Kein Tag ohne brutale Verbrechen in Berlin

Deutschland außer Rand und Band: Buch stürmt Bestsellerlisten

Posted: 24 Feb 2018 05:41 AM PST

„Deutschland außer Rand und Band“: Das Buch einer Lehrerin aus Hamburg stürmte in Rekordzeit die Bestsellerlisten – auch beim SPIEGEL.

Read more…

Berlin: Priester brutal getötet

Posted: 24 Feb 2018 03:01 AM PST

Kein Tag ohne brutale Verbrechen in Berlin. Letzte Nacht wurde mitten in der Hauptstadt ein Priester ermordet. Die Polizei schwieg zunächst über die Herkunft des Täters.

Read more…

Polizeikommissar a.D.: Strafanzeige wegen Doppelehen bei Flüchtlingen

Posted: 24 Feb 2018 02:31 AM PST

Ein Polizeikommissar a.D. stellt Strafanzeige gegen Behörden in Pinneberg wegen Zulassung und Förderung der Vielehe. Dort gibt es mehrere Fälle von Flüchtlingen, die staatlich unterstützt die Doppelehe praktizieren. „Wann werden Ehrenmorde, Genitalverstümmelungen, Steinigungen legitimiert?)

Read more…

Regierung plant erste Fahrverbote wegen EU

Posted: 23 Feb 2018 03:42 PM PST

Die Bundesregierung will Fahrverbote nun doch ermöglichen. Frage: Wo außer in Deutschland wird der EU-Grenzwerte-Erlass für Stickoxid eigentlich noch umgesetzt? In Rom, Paris und selbst in Brüssel ist davon nichts zu hören.

Read more…

19:02 Uhr| Peter Boley

60 Prozent Migranten – Anteil an den Tafeln

Eine Zahl, die ich absolut nicht verstehe. Ganz einfach deshalb, weil die Migranten, Flüchtlinge, Asylantragsteller, oder wie immer sie heißen, die ich täglich in meiner Stadt und speziell in meinem Stadtviertel sehe, allesamt keinen bedürftigen oder gar armen Eindruck machen. Top gekleidet, modische Haarschnitte, die nicht gerade billig sind, teure Smartphones und recht gut genährt. Wer, zum Kuckuck, stellt dann die 60 Prozent? Wenn die Menschen, die ich täglich sehe, dazu gehören, dann verplempern sie die Gelder, die Deutschland ihnen – für ihre heimatlichen Verhältnisse – reichlich zahlt, für andere Dinge oder schicken sie ganz einfach nach Hause. Bevor hier in Deutschland wieder Diskussionen geführt und Tafelmitarbeiter als Rassisten bezeichnet werden, sollte man das einmal überprüfen.

 https://www.focus.de/politik/deutschland/kritik-wird-der-arbeit-der-tafel-nicht-gerecht-essener-ob-thomas-kufen-verteidigt-den-aufnahmestopp-fuer-migranten-bei-der-tafel_id_8520709.html
 Immer wieder: Mundtot machen…..

Wenn man eine Entscheidung trifft, die auf den ersten Blick Migranten benachteiligt, so wird man sofort scharf verurteilt. Wenn Migranten mit maskulinem Auftreten alte Frauen beiseite schieben, diese Angst bekommen und nicht mehr bei der Tafel erscheinen, so ist es für den politisch Korrekten in Ordnung. Ich nenne es : Scheinmoral !

leider bestätigen sich alle Vorurteile !

bis auf 75 % Nutzer bei der Tafel, wie beschrieben alles moslemische Männer, Afrikaner und Araber die Rentner, Frauen, Mütter mit Kindern verdrängen, obwohl sie in den Unterkünften Vollverpflegung bekommen. Deutsche Bürger gehen dann nicht mehr hin, weil sie Angst vor der Aggressivität der Zuwanderer fürchten, weil sie sich das einfach nicht antun wollen, dann hungern sie lieber. Das ist nur einer der Verdrängungskämpfe der Armen in Deutschland. Wohnungen sind Mangelware und ein weiteres Feld des Verdrängungskampfe sind einfache Arbeitsplätze. All das war vorhersehbar, natürlich, wie auch vieles das jetzt unerwähnt bleiben muss. Die Asylanten müssen konsequent die Auswirkungen ihres Verhaltens zu spüren bekommen, im Positiven besonders aber im Negativen.

