  • Kartoffeln – egal, ob gekocht oder frittiert (wegen ihres hohen Gehalts an Stärke)
  • Weißmehlprodukte
  • Zucker

Dagegen unterstützen das Abnehmen:

  • Gemüse
  • Obst
  • Nüsse
  • Joghurt

+++++++++

Angestellte werden wohl ewig auf ihr Geld warten

Obendrein ist unklar, ob Air Berlin die noch ausstehenden Gehälter und andere Ansprüche der Belegschaft überhaupt jemals zahlen kann. Air Berlin wies zuletzt rund 1,5 Milliarden Euro Schulden aus. Ein Gutachten hatte ergeben, dass die Gesellschaft „zahlungsunfähig und zugleich überschuldet“ ist. Laut dem zuständigen Sachwalter, dem Berliner Rechtsanwalt Lucas Flöther, reicht die Masse des Unternehmens voraussichtlich nicht aus, um irgendwelche Verbindlichkeiten zu erfüllen, die über die Kosten des Insolvenzverfahrens hinausgingen.

Mit anderen Worten: Die Gläubiger gehen wohl komplett leer aus – auch die Angestellten, die noch auf ihr Geld warten. Nur zwei Posten sind gesichert: Das Gehalt von Vorstandschef Thomas Winkelmann, für den Air Berlin eine Bankgarantie von bis zu 4,5 Millionen Euro ausstellen ließ, sowie der 150-Millionen-Euro-Kreditdes Bundes, der den Flugbetrieb bis zum 28. Oktober sichern sollte und mit besonderen Sicherheiten ausgestattet war.

http://www.focus.de/finanzen/news/unternehmen/warme-worte-uebermitteln-kaltherzige-ansage-kein-geld-keine-kuendigung-air-berlin-draengt-mitarbeiter-in-fiese-geld-weg-falle_id_7797693.html

Kommt ne Frau zum Arzt und sagt: „Herr Doktor, Herr Doktor, ich glaub ich hab nen Knoten in der Brust!“
Sagt der Arzt: „…ja wer macht den SOWAS?!“

http://www.pi-news.net/hello-wien-asylanten-spuk-im-halloween-hotel/

Berlins Schulen schieben einen Sanierungsstau von 1,6 Milliarden Euro vor sich her – nur für die allerwichtigsten Reparaturen und Modernisierungen!

In Spandau stürzte jetzt eine dieser Schrott-Schulen ein. Zum Glück sind gerade Ferien.

http://www.bild.de/regional/berlin/gebaeudeschaeden/schrott-schule-eingestuerzt-53737478.bild.html

Flüchtlinge tauchen ab. Und der Staat tut nichts?

Wenige abgelehnte Asylbewerber sind ausreisepflichtig

Seit Anfang 2016 gab es 530.000 negative Asylentscheidungen. Rückgeführt wurden aber nur rund 120.000 Ausländer. Auch weil die meisten abgelehnten Bewerber nicht lange ausreisepflichtig bleiben.

Ich vermute einmal stark, der Staat unternimmt nichts, weil es politisch gewünscht ist, dass nichts getan wird. Wie schön richtig im Artikel zu lesen steht, bei nicht bezahlten Geldbußen schreitet der Staat gnadenlos ein, aber bei solchen Delikten ist er sehr gnädig. Also ist es Absicht.

Es gibt in Deutschland inzwischen eine Zweiklassenjustiz: Eine, für die hier schon länger leben und eine andere, für die, die hier noch nicht so lange leben.

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article170276463/Fluechtlinge-tauchen-ab-Und-der-Staat-tut-nichts.html?wtrid=socialmedia.socialflow….socialflow_twitter

Welches andere Volk weltweit lässt sich als Menschen 2. Klasse im eigenen Land degradieren, für die alle Gesetze gelten und die für den Fortbestand eines Staates, der in Punkto innere Sicherheit immer mehr versagt, jeden Morgen aufstehen, um für Rekordeinnahmen an Steuern zu sorgen? Alle meine ausländischen Freunde bestätigen mir, dass man im Ausland schon lange nicht mehr über uns lacht sondern sich nur noch besorgt die Augen reibt, weil man unser Verhalten nicht verstehen kann.

Maultaschen – „Schwäbische Ravioli“
http://www1.wdr.de/verbraucher/rezepte/alle-rezepte/maultaschen-100.html

Dresdner Kotelettbraten mit Möhrengemüse
http://www1.wdr.de/verbraucher/rezepte/alle-rezepte/kotelettbraten-102.html

Blechgrumbiere – Ofenkartoffeln
http://www1.wdr.de/verbraucher/rezepte/alle-rezepte/blechgrumbiere-ofenkartoffeln-100.html

Lippische Palme – Grünkohl mit Mettwürstchen
http://www1.wdr.de/verbraucher/rezepte/alle-rezepte/lippischepalme-100.html

 

Linz: Afghane wollte junge Frau brutal vergewaltigen!
Unfassbar! Auf dem Heimweg mit der Straßenbahn wurde in der Halloween-Nacht auf den 1. November eine Linzerin Opfer eines brutalen Vergewaltigungsversuchs durch einen Afghanen – zweifach!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s