Kürbiscremesuppe mit Apfel

Straftaten von sexuellen Übergriffen auf Frauen sind in Schweden aufgrund der Migrantenschwemme derart eskaliert, dass die Behörden jetzt beschlossen haben, Mikrofone in Migrantenghettos zu installieren, um die Schreie von Frauen frühzeitig wahrzunehmen. Der Verwaltungsrat des Stockholmer Bezirks wird ab sofort sowohl Überwachungskameras als auch Schalldetektoren einsetzen, um „verräterische“ Geräusche wie Explosionen, Mündungsfeuer, das Scheppern von […]

über Frauenschreie: Schweden installiert jetzt Mikrofone in Migrantengegenden — Schlüsselkindblog

Die arbeitenden Obdachlosen müssen regelmässig ihre Behausung auf vier Rädern wegfahren und wo anders hinstellen. Die reichen Villenbesitzer, die es ja gibt, die von dem Tech-Boom profitiert haben, wollen sie nicht sehen.

Wann wird der arbeitenden Bevölkerung in Europa und in Nordamerika endlich klar (siehe meinen vorhergehenden Artikel „Anzahl Wohnungsloser ist drastisch gestiegen„), sie vegetieren als Sklaven in einem Ausbeutersystem?

Aber uns geht’s ja noch gut„, wird ihnen von den Medien und Politikern eingeredet, dabei müsste es schon längst eine Revolution geben!

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Die arbeitenden Obdachlosen der USA http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2017/11/die-arbeitenden-obdachlosen-der-usa.html#ixzz4yhN3sWS7

Mit 88.351 Dollar dottiert – Mit anmaßender E-Mail: Merkel-Vertrauter schanzt Ehefrau gut bezahlten UN-Posten zu

Boris Palmer legt Grünen Obergrenze für Zuwanderung nahe

Das ist es ja. Die meisten unserer journalistischen und politischen Protagonisten sind naturwissenschaftlich so ungebildet, dass sie überhaupt nicht verstehen von was sie reden.
Sozialkunde ist eben doch nicht alles! Und diese Typen befeuern den CO2-Hype.
Deutschland trägt 0,0005 Prozent zum globalen CO2-Kreislauf bei. Das sind 5 zehntausendstel Prozent.
Für Sozialkundler:
Wenn man ein Brot in hundert Scheiben schneidet, dann ist eine Scheibe 1 Prozent. Diese eine Scheibe muss man in 10 000 Teile schneiden. 5 Stück von diesen winzigen entstehendenTeilchen bilden den Anteil Deutschlands am Gesamten!
Merkste was?

Krebsbehandlung für Arme – und auch für Reiche

In diesem Buch wird nicht behauptet, dass Natriumbicarbonat Krebs heilt, doch es wird postuliert, dass jeder Krebspatient, von wenigen Ausnahmen abgesehen, es einnehmen sollte. In diesem Buch geht es um die Anwendung der billigsten, sichersten und vielleicht wirksamsten Krebsmedizin, die es gibt.

Die Behandlung von Krebs mit Natriumbicarbonat stellt eine natürliche Chemotherapie dar, bei der Krebszellen wirksam abgetötet werden, während gleichzeitig die schrecklichen Nebenwirkungen und enormen Kosten herkömmlicher Chemotherapien minimiert werden. 500 Gramm Natriumbicarbonat kosten im Supermarkt nur einige Euro (Mit Backpulver (Natron) von Krebs geheilt).

ANMERKUNG jo: HIER KAUFE ICH UNSER Natriumbicarbonat (= E500).Empfehlung!

Mediziner wie Dr. Mohr arbeiten seit Jahrzehnten mit Salzen/Mineralien und sind noch einige Schritte weiter in Sachen Wissen als Natronanwendung alleine.

Wenn Sie in den Vereinigten Staaten leben, können Sie 25 Kilogramm Natriumbicarbonat von hoher medizinischer Qualität für 50 Dollar erwerben, das Sie dann trinken oder in Ihre Badewanne schütten können.

