16-Jährige von Eritreer auf Tanzfläche „gemessert“

Auf der Tanzfläche in einer Disko in Rosenheim wurde eine 16-Jährige von einem Eritreer mit einem Messer angegriffen (Symbolbild). Rosenheim: Die Kriminalpolizei Rosenheim ermittelt gegen einen 22-jährigen Mann wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Dieser griff in der Nacht auf Samstag, 10.03.18, eine junge Frau in einem Nachtlokal unvermittelt mit einem Messer an und verletzte diese dabei […]

über Rosenheim: Versuchtes Tötungsdelikt: 16-Jährige von Eritreer auf Tanzfläche „gemessert“ — Islamnixgut

 

[10:00] Addendum: Brennpunkt Schule: Machtlos gegen islamische Einflüsse?

Während die Politik die Probleme als bedauerliche Einzelfälle herunterspielt, warnen immer mehr Lehrer vor einem Kollaps des Schulsystems. Viele fühlen sich machtlos und von der Schulbehörde im Stich gelassen. Doch kaum jemand wagt den Schritt an die Öffentlichkeit. Schon gar nicht, wenn man zur sozialdemokratischen Lehrerfraktion gehört. Zu groß ist die Angst vor negativen Konsequenzen im rot-grün regierten Wien.

Das Video ist durchaus sehenswert, auch wenn der Inhalt keine Überraschung ist.
[9:50] Silberfan zu Tschetschenische Banden breiten sich in Deutschland aus

Die haben uns gerade noch gefehlt! Vermutlich ist es in Tschetschenien dadurch sicherer als bei uns.

[10:00] Die Skrupellosigkeit der Tschetschenen zahlt sich offenbar in der Unterwelt aus.WE.

[8:15] Leserzuschrift-DE zu Skrupelloser Afrikaner besetzt Wohnung einer 90-Jährigen

Am Samstag verschaffte sich in Trient ein Mann aus Zentralafrika Zugang zu einer Wohnung einer betagten Frau und besetzte diese.

Es gab die Warnungen: Diese Afrikaner werden euch aus euren Häusern vertreiben! In Italien muss es schon einige dieser Vorfälle gegeben haben, nun in Südtirol einer der ersten Fälle! Die Einschläge kommen näher . . . ist man geneigt zu unken.

[10:00] Die Italiener haben vor einer Woche an der Wahlurne geantwortet.WE.

 

Ein 26-jähriger Mann hat in der Nacht auf Montag einen Soldaten vor der Residenz des iranischen Botschafters in Hietzing mit einem Messer attackiert. Der Soldat wehrte den Angreifer mit Schüssen ab, dieser verstarb noch am Tatort.
Beim Täter handle es sich um einen 26-jährigen Mann mit österreichischer Staatsbürgerschaft und aufrechtem Wohnsitz in Wien, sagte Sörös Montagfrüh.
Der Mann hatte bei der Tat einen österreichischen Reisepass dabei und dürfte dem Vernehmen nach Migrationshintergrund haben.

 

 

[…] Der neue US- Präsident hat keine gute Meinung über die europäischen Politiker. Sie hätten die Kontrolle über die Sicherheit ihrer Bevölkerungen aufgegeben. Der Brexit habe gezeigt, dass die Menschen Grenzen wollen, sagt er in einem Interview. Trump weiter: Die Europäer wollten ihre Länder zurück und auch ihre Währungen  und auf keinen Fall einen unkontrollierten Fluss von Immigranten über offene Grenzen.

Es sei für ihn, so der designierte US- Präsident, wenig überraschend, dass ausgerechnet in Brüssel, der Hauptstadt Europas und Sitz der EU- Bürokraten, die schlimmsten Attentate passierten. Er werde von Europa ein Ende des unkontrollierten Flüchtlingsstroms verlangen. Besonders kritisch sieht er die Politik Deutschlands und Frankreichs.

