Abartige

Der 16-jährige Libanese war mit Messern bewaffnet und aus seiner Flüchtlings-Unterkunft abgehauen

Der 16-jährige Libanese war mit Messern bewaffnet und aus seiner Flüchtlings-Unterkunft abgehauen

https://www.bild.de/regional/berlin/messer/polizei-stoppt-jungen-mit-reizgas-55670558.bild.html

► Doch der rächte sich, boxte das Kind mehrmals auf die Brust, nahm dann einen Ast und schlug ihm damit gegen den Kopf. Das Opfer wurde an der Schläfe verletzt. Die beiden Mädchen schrien um Hilfe, erst dann floh der Täter ohne Beute.

Der Jugendliche ist etwa 15 Jahre alt, hat südländisches Aussehen, trug ein graues Cappy, eine graue Hose und ein dunkelrotes Oberteil. Die Polizei bittet unter 02173 9594 6350 um Hinweise.

Hat Israel eine Invasion Syriens vor?

Freitag, 11. Mai 2018 , von Freeman um 15:00

Bewohner von Quneitra, eine Stadt auf den Golanhöhen im Südwesten von Syrien, haben gemeldet, sie sehen massenweise israelische Panzer auf der besetzten Seite des Golans auffahren und ständige Überflüge von israelischen Drohnen über das Grenzgebiet. Was kann das bedeuten? Bereitet sich die israelische Armee auf einen Einmarsch auf syrisches Territorium vor? Für was sollen die Panzer sonst sich an der Grenze aufstellen?

Will Israel noch mehr syrisches Territorium stehlen, besetzten und annektieren oder weiter landeinwärts vordringen? Die türkische Armee ist ja auch mit Panzern im Norden Syriens eingedrungen und kontrolliert grosse Gebiete dort.

Zur Erinnerung, Quneitra liegt nur 60 km südwestlich von Damaskus entfernt, ein Katzensprung, und wurde von den israelischen Soldaten am Ende des Jom-Kippur-Krieges 1974 vollständig zerstört, wird seitdem von der UNDOF kontrolliert.

Wollen die Nachbarländer Syriens jetzt sich jeweils „ein Stück vom Kuchen“ schnappen? Nach der Türkei auch Israel? Schliesslich haben Trump und Putin grünes Licht für Angriffe auf Syrien gegeben.

Nicht nur hat Putin Netanjahu gesagt, er darf Syrien angreifen, er hat auch entschieden, KEINE S-300 Luftabwehrraketen an Syrien zu liefern. Das meldete die Tageszeitung Iswestija und zitierte einen Top-Kreml-Mitarbeiter am Freitag.

Putin ist also auch auf die Forderungen von Netanjahu eingegangen, Syrien darf keine bessere Luftabwehr von Russland bekommen, damit die israelischen Kampfjets nach Belieben und ungehindert Syrien bombardieren können.

Vladimir Kozhin, Berater von Putin, der die russische Militärhilfe für andere Länder überwacht, bekam diese Woche Besuch von Netanjahu, damit er sich hartnäckig bei Putin dafür einsetzt, die Raketen nicht zu liefern.

Die Lobby-Arbeit, oder was immer der Mossad über ihn als Erpressungsmaterial sammelte, hat wohl bei Kozhin gewirkt.

Ziel ist ein Regimewechsel in Teheran

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Hat Israel eine Invasion Syriens vor? http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2018/05/hat-israel-eine-invasion-syriens-vor.html#ixzz5FHEPHsyN

[10:35] Vera Lengsfeld: Was ist eigentlich Relocation?

[10:30] Gast aus Lettland: Gott sei Dank: Kirchenschänder ist „25-jähriger Bamberger“

[8:00] Focus: „Da kommen Leute, die wollen Viagra“ Arzt quittiert Job in Transitzentrum: Viele keine Flüchtlinge, sondern Medizintouristen

[18:40] Jouwatch: Kriminalstatistik: Sexualstraftaten durch Zuwanderer seit 2013 verneunfacht!

[18:15] Leserzuschrift-DE zu Tatverdächtiger Guineer: 120.000 Euro Kosten für Unterbringung

Im Drogenhandel haben sich die Gambier einen Spitzenplatz erarbeitet. „Was unter Flüchtlingen insgesamt betrifft, sind weiter auf Platz 1.“

Drei verletzte Polizisten: Libanese kämpft tapfer und mit mehreren Messern gegen seine Festnahme!

Das heute an in verliehene „Licht des Friedens“ wird in ganz vom der Sicherheitskräfte überstrahlt, die seit 2015 die Politik der Kanzlerin ausbaden müssen!

Im Ländle – Flüchtlinge aus Gambia drängen in Drogenszene

http://vho.org/D/Geheim1/index.htm

 

25 Jugendliche beteiligt – Massenschlägerei auf Berliner U-Bahnhof

 

 

 

Bündnis 90/Die Grünen sind nicht von gestern, auch nicht von vorgestern, sondern von vorvorgestern – sie sind das, was man im Wortsinn reaktionär nennt.
TICHYSEINBLICK.DE

 

Reiche müssen endlich auch ihren Teil zur Gesellschaft beitragen, statt immer reicher und reicher zu werden!

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text

 

► Am 5. April 2018 sendete der öffentlich-rechtliche Rundfunkveranstalter ARTE den Kinofilm „Wild“. ✓ http://www.kla.tv/12237 Der Film handelt von Zoophilie, dem abartigen sexuellen Hingezogensein zu Tieren und deren Missbrauch. Warum greift die Justiz nicht ein, wenn verbotene und widerliche Sexualpraktiken in die Gesellschaft eingeschleust werden? WICHTIGER HINWEIS: Solange wir nicht gemäss der Interessen und […]

über Abartige Zoophilie im öffentlich-rechtlichen Fernsehen | 06.04.2018 | www.kla.tv/12237 — L I C H T E R S C H E I N . C O M

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s