Wir würden Gespenster sehen

.

… „Bereits am Freitag war es in Berlin zu zwei Demonstrationen gekommen, die sich gegen die angekündigte Verlegung der US-Botschaft in Israel nach Jerusalem richteten – auch da brannten mehrere Israel-Fahnen.“ …

ard: Proteste in Berlin – Demonstranten verbrennen Israel-Flagge


… „Man könnte auch auf den Gedanken kommen, dass das Verbrennen einer israelischen Flagge möglicherweise als Volksverhetzung (§130 StGB) strafbar sein könnte. Das allerdings scheidet aus. Denn dieser Tatbestand erfordert, dass zum Hass gegen eine bestimmte Gruppe, die Teil der Bevölkerung ist, aufgestachelt wird.

… Wer sich also durch das Verbrennen einer Flagge (nur) gegen den Staat Israel wendet, aber nicht gegen „die Juden“ in Deutschland, der begeht keine Volksverhetzung.“ …

Anm.: der nächste Link (Wiederholung aus September) passt hier – wichtig

ard: Anti-Israel-Proteste Ist es strafbar, Flaggen zu verbrennen?


… „Diese Definition wurde nun noch um einen kleinen Passus ergänzt. Und zwar darf von nun auch der Staat Israel nicht mehr „Ziel solcher Angriffe“ sein. Theoretisch ist eine Kritik an Israel nun offiziell antisemitisch und kann mit Gefängnisstrafen geahndet werden.“ …

Gegenfrage: Kritik an Israel ist jetzt eine antisemitische Straftat


… „Stattdessen sollen nun mehr Tre mit weiblichen Helden ickfilmgezeigt werden, wie zum Beispiel „Bitz, das Ingenieur-Mädchen“.“ …

sputnik: „Gender-Dysbalance“: „Bob der Baumeister“ aus Fernsehen verbannt


… “ rund 40 von ihnen in US-Gefängnissen. Sie werden dort jedoch nur wegen Drogenhandels verurteilt. Die horrenden Menschenrechtsverbrechen, wegen derer sie in Kolumbien angeklagt sind, fallen in den USA unter den Tisch. Die Strafen werden außerdem niedriger gehandelt als sonst üblich.“ …

RT: Kolumbien: Militärs wegen Drogenhandel verhaftet – Vordringen der Drogenringe in staatliche Bereiche


… „Wer bringt denn jetzt die Ukraine wieder in Ordnung? Und Afghanistan und Irak und Libyen und Syrien und Jemen und Sudan …? WER??? Verdammtes Verbrecherpack!“ …

ASR: Ukrainer wollen die vorherige Regierung wieder

[15:50] PI: Fundort grenzt an Räumlichkeiten einer Moschee: Berlin: 200 Schuss Munition nahe Weihnachtsmarkt entdeckt

Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, muss Weihnachtsmärkte meiden.
[14:30] RT: Großeinsatz in Manhattan: Augenzeugen berichten von Explosion, Polizei evakuiert Metro-Linien

[14:40] Silberfan:

Solche Anschläge sind dann vermutlich auch als eine Art Warnung, diesen Ort in Bälde zu verlassen, zu verstehen. Natürlich soll das jetzt auch schon als Racheakt auf Trumps Entscheidung zu verstehen sein, es ist aber m.E. eine (letzte?) Warnung, aus dem Epizentrum zu verschwinden. Bis zum nuklearen Event kann es aber noch etwas dauern…

[16:00] Diese jetzt offiell bestätigte Terror steht in keinem Zusammenhang mit irgendetwas. Dieser Terror-Idiot aus Bangladesch war nicht einmal in der Lage sich selbst zu töten – Focus.WE.

[17:20] Dazu passend: Bürgermeister von New York: „Das war ein versuchter Terroranschlag“ – Foto des Täters

[17:40] Leserkommentar-CH:

Einige Fakten zum Terroranschlag in NYC, die einem zu denken geben: Eine Pappnase von Terrorist, der es nicht einmal fertig bringt, eine Rohrbombe richtig zur Explosion zu bringen, geschweige denn seinen Bombengürtel zu zünden, bringt es dennoch fertig, eine ganze Armada von Polizisten, Sicherheitskräften und Politikern zu mobilisieren. Der Verkehr in Manhattan ist zusammengebrochen und zigtausende Pendler (man spricht von 8 Mio. Pendlern/Tg.) kommen zu spät zur Arbeit, wenn überhaupt.

Die N-tv Moderatorin spricht PC mässig von einem Unfallort

 Leserzuschrift-DE zu Merkelpoller und bunte Security am Konstanzer Weihnachtsmarkt

“Man erwehrt sich bei Betrachtung dieser Momentaufnahme nicht des Gedankens, dass hier der sprichwörtliche Hund auf die Wurst aufpasst.” Wie im Spielfilm der ARD . . . die bunten Menschen sind immer die Guten und Intelligentesten (Trickreich: man nimmt bewusst sympathische und sehr hübsche Migranten, die exzellent deutsch beherrschen) und der Deutsche (Polizist) ist das Ekel, der Schläger, der Raufbold, der gewalttätige Betrunkene, der Frauenschläger und der Nazi, ein totaler Fiesling und Lügner. Jetzt kommen die Gutmenschen und präsentieren uns ausgerechnet Schwarze als Security, als ob sie uns beweisen müssten, dass alle unsere Vorurteile niemals zutreffen würden.

Wir würden Gespenster sehen und nur in unserer Phantasie sind Migranten krimineller als Ureinwohner! Sie tun alles für ihre neuen Götter und kämpfen bravourös gegen die Vorurteile der Rechten, indem sie jenen beweisen, dass ihre Götter wirklich Götter sind und zu allen grandiosen Leistungen fähig sind, inklusive Rettung des Renten- und Sozialsystems und zur “Rückgewinnung” der Sicherheit auf Weihnachtsmärkten.

Gerade in Filmen wird uns die Gesellschaft nicht so gezeigt, wie sie ist, sondern so, wie die Filmemacher sie sich wünschen.

2 Gedanken zu “Wir würden Gespenster sehen

  1. Auffällig an der ganzen Flaggenverbrennungs-Affäre ist,
    dass Politiker und ihre Systempresse absichtlich nur von
    israelischen bzw. ausländischen Flaggen. Sichtlich ist es
    ihnen vollkommen egal, wenn auf deutschen Straßen
    deutsche Flaggen verbrannt. Besser kann man wohl
    seine Verachtung fürs eigene Volk nicht zum Ausdruck
    bringen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s