kilometerlange Zeltreihen der Obdachlosen

[16:45] Leserzuschrift-DE zu Beliebteste Vornamen Mohamed auf dem Weg in die Top Ten

Spätestens jetzt sollten die Alarmglocken bei JEDEM Deutschen klingeln. Der Islam ist auf Eroberungstour, bedeutet das nämlich im Klartext! Vor nur 10 Jahren: UNDENKBAR unter normalen Wählern. Historiker haben das aber vorher gesehen! Und es kommt noch schlimmer, wenn wir nicht dagegen steuern. Erdogans Moslems nehmen seinen Aufruf, Kinder zu machen, nämlich persönlich. Die Frauen der Moslems sollen ja ohnehin nicht arbeiten, also gibt es reichlich vom Kindergeld bezahlten Nachwuchs. Und der wird nach dem Vorbild M. benannt.

Dass die uns erobern wollen, wollen wir leider nicht sehen.WE.

[16:00] Leserzuschrift-DE zu Weil er kein Feuerzeug hatte: Gruppe prügelt 31-Jährigen bis in Gaststätte

Täter – Afghanen. Volles Programm: 5 Schläger, Flasche als Waffe, Messereinsatz, Verfolgung bis in ein Lokal und dort machen sie gleich weiter bis die Polizei kommt! Fazit: Trumps Shithole-Ausdruck ist noch viel zu schwach. Wir brauchen was Härteres. Vorschläge? Urgewaltinvasoren? Dschihad-Krieger vor der Mobilisierung? Merkels Herrentiere? Das letzte Harte fällt sicher schon unter Zensur. Was jetzt noch käme, zensiere ich lieber gleich selbst.

„Merkels Herrentiere“ passt ganz gut.

Das Problem der Obdachlosigkeit in Kalifornien

Mittwoch, 24. Januar 2018 , von Freeman um 09:00

Schaut euch an was aus Kalifornien bzw. Los Angeles und dem Stadtteil Anaheim geworden ist, denn das folgende Video zeigt es eindrücklich. Eine Radtour entlang des Santa Ana River nicht weit von Disneyland entfernt, wo kilometerlange Zeltreihen der Obdachlosen zu sehen sind. Beachtet auch die Hautfarbe der „Bewohner“.

Michael „MJ“ Diehl lebt schon seit vier Jahre dort. Er kann nicht arbeiten, weil er durch einen Kopfschuss schwerst behindert ist.

Die Kugel Kaliber .44 sitzt immer noch in seinem Hirn, nachdem er 2009 aus nächster Nähe in den Kopf geschossen wurde. Auf einem Auge ist er blind.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Das Problem der Obdachlosigkeit in Kalifornien http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/01/das-problem-der-obdachlosigkeit-in.html#ixzz559124qyX

… „kann auch gegen oppositionelle Stimmen zum Einsatz kommen.“ …

RT: Kein Entkommen: NSA-Software kann Menschen mittels ihrer Stimme lokalisieren


… „Nach Schätzungen der UN halten sich noch 323.000 Menschen in den Kurdengebieten in und um Afrin auf. Fast die Hälfte von ihnen sei bereits aus anderen Teilen Syriens geflohen, hieß es. Anderen Schätzungen nach leben in Afrin sogar bis zu 800.000 Menschen.“ …

ard: 5.000 Syrer auf der Flucht aus Afrin

… „Gestern hat uns Russland gebeten, unsere Region dem syrischen Regime auszuhändigen. Das haben wir nicht akzeptiert. Wir werden unser Territorium nicht übergeben. Wir werden alle unsere Gebiete verteidigen.“ …

RT: Parteivorsitzende der Linken Kipping gibt Russland Hauptschuld an türkischer Invasion in Afrin


… „Beide haben zudem für Robert Mueller gearbeitet, der die angebliche Zusammenarbeit zwischen Trump und dem Kreml untersucht. Der Fundus der Textnachrichten endet am 17. Mai 2017, dem Tag, an welchem Robert Mueller seine Ermittlungen einleitete. Ein überaus merkwürdiger Zufall. Das FBI erklärt den Verlust der Nachrichten mit einer Fehlkonfiguration aufgrund von Software Upgrades.“ …

RT: FBI verliert Textnachrichten, die ein FBI-Komplott gegen Trump beweisen könnten


… „Die Erklärung ist aus der Sicht des serbischen Politologen Aleksandar Pavic ein Skandal: Der US-Botschafter wisse sehr wohl, dass er es mit Verbrechern zu tun habe. „Aber wenn sie sich so verhalten, wie es den USA genehm ist, brauchen sie nichts zu befürchten.““ …

sputnik: Kosovo: Plant der Westen eine Farbrevolution?