Sein Verhältnis zu Putin wurde oft falsch interpretiert, meint Trump. Er sieht den Kremlchef weder als Freund noch als Feind, doch als notwendigen Partner im Kampf gegen dschihadistischen Terror. Der künftige US- Präsident lehnt daher wirtschaftliche Sanktionen ab. So wie Obama eine freundschaftliche Zweck- Beziehung zu Saudi- Arabien pflegte, werde er sie auch mit Russland eingehen. Er plane dazu eine militärische Zusammenarbeit mit Russland, um den gesamten arabischen Raum zu stabilisieren.

Angesprochen auf die diktatorischen Entwicklungen unter Putin, entgegnete er, es sei das „Ende der amerikanischen Einmischung in innere Angelegenheiten andere Länder“ gekommen. Die USA hätten genug zu Hause zu tun und müssten die Rolle der „Welt-Polizei“ aufgeben  außer es beeinflusse direkt die Sicherheit der USA. […] Weiter auf Kronen Zeitung

 https://politikstube.com/trump-legt-los-er-werde-von-europa-ein-ende-des-unkontrollierten-fluechtlingsstroms-verlangen/

 

 

Das Zitat

Artikel #946 vom 12.03.2018

der Woche stammt von Herrn Prof. W. Richter, Leiter des Institutes für Fettstoffwechsel und Hämorheologie. Und lautete schon 2008:

„Wenn Sie mit einem Kardiologen über Omega-3-Fettsäuren sprechen, werden Sie häufig feststellen, dass diese noch nie etwas davon gehört haben“.

So richtig genießen kann man das Zitat dann, wenn man die nachfolgenden Fakten verinnerlicht hat.

Studien-teilnehmer Beobachtungs-zeitraum Abnahme d. Todesfälle durch Herzerkrankungen Publikation
27777 Männer 20 Jahre -34% weniger tödliche Herzerkrankung bei Verzehr von Omega-3-haltigem fetten Fisch AM J Epidemiology  2000 131
44895 Männer 6 Jahre  -26% weniger tödliche Herzerkrankungen von Fischessern im Vergleich zu Nicht-Fisch-Essern New England Journal  of Medicine,1995 132
1822 Männer 30 Jahre -48% weniger tödliche Herzinfarkte von Fischessern im Vergleich zu Nicht-Fisch-Essern New England Journal of Medicine,1997 133
852 Männer 20 Jahre -50% weniger tödliche Herzerkrankungen von Fischessern im Vergleich zu Nicht-Fisch-Essern New England Journal of Medicine,1985 134
76000 Frauen 10 Jahre -64% weniger tödliche Herzinfarkte bei hohem Verbrauch Omega-3-haltiger Öle und Zusätzlichem Vitamin E American Journal of Clinical Nutrition 1999 154
76000 Frauen 10 Jahre -43% weniger tödliche Herzinfarkte bei hohem Verbrauch Omega-3-haltiger Öle American Journal of Clinical Nutrition 1999 154

Kardiologen verschreiben. Pharmapräparate. Von denen es nicht ein einziges gibt, was die Wirkung von Fischöl auch nur annähernd erreicht.

Dafür haben die Pharmapräparate Nebenwirkungen. Zum Glück gibt’s dagegen wieder andere Tabletten.

Wie lange wollen Sie bei diesem Spiel eigentlich noch mitspielen?

Heißt bei uns in Bayern: Hä? Wos is? Wenn´s der Doktor doch verschreibt! Die Rolle des Arztes!!!

