Euer Lebenslauf muss der 30-Sekunden-Regel Stand halten

Drei wichtige Regeln zur Personalführung

https://www.businessinsider.de/steve-jobs-erklaerte-was-viele-unternehmen-bei-ihren-besten-angestellten-falsch-machen-2018-6

Anhand dieser Grundausrichtung lassen sich die wichtigsten Prinzipien zu einer optimalen Unternehmensführung in drei Punkten zusammenfassen:

1. Eine dieser Regeln lautet, dass Mitarbeiter aufgrund ihres Wissens in die Entscheidungsfindung mit einzubeziehen sind — teils sollen sie selbstständig Entscheidungen treffen.

2. Um ein möglichst starkes Team aufzubauen, soll zudem das Miteinander gefördert werden.

3. Nicht zuletzt ist dem Chef zu raten, mehr zuzuhören, als selbst zu sprechen. Wird die Arbeit der Einzelnen respektiert, hat das positive Auswirkungen auf die Moral und in der Konsequenz für den Erfolg des Unternehmens im Gesamten.

Seit ich die Firma gegründet habe, habe ich mehr als 40.000 Lebensläufe gelesen“, sagt Nicolai.

Es gibt ein paar Fehler, die sie immer und immer wieder gesehen hat, die „ziemlich nervig“ sind.

Das sind sie:

1. Schludrigkeit

„Den größten Fehler, den Jobsuchende machen: Sie sind schlampig. Sie achten zu wenig auf Details. Sie sind faul!“

Nicolai sagt, dass sie zu viele Lebensläufe mit Tippfehlern, unprofessionellen Schriftarten, veralteten Informationen und irrelevanten Informationen gesehen hat.

2. Zusammenfassungen sind zu lang

Zusammenfassungen sind nervig, wenn sie zu formell und mit zu vielen Adjektiven geschrieben sind, sagt Nicolai.

„Nach einer Weile lesen sich die Zusammenfassungen so wie ein langes Kapitel in einem Buch. Es ist besser, ein paar Stichpunkte mit Hinweisen auf Errungenschaften und einen bezeichnendem Leitsatz aufzulisten, der erklärt: ,dafür bekannt, XYZ zu erreichen.‘“

3. Zu viele Schlagworte

Bewerbungs-Fachwörter wie „Out-of-the-Box“ („Außerhalb-der-Box“) oder „Team-Player“ und „großartiger Kommunikator“ sind „grundlegende Erwartungen auf dem heutigen Markt“, sagt Nicolai. „Eine Person, die wirklich ein ,einzigartiger Problemlöser, der gut in Teams arbeitet‘ ist, wird das auch prägnant und kreativ in seinem Lebenslauf vermitteln, mit einer Kombination von wenigen Worten und Bildsprache.“

4. Einen Stichpunkt mit „Verantwortlich für“ anfangen

Das ist ein weiteres „faules Ding“, das sie schon zu oft in Lebensläufen gelesen hat.

„Kandidaten müssen verstehen, dass einen Satz mit ,Verantwortlich für‘ anzufangen dem Leser erzählt, was die Arbeitsanforderungen vermutlich sein sollten, aber nicht, dass der Kandidat diese Funktionen tatsächlich erfüllt hat“, sagt Nicolai. „Es zeigt nicht, dass der Kandidat in diesen Funktionen erfolgreich war. Seid nicht faul: Nehmt euch ein paar Minuten mehr Zeit, um zu erklären, was ihr erreicht habt — nicht was von euch erwartet wurde, erreicht zu haben.“

5. Zu formell sein

Abschließend sagt sie, dass sie zu formelle Lebensläufe nervig findet, weil sie nicht ansprechend sind und dem Leser kein gutes Gefühl für die Persönlichkeit des Bewerbers geben.

https://www.businessinsider.de/nervigste-fehler-im-lebenslauf-von-bewerbern-2018-6


Eine Karriereexpertin erklärt, mit welchen fiesen Fragen Bewerber neuerdings getestet werden

Der einzig wahre sprachliche Stil für den Lebenslauf

Euer Lebenslauf muss der 30-Sekunden-Regel Stand halten

Wie BamS erfuhr, wurde die 2016 erschienene Autobiografie des Schauspielers („Neun Tage wach“, Edel Books) von der „Stiftung Lesen“ als Schullektüre empfohlen und dadurch in die entsprechende Liste für Lehrer aufgenommen. Im sogenannten „Lehrerclub“ auf der offiziellen Internetseite, der sich an mehr als 42 000 registrierte Mitglieder wendet, heißt es:

https://www.bild.de/bild-plus/unterhaltung/leute/eric-stehfest/sein-drogenbuch-wird-schullektuere-56098922.bild.html

[10:00] Unzensuriert: Wegen „Aquarius-Flüchtlingen“: Spanier müssen binnen 24 Stunden Studentenwohnheime räumen

[11:10] Der Schrauber: Das ist ganz hervorragend!