Damit haben Sie das schnellste, sicherste und mit Sicherheit billigste Antikrebsmittel in Händen, das Sie finden können. Für zehn Euro oder weniger haben Sie Zugang zu einer Behandlungsform, bei der es nichts zu verlieren, aber alles zu gewinnen gibt. Gäbe es kein Natriumbicarbonat, dann wäre es äußerst schlecht um Notaufnahmen und Intensivstationen bestellt.

Auch die an sich höchst gefährliche Chemotherapie führte noch wesentlich häufiger zum Tode, wenn das Bicarbonat nicht als Puffer für die eingeführten chemischen Gifte verwendet würde. Natriumbicarbonat wird regelmäßig verabreicht, damit weder die Strahlung noch die Toxizität der bei der Chemotherapie benutzten Substanzen die Patienten umbringen oder deren Nieren zerstören. Natriumbicarbonat: Therapie für jedermannweiterlesen 

Die WDR-Fernsehköche Martina & Moritz haben sich in den Alpen umgesehen und wundervolle Rezepte mitgebracht: Von der kümmelduftenden Kürbissuppe mit Äpfeln über die berühmten Kärntner Nudeln, Kaspressknödel bis zu einem hauchzarten Zwetschkenfleck.

http://www1.wdr.de/fernsehen/kochen-mit-martina-und-moritz/sendungen/alpenkueche-leibgerichte-100.html

Folgende Rezepte werden vorgestellt:

Kürbiscremesuppe mit Apfel
http://www1.wdr.de/verbraucher/rezepte/alle-rezepte/kuerbiscremesuppe-mit-apfel-100.html

Kaspressknödel
http://www1.wdr.de/verbraucher/rezepte/alle-rezepte/kaspressknoedel-100.html

Kartoffel-Lauch-Tarte
http://www1.wdr.de/verbraucher/rezepte/alle-rezepte/kartoffel-lauch-tarte-102.html

Kärntner Nudeln
http://www1.wdr.de/verbraucher/rezepte/alle-rezepte/kaerntner-nudeln-100.html

Zwetschkenfleck
http://www1.wdr.de/verbraucher/rezepte/alle-rezepte/zwetschkenfleck-100.html

 

Sicherheit: Studentinnen fordern Antworten von Politikern

https://www.infowars.com/sweden-installs-microphones-in-migrant-areas-to-pick-up-womens-screams/

am Dienstag, den 21. November sehen Sie um 21:00 Uhr im WDR Fernsehen:

Vierbeinige Verführer – Warum wir verrückt nach Katzen sind

„Man kann ihnen nicht entkommen – überall in sozialen Netzwerken und auf YouTube sind Katzenvideos echte Klickwunder. Auch im wahren Leben ist die Katze das beliebteste Haustier der Deutschen – noch vor dem Hund. Warum sind gerade Katzen so beliebt? Mehr

Folgendes Video können Sie bereits sehen:
Lieben Katzen ihre Besitzer?

 

Am Sonntag (19. November) sehen Sie um 10:25 Uhr in „One“ die Wiederholung:

Krankenhauskeime – Wie gefährlich sind sie wirklich?

„Millionen Menschen sterben bald an resistenten Keimen, weil kein Antibiotikum mehr hilft.“ Immer häufiger liest man diese Schlagzeile in den Medien. Sowohl die Bundesregierung als auch die Europäische Kommission haben einen Aktionsplan gegen die Verbreitung von antibiotikaresistenten Keimen entwickelt, die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt vor der zunehmenden Antibiotikaresistenz. Ist sie also berechtigt – die Angst vor tödlichen Keimen? Mehr

Folgende Videos können Sie im Internet anschauen:
Ein Patient wie du und ich
Wer trägt MRSA? Der große Quarks-Test
Wer trägt MRSA? Die Auflösung
Wie tödlich ist MRSA wirklich?
Wie wird man MRSA wieder los?
Antibiotika? Es geht auch ohne!
Kampf gegen die Keime: ein vorbildliches Krankenhaus
Unser Trinkwasser: eine Gefahrenquelle?
Resistente Keime – das können Sie tun

Die gesamte Sendung im Internet sehen Sie hier.

