Krebs, verschwindet manchmal ganz plötzlich

Und wenn es kein Zufall ist?

31.01.2018

Auch die schlimmste aller Krankheiten, der Krebs, verschwindet manchmal ganz plötzlich. Ganz von allein. Nennt man Spontanheilung. Heutige, rational denkende Ärzte sprechen dann von Zufall. Glückliche Umstände. Erklären können sie das Phänomen nicht.

Wenn man Spontanheilung aus der Zufalls-Suppe herausheben könnte, sie betrachten und verstehen würde, wäre das Krebsproblem doch wohl gelöst, oder? Also: Verstehen wir Spontanheilung? Wenn wir uns bemühen?

Es gibt solche Ärzte. Auch hier in Nürnberg. Ein anderer berühmter Professor, der sein Leben dem Krebs und seiner Heilung (nicht Behandlung!) gewidmet hat, lebt in Indien. Seine Arbeit im J Nat Sci Biol Med. 2011, Jan 2(1): 43 beginnt so gelungen, dass ich diese Einleitung, den Abstract, Ihnen wörtlich wiedergeben möchte. Sie werden sich wundern, wie weit Ärzte denken können. Weit über den Tellerrand hinaus…

    „Spontanheilung von Krebs wird seit Hunderten, sogar Tausenden Jahren beschrieben. Wurde lange genug kontrovers debattiert, ist heute aber als Tatsache anerkannt. Wenn man sich die ärztlichen Berichte der Vergangenheit vornimmt, lernt man, dass Spontanheilung fast immer ausgelöst und begleitet wird von
    • Akuten Infekten
    • Fieber
    • Stimulation des Immunsystems
    Schon 1891 hat William Coley vom New York´s Memorial Hospital auf dieser Basis die effektivste Anti-Krebs-Therapie der Natur entwickelt. Aus vielen Gründen wurde diese geniale Tat vergessen.
    Krebstherapien sind inzwischen standardisiert und verbessert worden, aber erstaunlicherweise schneiden heutige, moderne Krebspatienten nicht besser ab als Patienten, die vor 50 oder mehr Jahren behandelt wurden. So ein Überblick kürzlich 1999.
    Wir berichten hier über die Geschichte der Immunstimulation und über die Rolle der körpereigenen Immunität, die es erlaubt, auch in fortgeschrittenem Stadium der Krebserkrankung Heilung zu erzielen.
    • Das wirklich Wertvolle der Beobachtung von Coley ist ja, dass nicht wie heute Krebspatienten ein paar Jahre länger leben mit ihrem Krebs, sondern dass viele Patienten, die die Coley-Therapie erhielten, den Rest ihres Lebens

ohne

     Krebs verbrachten.
    In unseren unaufhörlichen Anstrengungen, über die natürlichen Mittel hinauszugehen, um Krebs zu bekämpfen, übersehen wir leider oft genug die Fakten, welche die Natur uns an die Hand gibt, um unsere Krankheiten (im weitesten Sinn) zu heilen.“

Zu HEILEN. Das Wort wird ständig überlesen. Der heutige Arzt ist zufrieden damit, zu behandeln. Und das kann er. Mit höchstem, bewundernswertem persönlichem Einsatz. Mit Hilfe einer Milliarden-Industrie der Pharma. Alles wohl gemeint in gutem Sinne. Nur eben… Behandlung! Die Natur kennt Werkzeuge, zu HEILEN.

Dieses Geheimnis hatte William Coley schon 1891 entdeckt. Krebs zu heilen. Wie das funktioniert hat? Steht oben. Drei Punkte. Das wichtigste ist: Das Fieber.

Wurde von Coley in einer Art von „Impfung“ erreicht. Interessiert? Sie könnten einfach nachlesen.

Hyperthermie nach Ardenne.

http://med.ardenne.de/?therapien=skmt

https://de.wikipedia.org/wiki/Therapeutische_Hyperthermie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s