Gefährlicher Irrsinn: Schwachsinn im Kino. Aus dem Nichts.

Nach Medienberichten will die Bundesregierung minderjährige Angehörige von IS-Kämpfern, die mit einem deutschen Pass ausgestattet sind, nach Deutschland holen. Das Auswärtige Amt soll sich mit einem entsprechenden Ansinnen an die irakische Regierung gewandt und Ausreisegenehmigungen für diesen Personenkreis gefordert haben.

über Gefährlicher Irrsinn: Bundesregierung will minderjährige Dschihadisten aus dem Irak nach Deutschland holen — philosophia perennis

Schwachsinn im Kino. Aus dem Nichts. Der Film für Blöde, von Blöden.

+++ Henryk M. Broder: Hurra, wir haben uns integriert! +++

+++ Anabel Schunke: Stellt Dir vor es ist Toleranz – und keiner geht hin +++

Schwarzköpfe werden nicht mehr kontrolliert.

„Ich erhebe mich nur für Allah“, erläutert der gläubige Gewaltverbrecher aus Kenia.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Text

Kommt das „Ende des Merkelismus“?

Merkel habe das für die Union seit 1949 schlechteste Ergebnis bei einer Bundestagswahl maßgeblich mitzuverantworten, sagte der JU-Kreisvorsitzende Ulrich Wensel in Düsseldorf. „Wir haben den Eindruck, dass sie daraus aber keine Konsequenzen ziehen will.“
Kommentar: 
 
..ist es nicht so, dass die Ränder überhaupt nicht mehr „erstarken“ können, 
weil der Rand hier seit Jahren durch Merkel und ihre Zuarbeiter regiert?

+++ Gewalteskalation in Halle: Identitäre greifen Polizisten an – diese ziehen ihre Dienstpistolen +++

 

Das moderne Europa: Ältere Dame führt Hund Gassi und wird von Afrikaner „völlig grundlos“ kaputt geprügelt!

AfD-Fraktionschefin Weidel im Bundestag: „Mit der Euro-Rettung enteignen Sie die Deutschen.“

Das späte Erwachen 😏 Im Konflikt mit der Realität 😎  Dogan: „… Wir haben die Schnauze voll …“

Was Gesellschaften zusammenhält

Wenn uns mit vielen Menschen nichts mehr verbindet, wenn wir einander nichts mehr zu sagen haben, weil wir gar nicht verstehen, aus welcher Welt der andere kommt und worin dessen Sicht auf die Welt wurzelt, dann gibt es auch kein Fundament mehr, das uns zum Einverständnis über das Selbstverständliche ermächtigt. 

 
Gemeinsam Erlebtes, Gelesenes und Gesehenes – das war der soziale Kitt, der unsere Gesellschaft einmal zusammengehalten hat.“

 
Da jeder Mensch durch eine geschichtliche und kulturelle Situation geprägt ist, wird alles einem dieser Prägung entsprechenden Vorurteil unterzogen, welches sich später auch nicht unbedingt als falsch herausstellen muss. Gadamer plädiert daher für einen neutralen Gebrauch des Begriffs „Vorurteil“.
 
In diesem Sinne meint Baberowski also, dass durch die Masseneinwanderung der Anteil von Menschen zunimmt, deren Begrifflichkeiten von anderen historischen und kulturellen Situationen geprägt worden sind. Diese aber seien so fremd, dass die gemeinsame Basis für das Verständnis von Schlüsselwerten einer Gesellschaft abhanden kommt, was in weiterer Folge ein Problem für das Funktionieren dieser Gesellschaft darstellt. 
 
Eine sinnvolle Teilnahme am endlosen und offenen „Gespräch“ wird dann unmöglich. Konkreter: Die allermeisten Araber verstehen unter Begriffen wie „Freiheit“, „Demokratie“ oder „Menschenrechte“ von vornherein etwas anders als die allermeisten Deutschen.
 
Freilich besteht die Möglichkeit, die Migranten mit dem eigenen Überlieferungszusammenhang vertraut zu machen und sie in diesen einzubeziehen. 
 
Das kann jedoch nur funktionieren, wenn die gastgebende Gesellschaft ausreichend Druck ausüben kann. Wenn die Einwanderer eine kritische Zahl erreichen, bleiben sie dagegen ihren eigenen Traditionen verhaftet und bilden Parallelkulturen. 
 
Daher warnt Baberowski ja auch vor den möglichen Gefahren von Massenimmigration, und es wird in der gegenwärtigen Diskussion oft vergessen, dass im 19. Jahrhundert die Polen im Ruhrgebiet oder die Tschechen in Wien einem massiven Anpassungsdruck ausgesetzt waren.
 
Es herrscht ein schleichender Krieg in Deutschland. Er ist verleugnet, er ist bösartig, er brodelt leise vor sich hin. Hebt er sein hässliches Haupt, wird er schnell als schlichter Vandalismus abgetan. Die Rede ist von den Angriffen auf alles, was das Christentum symbolisiert: auf Gipfelkreuze, auf Heiligenfiguren am Weg, auf Kirchen und neuerdings auch auf Friedhöfe.

+++ Voll gemeine AfD viel zu konstruktiv… – Welt: Die heiklen Probleme der Union mit Ja-Stimmen der AfD ++

Bundeswehr als Migrantenarmee: Möglichst viele Muslime in Deutschland unter Waffen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s