wieder einmal ein Afghane —

Der Afghane (weißer Overall) wird von zwei Kriminalbeamten zum Haftrichter nach Flensburg gebracht. Der von den Altmedien verharmlosend als „Bekannter“ umschriebene Messermörder der 17-jährigen Flensburgerin Mireille (PI-NEWS berichtete) bekommt so langsam ein Gesicht. Er soll Afghane und 18 (?) Jahre alt sein. Wie schon Mia in Kandel wurde diesen Montag auch Mireille regelrecht abgeschlachtet. Der […]

über Flensburg-Exe: Der Messermörder von Mireille ist wieder einmal ein Afghane — Islamnixgut

60 000 bis 110 000 Euro im Jahr  lassen wir uns junge Schwarzköpfe kosten!

Laut Staatsanwaltschaft kam Ahmad G. (nach eigenen Angaben 18 Jahre alt) 2015 als unbegleiteter Flüchtling nach Deutschland. „Sein Asylantrag wurde abgelehnt. Er hat jedoch Rechtsmittel dagegen eingelegt“, so Clemens Teschendorf, Sprecher der Stadt Flensburg. Das Verfahren lief noch.

Birgit T. (71), Nachbarin des Opfers: „Ich bin vollkommen fassungslos. Er wirkte immer ruhig und zurückhaltend.“ Ahmad G. hat keine Vorstrafen. Montag, gegen 18.35 Uhr, soll er Mireille mit mehreren Stichen getötet haben. Motiv: unklar. Er sitzt wegen Verdacht des Totschlags in U-Haft.

https://www.bild.de/bild-plus/regional/hamburg/flensburg/mireille-trug-kopftuch-fuer-ihren-killer-55098314.bild.html

Mit ihrem Verein Leyla e.V. war Bilge seit 2014 dreimal im Irak, einmal in Syrien. Sie entschloss sich dazu, nachdem sie Videos von traumatisierten jesidischen Kindern gesehen hatte, deren Väter ermordet und Mütter von ISIS verschleppt worden waren. Sie fuhr mit Lastwagen voller Nahrungsmittel, Kleidung und Medikamenten gen Süden.

„Bei der AfD sagte man mir: Das was du gemacht hast, ist genau das, was wir wollen. Hilfe zur Selbsthilfe vor Ort“, sagt sie. Mindestens 7000 Euro monatlich koste allein ein unbegleiteter, minderjähriger Flüchtling den Staat in Deutschland. „Und für Frauen, die auf Sklavenmärkten verkauft wurden, gibt es keine Therapiezentren da unten, weil das Geld fehlt“, sagt sie. Das sei unverhältnismäßig.

https://www.bild.de/bild-plus/regional/berlin/alternative-fuer-deutschland/konvertierte-kurdin-in-afd-eingetreten-55072808.bild.html

[9:00] Tschetschenen: Zehnköpfige Kinderbande attackiert Jugendliche

[8:00] Sputnik: No-Go-Areas in Deutschland und Frankreich: So lebt es sich in Migranten-Milieus

[7:40] Focus: Flensburg Mädchen erstochen – Tatverdächtiger soll „eifersüchtiger Gockel“ gewesen sein

Diese junge Frau hat es ohnehin lange bei ihrem afghanischen Mörder ausgehalten. Aber einmal ist Schluss.WE.

.

… „May hatte gefordert, dass sich Moskau bis 1 Uhr MEZ in der Nacht zum Mittwoch zur Herkunft des bei dem Attentat verwendeten Nervengifts Nowitschok äußern müsse. Die Substanz war einst in der Sowjetunion entwickelt worden und gehört zu den gefährlichsten Nervengiften.