 

Na sowas: Der von Polizisten erschossene Messerangreifer von ist auch ein Kasache.

Halfan Halfan aus Tansania soll der Kiosk-Mörder von sein. Halfan Halfan ist 170 cm groß, „mehr Angaben machte die Polizei nicht“.

Schon seit etwa zwei Jahren (2015, war da nicht etwas?) vermehren sich in Paris die
PI-NEWS.NET

Sozialamt Graz und Media Markt schweigen sich bis dato vornehm aus …
http://www.erstaunlich.at/index.php…

Handyanschaffung, Sozialamt, Flüchtlinge, Asylanten, Media Markt, Magistrat Graz, Samsung, erstaunlich, pendlerzimmer, www.erstaunlich.atwww.pendler…
ERSTAUNLICH.AT
Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, Text
Prof. Dr. Jörg MeuthenSeite gefällt mir

Liebe Leser, rechtzeitig vor der Bundestagswahl hatte die Kanzlerdarstellerin angekündigt, dass nun eines ganz besonders wichtig sei: „Rückführung, Rückführung 

Mehr anzeigen

Karim B. (27) benahm sich in Dresden wie die Axt im Walde, beging eine Straftat nach der anderen. Jetzt bekam der Libyer die Quittung vom Amtsrichter: Karim muss 20 Monate in Haft. Und ihm droht die Abschiebung.

„Ich weiß nicht, was Sie sich denken! Wenn Sie nur hier sind, um andere Leute zu schädigen“, schimpfte Richter Roland Wirlitsch (57). Karim B. war im April 2016 nach Deutschland gekommen. „Um zu arbeiten“, so der Maler, der zuvor in Italien lebte. Zwei Monate später wurde sein Asylantrag abgelehnt. Aber Karim blieb, wurde auffällig wegen Körperverletzung und Diebstahl. Geldstrafen kümmerten ihn nicht.

Er benahm sich in Dresden bislang wie die Axt im Walde, beging eine Straftat nach der anderen.
TAG24.DE

Überraschung: „In Schweden arbeiten die Behörden zur Feststellung der Identität von sogenannten Flüchtlingen mit Marokko zusammen. Dabei kommt heraus – 90 Prozent aller Marokkaner, die angeben minderjährig zu sein, sind es nicht.“

In Schweden arbeiten die Behörden zur Feststellung der Identität von sogenannten Flüchtlingen mit Marokko zusammen. Dabei kommt heraus – 90 Prozent aller Mar
JOURNALISTENWATCH.COM

#Hannover: Rund 30 aggressive 13- bis 18-Jährige mit „bunt gemischten“ Nationalitäten verbreiten „bedrohliches Klima“ in einer Einkaufspassage, bepöbeln, schubsen und belästigen Passanten und Geschäftsleute

Vor der McDonald’s-Filiale an der Niki-de-Saint-Phalle-Promenade verbreiten rund 30 Jugendliche Angst unter Geschäftsleuten und Passanten. Vor allem am Wochenende rottet sich die Gruppe zusammen und bedrängt dort fremde Menschen. Die Polizei vermutet ein Kräftemessen zweier Banden.

