#Karneval 2018 wurde vergewaltigt, wie nie zuvor

Was die deutsche verschweigt: Beim wurde vergewaltigt, wie nie zuvor!

Verletzte nach Messerstecherei in Heim für Asylbewerber

Denn ein Schmierfink mit Doppelpass, der in seiner taz-Kolumne unter der Headline „Super, Deutschland schafft sich ab!“ eine Hass- und Hetztirade gegen Deutschland und die Deutschen ablieferte, hat keine Solidarität verdient. Den Doppelpass eigentlich schon gar nicht. Aber das moderne Deutschland spielt wohl gerne „50 Shades of Germany“ – in den Arsch gefickt und dankbar dafür.

Im Land seiner Ahnen – welches er offensichtlich mehr liebt als jenes, in dem er seine Brötchen verdient(e) – darf er jetzt wohl bis zu fünf Jahre in Untersuchungshaft schmoren. Wahrscheinlich wird es ohnehin nicht so lange dauern, bis er entweder rechtskräftig verurteilt oder eben von der Berliner Politik auf irgendeine Weise „freigekauft“ wird. Immerhin sitzt ja Angela Merkels Mann, Joachim Sauer, im Vorstand der Springer-Stiftung und ist somit quasi Yücels Boss.

Nun gut, Yücel wollte auf seine türkische Staatsbürgerschaft nicht verzichten und wird in der Türkei nun eben auch als stinknormaler Türke behandelt. Ein Recht, das dem türkischen Staat zusteht und welches die Interventionen aus Deutschland eigentlich obsolet machen. Vor allem: Warum sollte ihm jenes Land helfen, welches er doch eigentlich aus tiefster Seele heraus verachtet?

Anstatt sich auf den antideutschen Schmierfinken zu konzentrieren, könnte sich die Berliner Politik doch lieber einmal generell mit dem weltgrößten Journalistengefängnis Türkei auseinandersetzen. In dem Land dürfte es unzählige Journalisten geben, die deutlich mehr politische Solidarität verdient haben als dieser Hetzer.

https://www.contra-magazin.com/2017/03/kein-mitleid-mit-yuecel/

Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, Text

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text

Donauwörth ist ein beschauliches Städtchen im Schwäbischen mit knapp 20.000 Einwohnern. Doch mit der Ruhe dort ist es vorbei, seit die Alfred-Delp-Kaserne eine Erstaufnahmeeinrichtung für knapp 500 Flüchtlinge, vorwiegend Schwarzafrikaner, beherbergt.
Die Asylanten haben seit Beginn der kalten Jahreszeit den Donauwörther Bahnhof zu einer Partymeile mit Gelagen und Rauschgiftgeschäften umfunktioniert. Frauen, die sich notgedrungen dort aufhalten, müssen Anmachsprüche über sich…

Weiterlesen

 

In der deutschen Stadt Tübingen (Baden-Württemberg) steht gerade ein mutmaßlich 21-jähriger afrikanischer Asylwerber vor Gericht.
WOCHENBLICK.AT

Man sehe sich mal die „Jugendlichen“ an! 😂😂😂😂😂Wird eigentlich immer dreister gelogen ?

Mitglieder der Glaubensbewegung Ahmadiyya Muslim Jamaat reinigen die Straßen in Friedberg von den Überresten der nächtlichen Silvesterfeiern. Warum ihnen das wichtig ist.
AUGSBURGER-ALLGEMEINE.DE

2013 hatte die SPD noch ganz andere Forderungen im Wahlkampf, die sie dann aber nicht umgesetzt haben. Da kann an sehen wo wir langsam hinsteuern.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.
Mensch und Politik heuteSeite gefällt mir

11 Std. · 

Welches der Themen von 2013 wurden eigentlich im Wahlkampf 2017 angestrengt oder gar im Koalitionsvertrag festgeschrieben? Eigentlich müsste der Letzte schon ge

Mehr anzeigen

 

 

Nahles Herausforderer Diedrich träumt von Rot-Rot-Grün im Bund

Posted: 14 Feb 2018 09:15 AM PST

Andrea Nahles‘ Herausforderer im Kampf um den SPD-Vorsitz, Dirk Diedrich, hat sich für eine rot-rot-grüne Regierung auf Bundesebene ausgesprochen.

Read more…

Mercedes Vito: Auch Abgas-Pfusch?

