Alles eine Folge der „allgemeinen Erschöpfung“

Allgemeine Erschöpfung

15.06.2018

Ist in meinen Augen die Krankheit unserer Zeit. Oder besser gesagt: Der allgemein akzeptierte Zustand. Wir sind erschöpft. Übrigens das Haupthindernis auf dem Weg zu besserer Gesundheit, zu mehr Lebensglück. Wissen Sie weshalb?

Weil keiner von uns dumm ist. Wir wissen Bescheid. Die Grundidee der Epigenetik trägt doch jeder von uns in sich. Heißt gesunder Menschenverstand. Nämlich: Leb vernünftig, dann hast du auch Freude an Körper und Geist. Nuuuuur: Wenn man erschöpft ist? Wenn man keine Energie hat?

Dann läuft man eben nicht täglich. Macht kein Krafttraining, kein Bergwandern, keine Rad-Touren, und lässt sich beim Essen gehen. Betäubt sich mit abendlichem Wein.

Alles eine Folge der „allgemeinen Erschöpfung“.

Das Dumme daran ist, dass die Ursachen vielfältig sein können. Stress im Beruf, Mobbing, belastende familiäre Verhältnisse, aber auch falsches Essen, zu viel Kaffee, ein anhaltender Virusinfekt usw. usw. Wo soll man da anpacken?

Geniale neue Idee: Völlig gleichgültig, die Ursache. Wenn wir es schaffen, den Körper auf irgendeine andere, standardisierte, jedem zugängliche Weise sehr, sehr stark und energiegeladen zu machen, dann tritt der (meist unbekannte) Energieräuber in den Hintergrund. Wird prozentual immer kleiner. Kommt nicht mehr zum Tragen. Und Sie hätten endlich wieder mehr Energie. Das Prinzip verstanden?

Beispiel Herzrhythmusstörungen: Kann ja sonst welche Ursachen haben von Sauerstoff-Mangel bis Entzündung oder Narben im Herzmuskel. Na und? Wenn Sie die elektrischen Ströme im Herz beruhigen mit Kalium, Magnesium, wenn Sie zusätzlich Sauerstoff anbieten mit Arginin, Magnesium…. kommen die Herzrhythmusstörungen „nicht mehr durch“. Sie merken sie nicht mehr. Ziel erreicht.

Genau das Prinzip finde ich in der mail von heute wieder. Das Prinzip heißt Blutanalyse. Daraus resultierend Einnahmepläne von NEMs. Und das Resultat? Lesen wir mit:

  • „Alles was Sie prognostiziert haben ist eingetreten!!!“
  • Restless legs weg nach ein paar Tagen!
  • Kalte Hände deutlich besser.
  • Juckreiz Augen besser aber noch nicht gut.
  • Allgemeine Erschöpfung stark verbessert.
  • Einschlafen besser.
  • 2017 kein Heuschnupfen.
  • Hüfte und LWS besser.
  • Sportliche Leistung verbessert, Muskeln an den Armen auf einmal sichtbar!

Natürlich läuft der junge Mann täglich. Natürlich macht der auch Krafttraining. Natürlich hat der auch seine Ernährung verändert, über Alkohol nachgedacht. Aber genauso natürlich erst, als ihm die NEMs streng nach Schema mehr Lebensenergie geschenkt hatten. Und als dann noch unerwartete Erfolgserlebnisse (Restless legs, kalte Hände) eintraten, er auch innerlich überzeugt war von der Sinnhaftigkeit. Erfolg gebiert neuen Erfolg.

Können Sie die obige Aufzählung eigentlich deuten? Der Herr hat sich gespart einen  Neurologen, einen Allergologen, ein Schlaflabor, einen Orthopäden, einen Sport-Mediziner. Gespart. Verdankt er alles ein paar „Pillen“. Könnte man meinen. Tatsächlich steckt dahinter Molekularmedizin. Wenn Sie wollen Biochemie. Reine, pure Naturwissenschaft. Medizin auf höchstem Niveau.

Ich darf das immer wieder betonen, weil die hier genannten Fachärzte exakt andersherum argumentieren: So ein paar lächerliche Vitamine… da machen wir besser eine Desensibilisierung! Da pflanzen wir ihnen lieber eine neue Hüfte ein! Molekularmedizin ist wahrhaft eine Revolution.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s