Vor der McDonald’s-Filiale an der Niki-de-Saint-Phalle-Promenade verbreiten rund 30 Jugendliche Geschäftsleute und Passanten. Vor allem am Woc…
HAZ.DE

Swedish mother dating an Afghan refugee REFUSED to report him to police when he abused her 12-year-old daughter

 

„Die französischen Gefängnisse sind ähnlich wie die Vorstädte verlorene Territorien.“ via

DER HOOTON-PLAN VERSCHWAND NUR SCHEINBAR IN DER SCHUBLADE. IN WAHRHREIT AREBITETE DIE USA UNABLÄSSIG AN DER UMSETZUNG DIESES MÖRDERISCHEN UND TEUFLISCHEN PLANS DES US-PRÄSIDENTENBERATERS ERNETS HOOTON

Die obige Schlagzeile vom 4. Januar 1943 in einer US-Zeitung war kein Witz: Sie stellte echte Überlegungen der US-Miltärs dar, ob es umsetzbar und richtig sei, das 80 Millionen-Volk Deutschland verschwinden zu lassen – sprich es auszurotten.

Earnest Albert Hooton (* 20. November 1887 in Clemansville, Wisconsin; † 3. Mai 1954 in Cambridge, Massachusetts) war ein US-amerikanischer Paläoanthropologe und Hochschullehrer, der sich insbesondere mit der Rassentheorie befasste.Hooton schrieb als Berater des US-Präsidenten:

„Während dieser Zeit (der Überwachung und Besetzung) soll ebenfalls die Einwanderung und Ansiedlung nichtdeutscher Menschen, insbesondere nichtdeutscher Männer, in die deutschen Staaten gefördert werden.“

ES IST GENAU DAS, WAS WIR SEIT 2015 ERLEBEN: 95 PROZENT ALLER NACH DEUTSCHLAND UND EUROPA KOMMENDEN „FLÜCHTLINGE“ SIND MÄNNER IM BESTEN KAMPFESALTER

Um größeren Widerstand bei den Deutschen zu vermeiden, schlug Hooton vor, diese Umzüchtung langsam durchzuführen. Ebenso äußerte sich Hooton am 10. Oktober 1944 in der New York Times und an anderen Stellen. Außer vielfältigen Genmanipulationen, um den Deutschen die „kriegerischen Erbanlagen“ wegzuzüchten, empfahl er, den Großteil der Angehörigen der Deutschen Wehrmacht für 20 Jahre oder länger in alliierten Staaten als Arbeitssklaven einzusetzen.

Dabei handelte es sich um den jeweils sogenannten Nizer-, Kaufman-, Morgenthau- und Hooton-Plan, allesamt üble Machwerke, die von Haß auf Deutschland und von unerschütterlichem Rassismus gegenüber allen Deutschen nur so strotzten.

DER HOOTON-PLAN WAR NIE INAKTIV.
ER STEHT HIMTER DER EUROPÄISCHEN EINIGUNG WIE AUCH HITER DER ANTIFA

Sie verschwanden nicht etwa vor langer Zeit tief in einer Schublade, sondern dienen gegenwärtig als Fahrplan zur systematischen Vernichtung Deutschlands. Selbstdenkenden wird plötzlich bewußt, was wirklich hinter der „europäischen Vereinigung“ und der Errichtung des Brüsseler EU-Superstaates steckt, warum die ehemals souveränen christlichen Nationalstaaten Europas von ihren „eigenen“ Politikern systematisch entmachtet und aufgelöst werden und welche Folgen das neue Zuwanderungsgesetz haben wird.

Gegen diesen Manssengenozid, ausgeheckt in Thinktanks US-amerikanischer Militärstrategen, nimmt sich der Plan des Genozid Hitlers an den etwa 20 Millionen Juden in West- und vor allem Osteuropa geradezu wie ein Kindergarten-Spiel aus. Kaum ein Deutscher weiß um diesen Plan – der in puncto Menschenrechtsverletzung denen der Nazis nicht nur in nichts nachsteht, sondern diese bei weitem übertrifft.

Hooton empfahl – man glaubts`s nicht – außer vielfältigen Genmanipulationen, um den Deutschen die „kriegerischen Erbanlagen“ wegzuzüchten, den Großteil der Angehörigen der Deutschen Wehrmacht für 20 Jahre oder länger in alliierten Staaten als Arbeitssklaven einzusetzen.

