dass es ein #Flüchtling war, der in die Menschengruppe raste

Immerhin wird schon 6 Monate nach der Tat bekannt, dass es ein war, der in die Menschengruppe raste.

Der Schrecken, den die Höhle verbreitete, war sogar so groß, dass sie genutzt wurde, um Kriminelle zu bestrafen. Zum Tode Verurteilte hatten die Wahl: Entweder sie ließen sich in das Felsenloch stoßen und direkt ins Jenseits befördern oder aber sie waren bereit, sich abseilen zu lassen und die Höhle zu „erforschen“. Ein wegen eines Verbrechens verurteilter Mann soll dieses Angebot laut einer Erzählung angenommen haben und ließ sich in das Loch herab.

Er sollte erkunden, ob es einen Boden gibt und wie stark die Ausdehnung der Höhle im Felsen sei. Doch nach nur wenigen Sekunden habe der Mann begonnen zu schreien. Als er herausgezogen wurde, sei er stark verwirrt und um 30 Jahre gealtert gewesen: Er habe graue Haare und Falten gehabt. Nur kurze Zeit später sei der Mann unter „ungeklärten Umständen“ gestorben. Solche Geschichten sorgten dafür, dass sich die damaligen Einwohner der umliegenden Gebiete vor dem mysteriösen Loch im Felsen fürchteten.

https://www.travelbook.de/mystery/burg-houska-tschechien

 Im Februar 2018 enthaupteten saudische Henker vier PakistaniSie waren gemeinsam der Vergewaltigung in zwei Fällen und des Mordes in einem Fall angeklagt – und zum Tode verurteilt.

Selbst die Polizeigewerkschaft distanziert sich inzwischen von der geschönten von Herrn

https://philosophia-perennis.com/2018/05/09/das-maerchen-von-der-sinkenden-kriminalitaetsrate/

Alice Weidel rückt die Dinge klar …

 

[9:20] Leserzuschrift-DE zu Bamf: Schwere Vorwürfe gegenüber Nürnberger Zentrale

Rumäne erhielt als angeblich verfolgter Syrer Asyl: „Es wurden Anerkennungen für Menschen ausgesprochen, die keinerlei Angaben über sich und ihre angeblichen Fluchtgründe machen mussten.“- Neue Details zu den skandalösen Zuständen beim BAMF in Bremen.

Ich bin mir sicher, wenn man in den Akten der Behörden stöbern würde oder könnte, würde man unfassbare Dinge entdecken. Eine Kette von Skandalen wäre sicher. Das kommt nach dem Zusammenbruch! Dann werden die Bürger nicht schlecht staunen. Und Gutmenschen sind dann so was von diskreditiert! Die Willkommenskultur war dann nicht bunt, sondern dunkel und kriminell!

[9:40] Leserkommentar-DE:

Obwohl man über diese Zustände staunt, gibt es eigentlich nichts zum Staunen. Denn es ist politisch genauso gewollt. Laut linksgrüner Weltsicht, hat jeder das Recht sich überall und zudem auf Kosten anderer aufzuhalten (grenzenloser und bedingungsloser Internationalismus – Parole: „kein Mensch ist illegal“). Das Asylrecht dient zur Umsetzung dieser Maxime nur noch als Alibi in Sachen Rechtsstaat. In der Realität wird zur Erreichung vorgenannten Ziels jedes Recht gebrochen. Wir leben insoweit im Zustand der Rechtlosigkeit. Der Rechtsstaat ist defacto abgeschafft. Das wiederum ist insoweit konsequent, da die linksgrüne Elite, vorneweg Merkel, auch den (National-) Staat als bereits abgeschafft betrachtet. Eine Konsequenz daraus sind die für jedermann offenen Grenzen, welche – ganz bewusst – einen derartigen Missbrauch des Asylrechts überhaupt erst ermöglichen.

[10:15] Das ist alles nur durch Anordnungen von höchster Stelle möglich: durch erpresste und gehirngewaschene Politiker mit Aussicht auf ein Exil.WE.

[8:15] ET: Familiennachzug: Mindestens 26 000 Angehörige wollen kommen

Die meisten Familiennachzüge werden jedoch nach wie vor bei Flüchtlingen mit besserer Bleibeperspektive genehmigt. Allein die Zahl der Syrer, die als nahe Angehörige nach Deutschland nachziehen durften, stieg von 21.376 im Jahr 2015 auf 40.725 im vergangenen Jahr. Seit 2013 erteilte das Auswärtige Amt weltweit knapp 390.000 Visa zum Familiennachzug.

Das zeigt, dass der Familiennachzug schon längst im Gange ist.

Dominicus Johannes Bergsma – Niederlande – CC BY-SA 4.0 Nicht selten sind Migranten kriminell und gewalttätig. Die „Thüringer Allgemeine“ geht in einem Artikel der Frage nach, wie sinnvoll es ist, gewalttätige und asoziale Asylbewerber auf die Kommunen zu verteilen. Selten hat ein Artikel mit solcher Offenheit geschildert, wo die Probleme liegen. Junge „Männer“ mit verschleierter […]

über „Diese Männer lassen sich nicht integrieren“ – der Umgang mit kriminellen Flüchtlingen — Islamnixgut

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s