 Ein Chinese ist jetzt größter Aktionär bei Daimler
Im Grunde genommen scheint alles nach einer grossen Agenda zu verlaufen. Während die Unternehmensgewinne in den Taschen ausländischer Investoren verschwinden und Steuergelder an alle Welt verteilt, bzw. zum Fenster rausgeschmissen werden, werden die Arbeitnehmer zunehmend belastet und durch die Zinspolitik der Zentralbank schleichend enteignet. Wofür erarbeiten wird eigentlich den ganzen Reichtum, wenn er allen nur nicht uns selbst zu Gute kommt?
 TO THE RESCUE: A woman bravely wades through freezing water to rescue a dog that fell through thin ice.
 Schon wieder ein „Mann aus Kamerun“: Frau auf offener Straße niedergestochen!
(Jürgen Fritz) Diese Studie der Humboldtuniversität zu Berlin hat es in sich. Sie…
JUERGENFRITZ.COM
 Bild könnte enthalten: Text

Ahmad, der „Flüchtling“ aus Syrien, grinst. Er tut das gerne und häufig in dem Video
PI-NEWS.NET

Maria könnte noch leben, da ist sich der Sachverständige sicher. Selbst ein Laie hätte die Atmung des Mädchens bemerken müssen …

16. Oktober 2016, nur der helle Mond war Zeuge des Mordes an der Dreisam bei Freiburg: Maria, 19 Jahre, hätte den Missbrauch durch Hussein K. sogar überlebt.…
EPOCHTIMES.DE

Schon wieder so ein ‚Einzelfall‘, der einen wütend und sprachlos macht.

Das Tierheim in Essen macht Platz für Hunde von Obdachlosen, weil in offiziellen Schlafplätzen Tiere verboten sind.

[16:30] PI: Der deutsche Michel zahlt … und Ahmad grinst Lauterbach über Pinneberg-Syrer: „Ob er arbeiten will oder nicht ist egal“

Ob er arbeiten will oder nicht ist egal. Ich schicke keinen Familienvater in den Tod!

Das hat dieser rote Politiker auf Twitter geschrieben. Totalste Überheblichkeit. Und noch was: Der total übersteigerte Wert jedes Menschenlebens, ohne lange nachzudenken. Das kommt bei denen wie ein Reflex. Dazu hat man uns das eingeimpft.WE.

[17:25] Leserkommentar-DE:
Wie würde Lauterbach wohl reagieren, wenn die Deutschen nicht mehr arbeiten und von ihm verlangen würden, ihre Rechnungen bezahlt zu bekommen? Diese Sozen sind unerträglich! Eigentlich sollte kein Mensch mehr arbeiten und von der Politik verlangen, leistungslos einen komfortablen Unterhalt bezahlt zu bekommen (das gelingt zZ nur den Goldstücken und den Politikern)!

Bereits kommende Woche sollte er es erfahren.WE.

[18:25] Leserkommentar-DE: Es liegt in der Natur der Sozen:

Wenig oder gar nicht arbeiten, viel Geld dafür bekommen. Das funktionierte noch nie und endete immer im Chaos. Der Lieblingssatz der Sozen: „Geschichte wiederholt sich nicht“ soll dies aus den Köpfen der Menschen streichen. Mögen wir zu Gott beten und hoffen, daß der Niedergang schnell geht. Ein quälender Niedergang á la Venezuela wäre eine Katastrophe, für alle Wissenden und Vorbereiteten.
Ich gehe jedoch nicht davon aus. Es liegt auch im Interesse der „Allianz“, daß es mit Deutschland wieder aufwärts geht. Vorher braucht es eine Bereinigung. Diese Allianz sind Putin und Trump. Es wundert mich nur, daß die Sozen noch nicht in Panik sind. In Berlin ist man es schon, das habe ich direkt aus dem Vorzimmer eines Bundesministeriums, aufgrund der vielen jungen Männer, welche Ficki Ficki wollen. Alles hängt mit Allem zusammen.

Nur wissen sie noch nichts von ihrer baldigen Abholung.WE.

[14:10] Silberfan zu Pfarrer in Berlin brutal getötet

Die Polizei war gegen 23 Uhr alarmiert worden, weil Zeugen den lauten Streit in französischer Sprache zwischen zwei Männern gehört hatten.

Die Identität des Täters wird zurückgehalten, wie in 99% der Fälle wenn es kein Deutscher war.

[14:45] Der Täter ist ein Kameruner.

[13:15] Jouwatch: Findet in Merseburg eine massive muslimische Besiedelung statt?

