Souveräne Menschen glauben immer nur das Beste von sich

Souveränität

23.11.2017

Eine beneidenswerte Eigenschaft. Kennen Sie. Es gibt sie, die Vielarbeiter, die Verantwortlichen, die ständig schaffenden, die Sie eben gerade nicht mit einem gequältem Lächeln begrüßen und sich sofort wieder abwenden, sondern….

die sichtbar über der Sache stehen. Abstand haben. Sich Zeit nehmen. Souveräne Menschen eben.

Wäre ein Ziel. Ein Lebensziel. Wenn man so nicht nur für eine Stunde, sondern das ganze Leben reagieren und agieren würde. Beispielsweise zu Hause, wenn Sie mit 4 oder 5 Kinder souverän und mit innerer Ruhe umgehen könnten. Denken Sie mal an die Seelen der Kinder. Die merken sich ewig, wenn sie einmal „kurz abgefertigt“ wurden. Kindern wollen Zuwendung.

Erwachsene übrigens auch.

Weiß jeder Arzt. Soeben leide ich an einer mail, in welcher eine schwerkranke (auto-immun) Patientin sich beschwert. Nicht etwa sich bedankt dafür, dass ich ihr die Lösung gezeigt habe, die Heilung. Nein, beschwert. Wissen Sie worüber?

    Sie hätte über die 45 Minuten hinaus, die ich ihr geduldig zugehört habe, noch gerne eine weitere Stunde mir erzählt, wie sehr sie leide. Und woran.

Zuhören ist Zuwendung. Dass die Dame im Sinne einer „Self-fullfilling prophecy“ ihr Leiden jedes Mal noch verstärkt, hat sie leider noch nicht verstanden.

Souveränität ist machbar. Biologisch. Nicht umsonst heißt Serotonin das Chefhormon. Gibt Abstand, Übersicht, macht souverän. Stimmt tatsächlich. Und woran erkennen Sie ihn, den souveränen Menschen? Hier darf ich Ihnen sieben Sätze, Merksätze ans Herz legen:

  • Souveräne Menschen glauben immer nur das Beste von sich

Jeder Mensch hat Glaubenssätze über seine Talente und Fähigkeiten. Weil Sie immer nur einen Gedanken denken können, ist es gar nicht so schwer, die negativen Gedanken ins positive zu verkehren. Tun Sie´s einfach.

  • Souveräne Menschen vergleichen sich nicht mit anderen.

Menschen neigen dazu, bei sich nur die Schwächen und bei anderen nur die Stärken zu sehen. Lassen Sie jeglichen Vergleich. Besetzen Sie Ihre Gedanken mit Ihren Stärken.

  • Souveräne Menschen genießen ihren ganz normalen Alltag.

Der Alltag ist die beste Entspannungshilfe. Nicht gewusst? Alles von Psychologen untersucht: Mit den Kindern spielen, in Haus und Garten werkeln, und das alles konzentriert und ohne sich ablenken zu lassen: Höchster Entspannungseffekt.

  • Souveräne Menschen trennen Beruf und Familie konsequent.

Die meisten jungen Leute glauben, wer zu Hause arbeiten könne, minimiere seinen Stress. Das Gegenteil ist richtig. Bewiesen von der Uni Cambridge. Also: Trennen Sie Beruf und Familie.

  • Souveräne Menschen sind dankbar und können verzeihen.

Untersucht von der Uni Kopenhagen. Wer sich auf Dankbarkeit konzentriert und verzeiht, hat messbar weniger Stress (Puls, Blutdruck, Cortisol) als wir, die wir ständig Rachepläne schmieden. Lassen Sie das! Bringt nur Ärger.

  • Souveräne Menschen wollen gut sein, aber nicht super gut.

Einfacher Trick: Denken Sie immer an 80%. Genügt. Sie müssen nicht 100%ig sein. Denn dann versuchen Sie in Wahrheit eine Aufgabe ja mit 200% zu erfüllen. Sie kennen sich. 80% genügen.

  • Souveräne Menschen schieben nichts auf, sie handeln sofort.

Hinauszögern ist die Vermeidungs-Strategie der Gestressten, der Verlierer. Denn das drohende Wissen um die hinausgezögerte Arbeit bringt uns zum Grübeln, macht trübe Gedanken, besetzt Ihren Kopf. Tun Sie´s gleich. Sofort. 80% genügen.

Interessante Eigenbeobachtung zum vorletzten Punkt. Zu den 80%. Wenn Sie im Marathon nicht mehr können, wirklich nicht mehr können, wenn Sie sich nur noch möglichst schnell hinsetzen wollen, laufen Sie einfach etwas langsamer.

Bremsen Sie sich. Sagen Sie sich: Nur 10% langsamer. Nur ein klitzekleines bisschen. Und Sie werden es kaum glauben: Fast sofort wird Ihnen leichter. Ertragen Sie den Schmerz. Fassen Sie Zuversicht und kommen ins Ziel.

Der Witz dabei: Wenn Sie auf die Stoppuhr gucken, sind Sie überhaupt nicht langsamer gelaufen. Das haben Sie sich nur eingebildet. Hab ich immer und immer wieder erlebt. Ich find’s genial, wie der Mensch sich selbst an der Nase herumführen kann. Endlich auch mal zu seinen Gunsten.

Souverän ist es übrigens auch, einmal seinen Mund zu halten. Nicht sofort zu antworten. Probieren Sie´s aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s