PS: Habe soeben erfahren, dass die Hexenverbrennung im Mittelalter mit Hebammen begann, als der Katholischen Kirche klar wurde, dass die ja Macht über Leben und Tod hatten – das Kind konnte geboren werden oder auch nicht. Diese Macht …haben auch Ärzte. Wissen die um ihre Verantwortung (siehe News oben)? Oder zerbrechen manche sogar daran? Wie schützen die Ihre Seele?

zurück zur Übersicht

 

 

1
Ausgabe 067/2018: 10.März 2018
Trumps Zollkrieg ist gegen
die Merkel-BRD gerichtet
Letztes Kreischen gegen den unvermeidlichen Sieg des Ethno-Nationalismus
SAT1 entlarvt Merkels Deutschenhass
und prangert ihre Parasitenliebe an
Trump führt Krieg gegen die Merkel-BRD
Wir haben gestern über die Panik der Menschenfeinde in der BRD berichtet, die ihr System des
Grauens, des Globalismus, von Trump tödlich bedroht sehen. Und sie haben recht, Trump will
den die Menschheit kaputt machenden Globalismus vernichten, um den Planeten wieder lebenswert
zu machen. Trumps Kriegsziel ist klar definiert: Die Vernichtung der Merkel-BRD, weil
diese BRD das Zentrum des absolut Bösen in der Welt ist, so jedenfalls sieht es US-Präsident
Donald Trump, und nicht nur er. Bereits auf den Nato-Gipfel am 24. Mail 2017 in Brüssel sagte
Trump: „Die Deutschen sind böse, sehr böse“. Dabei meinte Trump nicht nur, daß die BRD
ihren Verteidigungsbeitrag wegen der Finanzierung der Parasitenmassen nicht mehr leistet, sondern
weil mit dieser Umleitung des Verteidigungs-Etats unsere Erzfeinde in unsere Länder geholt
und gegen uns alimentativ aufgerüstet werden, obwohl wir uns normalerweise mit militärischen
Mitteln gegen diese Leute verteidigen müßten. Dass die Bundeswehr wegen Umleitung der
Geldmittel in Merkels Flutprogramm nicht mehr einsatzfähig ist, ist weithin bekannt. Und deshalb
stellte Trump im Rahmen der Nato-Tagung in Brüssel Merkels Flutrepublik nicht nur mit
dem IS-Terrorismus auf eine Stufe, sondern verlangte, daß die Nato die Migrationswellen militä-
risch abwehren müssen. Trump wörtlich: „Die Nato der Zukunft muß sehr stark auf den
Kampf gegen Terrorismus und Immigration ausgerichtet werden.“
2
Die mitlaufenden Minusmenschen der Lügenpresse scheinen langsam zu kapieren, daß es Trump
ernst meint mit der Wiederherstellung einer menschlichen, nationalstaatlichen Welt. Und sie
scheinen zu begreifen, daß zur Erlösung der Welt das Merkel-System vernichtet werden muß.
„Donald Trump eröffnete am Donnerstag einen Handelskrieg, mit dem er ausdrücklich
auch die Bundesrepublik treffen will. Die USA vollziehen eine dramatische Kehrtwende:
Washington will mit den Schutzzöllen vor allem die Exportstärke der deutschen Industrie
bekämpfen. Das Weiße Haus legt diese Dominanz als Angriff auf das Land aus.“ (HAZ,
09.03.2018)
Daß Präsident Trumps Zoll-Angriff auf die BRD zielte, war klar. Kanada und Mexiko stellte er
Ausnahmen in Aussicht, sofern sie die Umwandlung des globalistischen Freihandelsabkommens
NAFTA in national-bilaterale Abkommen akzeptieren würden. Daß Trumps Krieg hauptsächlich
gegen die Merkel-BRD gerichtet ist, wird dadurch deutlich, daß er Australien von den Strafzöllen
ausnimmt. „USA will auch Australien von Schutzzöllen ausnehmen“. Und warum? Weil
Australien die richtige Migrationspolitik betreibt. Alle in Australien einfallenden ParasitenEindringlinge
werden auf pazifische Strafinseln deportiert. Eine solche Politik belohnt Donald
Trump mit Handelsbevorzugungen. Vielleicht begreifen Merkels eklige Mittäter, daß sie mit ihr
in den Tod gerissen werden, denn gestern jammerte das ZDF-Heutjournal: „Es geht um die
Frage, ob der Welthandel in seiner jetzigen Form bestehen kann.“ Und der Merkel hündisch
ergebene Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer begreift die Welt nicht mehr, wo doch die BRD der
globalistische Musterschüler ist, was immer von Amerika gefordert wurde, aber die BRD jetzt
dadurch zum Erzfeind geworden sein soll. Verzweifelt sagte er in die Kamera: „Wenn sich die
Vereinigten Staaten als Insel verstehen wollen, dann geht die Architektur der Welthandelsverbindungen
und auch die Solidarität von demokratischen Staaten weltweit verloren und
wir nehmen erheblichen Schaden.“ Der Globalismus ist allerdings das Gegenstück von Demokratie,
er ist eine weltweite Gewalt-Tyrannei, die sowohl Menschen und Nationen jeglicher Freiheit
beraubt. Kramers Kollege, Dieter Kempf, Präsident des Industrieverbandes, weinte fast als er
sagte: „Wir sind besorgt, weil wir glauben, daß es ein grundsätzliches Mißverständnis gibt
beim amerikanischen Präsidenten über den Wert globalisierten Handels.“ Nein, Herr Merkel-Depp,
Trump versteht den Globalismus schon richtig, ganz im Gegenteil zu Kranken wie Ihnen.