Heute kamen die ersten LKW-Kolonnen gegen Mittag mit neuen Möbeln, Kühlschränken, Herden, alle noch eingeschweisst. Die muslimischen „Familien“ (meist junge Männer) dazu sind auch schon angereist. Die werden hier alle in Genossenschaftswohnungen von der BWG angesiedelt. Niemand kann sich erklären, woher die die Genossenschaftsanteile, ohne die ein Einheimischer eine solche Wohnung überhaupt nicht bekommt, haben sollen. Niemand wurde hier über die neuen Nachbarn im Vorfeld informiert.

Wer zahlt wohl die Genossenschaftsanteile? Entweder das Landratsamt, oder die BWG verzichtet darauf. Diese Genossenschaft scheint im evangelischen Umfeld angesiedelt zu sein. Und die Götter bekommen natürlich neue Einrichtungen.WE.

[14:50] Leserkommentar-DE:

Und in ein paar Wochen können die dann alles kernsanieren! Bei uns gibt es auch so ne Wohnung. Den ganzen Tag hockten da mehrere Flüchtlinge mit ihren Handys drin. Paar Wochen später musste alles kernsaniert werden. Das Geld verpufft nur so. Hier im Dorf vermietet man gerne an die Flüchtlinge. Die geben selber zu, dass die dann mehr Geld bekommen können, als von den Einwohnern. Ich hoffe die rocken alle so richtig schön die Buden kaputt. Das haben die nicht anders verdient, wenn sie die bevorzugen.

[15:00] Mit Vermietern an Flüchtlinge wird ganz sicher auch abgerechnet werden.WE.

[15:30] Leserkommentar-DE:
Ich vermute, daß die BWG einen Deal mit der Stadt gemacht hat, weil ihr (auch wegen des Bevölkerungsschwundes) finanziell das Wasser bis zum Hals steht. Die richtig wertvollen Häuser (Reihenhäuser und Vierfamilienhäuser mit Garten) haben die Genossen gleich nach der Wende für „einen Appel und ein Ei“ verschleudert; die Wohnblocks wollte niemand. Um die geht es im Artikel.

Besser Miete vom Sozialamt als gar keine Miete zu bekommen.

[11:35] Leserzuschrift-DE zu Der „Skandal“ um die Essener Tafel – Jetzt spricht eine Helferin!

Sie werden feststellen, dass Migranten anderen Lebensmittel aus der Hand reißen und andere Menschen anrempeln, massiv und, dass teilweise das Recht des Ellenbogens gilt. Sie werden feststellen , dass hier wenig Respekt den Frauen -seien es Kunden oder ehrenamtliche Mitarbeiterinnen – gegenüber gezollt wird. Sie werden festgestellten, dass sie Ordnungshüter innert des Ladens benötigen. Sie werden feststellen, dass sie ständig ermahnen müssen, nicht zu schieben und zu drängeln. Sie werden feststellen, dass sie Türsteher benötigen. Das andere ist, dass man tatsächlich einen so hohen Anteil an Ausländern hat (es dürften eher 93-95% sein) , dass man auch den verbliebenen Deutschen doch noch ein bisschen Sozialsystem und Würde belassen sollte.

Man hat also weit UNTERTRIEBEN. Es ist schlimmer als gedacht! Diese Zahlen sprechen wohl für sich! Vergesst Essen! It is a lost City, fast wie Castel Volturno bei Neapel. Und das haben linke Gutmenschen alles in ihrem Jahrzehnte langen Bunt – Delirium angerichtet! Sie wachten nicht 5 Minuten vor Zwölf auf, sondern 10 Jahre nach Zwölf.

[12:15] Der „Reinigungsbedarf“ wird in solchen Städten einfach gigantisch gross sein. Man wird sehr viele Bomben und Granaten dafür brauchen.WE.

[13:40] Leserkommentar-DE:

Unser Überwachungsstaat (die linksintellektuellen ‚hochgebildeten‘ Gutmenschen) funktioniert perfekt, sofort prügeln sie auf den Leiter der Essener Tafel ein. Der Nordteil von Essen ist nicht mehr zu retten. Essen war Jahrzehnte lang eine Hochburg der SPD.

[13:45] Leserkommentar-DE zum Leser von 11:35:

Egal, auch wenn der deutsche Köter an der Tafel in der Minderheit ist und nichts zu fressen bekommt, Hauptsache Essen ist die „Grüne Hauptstadt Europas„. Da gibt man dann auch mal gerne einen zweistelligen Millionenbetrag für aus. Immerhin kann man sich dann in und von den linken Medien feiern lassen.