++ Nach Mitternacht wurde der Sondierungsstreit persönlich: So lief die Marathon-Nacht +++

+++ »Jamaika-Gewürge ist ein Beitrag zur Politikverdrossenheit« +++

+++ Bei subsidiärem Schutz: Unions-Politiker fordern Ende des Familiennachzugs +++

+++ Deutsche wollen Neuwahl, falls Jamaika scheitert +++

+++ Palmer: Grüne sollten über Obergrenze nachdenken +++

+++ Flüchtlingsstreit nicht das wahre Problem: Jamaikas größter Makel liegt viel tiefer +++

+++ Eklat an Uni Leipzig: Studenten stürmen Vorlesung von »rassistischem Professor« +++

+++ Lafontaine hadert mit seinem Austritt aus der SPD +++

+++ Joachim Steinhöfel: Netzwerkdurchsetzungsgesetz – Die Säuberungswellen laufen an +++

+++ Merkel 1999 in der FAZ: »Die Partei muss laufen lernen« – Und 2017? +++

+++ Antisemitismus: Kein arabischer Rassismus auf deutschem Boden! +++

+++ Lagerfeld hat sich für die Juden in Deutschland eingesetzt +++

+++ Kahlschlagland – Siemens: Es brennt lichterloh! +++

+++ Nahles bekräftigt SPD-Absage an Regierungsbeteiligung +++

+++ Wolfgang Kubicki: »Über 100 Punkte, über die wir noch reden müssen« +++

+++ Migrantenverbände klagen an: »Werden bei Jamaika-Verhandlungen übergangen!« +++

+++ Gericht weist Fluggast-Klage ab: Kuwaitische Airline darf Israelis ablehnen +++

+++ 50 Millionen Euro einfach weg: Jetzt reicht’s, Draghi! Deutschland muss Strafzinsen auf Renten zahlen +++

+++ Anabel Schunke: Was man einmal Heimat nannte +++

+++ Wolfram Weimer: Das Comeback der Ursula von der Leyen +++

+++ Jamaika: Rasendes politisches Handeln ohne Bürger und Parlament +++

+++ Vertagte Sondierungen: Grünen streuen Gerüchte über die CSU – Kubicki »extrem frustriert« +++

+++ Jamaika-Gespräche: Es gibt eine Regierungsvariante ohne die CSU +++

+++ Firmen fordern Sechs-Milliarden-Geschenk vom Steuerzahler +++

+++ Kopftuch von Nike in Liste der besten Erfindungen des Jahres 2017 eingetragen +++

+++ »Trident Javelin«: Eklat bei Nato-Manöver – Erdogan zieht türkische Soldaten ab +++

+++ Florenz: Territorialkämpfe rivalisierender Einwanderer-Gruppen? – »Haben unsere Seele dem Teufel verkauft«, klagt Gastwirt +++

+++ Sklavenmärkte in Libyen erleben Aufschwung +++

+++ Sensation aus China: Menschenkopf erfolgreich transplantiert – einer Leiche… +++

+++ Botschaft an Außerirdische: Forscher strahlen elektronische Musik ins Weltall aus +++

+++ Nichtbeförderung von Israelis: Auswärtiges Amt schaltet sich in Fall Kuwait Airlines ein +++

+++ Draghi verteidigt EZB-Geldpolitik und sieht kein rasches Ende der ultralockeren Geldpolitik +++

+++ »Haben den Kontakt verloren«: Argentinisches U-Boot plötzlich verschollen +++

+++ US-Ärzte: Vermutlich erster Todesfall wegen Marihuana-Konsum registriert +++

+++ Bundesregierung weiß nichts von US-Deal mit IS über sicheren Rückzug aus Rakka und Missionen in EU +++