Russland lasse nicht in der Sprache von Ultimaten mit sich reden, hatte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Mittwochvormittag in Moskau gesagt. Man habe London über diplomatische Kanäle mitgeteilt, dass Russland mit dem Anschlag nichts zu tun habe. Der russische Botschafter in Großbritannien, Alexander Jakowenko, sprach von einer Provokation.“ …

yahoo: Nach Giftanschlag: London weist russische Diplomaten aus


… „Einzelne Details der von den Verbrechern begangenen Taten, von denen die Medien erfuhren, machen sprachlos: Drei Opfer sollen lebendig verbrannt und viele andere erstochen worden sein. Und die Behörden in Telford zogen es vor, Berichte über die Aktivitäten des gut organisierten Netzwerks, das sich auf den „Verkauf“ von minderjährigen Sex-Sklavinnen spezialisierte, zu „übersehen“. Übrigens wurde dieser Fall nicht von der Polizei, sondern von Journalisten aufgeklärt. Viele von ihnen beklagen sich darüber, von den Behörden bei ihrer Arbeit behindert worden zu sein. In jedem anderen Land der Welt wäre dieser Skandal zum Thema der Woche (des Monats, des Jahres) geworden, aber nicht in Großbritannien.“ …

sputnik: Schändliche Vertuschung: Wie London mit Skripal-Skandal von Kinderschändern ablenkt



… „Aus dem nordwestsyrischen Bezirk Afrin wurde gemeldet, dass die türkische Armee und ihre auf FSA geflaggten Jihadi-Söldner dort heute zehn Dörfer an unterschiedlichen Fronten aus der Hand der kurdischen Separatistenmiliz YPG eingenommen haben, die Türkei und ihre Söldner jedoch nach wie vor einen Fluchtkorridor aus Afrin in Richtung Aleppo offenlassen.

… Bei einem türkischen Luftangriff in der Nähe von Afrin sind heute acht aus Nubol und Zahraa stammende regierungstreue syrische NDF-Kräfte ums Leben gekommen, und bei weiteren Luftangriffen in Nubbol möglicherweise nochmal drei Zivilisten dazu.“ …

Anm.: ansehen klicken und um die lieben Kinder weinen… ehrliche Gesichter! Die UN betrachtet es als Menschenrecht, so jung von den Erdogan´s dieser Welt bei legitimer Heimatverteidigung ermordet zu werden…

EP: Syrische Armee wehrt Großangriff in Nordwest-Hama ab


… „Man habe zu diesem Zweck bereits Statisten in der Region versammelt, die die Opfer des fiktiven Giftgasangriffs darstellen sollen. „Auch die Weißhelm-Aktivisten sind bereits vor Ort, ebenso wie Kamerateams mit spezieller Ausrüstung zur Satellitenübertragung von Videomaterial“, sagte Gerassimow. Die Informationen seien über Geheimdienstkanäle erhalten und von mehreren Quellen bestätigt worden.“ …

sputnik: Russlands Generalstab warnt USA: Bei Angriff auf Damaskus wird zurückgeschossen

Schlimmer als im Kalten Krieg

Top-Journalist Pleitgen: „Nur wer beschränkt ist, sieht Schuld allein bei Russen“

Die Krise um die Giftgas-Attacke auf den Ex-Agenten Skripal hat die Beziehungen zwischen Russland und dem Westen erneut verschlechtert. Dabei seien die Beziehungen bereits „schlechter und gefährlicher“ als im Kalten Krieg, urteilt der Fernsehjournalist Fritz Pleitgen. Die allgemeine Kriegsgefahr in der Welt sei „gefährlich wie nie“. »

https://www.focus.de/politik/deutschland/schlimmer-als-im-kalten-krieg-journalist-pleitgen-ueber-kriegsgefahr-so-gefaehrlich-wie-jetzt-war-es-noch-nie_id_8614493.html

Besiktas Istanbul vs. Bayern München

Ein Gedanke zu “wieder einmal ein Afghane —

  1. Das Märchen vom unbegleiteten Flüchtling ist
    langsam abgedroschen. Niemand kommt nun
    allein, sondern mit anderen zusammen. Diese
    irreführende Bezeichnung heißt nur, er gibt an,
    dass außer ihm keine Verwandten eingereist
    sind. Bei lauter Inzucht ist irgendwann jeder
    mit jedem verwandt, ohne es aber zu wissen.
    Oder pflegen Kinder zu fragen: „Du Opa sag mal,
    mit wem haben wir( als Familienverbund )nur die
    letzten 3 Generationen so alles rumgemacht ?“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s