[14:00] Dazu passend: Die Vorgänge um die Essener Tafel zeigen, wie schwer erkrankt unsere Gesellschaft wirklich ist

Das Handyvideo (ca. 2 min) im Artikel sollte man gesehen haben!

[14:45] Leserkommentar-AT:

Jetzt kann man sich vorstellen was dann abgeht wenn die Supermärkte geplündert werden oder nichts mehr haben. Die Mentalität haben ja nicht nur die Männer sondern auch deren Frauen. Unsere werden eine Weile brauchen bis sie aufwachen und sich auf die neue Situation eingestellt haben, falls sie es bis dahin überhaupt überleben. Ja, es wird grauslich werden.

[14:50] Der Bondaffe:

Das Video zeigt es sehr schön: „Jeder ist sich selbst der Nächste“. Die grünen Gutmenschen agieren hilfslos, verwirrt sogar. Dabei hat die Dame im Video noch Glück gehabt, daß man Ihr „keins drübergezogen“ hat.

[15:10] Diese Moslems nehmen sich einfach, was sie wollen. Sie fühlen sich als Herrenmenschen.WE.

[17:30] Leserkommentar-DE:
Alle Kommentare im Artikel von PP sind sehr lesenswert. Hier ein WICHTIGER; “Warum gehen denn diese jungen, starken Männer zu den Tafeln? Nicht weil sie hungern würden, nein, sie schicken unser Steuergeld in ihre Länder für den nächsten Schlepper.” Zu WE [15:10]: JA! Die Invasoren machen das einfach, weil sie Herrenmenschen sind und den Ellenbogen Allahs mit Durchsetzungsauftrag gegenüber Kuffar haben. Die bekommen Geld für ihr Essen, aber lieber versaufen sie es, kaufen dafür Drogen dafür oder schicken es in die Heimat, damit noch mehr Invasoren kommen. Bei nach Journalistenbeiträgen 2015 nur 1 % Flüchtlingen (offizielle Beruhigungszahl) in der Bevölkerung sind 75 % BUNTE Teilnehmer bei Tafeln schon äußerst skandalös! Die Bunten bedienen sich an allem, was frei herum steht! Bei einem Second-Hand-Shop plündern unsere Migranten regelmäßig (TÄGLICH!!!) die außerhalb der Öffnungszeit abgestellten Spenden und nehmen alles Brauchbare mit, womit sich eigentlich die Verkäufer ihren Arbeitsplatz verdienen sollten. Auch das ist islamische Bereicherung auf Kosten der Gesellschaft! Einfach alles frech in Besitz nehmen.

Bald gibt es keine Tafeln und keine Flüchtlinge mehr.WE.

[11:00] Leserzuschrift-DE zu 11 kg Marihuana bei Kontrolle in Nachtzug sichergestellt

Was für eine Bereicherung: Eine Nigerianerin bringt mit ihrer illegalen Einreise gleich 11 Kilogramm Marihuana mit als Geschenk für Frau Merkel und ihre Köter. Wer hier wen bereichern wird, können wir daraus erkennen: Die Illegalen bringen illegale Waren im Wert von Mittelklassewagen mit und können sich damit im neuen Drogen-Germany eine goldene Nase verdienen. Wieso sollen die je arbeiten oder deutsch lernen, wenn man mit Drogen reich werden kann? Sie machen damit auch noch aus unserer Jugend eine Shithole-Jugend.

[14:20] Leserkommentar-DE:

Bevor jemand denkt, dass das mit der Nigerianerin “nur” ein “Einzelfall” wäre: Bundespolizei Freilassing stellt 19 Kilo Marihuana sicher, 23-jähriger Serbe festgenommen. Habe eher den Eindruck, dies IST inzwischen der Normalfall, denn solche Funde häufen sich gerade bei der Polizei in solche Dichte, dass man furchtbar erschreckt ist! Das sind die Versorgungsketten für die schon hier befindlichen Drogendealer.

[9:10] Geolitico: Orbán und die Furcht vor dem Islam

Thema des Artikels sind primär die Erfahrungen Osteuropas mit dem Multikulturalismus.


Neu: 2018-02-23:

[17:15] PI: Vergewaltigungsprozess-Woche an Bayerischem Landgericht: Deggendorf: „Pizza Taharrush“ bei pakistanischem Liefer-Service!

[16:40] Sputnik: Kannibalen-Attacke bei Paris: Afrikanische Sitten oder Staatsversagen?

: Deutschen schwillt der Hals: Anzeige gegen Vielehen-Syrer und offener Brief an Merkel

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s