+++ Ernst Wolff: Pulverfass Nahost – Der Endkampf des Petro-Dollars +++

+++ »Vom Fußball ist es im WM-Land Katar nicht weit zur Terrorfinanzierung« +++

+++ Abstimmen bis es passt…: Goldman-Sachs-Chef für zweites Brexit-Referendum +++

+++ Die trügerische Langeweile an den Märkten +++

+++ Linke Maskierte zerren Familie aus Basler Wohnung +++

+++ USA warnen Bürger vor Terror in Europa +++

+++ US-Studie zeigt: Genmutation lässt Amish zehn Jahre länger leben +++

+++ Belästigungsvorwürfe gegen demokratischen Senator +++

+++ Schweden – die Polizei wird zunehmend zur Zielscheibe von Gangs +++

+++ Prothese für die Grauen Zellen: Forscher setzten Gehirn-Implantate für besseres Gedächtnis ein +++

+++ Weil ein Mann mit 11-Jähriger schlief: Frankreich plant einvernehmlichen Sex ab 13 +++

+++ Politiker protestieren gegen Muslime: Es tobt ein Streit um Straßengebete in Pariser Vorort +++

+++ »Viele gemeinsame Interessen«: Israel bereit zur Kooperation mit Saudi-Arabien gegen Iran +++

+++ Griechenland gab dem Dritten Reich keinen »Zwangskredit« +++

+++ Crash-Wetten: George Soros kapituliert vor der Wall Street +++

+++ Merkels »dankbare« Gäste bereichern Falkenfels: MuFl–Unterkunft zu Kleinholz verarbeitet +++

+++ Islamkritiker in Österreich: Alle Moschee-Vereine schließen – tragen nur zur Radikalisierung der Muslime bei +++

+++ Brutale Attacke im Münchner PEP: 67-Jähriger schwebt in Lebensgefahr +++

+++ Fall Kader K.: Der »Schleifer von Hameln« will einen neuen Prozess +++

+++ Innerhalb weniger Tage mehrere Angriffe: Brutale Messerattacken schocken Köln +++

+++ No-Go-Area Berlin: Ablehnung der Berliner Polizeiakademie – Vorbestrafte Polizeischüler erklagen sich den Ausbildungsplatz +++

+++ Bundesgericht verkündet Urteil: Berliner Polizei darf Neonazi-Polizist rausschmeißen +++

+++ Plädoyer für die Aufnahme verfolgter Christen: An Unmenschlichkeit kaum zu überbieten +++

+++ Islamist in Haft postet Propaganda aus der JVA Tegel +++

+++ Auch im Norden Deutschlands wird es immer »bunter«: Krätze in Schulen, Kitas und Pflegeheimen ausgebrochen +++

+++ An Berufsschule Kaufbeuren: Polizei nimmt terrorverdächtigen Flüchtling im Allgäu fest +++

+++ Deutsche Terror-Abwehr eine Farce: Trotz Fußfessel – Islamistischer Gefährder reist unbemerkt in die Türkei +++

+++ Merkel-Steine das »neue Lametta«: Stadt Köln beginnt mit ersten Schutzmaßnahmen gegen Anschläge am Dom +++

+++ Deutschland – ein Land in dem bald gut und gerne 1,2 Millionen Menschen ohne Wohnung leben +++

+++ Prozess in Freiburg: Ist Hussein K. gar nicht in Afghanistan geboren? +++

+++ »Wir sehen uns vor Gericht« – ein Vater verklagt die Schule, weil er mit auf Klassenfahrt will +++

+++ BND-Präsident warnt vor einer Milliarde Flüchtlingen +++

+++ Dienstrechtliche Schritte gegen islam-und zuwanderungskritischen Juraprofessor +++

+++ Weitere Hintergründe: Sächsische Wissenschaftsministerin und Ex-SED-Mitglied Stange ist empört +++

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s