Posted: 14 Feb 2018 08:31 AM PST

Mögliche Abgasmanipulation: KBA untersucht Daimler-Modell Vito mit aktueller Schadstoffnorm Euro 6

Read more…

SPD-Chaos: Gabriel entschuldigte sich bei Schulz per SMS

Posted: 14 Feb 2018 06:13 AM PST

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat sich für seine „Mann-mit-Haaren-im-Gesicht-Bemerkung“ bei seinem Parteigenossen Martin Schulz per SMS entschuldigt.

Read more…

Arbeitgeber zunehmend besorgt wegen politischer Unsicherheit

Posted: 14 Feb 2018 02:01 AM PST

In der Wirtschaft wachsen die Sorgen wegen der politischen Unsicherheit in Berlin.

Read more…

Aufregung wegen Preußen

Posted: 13 Feb 2018 05:20 PM PST

Beck-Verlag führt Preußen als Ortsmarke ein. Der SPIEGEL ist in Aufruhr.

Read more…

SPD: Ein Käfig voller Narren

Posted: 13 Feb 2018 03:01 PM PST

In einem Akt beispielsloser Selbstdemontage zerlegt sich die ehemalige Arbeiterpartei selbst. Die Genossen arbeiten gerade an ihrem eigenen Untergang. Das Mitgliedervotum zur GroKo wird zum Lotteriespiel, Ausgang ungewiss.

Read more…

 Leserzuschrift-CH zu Köniz Frau mit Messer bedroht und ausgeraubt

Nicht nur Deutsche und Österreicher Frauen werden von Dunkelhäutigen bereichert, sondern auch die Schweizer Frauen. Wobei die Schweizer SHITHOLE-Medien ebenso Meister im Vertuschen sind, sodass nur über Einzelfälle berichtet wird, welche sich nicht vertuschen lassen.

Bald kommt die Zeit zur Abrechnung. Auch die Frauen sollen sich daran beteiligen, damit diese Moslems nicht glauben, in ihr Paradies zu kommen.WE.

[12:40] Leserzuschrift-DE zu Entsetzen über Vergewaltigung in Viersen

Zitat: „Ein 20-jähriger Mann aus Westafrika soll Montagnacht eine 65-jährige Viersenerin vergewaltigt haben. Studien zufolge werden Seniorinnen nur selten Opfer sexueller Gewalttaten.“
Den Hinweis „Seniorinnen nur selten Opfer“ ist purer Zynismus! Das gilt doch nur für europäische Täter, jedoch nicht für afrikanische Täter, die fxxxxx alles. Ich schätze mal, es gibt bald auch eine „#Viersen–Ist–Überall“ Bewegung gegen die aus dem Ruder gelaufene Sicherheitspolitik. Dennoch: Wer den Block gewählt hat (CDU + X), der braucht sich über Vergewaltigungen nun nicht zu wundern. Wie bestellt, so geliefert. Der zitierte Psychiater zeigt mit seinen Statistiken nur eines: er hat über fremdländische Kulturen unfassbar wenig Ahnung, also gar keine! Es sollte mal Albert Schweitzer lesen. Und im Artikel fehlt das WICHTIGSTE. Was machen die Viersener jetzt, nachdem Afrika dank Merkel auch in Viersen zu Hause ist?

Wahrscheinlich kommt nun eine Veranstaltung, um die Bunt-Begeisterung zu feiern.

Das Rätsel ihres Opfers

Vor 75 Jahren wurde die NS-Widerstandsgruppe Weiße Rose zerschlagen, ihre Mitglieder hingerichtet. Wichtige Motive der Geschwister Scholl und ihrer Mitstreiter drohen vergessen zu werden
Lesen Sie mehr dazu in der aktuellen Ausgabe »

(Bitte Bildanzeige aktivieren)

Jährlich eine zehnstellige Summe

Minderjährige unbegleitete Ausländer: Nach Angaben des Städte- und Gemeindebunds liegen die Fallkosten bei etwa 5.000 Euro monatlich

Lesen Sie mehr dazu in der aktuellen Ausgabe »

(Bitte Bildanzeige aktivieren)

Beliebig und selbstvergessen

Abschied von der Nation: Die Großkoalitionäre rechtfertigen ihre Politik mit „europäischen Werten“

Lesen Sie mehr dazu in der aktuellen Ausgabe »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s