Eine weitere Strategie des hooton-Planes ist die Verschwulung der Gesellschaft und aktive Förderung der Homosexualität, um nach Möglichkeit deutschen Nachwuchs und intakte Familien zu verhindern. Natürliche und gesunde Abwehrreaktionen der Völker werden dabei mittels Kampfwörtern wie Rassismus, Xenophobie usw. bekämpft.

So gesehen muss man tatsächlich nicht nur annehmen, sondern darf sich sicher sein, dass die deutsche Politik seit 1945 niemals auch nur einen geringen einen Grad von echter Souveränität erreicht hatte, die einen selbständigen staat auszeichnen. Und man darf und muss annehmen, dass das gesamte innenpolitische Geschehen Deutschlands von den USA gesteuert wurde:

Es gibt kein deutsches medium einschließlich des STERN oder des SPIEGEL, das 1945 nicht von den USA (CIA) gegründet wurde. Ich weiß von politisch inkorrekten Journalistenkollegen, dass ihre Chefs immer wieder in die USA reisen – oder sich mit Emissären der CIA an unbekannten Orten in Deutschland und im übrigen Europa treffen. Man darf raten, was dort besprochen bzw. seitens der USA befohlen wird.

BIS VOR WENIGEN JAHREN WAR ICH IMMER AUF DER SEITE DER USA. ICH HIELT SIE, UM ES KURZ UND PRÄGNANT ZU SAGEN, STETS FÜR DIE GUTEN. UND DIE RUSSEN STETS FÜR DIE BÖSEN.

Was die Bewertung der USA anbelangt, hat sich mein Bild dank massiver Wissenszuahme über die Geschenisse der letzten 100 Jahre dramatisch geändert: Die USA ist die Macht, die die mit Abstand meisten Kriege geführt hat – und dies immer noch tut. Sie ist die Macht, die ganze Staaten zerstören kann – ohne Krieg. Allein mit ihrer Finanzmacht. Sie kann Revolutionen gegen missliebige Machthaber anzettelten – und dessen Tötung veranlassen bzw. selbst übernehmen. Außenpolitisch hält sich die USA an kein Gesetz: Drohnen werden nach Belieben zum Töten politischer Gegner eingesetzt. Dass es oft die richtigen trifft (Islamische Terroristen), besagt nichts: Denn sowohl die Taliban als auch Al Kaidawurden von den USA geschaffen. Und auch der IS ist ein Kind der USA. Dies alles gab Hillary Clinton in einem denkwürdigen Interview mit einem US-Sender persönlich zu.

Der Kampf der USA ist somit ein Kampf gegen eine Gefahr, die sie zu einem großen Teil von ihr selbst erst erschaffen wurde. Und die gezielten Tötungen von führenden Terroristen sind nichts weiter als Maßnahmen der  Schadensbegrenzung durch die Supermacht USA – die der Geister, die sie entließ, nicht mehr Herr wird.

Nein – ich wollte dennoch zu keiner Zeit in der UDSSR oder in der DDR gelebt haben. Und dennoch: Wie der russische Reporter Michael Antonov im russischen Fernsehen anläßlich einer Übertragung über die Peggida-Bewegung, die AfD und den deutschen Widerstand gegen die Politik des Merkel´schen Völkermord sagte:

„In der DDR war alles anders. Trotz der ideologischen Propaganda des Internationalismus blieb die DDR ein abgeschirmter monoethnischer Staat“

(s. den TV-Ausschnitt weiter unten)

Michael Mannheimer, 15.11.2017

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Text

Von Logos Wars Übersetzt von wunderhaft [Anm: Die angekündigte Übersetzung aus dem vorangegangenen Beitrag.] 24. November 2017, Logos Wars „Eine weitere

Herausforderung (Gefahr) für die nationale Identität Rußlands ist mit Prozessen verbunden, die wir außerhalb Rußlands beobachten. Sie umfassen die Außenpolitik, die Moral und weitere Aspekte. Wir sehen, daß viele euro-atlantische Staaten (der […]

über Video: Wladimir Putins Klage gegen die Neue Weltordnung — volksbetrug.net

Wusstest du das Magnesium an über 300 Stoffwechselprozessen in deinem Körper beteiligt ist⁉️🤓

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s