Niemand wagt es, daran zu erinnern, daß vor dem Globalismus quasi alle Deutschen ausgezeichnet
leben konnten. Ein Gehalt reichte aus, eine Familie gut zu ernähren und später eine lebensgerechte
Rente zu beziehen. 30 Jahre später ist nichts mehr davon übrig. Sklavenlöhne und Todesrenten
sind globalistische Wirklichkeit. Und unsere medizinische Restversorgung wird von der
Parasitenflut finanziell ausgesaugt, seuchenvernichtend totgemacht. Superleistung ParasitenMutti.

Auch die linksjüdischen Fußtruppen von Soros in den Google-Zentren verlangen den Aufstand
gegen Trump und seine ihn stützenden konservativen Organisationen wie CPAC, weil dort ein
Ethno-Nationalismus vorbereitet werde. „Linke Google-Angestellte drängen die Geschäftsleitung,
sich von CPAC wegen Ethno-Nationalismus und zu distanzieren.“ (Breitbart)
Aber selbst im Systemmedienbereich kommt langsam Widerstand auf. Claus Sturz vom Fernsehsender
SAT1 entlarvte Merkel am 27. Februar 2018 im Frühstückfernsehen als Zerstörerin der
Deutschen, als Verbrecherkanzlerin, die offen gegen die Deutschen, NACH IHREM EIGENEN
AMTSEID, verbissene Vernichtungspolitik betreibe. Sturz nennt Merkel „die strenge, ungerechten
und gefühllose Stiefmutter für die aufmüpfigen Deutschen, aber die fürsorgliche,
nachsichtige und gütige Mama für die Flüchtlinge. Die DOPPEL-MUTTI.“
* * *

Der Diesel steht in Deutschland am Pranger, wird vom Umweltbundesamt zur tödlichen Waffe gemacht. Er sei für 6000 Tote durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen verantwortlich, behauptet die Behörde trotz fehlender wissenschaftlicher Beweise.

Jetzt schaltet sich Tübingens Bürgermeister Boris Palmer (Grüne, Foto) in die Diskussion ein.

„Beim Diesel ist die Wahrnehmung des Problems schon lange jenseits jedes sinnvollen Maßstabs angelangt. Nachweise für direkt tödliche Wirkungen gibt es nicht“, so Palmer. Viel sinnvoller, als den Diesel zu bekämpfen, sei die Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. „Woher kommen die? Von falscher Ernährung. Cola, und nicht Diesel ist das Problem.“

 https://www.bild.de/geld/wirtschaft/abgas-skandal/der-pfusch-mit-der-diesel-studie-55066454.bild.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s