Man müßte die Studenten sogar noch rausprügeln! Studenten sind in überwältigender Mehrheit links, grölen gegen die Gesellschaft und für mehr Islam, mehr Zuwanderung, mehr „Willkommenskultur“. Natürlich immer bewerkstelligt von Anderen, nicht auf Kosten eigenem Komfortdenkens. Man ist ja schließlich ideologisch rein und hat ein Recht darauf. „Wir“ sagen, „Ihr“ meinen.

Es trifft genau die Richtigen, was beschweren die sich eigentlich? Sie können jetzt zeigen, wie ernst es ihnen mit der „Willkommenskultur“ ist!

Wobei natürlich immer wieder die Frage gestellt werden muß, warum Schlauchboottouristen, die 10 Meilen vor Libyen aufgesammelt werden, selbsterklärend nach Italien oder Spanien verbracht werden müssen und Leute, die diese Frage stellen, Schweine sind. Muß auch etwas mit Ideologie zu tun haben, wobei wir wieder bei den Studenten sind.

Also: Schmeißt sie raus, von mir aus beschlagnahmt sämtliche Studentenwohnheime europaweit und schmeißt alle raus. Ihr trefft immer die Richtigen und die sind dann auch ganz ehrlich nicht links und haben ganz ehrlich schon immer ihre Zweifel gehabt!

Man sieht, wer für Links-Regierungen „wertvoller“ ist.WE.

[9:40] ET: Malta und Italien sagen Nein: Deutsches NGO-Schiff „Lifeline“ sitzt mit Migranten auf dem Mittelmeer fest

[8:35] Jouwatch: Wie im Goldrausch: Bundesinnenministerium – Migranten wollen nach Westeuropa

[8:25] Focus: Attacke auf Notärztin Innenminister Herrmann will rasche Abschiebung von 20-Jährigem prüfen

Warum nur prüfen und nicht gleich durchführen? Wozu hat ein Innenminister eigentlich Macht?WE.

[11:15] Leserkommentar-DE:
Bitte? Abschieben mit hohen Kosten für den Steuerzahler, damit der Verbrecher in ein paar Wochen unter anderem Namen wieder einreißt? Da hätte ich bessere, kostengünstigere und nachhaltigere Vorschläge, welche garantiert Nachahmungstäter abhalten werden. Leider können diese unter unserer Rot-Rotgrünen Merkelvolksverräterregierung nicht umgesetzt werde

[16:50] Jouwatch: Berlin 24/7 im Juni: Jetzt ist sie halt zum Islam konvertiert

Es geht im Artikel nicht nur um Konvertiten. Der Autor sollte sich nicht wundern, dass er Vormittags in der Innenstadt von Potsdam nur deutsche Rentner und junge Orientalen sieht. Weil die jungen Deutschen arbeiten müssen.WE.

[16:00] Unzensuriert: Islam-Expertin warnt Europa: Islamisierung ist ab 16 Prozent Moslemanteil unaufhaltsam

[15:30] Anderwelt: Das Märchen von der Europäischen Lösung oder: Die Gebetsmühle als Politikersatz

[13:45] Durch Asylanten: Unfassbarer Angriff am Hanns-Seidel-Haus Jugendliche attackieren Einsatzkräfte vor Altenheim, Notärztin verliert mehrere Zähne

[15:30] Leserkommentar:
Auch wenn wir uns ständig wiederholen, dieses Dreckpack gehört textilfrei durch die Straßen gejagt bis Bewusstlosigkeit Eintritt und dann nach Vorkuta deportiert. Rückkehr unerwünscht. Einige Jahre möglichst härteste Zwangsarbeit bis zum Tode durch Erfrierung, Erschöpfung oder Nahrungsmangel bzw. Skorbut oder Krankheit, egal. Leichen sind in der Tundra ihrem Schicksal zu überlassen.

So werden die eigenen Hochverräter behandelt. Für die Moslems gibt es andere Methoden, die schon beschrieben wurden.WE.

[13:35] Leserzuschrift-DE zu Asyl-Irrenanstalt Deutschland

Auch der Asylirrsinn ist natürlich nichts anderes als gezielte Sabotage an allen bestehenden Systemen.

Es ist die Hauptbühne des Systemwechsels.WE.

[12:20] Leserzuschrift-DE zu Immer mehr Flüchtlinge im Gefängnis Zuwanderung in den Knast

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s